Home / Forum / Mein Baby / Im spital kontrolle verloren

Im spital kontrolle verloren

24. September 2011 um 18:25

Ich schreibe hier weil ich das erlebte verarbeiten muss. Meine tochter (16 monate) wurde gerade im spital aufgenommen wegen hohem fieber. Die ärzte haben mehrere minuten lang ihre arme und beine verbogen und gequetscht und meinten "so suchen wir hier immer nach venen). Das ist ja alles noch halbwegs ok... Aber dann hielten sie mein baby zu dritt!!! Fest stützten ihre ellbogen auf dem bauch meines babys ab und meine kleine brüllte.. So hat sie das noch nie gemacht!! Sie hatte sichtlich große schmerzen und angst. Sie haben sie mehrmals gestochen um festzustellen dass sie dafür zu blöd waren, wollten aber weiter machen..
Meine tochter hat mich mit ihren weit aufgerissenen augen angesehen und immer wieder "mami, mami" geschrien... Daraufhin hab ich das ganze abgebrochen. Ich hab meine kleine geschnappt und aus dem zimmer gegangen. Ich konnte nicht weiter tatenlos daneben stehen.. Das war einfach zu viel für mein herz!

Hat das von euch schon mal jemand erlebt? Würde gerne darüber sprechen!

Mehr lesen

24. September 2011 um 19:40

Ganz ehrlich...
ich hätte das an deiner stelle auch so gemacht...die dummen ärtze sind unsere eigenen fleisch und blut oftmals egal...ich kenn das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 11:16


Das hast du richtig so gemacht! Bei manchen Ärzten kann man sich echt nur an den Kopf fassen. Glaube da ist manchmal bei denen so die Routine drin, dass sie ganz vergessen, dass ihre kleinen Patienten auch Menschen mit Gefühle sind.
Ich selbst könnte mir heute noch in den Ar**h beißen, dass ich bei meinem kleinen Sohn damals nicht auch so gehandelt hab. 3 Tage nach seiner Geburt bei der u2 hat die Kinderärztin auch ihm Blutabnehmen wollen und hat in seinem kleinen Händchen mit der Nadel so rumgewühlt. Klar, dass der Kleine geschrien hat, aber sie sagte dann auch zu mir, ich solle ihn jetzt mal nicht auf den Arm nehmen, "sie will sehen, wie er das jetzt macht." Sie hat ihn denn auch schön auf den Rücken liegen lassen. Naja, nach einer gefühlten Ewigkeit "durfte" ich ihn dann endlich auf den Arm nehmen. Er wurde dann aber ins KKH überwiesen,weil die Ärztin meinte, er würde mit dem Atmen Probleme haben.
Ich war selbst von der ganzen Situation völlig überfordert und hab da auch nicht mehr groß was gesagt, nur geheult.
Im KKH selbst, wo ich dann auch wieder Herr meiner Selbst war, hab ich mich dann erstmal über die Ärztin beschwert, dass es doch klar ist, wenn man beim Baby so lange in der Hand rumwürgt, dass es dann schreit und wenn man es nichtmal beruhigen "darf", dass es irgendwann hustet und nach Luft schnappt.
3 Tage wurde mein Kleiner dabehalten und von Kopf bis Fuß komplett untersucht, mit dem Ergebnis, dass er vollkommen gesund.
Ich selbst werde mir das nie verzeihen, dass ich die Ärtzin hab machen lassen. Könnte mich so dafür selbst ohrfeigen.

Also, du hast das einzig richtige gemacht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2011 um 0:07

Oh gott!
...wie schrecklich!
DU HAST ALLES RICHTIG GEMACHT!
DU BIST EINE LIEBENDE MAMI UND HAST FREI AUS INSTINKT GEHANDELT!
Sei nicht unsicher ob es ok war, klopf dir eher auf die Schulter!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2011 um 20:04

Ohje
Das ist ja echt horror was da passiert ist. Finde kannst stolz auf dich sein, das du so gehandelt hast. Hoffe das es dir nicht allzu lange nachhängt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook