Home / Forum / Mein Baby / Immer dieses verdammte Schlafen

Immer dieses verdammte Schlafen

7. April 2006 um 22:43

Hallo,

Kinder haben wäre ja so schön, wenn nur nicht immer diese verdammten Schlafprobleme wären.
Jeder Hundewelpe, jede kleine Katze kann schlafen - Augen zu und umfallen und schlafen - nur Menschenbabies nicht. Mann, das nervt.

Konkret: eine ganze Weile ging es bei unserer Kleinen (inzwischen fast 8 Monate) ganz gut. Aber dann wurde es schleichend wieder immer schlechter. Sie schlief schlechter ein, wachte häufiger auf. Na und nett wie wir waren, sind wir halt immer hin, haben sie rausgenommen und sie ein bisschen rumgetragen, bis sie wieder gepennt hat. Und wenn es ganz schlimm war, hat sie auf mir geschlafen. Mit dem Ergebnis, dass das Schlafen nicht immer besser, sondern immer schlechter wurde. Sie wurde immer häufiger wach und zum Schluss hat sie praktisch die ganze Nacht auf mir geschlafen. Was bei 8 Kilo doch verdammt mühsam wird.

Jetzt versuchen wir wieder die harte Tour. Schreien lassen in der Hoffnung, dass sie merkt, dass das alles nichts bringt und sie einfach nur schlafen muss.

Wie ist es denn bei Euch?

Mehr lesen

7. April 2006 um 22:50

Schreien lassen ist auf dauer keine lösungq
um ehrlich zu sein, habt ihr euer kind verwöhnt, mein oberstes gebot ist sie nur im notfall nachts aus ihrem bett zu holen, wenn sie zahnt und viel weint unerklärlicher weise (aber das ist sehr selten), ist sie wach und meckert nur bleibt sie im bett, sie kennt das gar nicht anders. ich denke eure weint bis ihr kommt weil sie es so gewohnt ist. es ist schwer das wieder rauszubekommen aber machbar.
habt ihr ein abendritual?
die kleinen wachen nachts auf und scheinen manchmal nur wach und schlafen dann weiter.
nimmt sie einen nuckel? damit nuckeln sie sich nachts gerne ein.
wie verbringt ihr den tag? mal raus an die luft gehen macht auch müde, schläft er viel am tag, dann schlafen kinder auch nachts schwer.
viel aufregung am tag lässt sie nachts auch immer wieder aufwachen, weil sie es nicht verarbeiten können so einfach.
denk mal nach warum sie vielleicht nicht schlafen kann, vielleicht zahnt sie im moment oder hat andere gründe?
man muss alles gut durchdenken, probleme suchen und finden und denken wie ein baby, das hat mir oft geholfen.
hoffe du findest einen weg damit deine kleine besser ein und durchschläft

gruss happy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2006 um 12:32

Kenne ich nur zu gut,
auch wir hatten in diesem Alter das gleiche Thema. Mein Kinderarzt meinte, sie könnte auf alle Fälle durchschlafen und bräuchte keine Nachtmahlzeiten mehr. Habe mir dann das Buch ausgeliehen "Jedes Kind kann schlafen lernen" (Kast-Zahn/Morgenroth), das war recht amüsant geschrieben

Dann haben mein Mann und ich unser Programm gestartet, wir haben sie abwechselnd alle 5 Minuten getröstet, wenn sie geweint hatte, haben sie aber im Bett liegen lassen. Es war schon schwierig, doch bereits nach 4 Nächten schlief sie dann durch. Das ist bis heute so geblieben und sehr angenehm (20 Monate). Also Durchhalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2006 um 21:28

Hallo,
also wir haben das bei unserer ersten so gemacht:

Mit 7 Monaten hatte sie ne Phase wo sie jedes Mal gebrüllt hat wenn wir sie in ihr Bettchen gelegt haben. Brüllen lassen! Hört sich gewalttätig an, aber es war das einzige das funktioniert hat. Sind wir rein und wieder raus, schrie sie jedes Mal noch viel ärger und hat sich erst recht reingesteigert.

Mit 8 Monaten hatte sie die Phase wo sie ganz normal einschlief und um halb 12 Uhr wach wurde und schrie und nicht mehr schlafen wollte. Wir sind dann rüber und haben sie ein wenig im Zimmer rumgetragen, so ca. 5 Minuten und dann wieder ins Bettchen gelegt, dann schrie sie meistens nur noch ein paar Minuten und dann hat sie weiter geschlafen. Auf keinen Fall mit ins eigene Bett nehmen, die Burschen gewöhnen sich das zu schnell an.

Ich weiß nicht ob die Methode richtig war, aber bei uns hat sie geholfen, das sie wie ich schon gesagt hatte, jedes Mal nach ein paar Minuten rein und raus wie manche vorschreiben, es nur schlimmer wurde und sie noch heftiger geschrieen hat.

Sie hatte übrigens jedes Mal kurz darauf Zähnchen bekommen, ich denke es hängt viel damit zusammen!

Viel Erfolg und Glück!

Mela (die am Montag zum 2ten Mal Mami wird)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2006 um 22:45

Hallo,
dieses Problem hatten wir bei unserer süssen auch schon, aber da hat sie gerade das erste Mal gezahnt. Ich lasse die kleine aber nicht schreien, meistens hat sie Hunger oder will nur ein paar Minuten kuscheln, dann schläft sie weiter.
Zahnt sie vielleicht?
Seid ihr viel an der frischen Luft?
Lg Manu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2006 um 22:48

Ach Steinchen
wenn Dein Kind mit 8 Wochen schon durchschläft (schön für Dich), dann kannst Du doch gar nicht mitreden. Das ist, wie wenn ein Blinder von Farben redet. Mach Du erst mal unsere Nächte mit - 6, 7, 8 mal aufwachen und ständiges Geschrei, dann reden wir weiter.

Lass mich raten, wie Du Dein Kind zum Durchschlafen gebracht hast: das Kind abends bis oben hin mit Fertigmilch oder Brei vollstopfen, dann schläft es natürlich durch. Das kann ja jeder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2006 um 21:48

Also...
ich kann verstehen das du wegen deiner Tochter und dem akkuten Schlafmangel gereizt bist und du sie am liebsten an die Wand klatschen würdest.Abwr was kann die Kleine dafür,dass ihr in einen Fehler gemacht habt.Ich würde sie nicht so radikal schreien lassen.Sie fühlt sich doch dann ganz allein gelassen!Und vor allem macht es schrittweise und nicht von einem Tag auf den anderen.Sie muss sich ja auch erstmal an die Situation gewöhnen.
Achja,und wenn du dich schon "auskotzen" musst,dann meckere nicht die Mamas an die dir "helfen" wollen mit ihren Beiträgen!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest