Home / Forum / Mein Baby / Infektion 2 Tage nach Geburt was tun !?

Infektion 2 Tage nach Geburt was tun !?

20. Oktober 2007 um 1:12

Hallo,

vielleicht kann mir hier jemand einen Rat geben. Meine Frau hat am 17.10. per Kaiserschnitt entbunden zuvor bekam Sie jedoch eine Einleitung und am zweiten Tag der Einleitung haben die Wehen Abends eingesetzt so daß wir dann die ganze Nacht ( 13 Stunden) im Kreissaal verbracht haben ohne Erfolg.

Bei dieser Aktion konnte das CTG die Herztöne nicht gut wiedergeben so daß die Hebammen und die Ärztin meinten der Wert ist nicht gut und man nuß eine MBU machen. Diese MBU wurde in dieser Nacht 3 Mal gemacht! Meine Frau wurde auch etliche Male untersucht.

Das Kind wollte nicht ins Becken richtig rein so daß es schließlich Dienstag Früh per Kaiserschnitt geholt wurde.

Gewicht 3000g, 48 cm..

Das Stillen klappt noch nicht gut unsere Tochter hat ein wenig Vormilch bekommen hat. Natürlich hat Sie etwas abgenommen...

Jetzt am Freitag Abend hat die Stationsärztin einen Bluttest gemacht und plötzlich hieß es unser Baby hat eine Infektion und muß mit Antibiotiker auf der INTENSIVSTATION behandelt werden außerdem wurde Vitamin K verabreicht daß die scheinbar im Kreissaal nach der Geburt nicht getan haben.
Außerdem hat man bei der Geburt Blutplätchen abgenommen die scheinbaur jetzt auch erst vom Labor kamen und die Werte nicht alle in Ordnung waren laut Aussage Stationskinderärztin...

Meine Frau ist erstmal am Ende nach der schwierigen Geburt hatte sie sich so langsam vom Kaiserschnitt erholt und jetzt das!

Was meint Ihr dazu wodurch kommt diese Infektion und wer hat einen Fehler gemacht beziehungsweise was kann jetzt noch passieren?

Vielen Dank für eine Hilfe...

Mehr lesen

20. Oktober 2007 um 7:44

Hey
also ich denke auch man kann nicht sagen wer dort einen fehler gemacht hat.
kann es sein das der kleine streptos hat? also streptokocken (hoffe die werden so geschrieben.
meine zwillinge kamen auch per ks auf die welt und bei mir wurden in der ss schon b streptokocken festgestellt. normalerweise bekommen die kinder das eigentlich auch nur ab wenn sie normal geboren werden.
tja was soll ich sagen 2 tage nach der entbindung (also wie bei deiner frau) hat meine erst geborene plötzlich rasend schnellen eitrigen ausschlag bekommen. das waren richtige blässchen die geplatzt sind und sich überall verteilt haben.
musste dann auch behandelt werden (kam auch nur ganz knapp der intensiv weg). die bluttests haben dann auch ergeben das sie streptos hat.
konnte sich auch keiner erklären wie sie das bekommen hat und eigentlich ist eitriger ausschlag auch nicht unbedingt ein zeichen dafür aber so war es.

ach so erst mal herzlichen glückwunsch zum frischen glück an dich und deine frau (schämlicherweise fast vergessen). eure kleine wird schon wieder gesund und ich kann mich meiner vorrednerin nur anschließen lieber ein paar tage leid aber dafür ein gesundes kind.
lg petra +twins

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2007 um 10:41

Hallo..
das wird wieder!!!

Kann aus eigenen Erfahrungen berichten...

Am 30.06.2007..habe ich nach 45 Min. meine Tochter auf natürliche Art entbunden, (haben aber 3x einen Notkaiserschnitt abgedroht, da die Herztöne meiner Tochter auf 60 runter gegangen sin), die Geburt was sehr stürmisch und schnell, sodass meine Kleine nicht richtig atmen konnte und nach kurzer Bauchphase bei mir SOFORT weggebracht wurde in den Untersuchungsraum zum beatmen..

Dort wurde festgestellt, dass sie eine Infektion hatte (kann vorkommen, wenn irgenwie ein Flüssigkeitsaustausch zwischen Kind und Mutter passiert..haben die mir gesagt, denke das es bei uns der Fall war, dass sie von der Saugglocke (ne wunde bekommen hat)+ meine Flüssigkeit zusammen trafen..

So jedenfalls war der Infektionsgrad bei 178..(welchen Wert hat eure Tochter)...dieser Wert kann bis 1000 sein, je nachdem wie hoch der Entzündungswertist,wird das Antibiotika mehrere Tage verabreicht...wie haben es drei Tage lang bekommen..(INTENSIVSTATION)...

Sie haben bei uns noch zusätzlich eine leichte Lungenentzündung festgestellt (durch Röntgenbild)..und starke Gelbsucht..

Meine Tochter, war 13 Tage mit mir im KH...davon ca. 9 Tage auf der Intensivstation...

Ich weiß, es sieht schrecklich aus, wenn die Mäuse verkabelt sind oder eben die Infusion irgendwo drin steckt...die Kleinen sind dann auch immer am jammern, wenn man sie berühren möchte...

Aber ihr werdet merken, dass es Kleinen den Kleinen nach der Behandlung besser geht..

Ihr müsst stark sein...das geht vorüber...seit in Ihrer Nähe sooft es geht...

Hoffe konnte dir weiter helfen...

Wenn noch Fragen sind..kannst du noch ne PN schicken...

LG Inge mit Julina (3,5 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper