Home / Forum / Mein Baby / In die heutige Welt lieber keine KInder setzten

In die heutige Welt lieber keine KInder setzten

10. Januar 2015 um 20:07

Ich habe dieses Argument schon einige Male gehört als Argument keine Kinder zu bekommen.
Mein Kinderwunsch stand/steht davor und ich kann das nicht ganz so unterschreiben,aber wenn ich mir anschaue welche schlimmen Dinge tagtäglich passieren mache ich mir natürlich auch so meine Gedanken und frage mich wie es meinen Kindern in 30,40 Jahren gehen wird,ob noch Frieden in Deutschand heerscht oder die ganzen Natur/Terrorkatastrophen überhand genommen haben.
Ich meine perfekt war die Welt nie aber in der letzten Zeit explodieren die Nachrichten ja förmlich

Mehr lesen

10. Januar 2015 um 20:20

Hallo
Ich hab den Satz auch schon oft gehört meistens von Leuten die sowieso nie Kinder haben möchten .
Ich habe natürlich auch Angst das die Welt sich noch mehr verschlimmert und das meine Tochter kein Gutes Leben später hat,aber hätten auch früher in den ganzen Kriegszeiten alle so gedacht wären wir schon ausgestorben .
Es gibt viele schlimme dinge in der Welt aber genau so viel schönes wofür es sich zu leben lohnt .
Ich habe ein Kind in die Welt gesetzt weil ich ein Kind wollte eine eigene Familie ,vielleicht ist das ein wenig egoistisch und ich weiß nicht was die Zukunft bringt aber solange ich lebe werd ich alles dafür tun das es ihr gut geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 20:34

Ich finde diesen Spruch so lächerlich!
Natürlich wünscht man seinen Kindern ein sorgenfreies, friedliches Leben. Aber die Menschheit ist schon so alt und hat viel härtere Zeiten hinter sich....
Und wenn jemand die Welt ändern kann, dann sind das unsere Kinder und Kindeskinder und gerade deshalb sollte man sich zahlreich vermehren

Neee, ich kann den Satz nicht verstehen. Zum einen weil ich Optimist bin und mir eben nicht aufgrund der Vorkommnisse ein furchtbares Horrorszenario für die nächsten 50 Jahre ausmale. Zum anderen haben die Generationen vor uns zwar sicher viele Schrecken, Hunger, Kriege, etc. erlebt und dennoch würden sie ihr Leben niemals als nicht lebenswert oder unerfüllt bezeichnen.
Kaum einer wünscht sich "wäre ich doch nie geboren worden!", sondern hat dennoch gelebt, Glück empfunden, etc.

Ich finde es also wahnisnnig bescheuert, wenn einer so was sagt. Das kommt immer nur von Leuten, die echt nichts vom Leben kapiert haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 20:38


finde eure Meinung gut und teile sie auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 22:17

Ganz ehrlich, Bella...
Bei einer solchen Einstellung frage ich mich wirklich warum das Babyforum so interessant für dich ist??? Kann ich nicht nachvollziehen...
Und über IVF, ICSI usw urteilen kann nur jemand, der selbst einen unerfüllten Kinderwunsch hat...alle anderen können sich nicht annähernd vorstellen was dieser Kinderwunsch mit einem machen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 22:24
In Antwort auf paditax

Ich finde diesen Spruch so lächerlich!
Natürlich wünscht man seinen Kindern ein sorgenfreies, friedliches Leben. Aber die Menschheit ist schon so alt und hat viel härtere Zeiten hinter sich....
Und wenn jemand die Welt ändern kann, dann sind das unsere Kinder und Kindeskinder und gerade deshalb sollte man sich zahlreich vermehren

Neee, ich kann den Satz nicht verstehen. Zum einen weil ich Optimist bin und mir eben nicht aufgrund der Vorkommnisse ein furchtbares Horrorszenario für die nächsten 50 Jahre ausmale. Zum anderen haben die Generationen vor uns zwar sicher viele Schrecken, Hunger, Kriege, etc. erlebt und dennoch würden sie ihr Leben niemals als nicht lebenswert oder unerfüllt bezeichnen.
Kaum einer wünscht sich "wäre ich doch nie geboren worden!", sondern hat dennoch gelebt, Glück empfunden, etc.

