Home / Forum / Mein Baby / Infothread "Beschneidung"

Infothread "Beschneidung"

14. Mai 2014 um 20:00

Das ist
Deine erste sinnvolle Aussage überhaupt.
Vielen Dank für diese Erkenntnis, Rocky1237.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

14. Mai 2014 um 21:05

Lies
doch mal richtig.
Es riechg nie unangenehm wenn man frisch geduscht ist! Egal ob beschnitten oder nicht.
Wenn man lange nicht geduscht hat, dann stinkt man egal ob beschnitten oder nicht.
Das ist ekelhaft! Man kann zusammen spontan duschen. Es geht einfach auch um die Vorstellung... ist mir egal obs ein bieschrn weniher schlecht riecht wenn. jemand unbeschnitten ist... vorher nicht zu duschen ist behh
nie würd ich einen beschnittenen Mann anfassen wenn er sich nicht vorher gefuscht hat ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2014 um 6:45


Also jetzt muss ich mich doch auch mal kurz zu Wort melden. Ich hatte in meinem Leben ausreichend Gelegenheiten, sowohl mit beschnittenen, als auch mit unbeschnittenen Männern s.e.x. Zu haben und ich kann keinerlei Korrelation feststellen zu unangenehmem Körpergeruch in gewissen Regionen. Ich finde viel eher, dass die Region drum herum unangenehm riechen kann, insbesondere bei Männern, die da unten Wildwuchs züchten.
Ansonsten hatte ich Geschlechtsverkehr direkt nach dem Duschen, aber natürlich (!) auch spontan und beides hat mich nicht angewidert .

Was ich aber sagen kann, ist, dass es etwas angenehmer ist, mit einem unbeschnittenen Mann zu schlafen, denn dann flutscht's einfach besser.

Alles in allem: könntet ihr aufhören, in Schubladen zu denken? Es gibt seitens der Frauen meines Wissens nach keinen Druck auf Männer beschnitten oder unbeschnittenen zu sein. Und es gibt da auch keine klare Tendenz zu Vorlieben. Der eine mag's lieber blond, der andere brünett. Leben und Leben lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2014 um 11:08

Warum
sinnlos weil dir die Argumente ausgehen?
Ja es ist ecklch wenn man 6 Stunden vorher geduscht hat.
Muss ja nicht direkt davor aein aber auch nicht so lange her.
Es geht doch garnicht um den Penis allein.
Es riecht und schmeckt am ganzen Körper besser wenn man geduscht hat.

Denkstdu beschnittene Männer riechen automatsich am ganzen Körper gut?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2014 um 11:20
In Antwort auf zimtschnecke24

Rocky
du machst dich hier wirklich lächerlich :P
und das sage ich als Frau die schon beides hatte( beschnitten und nich).

Und Btw ... unbeschnitten ist besser vorallem beim Oralverkehr.. so das musste mal raus

Zimtschnecke hat völlig recht!
Genau, das ist auch meine Erfahrung. Außerdem geht es ja auch nicht um den Erwachsenen, der kann sich später entscheiden wie er will, es geht einfach nur und ausschließlich um die Kinder die weder gefragt werden noch sich entscheiden können. Daher ist es wichtig die Kinder zu schützen und körperliche unnötige Eingriffe zu unterlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2014 um 11:21

Smegma
Rocky, Du machst Dir ja richtig Gedanken um die Sauberkeit Intakter Männer.
Dann schau mal bei Wikipedia bei "Smegma" (Kuppenkäse) nach, dort siehst Du ein Penis mit Smegma.
So sahen die intakten Freunde von mir nie aus und ich hab mit einem viele Jahre zusammengelebt.
Riechen tut ein Intakter Mann, der sich regelmäßig wäscht, schon anders als ein beschnittener.
Wenn Du mal bei Deiner Frau/Freundin unten riechst, dann weißt Du wie ein Intaker Mann riecht.
Denn die Frau prudoziert auch Smegma. Auch ihr Smegma kann sich in den Hautfalten absetzten und riecht unangenehm, wenn die Frauchen sich nicht regelmäßig wäschet!
Und genau so ist es bei einem Mann mit Vorhaut!
Verstehst Du????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2014 um 11:24
In Antwort auf zimtschnecke24

Warum
sinnlos weil dir die Argumente ausgehen?
Ja es ist ecklch wenn man 6 Stunden vorher geduscht hat.
Muss ja nicht direkt davor aein aber auch nicht so lange her.
Es geht doch garnicht um den Penis allein.
Es riecht und schmeckt am ganzen Körper besser wenn man geduscht hat.

Denkstdu beschnittene Männer riechen automatsich am ganzen Körper gut?

Doch, Zimtschnecke,
die Beschneidung wirkt wie eine Permanentdusche, ich merk das an mir selbst.
Ich wurde mit 8 Jahren beschnitten, seitdem musste ich mich nicht mehr duschen, eine herrliche Einrichtung.
Ganz egal, wie heiß es ist oder wie sehr ich mich in der Arbeit anstrengen muss, ich dufte immer nach Maiglöckchen. Unbeschnittene Männer haben diesen Vorteil leider nicht, da hat Rocky völlig recht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 7:20


Also ich mag die vorhaut sehr gerne! So im vergleich finde icj beschnittene sogar hässlich und unpraktiscj...

Zum thema eichelkäse... Liebe roxy,
Weisst du was WASSER, DUSCHEN und hygiene ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 9:31

Das ist ein sehr wichtiger Punkt!
Meine Frau sagte mir auch mal, dass sie meinen beschnittenen Penis hygienischer findet.
Seit ich jetzt aber wieder herstelle und schon wieder viel meiner Vorhaut habe, gestand sie mir mal, dass sie eigentlich Vorhaut lieber mag und ich jetzt kein bisschen unhygienischer sei, obwohl ich inzwischen sogar wieder ewas Smegma produziere. Nachdem ich geduscht habe, bin ich ebenso sauber, wie damals, als ich noch straff beschnitten war.
Sie wollte mir damals halt nicht sagen: "Hey, ich steh nicht so auf beschnitten, ich mag deinen Penis eigentlich nicht so gern!"
Da spielen andere Faktoren halt doch eine größere Rolle.
Aber wenn sie es sich aussuchen könnte, quasi wählen könnte, ob ihr Partner beschnitten oder intakt ist, würde sie intakt vorziehen, nachdem sie kennen gelernt hat, wie unangenehm es sein kann, wenn der Mann keine Vorhaut mehr hat und der Sex zu lange dauert und schmerzhaft wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 10:28
In Antwort auf smart2012

Das ist ein sehr wichtiger Punkt!
Meine Frau sagte mir auch mal, dass sie meinen beschnittenen Penis hygienischer findet.
Seit ich jetzt aber wieder herstelle und schon wieder viel meiner Vorhaut habe, gestand sie mir mal, dass sie eigentlich Vorhaut lieber mag und ich jetzt kein bisschen unhygienischer sei, obwohl ich inzwischen sogar wieder ewas Smegma produziere. Nachdem ich geduscht habe, bin ich ebenso sauber, wie damals, als ich noch straff beschnitten war.
Sie wollte mir damals halt nicht sagen: "Hey, ich steh nicht so auf beschnitten, ich mag deinen Penis eigentlich nicht so gern!"
Da spielen andere Faktoren halt doch eine größere Rolle.
Aber wenn sie es sich aussuchen könnte, quasi wählen könnte, ob ihr Partner beschnitten oder intakt ist, würde sie intakt vorziehen, nachdem sie kennen gelernt hat, wie unangenehm es sein kann, wenn der Mann keine Vorhaut mehr hat und der Sex zu lange dauert und schmerzhaft wird.

...
Früher dachte ich, ich sei die einzige die nicht mit einem beschnittenen Penis nicht zurecht kommt.
Anscheinen doch nicht.
Als ich damal Mitleid mit der Beschneidung hatte und dies auch sagte wurde ich gleich zurecht gewissen, wie toll dass alle Frauen finden und wie begeistert sie sind.
Wenn man jemanden liebt, will man denjenigen ja nicht weh tun also sagte ich auch, es ist viel Hygenischer und besser aber was ist schon Hygene gegen leidenschaftlichen Sex?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 10:58

...weil Frauen und Männer beide Smegma haben!
Kann mir nur vorstellen, dass die Frauen die sich über intakte Penise beschweren:
- noch nie ein gesessenen haben, sie wurden eben so geprägt, dass intakte Männer unrein sind.
- mit einem Mann zusammen waren, der sich 3 Tage nicht gewaschen hat.
- oder noch nie ihr eigenes Smegma gerochen haben und somit nicht wissen dass sie genau denselben Duft haben.

Die intakten Männer verteidigen sich wohl nur, weil die Frauen behaupten sie würden stinken, genau so wie die paar Frauen hier auch sagen, was Du behauptest hat nicht mit der Realität zu tun.
Sauberkeit ist einfach kein Argument um sein Kind zu verstümmeln, denn darum geht es hier!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 12:04
In Antwort auf akemi_12736069

...
Früher dachte ich, ich sei die einzige die nicht mit einem beschnittenen Penis nicht zurecht kommt.
Anscheinen doch nicht.
Als ich damal Mitleid mit der Beschneidung hatte und dies auch sagte wurde ich gleich zurecht gewissen, wie toll dass alle Frauen finden und wie begeistert sie sind.
Wenn man jemanden liebt, will man denjenigen ja nicht weh tun also sagte ich auch, es ist viel Hygenischer und besser aber was ist schon Hygene gegen leidenschaftlichen Sex?

Wollte ihm nicht wehtun...
... daher habe ich beim beschnittenen Partner auch gesagt, was er hören wollte. Ich wollte ihm nicht sagen, das es zu lange dauert und schmerzhaft ist. Er konnte ja nichts dafür und ändern hätte man auch nichts können. Doch ich seh schon, es ist ein Fehler nicht über die fehlende Vorhaut zu sprechen. Missverständnisse könnte so besser behoben werden. Das Abhilfe durch Gleitmittel geschaffen werden kann, das habe ich damals nicht so gesehen, dafür war ich noch zu jung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 15:22
In Antwort auf bettin_12702166

Wollte ihm nicht wehtun...
... daher habe ich beim beschnittenen Partner auch gesagt, was er hören wollte. Ich wollte ihm nicht sagen, das es zu lange dauert und schmerzhaft ist. Er konnte ja nichts dafür und ändern hätte man auch nichts können. Doch ich seh schon, es ist ein Fehler nicht über die fehlende Vorhaut zu sprechen. Missverständnisse könnte so besser behoben werden. Das Abhilfe durch Gleitmittel geschaffen werden kann, das habe ich damals nicht so gesehen, dafür war ich noch zu jung.

Oh je Mädels
haben wir jetzt alle zu den beschnittenen gesagt, dass wir sie toll finden aus Mitleid?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 21:58

...
Ironie des Schicksals, bei den beschnittenen hab ich aus Mitleid geschwindelt, die haben es nur zu gern geglaubt.
Bei den intakten sagte ich die Wahrheit und sie glaubten mir nicht.
Der Ruf, beschnittene Männer seien so toll im Bett und so hygenisch, ist einfach zu weit verbreitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 22:37

...
bis vor zwei Jahren suchte ich die Schuld bei mir.
Es ist nicht so, dass man mit einem intakten Mann ins Bett geht und dann bekommt er auf anhieb einen intensiven Orgassmus, da gehört viel Liebe und Vertrauen dazu und dann kann man sich erst hingeben.
Bei meinem ersten Freund dauerte es zB 4 Jahre, bis er mehr als ein Höhepunkt hatte.
Bei Beschnittenen kam es nie soweit, schöne Gefühle und ein Höhepunkt ja aber mehr ging nicht.
Dies hat mich immer belastet, warum geht es bei dem Mann den ich liebe und geheiratet habe nicht?
Erst als vor 2 Jahren die Beschneidungsdebatte begann und ich mich seither mit dem Thema beschäftige, wurde mir klar dass mehr nicht möglich ist, weil eben ein Teil der intensiven Gefühle mit amputiert wurden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 0:46

...
Weißt Du Rocky, wenn ich die einzige wäre, die Probleme hätte, dann wäre ich ganz schnell ruhig.
Aber zwei Jahre sind lange und in diesen zwei Jahren hab ich eine Menge Männer und Frauen kennen gelernt, die wegen der Beschneidung leiden.
Und glaub mir, ich gönne es Dir, wenn Du und Deine Freundin damit keine Pronleme habt, wenn Du damit zufrieden bist was Du fühlst und Dir nichts fehlt, dann genieße es.
Hier geht es um Kinder.
Wenn man sein Kind beschneiden lässt, sieht man nicht voraus; kommt es mit seiner Beschneidung gut zurecht wie Rocky oder hat mein Kind später mal so Probleme wie Smart oder mein Mann.
Deshalb sollte nur im äusersten Notfall beschnitten werden, wenn nichts anderes mehr hilft und wer sich als Erwachsener mit seiner Vorhaut nicht wohl fühlt, der kann es dann immer noch machen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 1:03
In Antwort auf akemi_12736069

...
Weißt Du Rocky, wenn ich die einzige wäre, die Probleme hätte, dann wäre ich ganz schnell ruhig.
Aber zwei Jahre sind lange und in diesen zwei Jahren hab ich eine Menge Männer und Frauen kennen gelernt, die wegen der Beschneidung leiden.
Und glaub mir, ich gönne es Dir, wenn Du und Deine Freundin damit keine Pronleme habt, wenn Du damit zufrieden bist was Du fühlst und Dir nichts fehlt, dann genieße es.
Hier geht es um Kinder.
Wenn man sein Kind beschneiden lässt, sieht man nicht voraus; kommt es mit seiner Beschneidung gut zurecht wie Rocky oder hat mein Kind später mal so Probleme wie Smart oder mein Mann.
Deshalb sollte nur im äusersten Notfall beschnitten werden, wenn nichts anderes mehr hilft und wer sich als Erwachsener mit seiner Vorhaut nicht wohl fühlt, der kann es dann immer noch machen lassen.

Übrigens
kannst Du selbst an Dir testen ob es einen Gefühlsunterschied gibt.
Dazu musst Du die Hautschicht der Eichel lösen, damit sie wieder so wird, wie bei einem Intakten.
Smart kann es wahrscheinlich besser erklären wie das geht, es gibt dafür extra Überzieher, falls es Dich interessiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 3:34

...
es heißt glaub Senslip, wenn Du Dich traust kannst Du es ausprobieren und dann weißt Du ob ich hier übertreibe und Märchen erzähle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 13:34

Das kannst Du nicht wissen, sorry,
aber da, wo ich wohne, gibs seit einigen Jahren eine richtig geile Erfindung: Sie nennt sich "fließendes Wasser" und hat ein paar richtig gute Eigenschaften. Wenn man es zusammenn mit sogenannten "Waschlotionen" (auch ne richtig coole Erfindung!) mit Haut in Berührung bringt, wird diese sauber! Echt jetzt, man kann es kaum glauben, aber ist so!
Dann nimmt man ein Tuch, tupft sich ab und schon ist man trocken. Das tolle ist: Man kann das so oft machen, wie es eben nötig ist und jeder unangenehme Geruch ist dann weg. Verrückt, nicht? Da brauchts kein Skalpell mehr, dieses sogenannte "Wasser" reicht völlig aus!
Also ich kann es wirklich empfehlen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2014 um 14:37

Man
bist du beschränkt.

Sorry aber bei einer Ehe geht es um mehr als um einen Penis.
Sie ist mit ihrem Mann wahrscheinlich verheiratet weil sie ihn liebt und sonst alles passt.

Oder soll man mit jemanden verheiratet sein, weil der Penis so toll ist aber sonst alles kake ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2014 um 10:57

Jetzt ist demnächst wieder WM
und es ist ja allgemein bekannt, dass man vor einem wichtigen Spiel kein Sex haben sollte.
Aber warum?
Ich war mal mit einem aktiven Spieler zusammen, wenn wir normal Sex hatten machte das am nächsten Tag keinen Unterschied, er konnte am nächsten Tag genau so gut Fußball spielen wie sonst auch.
Einmal vor einem wichtigen Spiel hatte er diesen besonderen Höhepunkt, der den ganzen Körper erfasst und auch länger anhält. Danach ist man richtig durstig, sehr emotional, wie im Rausch.
Er konnte am nächsten Tag nur schlecht spielen und wurde auch bald ausgewechselt, seine Knie fühlten sich an wie Pudding und er hatte keinen Kampfgeist mehr.

Wie viel ist bekannt von diesen unterschiedlichen Höhepunkte, was weiß man auch vom Vaginalenorgasmuss?
Nur wenn man es selbst erlebt hat, weiß man, dass es die Kröhnung der Gefühle ist.
Ich hab mal im Internet nachgeschaut, ob ich mehr darüber erfahren kann, da gibt es aber so gut wie keine Information drüber. Ich hab nur ein Artikel in einer Frauenzeitschrift gefunden und ein Bericht über Hexenverbrennung wo was erwähnt wurde und zwar im Hexenhammer von 1487, da steht ungefähr; dass der Teufel der Frau zugewande Mann sei und die Frau den Mann mit ihren Liebeskünsten verhext, so das der Mann unbrauchbar für den Kriegsdienst sei.
Und das ist jetzt meine Persönliche Feststellung, dass meine Intakten Freunde so einen intensiven Höhepunkt erreichen konnten aber die beschnittenen Freunde nicht.
Also wenn Du dieses Gefühl kennst und selbst erlebt hast als beschnittener, würd mir das Hoffnung geben, dass es mein Mann vielleicht auch mal fühlen kann, denn dadurch wird eine Beziehung viel inniger und schöner.
Das ganze wurde mir selbst erst bewusst seit ich mich mit dem Thema Beschneidung befasse und da war ich schon lange verheiratet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2014 um 11:23

Holunderweisse
lass es gut sein, DER wird niemals akzeptieren, dass er viel verloren hat.
Sinnlos, ihn auf Senslip oder Manhood hinzuweisen, auf die Möglichkeit, sich teilweise wieder herzustellen mit DTR oder TLC-X.
Ihm gehts ja blendend, braucht sich niemals mehr zu waschen, kann sich dennoch (oder gerade deswegen) nicht vor Damen retten, die ihm in die Hose wollen. Und ist natürlich so ausdauernd wie ein sizilianischer Bauarbeiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2014 um 12:02

Ja
und?
Sex ist nicht das wichtigste...wenn du einer anderern Meinung bist, dann kannst du einem nur leidtun.
Übrigens kann man eine Frau auch anders befriediegen als mit einem Penis...schade, dass du es anscheinend nicht weisst,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2014 um 18:47

Muss
ich dir es nochmal erklären?
Weil sie sch in dem Mann und seine Charakter verliebt hat und nicht in den Penis....
reduzierst du die Frauen auch nur auf ihre Vaginas?
Was ist wenn sich dein Frau nach der geburt anders anfühlt? verlässt du sie dann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2014 um 22:45

Witzig
genau so hat mein Mann auch reagiert als ich ihm erklärte, dass es verschiedene Höhepunkte gibt.
Natürlich sieht, spürt und erlebt man es als Frau, wenn so etwas mit seinem Partner passiert, ich war ja dabei und es sind unvergessliche Momente im Leben.
Das kommt nicht Täglich vor aber wenn man sich auf einander einlässt und Gefühle zulässt und zeigen kann, geht das, zumindest mit Intakten.
Das heißt aber nicht, dass beschnittene Männer schlecht im Bett sind, sie fühlen eben nur nicht so intensiv, ihnen fehlen dazu auch 20.000 Nervenenden.
Und Zimtschnecke hat recht, zum heiraten gehört mehr dazu!
Rede doch mal mit unbeschnittenen Männer, wie sie einen Höhepunkt erleben, wie viel sie empfinden.
Schon krass was das für ein Tabuthema ist, über Sex redet fast jeder aber niemand redet darüber was er dabei fühlt, und die wenigstens wissen wie man die schön Gefühle beim Partner auslösen kann. 1487 waren unsere Vorfahren in diesen Dingen ein bisschen aufgeklärter, scheint mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 0:01

...
Mit 16 hatte ich meinen ersten Freund. Die Beziehung war sehr eng, ich kannte jeden Millimeter seines Körpers wo er was fühlte. Wir konnten über alles reden. Es hat 4 Jahre gedauert bis wir rausfanden, dass es mehr gibt wie einen Höhepunkt und zwar bei uns beiden. Wenn man mal weiß wie es funktioniert, geht das ganz einfach.
Dann hatte ich 5 beschnittene Freunde, bei keinem ging dieser intensive Höhepunkt, sie konnten alle nicht so viel fühlen.
Erst als ich wieder mit einem intakten Mann zusammen war, ging es ganz einfach, so wie bei meinem ersten Freund, er könnte genau so viel fühlen.
Wenn eine Beziehung zu Ende geht, tut das meist sehr weh, da bleibt eher der Schmerz und die Verletzung in Erinnerung als der Sex.
Deshalb hab ich das nie verglichen, erst durch die Beschneidungsdebatte vor zwei Jahren kam ich darauf.
Kannst Du so einen Intensiven Höhepunkt haben, dass Du es am nächsten Tag noch in den Beinen spürst? Und ich mein damit nicht den Muskelkater, weil es eine zu anstrengende Stellung war. Er hält auch länger an und erfasst den ganzen Körper, es ist unmöglich gleich danach aufzustehen...
So jetzt kannst Du mir glauben oder nicht, ich habe alles dazu gesagt. Rede doch einfach mal mit anderen Männern, wie sie ihren Höhepunkt erleben, die können es vielleicht besser erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2014 um 11:04

Ja und nein
Padma, Rocky hat hier wiederholt konstatiert, dass die Beschneidung völlig super ist. Er hat das anekdotenhaft an seinem eigenen Erleben festgemacht, war sehr persistent und hat nicht den Schritt vollzogen, dass etwas, das für ihn offensichtlich gut war, für andere schlecht sein kann.

Hinzu kommt: Sex ist in der Tat etwas, das zwei Menschen betrifft. Den Mann uns seinen Partner (wurscht, ob Mann oder Frau).

Und wenn du einen essentiellen Teil des Genitals wegschneidest, nämlich den mit dem höchsten Empfindungsvermögen und der zudem Gleit- und Schutzfunktionen bietet, dann betrifft das *beide*.

Genau wie bei Rocky gilt: Es *kann* passen - muss aber nicht. Und bei einem Kind, und nur um die gehts mir hier, weiß man nicht, ob er das später wirklich so superduper findet, oder ob er darunter leidet.

Und mit ihm dann durchaus auch seine Partnerin.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es meist die Mütter sind, die diese Fragen entscheiden. SIE sind diejenigen, die zum Doc latschen. SIE sind diejenigen, die mit "oh, das ist aber eng, das muss ab!!!einself" konfrontiert werden und die Entscheidung treffen und abends dem Mann Bescheid sagen. An dieser Rollenverteilung hat sich nicht viel geändert. Einzelfälle können da anders aussehen.

Und es sind die Mütter, die hinterher, wenn der Sohn völlig gestresst und depressiv ist, weil ihm die Vorhaut einfach fehlt, die erkennen müssen, was für einen gewaltigen Fehler sie gemacht haben - und die dann mit der Schuld den Rest ihres Lebens umgehen müssen.

Darum müssen auch die Frauen mit einbezogen werden. Und ja, ich weiß sehr genau, dass ich damit den Männern verdammt heftig auf dem Selbstbewußtsein herumtrampele. Aber wenns darum geht, Kinder vor dieser völlig unnötigen Operation zu schützen und diesen Trend "ab ist gut", den viele Urologen und Kinderchirurgen begehen, endlich zu drehen, dann nehme ich das in Kauf.

Und ja, ich habe mich bereits mehrfach entschuldigt. Hilft nur nix.

Genauso wie Frauen sehr häufig (Waris Dirie ist eher ein Einzelfall) ihre Beschneidung vehement verteidigen, tun das auch Männer. Und aus exakt denselben Gründen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2014 um 7:55

Also
Ich hatte welche mit und welche ohne.

Rein optisch finde ich ohne besser muss ich gestehen!

Aber der praxis test ergab jetzt weder beim einen noch beim anderen signifikante unterschiede.....

Hat immer alles spass gemacht, sofern er damit umgehen konnte... da gabs keine unterteilung in beschnitten oder nicht.

Weiss auch nicht weshalb deshalb staendig irgendein fass aufgemacht werden muss.

Sollte es bei meinem sohn noch noetig sein wirds gemacht, ansonsten nicht... Bäm und aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2014 um 12:37

Du irrst
Wie immer.

Sie "gesteht" das, weil die Präferenz für beschnittene Männer durchaus verschieden gesehen werden kann.

Es gibt den sogenannten Amelotatismus. Das ist eine sexuelle Präferenz, die einen auf amputierte Menschen "stehen" läßt.

Die Präferenz eines beschnittenen Mannes kommt da schon verdammt dicht dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2014 um 12:43

Heiraten =|= Sex
Rocky, es muss schwer sein.

Man heiratet einen Mann, weil man ihn liebt. Weil man Gemeinsamkeiten hat.

*Trotzdem* kann der Sex echt problematisch werden. Und auf lange Sicht durchaus zur Scheidung führen, weil sich Spannungen aufbauen, die man eben nicht lösen kann, weil das zugrundeliegende Problem: Schmerzhafter Sex, eben nicht gelöst werden kann.

Vor allem nicht, wenn er der Meinung ist, er hätte den Superpenis.

NOCHMAL zum hinter die Ohren meißeln:

Es ist völlig okay, wenn DU keine Probleme hast und wenn dein Partner oder deine Partnerin (je nachdem) auch keine hat. Schön für dich, hoffen wir, es bleibt so.

Das ist aber nicht notwendigerweise bei allen Männern der Fall. Bei dir hats geklappt - bei anderen nicht. Das Risiko ist da. Und es ist nicht gerade klein.

So. Und um den Bogen zu Kindern zu schlagen: Wie macht man jetzt die Gruppe der Kinder aus, die man "gefahrlos" beschneiden kann, weil sie es super finden werden?

Geht nicht. Wenn man die Vorhaut eines Kindes abtrennt, muss das KIND damit sein Leben lang leben. Und sehr oft kann es das nicht. Weil der kindliche Penis eben noch in der Entwicklung ist, deutlich anders als ein erwachsener Penis ist und man sehr oft Fehler macht, die man erst spät sieht.

Diese Fehler kann man vermeiden, indem man Kinder nicht beschneidet. Ganz einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2014 um 12:50

Du armer armer Kerl
Drehen wir deine Thesen doch mal gendermäßig um, um zu zeigen wie daneben sie sind:

"Ich habe meine Vagina beschneiden lassen. Sie sieht so viel toller aus, sie ist jetzt viel besser als vorher. Männer finden beschnittene Frauen auch so viel toller als die dreckigen unbeschnittenen Frauen.

Die Beschneidung war das Beste, was mir passiert ist, aber natürlich, weil die anderen Frauen sich nicht trauen, sich beschneiden zu lassen, machen sie das jetzt madig. Die VERTEIDIGEN den unbeschnittenen Status sogar noch. Dabei weiß doch jeder, dass beschnittene Frauen so viel besseren Sex haben. Wir sind enger und das lieben Männer."

Im übrigen habe ich mir das nicht vollständig ausgedacht. Beschnittene Frauen verteidigen die FGM mit der gleichen Vehemenz wie du deine Beschneidung verteidigst. Bei Frauen kommen dann noch weitere typisch weibliche Verteidigungslinien hinzu: Beschnittene Frauen sind keuscher, sie betrügen ihre Männer nicht.

Bei dir kommen typische männliche Verteidigungslinien ihnzu: "kann länger", "sieht geiler aus".

Beide Geschlechter haben gemeinsame Verteidigungslinien wie "ist hygienischer".

Frauen, die ihre Beschneidung verteidigen, werden bedauert, weil sie nicht über den Tellerrand sehen können.

Und genau diese Gefühle weckst du auch zumindest in mir. Bedauern, dass du so verzweifelt deine Beschneidung verteidigen musst. Du kannst einfach nicht akzeptieren, dass es Männer und Frauen gibt, die damit Probleme haben. Das MUSS andere Probleme haben.

Etwas anderes hat in deiner Denkweise keinen Platz.

Und hier bist du den beschnittenen Frauen, die genauso argumentieren, sehr sehr ähnlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2014 um 14:27

Als ob man diesen Ausdruck
so auf die Goldwaage legen könnte!
Hast Du noch nie gesagt: "Ich muss gestehen, dass..."
Dabei ist weder Zwang ("muss"), noch ein Geständnis gemeint.
Nach Deiner Logik müsste man jemanden, der sagt "Wenn ich ehrlich bin,..." bezichtigen, sonst ständig zu lügen
Aber was red ich. Ein Forentroll ist ein Forentroll ist ein Forentroll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 17:56

Stimmt
Machts aber nicht besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 12:49

Glaub ich gerne
Aber ich kann sein Geseiere trotzdem nicht stehenlassen.

Und es hat ja inzwischen geradezu etwas verzweifeltes, wie er die Leute überzeugen möchte, dass sein armer beschnittener Penis doch so super ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 13:46

Darum ja
Die "Verzweiflung" - er ist beschnitten, das MUSS gut sein. Also kommt er mit den abstrusesten Theorien die das "beweisen" sollen, ohne die jedoch in irgendeiner Form zu belegen. "Die meisten" ist für ihn ausreichend, weil er es gesagt hat.

Dass die Realität deutlich anders aussieht, kann er nicht zugeben, das tut zu weh. Denn ein Zurück gibts bei Beschneidung nun mal nicht.

Das ist übrigens der Grund, warum nahezu ALLE beschnittenen Menschen, egal ob Mann oder Frau, die Beschneidung so vehement verteidigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 18:50

Du denkst echt ich bin ein Mann?
von mir aus, denk was Du willst!
Egal ob Mann oder Frau, ich kenne das "Geheimnis der Vorhaut" und weiß was zu tun ist um daraus das höchste der Gefühle zu entlocken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram