Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Impfreaktionen bei den Babies?

Impfreaktionen bei den Babies?

15. August 2006 um 16:38 Letzte Antwort: 15. August 2006 um 19:30

Hallo allen zusammen!

Ich sitz gerade verunsichert, wie bei der ersten 6-fach-Impfung unseres Sohnes zu Hause und frage mich, ob es wieder mal von der Impfung kommt.
Heute waren wir zur zweiten Impfung der 6-fach und seitdem ist unser Kleiner total quengelig und schreit total viel. Mache mir totale Sorgen wegen Folge-Impfschäden.
Vielleicht schreibt ihr mir ja einmal eure Meinungen darüber und wie es euren Kleinen danach ergangen ist.
Würde mich sehr freuen.

LG Bella

Mehr lesen

15. August 2006 um 17:12

Hm....
...also mein Kleiner hat nur die 5-fach-Impfung bekommen, die er aber prima vertragen hat! Am Tag der Impfung hat er dann immer total viel geschlafen und war am nächsten Tag wie immer...kann also nichts negatives berichten. Aber jedes Kind ist ja auch anders, vielleicht reagiert dein Kleiner heftiger auf die Impfung. Wie ist er denn am Tag danach, bzw 3 Tage danach?
Von einem Impfschaden würd ich in dem Fall jetzt nicht reden, die wären eines anderen Kalibers!
Vielleicht ist es auch nur Zufall, dass er jetzt so aufgekratzt ist, oder einfach nur der Arztbesuch an sich?

LG
Klonie mit Luca

Gefällt mir
15. August 2006 um 19:05

Hallo bella
meine maus regiert auch immer als baby hat sie immer vie geschlafen und temperatur bekommen bei der mmr hatte sie hausuaschlag und bei der zeckenimpfung hat sie bei beiden gebrochen.
das macht denn körper schon zu schaffen doch ein impfschaden macht sich anderst bemerkbar.ich kann dich verstehn mir tut meine maus auch immer leid

Gefällt mir
15. August 2006 um 19:30
In Antwort auf klonie

Hm....
...also mein Kleiner hat nur die 5-fach-Impfung bekommen, die er aber prima vertragen hat! Am Tag der Impfung hat er dann immer total viel geschlafen und war am nächsten Tag wie immer...kann also nichts negatives berichten. Aber jedes Kind ist ja auch anders, vielleicht reagiert dein Kleiner heftiger auf die Impfung. Wie ist er denn am Tag danach, bzw 3 Tage danach?
Von einem Impfschaden würd ich in dem Fall jetzt nicht reden, die wären eines anderen Kalibers!
Vielleicht ist es auch nur Zufall, dass er jetzt so aufgekratzt ist, oder einfach nur der Arztbesuch an sich?

LG
Klonie mit Luca

Dank...
...euch für die Antworten!
Schön zu hören, dass es manchen Babies nicht so viel ausmacht bzw. dass sie viel schlafen und am nächsten Tag wieder die Alten sind.
Selbst ich habe mit Impfungen immer zu tun, wunderlich dass dann solch kleine Zwerge das so super wegstecken können.
@Klonie: Am Tag danach war er meist schon wieder anders und besser drauf, habe aber erst jetzt zwei Impfungen hinter mir bzw. er hinter sich.
Habe auch gleich nochmal den Arzt angerufen und er meinte, dass Ben schreit, weil seine Einstichstelle gerötet und leicht dick ist. Hm, hoffe dass das stimmt.
An Impfschäden direkt möchte ich auch gar nicht denken, mir tun Betroffene aber über alle Maßen leid. Man möchte das Beste für sein Kind und erreicht manchmal etwas Negatives.
Impfkritiker vs. Impfbefürworter. Mein Hausarzt legte mir ausdrücklich nahe, nicht auf solche neuartigen Ansichten Wert zu legen. Denn wenn das Kind an einer der Krankheiten erkrankt, gegen die geimpft werden kann und die wirklich böse ausgehen können, ist der Folgeschaden dann meist größer.
Ich denke jeder muss es selbst entscheiden um dann dahinter auch wirklich stehen zu können. Überlass da jedem seine Ansicht.
Nur ich persönlich habe immer große Angst, wenn es um so etwas geht.
Wir sind heute auch erst aus dem Krankenhaus entlassen worden und dann gleich die Impfung? Wahrscheinlich war es zu viel für ihn.

LG Bella

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers