Home / Forum / Mein Baby / Interessanter Artikel Wie viel spielt ihr mit euren Kindern?

Interessanter Artikel Wie viel spielt ihr mit euren Kindern?

22. Februar 2013 um 10:51

http://www.journelle.de/2748/ich-spiele-nicht-mit-kindern/

Wie seht ihr das? Muss man jeden Tag stundenlang mit seinem Kind / Kindern spielen? Macht man es nicht, ist man eine Rabenmutter?

Ich habe nur ein Kind und ich spiele mit ihr bestimmt 2 Stunden am Tag (wenn keine Verabredung oder sonst was ansteht). Es gibt zahlreiche Luftgerichte (wie viele Gänge kann so ein Menü haben?), spielen Playmobil (dies fällt mir schwer. Ich habe die Phantasie dafür wohl verloren), oder spielen Schule. Erste Zahlen, Namen schreiben lernen, kleine Übungen (Kindergartenblock) lösen. Das macht uns beiden Spaß. Vorlesen macht ihr seit Dezember keinen Spaß mehr *schnief*. Wenn ich dann keine Lust mehr habe (nach ca 2 Stunden spielen) und eine Pause möchte, habe ich ein schlechtes Gewissen. Du hast doch nur ein Kind, also spiele was mit ihr. Sie kann sich aber auch toll alleine beschäftigen. Wie seht ihr das?

Mehr lesen

22. Februar 2013 um 10:59

Hmm
mein kleiner ist ja erst 9 monate, aber er spielt sehr oft auf seiner decke im wohnzimmer, dann setze ich mich dazu und baue was mit den duplo steinen, dass er was zum abbrechen hat manchmal liege ich auch einfach nur daneben und sieh ne zeitschrift an, so hat er wenigstens gesellschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 11:00

Ich spiele
gern mit ihm (29 Monate)

Aber ich freue mich auch genauso darüber wenn er alleine spielt oder wenn Kinder zu Besuch sind und er mit denen spielt, ja dann freue ich mich auch über ein Päuschen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 11:07

2 std am Stück
neee bei uns verteilt sich das ziemlich, aber wieviel std ist bei uns nicht ausschlaggebend, es muss ihr Spass amchen, das hat sie auch nach ner std oder 1,5 std.....ich spiele nicht jeden Tag gleich viel mit ihr, aber sie hat ihre Spielecke bei mir im Wohnzimmer, und dort darf sie spielen bis ihr die Ohren wackeln. Sie zeigt mir auch immer ganz klar wann sie alleione spielen will, und wann sie ein Kameraden braucht. Sie spielt aber eher lieber für sich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 11:17

Oha
also ich spiele ständig mit den kindern. gut,ich hab ja nicht nur eins, dann ist es vielleicht normal das man immer mit einem was spielt oder so??
also wir malen viel, spielen spiele, machen puzzles, spielen mit dem pferdestall, playmobil (oh gott, wenn ich erzählen und auflisten würde was wir für nen mist alles spielen,was für storys,hahahaha, da würden mich alle für irre halten )
dann toben wir aber auch viel rum. also auf der couch oder bett, kitzelspiele etc..meine kinder erfinden ständig spiele wo ich mir denke jetzt dürfte uns aber niemand beobachten
wir gehen auch viel raus.
natürlich gibt es auch momente wo die kinder mal alleine spielen und sich zurückziehen.
aber ich finde es auch ganz toll wenn ich mal nur ein kind für mcih hab und zb. ganz allein mit ihm in der puppenecke oder so spielen kann.
da kann man dann in ruhe zusammen quatschen oder auch manche dinge besser beobachtena ls wenn alle 4 wild durcheinander toben..

ein schlechtes gewissen brauchst du doch nciht haben, wieso?
du bist ja nicht ihr pausenclown und musst immer zum spielen parat sein. kinder unter ich möchten ja auch manchmal plötzlich nciht mehr weiterspielen und suchen sich dann was anderes..

