Anzeige

Forum / Mein Baby

In mainz schließt eine kita wegen sexueller übergriffe

Letzte Nachricht: 13. Juni 2015 um 10:59
D
decima_12567570
11.06.15 um 18:08

Es wird immer schlimmer die Täter waren Kinder die sich teilweise an dreijährigen vergriffen haben! Wo soll das noch hinführen, wenn sich schon sechsjährige an anderen Kindern vergehen. Ich bin echt sprachlos!
Mir tun die betroffenen Kinder und deren Eltern unendlich leid!
Das musste ich nur mal loswerden...

Mehr lesen

A
an0N_1187270699z
11.06.15 um 20:24

Den artikel habe
Ich auch gelesen...es wussten wohl die erzieher davon und haben es verschwiegen...unfassbar

Übergriffe kommen öfter vor, als man denkt

Gefällt mir

N
norris_12883622
11.06.15 um 22:17

Ehrlich -
sind "D oktor spie le" unter Kindern heutzutage so normal? Ich bin da ehrlich gesagt nicht dafür. Finde das schon zu viel und ich finde keinesfalls, dass Kindergartenkinder bereits aktiv den Körper des anderen Geschlechts entdecken sollten.

Ich finde es eindeutig Verletzung der Aufsichtspflicht, wenn so was bei so kleinen Kindern möglich ist, rein von der Zeit her. Ich vertraue doch darauf, dass die Erzieher das nicht zulassen.

Mein Partner sagt gerade schon, er macht einen riesen Aufstand in der Kita oder wo auch immer, sollten jemals unsere Kinder in so was verwickelt sein...

Sind wir da zu spießig? Ist das heutzutage normal?

Gefällt mir

A
an0N_1187270699z
12.06.15 um 12:05

Das unterschreibe ich
Dir sofort!!!

Mir wurde in so einem Fall die Satzung des Kindergartens unter die Nase gehalten. Besonders der teil mit Doktor Spielen! Nur handelte es sich in meinen Augen in dem Fall nicht um Doktorspiele.... Dies ist nämlich höchstens der Fall wenn es sich um gleichaltrige Kinder und im beidseitigen Einverständnis handelt... Und für mich gehört auch nicht dazu, sich Gegenstände e.i.n.zuführen. Ich finde es auch interessant wie die Leitung da immer hinter ihren Erziehern steht. Und nicht soll ja an die Öffentlichkeit kommen...

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1187270699z
12.06.15 um 12:06
In Antwort auf an0N_1187270699z

Das unterschreibe ich
Dir sofort!!!

Mir wurde in so einem Fall die Satzung des Kindergartens unter die Nase gehalten. Besonders der teil mit Doktor Spielen! Nur handelte es sich in meinen Augen in dem Fall nicht um Doktorspiele.... Dies ist nämlich höchstens der Fall wenn es sich um gleichaltrige Kinder und im beidseitigen Einverständnis handelt... Und für mich gehört auch nicht dazu, sich Gegenstände e.i.n.zuführen. Ich finde es auch interessant wie die Leitung da immer hinter ihren Erziehern steht. Und nicht soll ja an die Öffentlichkeit kommen...

Und in mainz
Hat das Bistum auch nieee was gewusst und such nicht warum dort wohl ein ständiger Erzieher Wechsel stattfand

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
guto_13022628
12.06.15 um 18:05

Die werden es als
doktorspiele angesehen haben.
da müssen doch die Erzieher einschreiten.
LG

Gefällt mir

F
fifi_11857275
13.06.15 um 0:05

Ich weiß nicht was vorgefallen war
Und für den opferschutz nun auch wichtig, dass dies nicht in die Öffentlichkeit dringt, aber...
Das waren doch Kindergartenkinder, höchstens 7 Jahre alt.
Ich habe eine pädagogische Ausbildung, wir haben wiederholt gelernt, in welchem Alter was dran ist. Die sexuelle Entwicklung beginnt mit der Geburt und es ist normal, dass Kinder einander anschauen wollen. Was ist ein Mädchen, was hat ein Junge... Das müssen die Erzieherinnen doch auch gelernt haben und erkennen, wenn Grenzen überschritten werden, oder?
Frühe, offene, altersgerechte Aufklärung ist ein Schutz vor Missbrauch.

Gefällt mir

Anzeige
D
decima_12567570
13.06.15 um 7:06

Von jemandem aus mainz
Weiß ich das die Kinder oft stundenlang ohne Erzieher in den Garten geschickt wurden. Es gab schlichtweg zu wenige.
Kinder wurden erpresst und bedroht. Ein dreijähriges Mädchen hat ständig Spielzeug mit in die Kita genommen und nicht mehr mit nach Hause gebracht. Irgendwann kam heraus, dass das Mädchen mit dem Tod bedroht wurde um an die Spielsachen zu kommen.
Den nicht betroffenen Eltern wirde ja auch erst der Grund für die Schließung verheimlicht. Das finde ich auch ein Unding!
Die Täter sind in meinen Augen vermutlich selbst auch Opfer. Woher sollen sie denn in dem Alter wissen was Sex ist, wenn es ihnen nicht auch selbst zu Hause oder sonst wo angetan wurde?! Das ist meine Vermutung. Aber ich denke nicht das es "nur" Doktorspiele waren.

Gefällt mir

S
sachin_12265926
13.06.15 um 10:59

Traurig!!
Leider gibt es so was öfter als man denkt!!

Habe meinen Sohn vor 2 Jahren, er war damals 5 Jahre alt geworden, aus seinem Kindergarten rausgenommen, auch wegen solcher Vorfälle
Er war in einem Waldkindergarten und dort gab es natürlich auch genug Möglichkeiten stille Ecken zu finden.
Das Erzieherteam wusste auch von den Spielchen, die dort abliefen. (Penis von anderen Kindern in den Mund nehmen, an pinkeln auch in den Mund etc.). Ich fand auch, dass es das normale Maß an kindlicher Sexuallität überschreitet...zumal mein Sohn eines Tages nach dem Abholen vom Kiga in meinem Auto sass, würgte und weinte und mir dann sagte, er musste ein ekeliges Spiel mitspielen, " darf aber nicht sagen" wurde ihm von den anderen beiden Jungs gesagt!!
Damal wurde von dem Kiga noch eine Beratungsstelle hinzugezogen, sogar die meinten es wäre nicht so dramatisch.

Der Kiga verkündete dann nur, das alles so bleibt wie gewohnt, darauf geachtet wird, dass sowas nicht mehr vor kommt! (hatten Sie aber vorher mehrere Monate auch nicht geschaft zu unterbinden)

Gleichzeitig wurde aber darauf hingewiesen, das Doktorspiele geduldet sind und den Kindern sogar Schutzräume für ihr Spiel geboten werden. (Bauwagen)


Das war für uns dann zuviel und wir zogen die Konsequenz und verließen den eigentlich tollen Kindergarten.
Leider haben wir uns damls auch besänftigen lassen und haben deshalb nichts weiter unternommen.

Mittlerweile denke ich auch, dass vielleicht noch das Jugendamt eingeschaltet hätte werden müssen.

Wichtig ist, genau hinhören was eure Kinder erzählen und nochmal nachfragen wenn euch was komisch vorkommt!!

Mein Sohn hat noch ein Jahr lang immer wieder davon gesprochen.

Nur gut, dass jetzt mal ein Zeichen gesetzt wurde und die andren Einrichtungen sich vielleich mal ernsthaft überlegen,
ob sie nicht mal früher eingreifen!!

Schließlich geht es ja den Kindern schlecht, mit denen sowas gemacht wird!!!

Gefällt mir

Anzeige