Ich finde es also wahnisnnig bescheuert, wenn einer so was sagt. Das kommt immer nur von Leuten, die echt nichts vom Leben kapiert haben.

So ist es, Padma
Kann ich nur unterschreiben!
Es kann immer was passieren, was das Leben schwer macht...aber ständig darüber nachzudenken was wäre wenn, was könnte sein???
"Leben ist das was passiert, während du eifrig dabei bist, Pläne zu schmieden."

Ich lebe nach der Devise: es wird schon werden und bin sehr zuversichtlich das meine Kinder und Kindeskinder in einer glücklichen Welt aufwachsen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 22:34

Oh, ich habe es sehr wohl gelesen...
Kann deine Einstellung aber trotzdem nicht verstehen???
Was bringt eine junge, kinderlose, erfolgreiche norwegische Fluglotsin mit einer solchen, Teilweise recht negativen und pessimistischen Einstellung dazu, sich tagtäglich in einem Mütterforum zu tummeln? Ist es der Spass an Provokation?

Whatever...ich will mich nicht schon wieder mit dir anlegen, aber genieß doch erstmal dein kinderloses Singleleben in Norwegen, werde ein paar Jahre älter, triff den Mann deines Lebens, erwerbe ein wenig mehr Lebenserfahrung und dann wirst du die Welt in eingen Jahren vielleicht mal ganz anders sehen...
Wobei ich deine Einstellung zum Thema Adoption echt toll finde!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 22:47

Wie gesagt
Ich habe es gelesen und da ich des Lesens und Denkens mächtig bin, auch verstanden
Ich habe in der Tat ein Problem mit deiner Einstellung zum Leben...du hast aber wie du selbst sagst, nicht den geringsten Wunsch nach eigenen Kindern, daher KANNST du einfach nicht nachvollziehen wie es ist, diesen unheimlich großen Wunsch nach eigenen Kindern zu haben.

Mehr sage ich nun dazu nicht mehr! Jedem Tierchen sein Plaisirschen!
Glückwunsch zum gleichgesinnten Verlobten und alles Gute für eure gemeinsame Zukunft im der heutigen Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 22:49


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 23:09

In die heutige welt besser keine kinder setzen
Den spruch hab ich schon oft gehört, aber das problem ist einfach nur, dass die welt heutzutage so klein ist.
Durch die ganzen medien bekommt man tagtäglich mit, welch böses überall auf der welt geschieht.
aber ganz ehrlich, gab es jemals eine zeit, in der es überall auf der welt friede-freude-eierkuchen war? Ich denke nicht. Nur hat man da früher kaum was mitbekommen.
zudem kommt die anonymität im Internet. Zu viele nutzen dies aus, um mal a**** zu sein. Es wird zum mobben genutzt, zum beleidigen und und und, weil man es sich im RL nicht trauen würde...

Was die Überbevölkerung angeht, da sind Kinder wohl weniger das Problem. Kinder werden immer und überall gebraucht. Das Problem ist eher, dass wir immer länger und länger leben.
Vor tausenden von jahren hatte man noch eine durchschnittliche Lebenserwartung von ca 25 Jahren und heute? 83-87 jahre.. schon ein Unterschied.
Und die medizin wird sich immer weiter verbessern statt verschlechtern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 23:37

...
Ich denke mal, dass du nichts von "Weil Kinder so toll sind und man es erlebt haben muss." hören möchtest, weil es dabei ja nur um meinen Egoismus geht.