LG! anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 12:10
In Antwort auf mimimalwieder11

2 std am Stück
neee bei uns verteilt sich das ziemlich, aber wieviel std ist bei uns nicht ausschlaggebend, es muss ihr Spass amchen, das hat sie auch nach ner std oder 1,5 std.....ich spiele nicht jeden Tag gleich viel mit ihr, aber sie hat ihre Spielecke bei mir im Wohnzimmer, und dort darf sie spielen bis ihr die Ohren wackeln. Sie zeigt mir auch immer ganz klar wann sie alleione spielen will, und wann sie ein Kameraden braucht. Sie spielt aber eher lieber für sich

Das kann auch mal
2x 1 Stunde sein. Ist eben immer Unterschiedlich. Aber so 2 Stunden am Tag verbringe ich schon bewusst mit ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 12:11

Also,
beim Kochen, putzen oder so, wird sie schon einbezogen. Sie soll ja auch lernen, sich selbst zu versorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 12:13
In Antwort auf coira_12865066

Oha
also ich spiele ständig mit den kindern. gut,ich hab ja nicht nur eins, dann ist es vielleicht normal das man immer mit einem was spielt oder so??
also wir malen viel, spielen spiele, machen puzzles, spielen mit dem pferdestall, playmobil (oh gott, wenn ich erzählen und auflisten würde was wir für nen mist alles spielen,was für storys,hahahaha, da würden mich alle für irre halten )
dann toben wir aber auch viel rum. also auf der couch oder bett, kitzelspiele etc..meine kinder erfinden ständig spiele wo ich mir denke jetzt dürfte uns aber niemand beobachten
wir gehen auch viel raus.
natürlich gibt es auch momente wo die kinder mal alleine spielen und sich zurückziehen.
aber ich finde es auch ganz toll wenn ich mal nur ein kind für mcih hab und zb. ganz allein mit ihm in der puppenecke oder so spielen kann.
da kann man dann in ruhe zusammen quatschen oder auch manche dinge besser beobachtena ls wenn alle 4 wild durcheinander toben..

ein schlechtes gewissen brauchst du doch nciht haben, wieso?
du bist ja nicht ihr pausenclown und musst immer zum spielen parat sein. kinder unter ich möchten ja auch manchmal plötzlich nciht mehr weiterspielen und suchen sich dann was anderes..

LG! anja

Hm,
vielleicht liegt das schlechte Gewissen auch daran, dass sich meine Eltern nicht wirklich viel um mich gekümmert haben. Die waren immer froh, wenn ich in meinem Zimmer war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 13:31


Unser Kleiner ist eher nach 10-15min nicht mehr an uns interessiert. Bis dahin dürfen wir gern mit den Bausteinen mitspielen und singen oder sowas (11 Monate), aber danach spielt er lieber alleine weiter oder erkundet die Gegend. Es reicht ihm wenn wir dann da sind, mit uns spielen will er dann gar nicht mehr.
Ansonsten bezieh ich ihn auch in der Hausarbeit immer ein und er ganz stolz, was er schon machen "kann".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 11:16

Echt?
Vielleicht ist sie ja eine von uns


Gofem wird berühmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 13:09

Ich muss sagen
dass ich auch nicht mehr sooo viel mit meinen Kindern spiele. Aber die sind auch schon ein wenig älter. Als sie so 1,2 waren war das anders. Aber sie sind jetzt fast 3 und 4 Jahre alt und da ist Mama einfach nicht mehr der richtige Spielpartner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 13:49
In Antwort auf ferne_12235073

Echt?
Vielleicht ist sie ja eine von uns


Gofem wird berühmt

Ah,
Ich habe es gefunden

Mann muss einen Twitteraccount dafür haben, um das lesen zu können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 19:07

Je größer die Kinder werden
Desto weniger wird es. Meine Mädrls spielen wunderschön miteinander, mein Sohn ist noch zu klein zum spielen im klassischen Sinn. Was ich aber immer mache ist Vorlesen, mehrmals täglich und dem Alter des jeweiligen Kindes entsprechend, meine Kinder helfen mir beim kochen, putzen, Wäsche machen und Gesellschaftsspiele spiele ich auch gerne mit der Großen. Ich muss aber ehrlich sagen meine Kids fordern das spielen nicht ein, eher basteln oder eben lesen, Dinge die sie alleine nicht so gut können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen