Home / Forum / Mein Baby / Ich wünsch mir eine Fee.....

Ich wünsch mir eine Fee.....

28. Juni 2014 um 18:16

Ich gebe es ehrlich zu, ich schäme mich auch für diese Gedanken, aber wenn heute eine Fee zu mir käme und ich hätte nur einen Wunsch frei, würde ich mir aktuell wünschen einfach keine Kinder und meine Ruhe zu haben. Den Mann kann sie, wenn sie kulant wäre, auch gleich mit entsorgen.
Ich kann einfach nicht mehr. Den ganzen Tag nur Schreierei, Zickerei, Gemotze, Endlos-Diskussionen, Haushalt, Arbeit und zu guter letzt noch diese Beziehungskacke (Sex, Unterhalten etc...)! Ein hoch auf das Singledasein. War das noch so schön einfach. Ich glaube es wird niemals besser, gefangen in der Hölle bis ich mit 40 an einem Herzinfarkt verrecke!!!

Mehr lesen

28. Juni 2014 um 18:20

Kopf hoch..
Es gibt Zeiten der Schwäche da denke ich genauso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 18:46

Kann dich verstehen...
viele werden wieder schreiben oder denken, wie kann die nur usw. aber im inneren gehts uns allen hin und wieder mal so. Mutter sein ist einfach anstrengend, ein eigenes Leben gibts quasi kaum noch. Mein kleiner wird bald 3 und die große ist 6 und ich merke das es besser wird, sie werden selbstständiger und das ist auch gut so. So schön es mit der eigenen Familie ist so anstrengend ist es leider auch manchmal,... nen Tipp hab ich daher leider nicht für dich außer durchhalten und sich hin und weider mal Freiraum schaufeln.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 19:12

Danke für eure Antworten...
Ich will ja gar nicht so denken. Aber ich tue es nun einmal. Aktuell will ich einfach nicht mehr. Ich kann das nicht mehr ertragen. Manchmal wünschte ich, ich würde einfach einschlafen und nicht mehr aufwachen. Und es ist nicht einfach nur heute so. Das geht schon seit Wochen!!!! Ich bin einfach fertig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 19:39

Hmmm
Ich find wenn man den Thread liest kommt kurz der Gedanke: "Ja, so gehts mir auch manchmal". Liest man deine Antwort, mach ich mir aber schon Sorgen. Du sagst seit Wochen geht es dir so und das insgesamt und es geht insgesamt in eine sehr, sehr negative gedankliche Richtung. Kannst du mit Freunden sprechen? Mit deinem Partner oder anderweitig Hilfe annehmen? Klar hat jeder mal so Phasen aber ich finde nach Wochenund solchen negativen Gefühlen sollte man sich Hilfe holen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 19:57
In Antwort auf streuseldonut

Hmmm
Ich find wenn man den Thread liest kommt kurz der Gedanke: "Ja, so gehts mir auch manchmal". Liest man deine Antwort, mach ich mir aber schon Sorgen. Du sagst seit Wochen geht es dir so und das insgesamt und es geht insgesamt in eine sehr, sehr negative gedankliche Richtung. Kannst du mit Freunden sprechen? Mit deinem Partner oder anderweitig Hilfe annehmen? Klar hat jeder mal so Phasen aber ich finde nach Wochenund solchen negativen Gefühlen sollte man sich Hilfe holen!


Ich schäme mich so für diese Gedanken. Also eigentlich bin ich auch keine schlechte Mutter. Im Gegenteil, sie sind optimal versorgt. Ich sage ihnen auch nicht das sie mich Nerven oder Schreie oder sonstiges. Aber ich bin so abgestumpft und fange oft an zu weinen.
Reden kann ich eigentlich nicht, weil alle meine Freunde mich immer als Vorbild nehmen und sagen das ich ja alles so toll auf die Reihe bekomme. Außerhalb sind sie auch Engel aber zu Hause sind sie wie Teufel. Nur am Ausflippen. Ich ertrag das njcht länger.
Und mein Mann sagt nur "das sind halt Kinder" und "du wolltest sie doch" also sag ich gar nichts mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 20:11
In Antwort auf prinzessinenschloss


Ich schäme mich so für diese Gedanken. Also eigentlich bin ich auch keine schlechte Mutter. Im Gegenteil, sie sind optimal versorgt. Ich sage ihnen auch nicht das sie mich Nerven oder Schreie oder sonstiges. Aber ich bin so abgestumpft und fange oft an zu weinen.
Reden kann ich eigentlich nicht, weil alle meine Freunde mich immer als Vorbild nehmen und sagen das ich ja alles so toll auf die Reihe bekomme. Außerhalb sind sie auch Engel aber zu Hause sind sie wie Teufel. Nur am Ausflippen. Ich ertrag das njcht länger.
Und mein Mann sagt nur "das sind halt Kinder" und "du wolltest sie doch" also sag ich gar nichts mehr.

Nein!
Schämen musst du dich absolut nicht! Ich find es absolut super das du die Problematik hier ansprichst. Ich hoffe das kam nicht so rüber das du denkst das ich meine du wärst eine schlechte Mama, das denk ich nämlich nicht. Garnicht, denn meist sammelt man alle noch vorhandenen Kräfte gerade wegen den Kindern zusammen! Mir ging es sich wirklich nur um deine Gefühlswelt und vorallem um den Satz das du "einfach nur einschlafen" möchtest. Du bist einfach mit den Nerven am Ende und ich würde dir zwar gerne Helfen, aber ich denke wie Watte auch sagt wäre es gut wenn du zum Arzt gehst und dir irgendwie "Auszeit" nehmen kannst um etwas für dich tun zu können. Fühl dich mal ganz doll gedrückt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 21:11

Danke für eure Antworten...
Ich arbeite 75%. Weniger wäre auch möglich aber wir wollen bald ins Eigenheim und müssen noch etwas sparen.
Vielleicht gehe ich wirklich mal zum Hausarzt. Ich kann wirklich nicht mehr. Ich weiß, selbst wenn man das sagt, kann man irgendwie immer noch aber ich hab Angst das es bald knallt und ich einfach zusammen klappe. Fühle mich oft schwach und hab rauschen in den Ohren und schwarze Flecken vor den Augen. Gerade wenn es sehr stressig wird.
Ich weiß nicht was ich tun soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 22:53

Oh je
Ich kann gut nachvollziehen, wie es dir geht... Ich war letztes Jahr auch an dem Punkt
Rasche Schwangerschaftsfolge, Probleme ohne Ende in der zweiten Schwangerschaft, Fehlgeburt meiner Schwester, totgeburt meines eigenen Kindes, verhaltensauffälliger großer Sohn, anstrengender einjähriger Sohn... Kurzum! Ich war mit meinen Kräften total am Ende....
Bin dann auch zum Hausarzt und mir wurde dringend eine Kur angeraten! So ging es dann im Februar für drei Wochen zur Mutterkindkur an die Nordsee
Diese Wochen haben mir so gut getan und ich bin etwas stärker und gelassener wieder in den Alltag zurückgekehrt!
Zwar haben wir immer noch einige Baustellen, u.a. Mit unserem großen, aber auch hier haben wir uns jetzt Unterstützung vom Jugendamt gesucht. War nicht einfach der Schritt, aber ich denke mal die familientherapie wird uns allen gut tun!
Ich musste ganz neu lernen auch wieder auf mich selbst zu achten...
Lass dich doch mal zum Thema Mukikur beraten. Vielleicht wäre das was für euch???
Und auf jeden fall, ab zum Hausarzt!
Liebe Grüße und alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club