Kinder sind wichtig für die Welt. Kinder holen uns in die Realität zurück, sind ungehemmt ehrlich und halten uns am Boden. Genau das brauchen die Menschen damit sie nicht total abheben. Die Menschen verlieren ihre Leichtigkeit je älter sie werden. Sie verlieren den Blick, den ein Kind besitzt. Die Welt ist so verdammt ernst. Es entscheiden sich so viele Menschen gegen Kinder, weil sie ihnen "diese Zeit" nicht antun möchten und nicht wissen was in 40 Jahren ist. Wenn das jeder denken würde, dann würde es in 40 Jahren keine Kinder mehr geben. Was wäre dann? Dann würde es nur noch alte und verbitterte Menschen geben, weil es einfach nicht mehr diese strahlenden Kinderaugen gibt. Keiner würde mehr groß über seine Entscheidungen nachdenken, weil nur Kinder einen noch 5x überlegen lassen, ob etwas richtig oder falsch ist, da man ja für die Kinder richtig entscheiden will. Keiner würde uns mehr so unglaublich ehrliche Anworten geben und uns damit zum nachdenken anregen. Das kann kein Mensch besser als ein Kind.
Ich denke mal, dass meine Kinder weitere Kinder bekommen und diese auch wieder Kinder bekommen, die dann auch wieder Kinder bekommen und ihren Eltern die reale kindliche Sichtweise wieder geben, damit die Welt weiter funktionieren kann.
Sicherlich gibt es die Naturkatastrophen, die immer schlimmer werden, aber es gab die Pest, den 1. Weltkrieg, den 2. Weltkrieg und trotzdem fanden es die Menschen richtig Kinder zu bekommen und wenn die es nicht gewagt hätten, dann würden wir jetzt nicht hier schreiben.
Was mich zum nächsten "Warum tu ich das einem Kind an?" bringt. Ich will mein Leben nicht missen. Es war nicht immer toll, aber das Leben lebenswert. Außerdem finde ich eine Existenz erstrebenswerter als eine Nichtexistenz. Immerhin hat man den Versuch etwas zu ändern und wenn das nicht klappt, dann hat man immer noch Schokolade. Das allein ist es schon mal wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 0:35

Ach Bella
Du willst es doch gar nicht verstehen und ich habe auch nicht wirklich Lust dir meine Sichtweise zu erklären. Bringt doch bei dir eh nichts. Die anderen werden schon wissen was ich meine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 1:09


und ich muss immer an das Lied "Rebell" von den Ärzten denken, wenn ich Bella lese.

Ich bin dagegen
Denn Ihr seid dafür
Ich bin dagegen
Ich bin nicht so wie ihr
Ich bin dagegen
Egal worum es geht
Ich bin dagegen
Weil ihr nichts davon versteht
Ich bin dagegen
Ich sag es noch einmal
Ich bin dagegen
Warum ist doch egal
Ich bin dagegen
Auch wenn es euch nicht schmeckt
Ich nenn es Freiheit
Ihr nennt es Mangel es Respekt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 2:28

...
Kenne ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 11:38

...
Liegt vielleicht einfach an meiner Wohngegend. Ich lebe zwar nicht auf dem Dorf, aber in einer Kleinstadt. Wenn ich hier im Forum lese, dann ist das für mich eine ganz andere Welt.
Hier sind Kinder eben Kinder. Unsere 10 Kindergärten bieten sowas erst gar nicht an. Da ist das höchste der Gefühle ein Musikkurs. Hier gibt es keine Krabbelkurse, kein Pekip und nichts...doch Babyschwimmen gibt es und Kinderturnen, aber das war es schon. Hier schmeißen sich die Kinder in den Dreck, sie laufen mit Eis beschmiert in der Gegend rum und selbst ein halbnacktes Kind, das ohne Wechselsachen aus der Kita kommt, wird nicht schief angeguckt, weil man einfach nicht sexualisiert und sofort denkt "Wenn das ein Pädophiler sieht. ". Hier passieren auch keine "Heute im Aldi"-Momente. Hier gibt es nicht mal Reboarder. Hier werden einem die Wohnungen quasi geschenkt, die Mieten sind super günstig, man muss sich nicht mit Mitbewerbern kloppen und hier runzelt auch kein Vermieter die Stirn bei 2 Kindern.

Die Kinder, die ich kenne, das sind einfach Kinder. Kinder, die entweder mittags/nachmittags aus der Kita kommen und dann mit ihren Müttern auf den Spielplatz gehen oder Schüler, die mittags aus der Schule kommen, ihre Hausaufgaben machen und dann einfach Kind sind und mit Freunden draußen sind oder in den Sportverein gehen. Hier gibt's keine Musikgärten für Babys etc....hier gibt es eine Musikschule, die 2 Instrumente anbietet. Hier gibt es ein paar Sportarten, die man auch als Kind ausüben kann, aber hier ist auch keiner so drauf, dass man das Kind gegen seinen Willen da unterbringt und auf Leistung drängt.
Ich habe wirklich große Augen gemacht im "Welche Kurse besuchen eure Kinder"-Threads, wo manches Kind ja schon einen recht straffen Zeitplan hat...sowas gibt es hier irgendwie nicht. Wenn ich jetzt meine Kindheit damit vergleiche, dann hat sich nicht viel geändert. Ich musste auch Musikunterricht nehmen, aber das kann mein Kind allein entscheiden. Der ist momentan noch beim Tagesvater gut ausgelastet und für Aktivitäten ist nur am Wochenende Zeit, da er froh ist, wenn wir unter der Woche einfach nur Zeit für uns haben.
Das ist ja jedem selbst überlassen, aber hier ist ein Kind noch Kind, wird nicht sexualisiert oder auf Leistung gedrückt...keine Ahnung warum, aber in dem Punkt ist die Welt hier stehengeblieben. Die Kinder glauben an den Weihnachtsmann, an Monster und an Fantasiewesen, weil dafür Platz ist und man es ihnen lässt. Ich finde daran nichts falsch, weil das für mich in einer Kindheit so ist.
Vielleicht kommt daher meine Sicht...hier ist die Welt "noch in Ordnung" für Kinder. Das klingt auch doof, aber das Kind kann Kind sein.

Ich kenne genau eine Mutter, die ihre Kinder auf Leistung drillt und das ist meine Schwester, die ihre Kinder wirklich als Statussymbol sieht, aber sie hat auch das Angebot in Ihrer Umgebung, was wir hier eben nicht haben und wenn ich ihre Kinder mal sehe und mit der großen Tochter (15) spreche, dann bin ich ganz froh, dass ich hier als "Hinterwäldler" lebe.
Vielleicht kommt daher meine romantische Sicht über glänzende Kinderaugen. Das liegt mit Sicherheit nicht daran, dass meine Umgebung verbittert ist, aber wenn man Kinder hat, dann sieht man alles ein bisschen anders und überlegt genauer bevor man etwas macht. Das verändert ja auch mich. Wenn ich kein Kind hätte, dann wäre ich in allen Bereichen anders, weil mein Kind mich emotional beeinflusst und ich bin davon überzeugt, dass man sich viel von den Kindern abschauen kann und auch sollte.
Niemand muss meine Sicht teilen, aber ich bin eigentlich ganz glücklich damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 13:20

Wäre
Die das Mittelalter, die Steinzeit, während der Weltkriege lueber gewesen?
Uns geht es sehr gut...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 14:02

Sagt
genau die richtige...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 14:54

Hey...
ganz ruhig. Lass dich einfach nicht drauf ein.
Vergiss nicht wer du bist. Du hast es nicht nötig dich provozieren zu lassen. Alles cool...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 15:13

Achso? nö, hat sie nicht....
Von dir lese ich allerdings fast nur Beleidigungen und Provokationen....

Hm, nunja....

...und hilfreiche Tips sind bei dir auch eher Mangelware...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 15:16

Aber wenigstens ein cooler Song! also Seethers Fake it meine ich!


Nehmt es gelassen Mädels!

Ich hab jetzt nen Ohrwurm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 16:20

Ich wollte vor einiger Zeit schon mal
einen ähnlichen Threat erstellen (habs dann aber wieder vergessen ).

Anlass war, dass ich bei einem Abendessen dabei war, wo unter anderem noch ein bekanntes Paar meiner Eltern war. Zu der Zeit war ich noch schwanger.

Mit der Frau habe ich mich unterhalten, und sie ist mich richtiggehend angegangen, wegen meiner Schwangerschaft. Dass sie das nicht OK findet, und es gäbe doch genug Menschen, was man der Welt mit einem mehr zumutet..und dem Kind natürlich auch, dass es in dieser unsicheren Welt leben muss.
Deren Hauptargument war allerdings deutlich eher was man der Welt antut mit einem Menschen mehr. Das es extrem egoistisch ist, nur um sein eigenes Fortpflanzungsbedürfnis zu erfüllen die Welt noch mehr zu zerstören.

Sind so etwas Hippie-Mäßige Leute, die im Nirgendwo wohnen, viel selbst anbauen und besonders "biologisch abbaubar" sind .

Irgendwie wusste ich damals gar nicht, was ich dazu sagen sollte..zumal, das Argument "das Arme Kind" da hätte ich noch gewusst, was ich antworten kann, und ja, ich denke auch, kaum eine Zeit war sicherer zum Kinder kriegen als heute. Und der schein, die Welt seie schlechter geworden trügt meiner Meinung nach durch die Medien enorm. Also..ich bin jedenfalls ganz froh zu dieser Zeit an diesem Ort geboren worden zu sein! Und was in 50 Jahren ist weiß man nunmal nie. Und selbst falls ich noch den Weltuntergang erleben sollte könnte ich jetzt nicht sagen "verdammt, Mutter, warum musstest du mich nur bekommen, jetzt muss ich sowas schreckliches erleben". ich hoffe, für meine Kinder gilt das gleiche, wenn sie älter sind. Und ich denke, die wenigsten Menschen wünschen sich nie geboren worden zu sein (zumindest die mit einem "normalen" Leben...zugegeben, es gibt umstände, da wünschen sich Menschen das vielleicht trauriger weise )

Aber das Argument, was man der Erde antut mit einem Menschen mehr..hmmm...tja...klar..gibt genug Menschen, stimmt schon...auch wenn da natürlich auch die längere Lebenserwartung eine Rolle spielt. Aber wir können ja auch nicht die Alten abschlachten, um neue Kinder zu rechtfertigen...Und OK, fürs Sozialsystem etc. sind Kinder extrem wichtig. Aber das ändert ja nicht daran, dass eigentlich schon zu viele Menschen leben, und durch sie ganz viel zerstört wird...

Nichtsdestotrotz möchte ich Kinder...und wünsche mir auch nicht irgendeine Epedemie, die mal schnell 75% der Erdenbürger ausrottet (was dieser Frau zufolge sehr wünschenswert wäre...)

Naja..jedenfalls war das ein sehr sehr komisches Gespräch...ich wurde richtig bedrängt, wie egoistisch ich bin. Besagte Frau ging dann sogar noch zu meiner Mutter, um ihr zu sagen, wie daneben sie es von mir findet, dass ich das Kind nicht abgetrieben habe (was ein kleiner Unfall ). Sie erzählte dann noch,sie sei auch mal schwanger gewesen, aber habe aus den genannten Gründen abgetrieben

Muss sagen, sowas habe ich vorher echt noch nicht gehört.

Und die kinderlosen Leute, die ich sonst so kenne, sagen eher dass sie keine Kinder wollten aus "egoistischen" Gründen, oder eben es einfach nicht passte, kein Partner da etc. und dann wars zu spät. Solche "ideologischen" Gründe gegen Kinder habe ich sonst nicht getroffen.

LG, Knallhamster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 16:51

.............................. ........
Ich denke auch,dass die Menschheit ausgestorben wäre,wenn du Leute vor 100 Jahren so gedacht hätten.
Im Vergleich zu damals geht es uns in Deutschland eigentlich schon sehr gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 20:05

Jetzt wo du es sagst
das wäre echt Ne gute Idee gewesen^^. aber für sowas war ich viel zu perplex in der Situation . Naja...aber wahrscheinlich fühlen sie sich besonders lebensberechtigt, weil sie der Welt ja nicht so doll schaden wie andere...nur hatte ihr Gehirn bei dieser Lebensweise scheinbar etwas zu früh begonnen sich biologisch abzubauen . LG, knallhamster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 21:19

Ich nicht so...ehrlich...finde Carpe sehr authentisch...
...weiß nicht wie du darauf kommst.... Hm...

Und Do ein wenig stimmt das auch bei.dir, der Vergleich mit dem Rebell. Oder? Komm sei ehrlich

Du bist wirklich oft "dagegen" und manchmal denke ich, nur weil du einfach dagegen sein willst, auch das ist übrigens authentisch....

So richtig verstehe ich ja diese "zickereien" hier immer nicht...

Aber danke für das Kompliment. Das Lied ist tatsächlich eines meiner liebsten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2015 um 21:39
In Antwort auf xknallhamsterx

Ich wollte vor einiger Zeit schon mal
einen ähnlichen Threat erstellen (habs dann aber wieder vergessen ).

Anlass war, dass ich bei einem Abendessen dabei war, wo unter anderem noch ein bekanntes Paar meiner Eltern war. Zu der Zeit war ich noch schwanger.

Mit der Frau habe ich mich unterhalten, und sie ist mich richtiggehend angegangen, wegen meiner Schwangerschaft. Dass sie das nicht OK findet, und es gäbe doch genug Menschen, was man der Welt mit einem mehr zumutet..und dem Kind natürlich auch, dass es in dieser unsicheren Welt leben muss.
Deren Hauptargument war allerdings deutlich eher was man der Welt antut mit einem Menschen mehr. Das es extrem egoistisch ist, nur um sein eigenes Fortpflanzungsbedürfnis zu erfüllen die Welt noch mehr zu zerstören.

Sind so etwas Hippie-Mäßige Leute, die im Nirgendwo wohnen, viel selbst anbauen und besonders "biologisch abbaubar" sind .

Irgendwie wusste ich damals gar nicht, was ich dazu sagen sollte..zumal, das Argument "das Arme Kind" da hätte ich noch gewusst, was ich antworten kann, und ja, ich denke auch, kaum eine Zeit war sicherer zum Kinder kriegen als heute. Und der schein, die Welt seie schlechter geworden trügt meiner Meinung nach durch die Medien enorm. Also..ich bin jedenfalls ganz froh zu dieser Zeit an diesem Ort geboren worden zu sein! Und was in 50 Jahren ist weiß man nunmal nie. Und selbst falls ich noch den Weltuntergang erleben sollte könnte ich jetzt nicht sagen "verdammt, Mutter, warum musstest du mich nur bekommen, jetzt muss ich sowas schreckliches erleben". ich hoffe, für meine Kinder gilt das gleiche, wenn sie älter sind. Und ich denke, die wenigsten Menschen wünschen sich nie geboren worden zu sein (zumindest die mit einem "normalen" Leben...zugegeben, es gibt umstände, da wünschen sich Menschen das vielleicht trauriger weise )

Aber das Argument, was man der Erde antut mit einem Menschen mehr..hmmm...tja...klar..gibt genug Menschen, stimmt schon...auch wenn da natürlich auch die längere Lebenserwartung eine Rolle spielt. Aber wir können ja auch nicht die Alten abschlachten, um neue Kinder zu rechtfertigen...Und OK, fürs Sozialsystem etc. sind Kinder extrem wichtig. Aber das ändert ja nicht daran, dass eigentlich schon zu viele Menschen leben, und durch sie ganz viel zerstört wird...

Nichtsdestotrotz möchte ich Kinder...und wünsche mir auch nicht irgendeine Epedemie, die mal schnell 75% der Erdenbürger ausrottet (was dieser Frau zufolge sehr wünschenswert wäre...)

Naja..jedenfalls war das ein sehr sehr komisches Gespräch...ich wurde richtig bedrängt, wie egoistisch ich bin. Besagte Frau ging dann sogar noch zu meiner Mutter, um ihr zu sagen, wie daneben sie es von mir findet, dass ich das Kind nicht abgetrieben habe (was ein kleiner Unfall ). Sie erzählte dann noch,sie sei auch mal schwanger gewesen, aber habe aus den genannten Gründen abgetrieben

Muss sagen, sowas habe ich vorher echt noch nicht gehört.

Und die kinderlosen Leute, die ich sonst so kenne, sagen eher dass sie keine Kinder wollten aus "egoistischen" Gründen, oder eben es einfach nicht passte, kein Partner da etc. und dann wars zu spät. Solche "ideologischen" Gründe gegen Kinder habe ich sonst nicht getroffen.

LG, Knallhamster


Leute gibt's!! Schlimm, wenn das ihre Meinung ist bitte! Aber dir als schwangere, sowas zu sagen geht garnicht!! Und wegen solchen Gründen abzutreiben, geht noch weniger! Da sieht man mal wie schlau diese Person ist! Hätte ihre Mutter, dass mal mit ihr gemacht! Bei mir in der Familie ist alles ok, wenn man eins oder zwei Kinder bekommt! Habe ich nach der zweiten Geburt erwähnt, dass wir vielleicht noch ein drittes planen! Wurde nur so geschaut !! Wie schlimm für die Kinder, bla bla! Und heut zutage ist die Welt ja so schlecht! Ich bin froh in dieser Zeit, in einem freien Land zu leben und meinen Kindern viel zu ermöglichen! Ob 2 oder 3! Lg Sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen