Home / Forum / Mein Baby / Interessehalber eine dammschnittumfrage!

Interessehalber eine dammschnittumfrage!

9. Januar 2013 um 0:19

Da es ja eigentlich immer heißt es wird immer weniger geschnitten, ich aus dem Umfeld jedoch eher wahrnehme, dass es bei so ziemlich jedem der Fall war:

Bei wem wurde geschnitten, und wer sieht es als notwendigen oder als unnötigen Schnitt?
Wer hatte Probleme damit? Hat man mit einem Schnitt mehr Probleme als mit einem Riss?

Bei mir wurde nach 1 1/2 Stunden Presswehen geschnitten. Da ich an Kraft einfach alles gegeben habe, es aber dennoch nicht gegangen ist, denke ich es war notwendig!
Obwohl ich vorher Angst davor hatte, und ich sechs Wochen lang teilweise vor Schmerz nicht gehen konnte, ist es für mich ok, dass es so gekommen ist!
Im Vorraus hatte ich mit meiner Hebamme eigentlich ausgemacht, dass ich nicht geschnitten werden will!
Mein zusätzlicher Miniriss ist sehr gut verheilt...

Jetzt ihr

lg

Mehr lesen

9. Januar 2013 um 0:34


Ich wurde nach 1,5 Stunden Presswehen auch geschnitten, sonst hätte es noch 1 weitere Stunde gedauert Meine Haut soll sehr stark elastisch sein.
Ich hatte die Ärztin gefragt, wann sie es denn vorhat zu tun, sie meinte nur das wird sie mir vorher sicher nicht sagen . Obwohl die Schmerzen hart waren, habe ich darauf gewartet, die Wehe kam, sie zuckte die Schere ( ich war geschockt, als ich die Schere sah, wtf? Schere? ich dachte die würden mit Messer schneiden ) und ich bekam von Schnittschmerzen nix mit. Nach der Geburt wurde es genähnt, Zuhause hatte ich gar keine Schmerzen.
Ich bin froh geschnitten worden zu sein, ein Riss soll ja im Nachhinein sehr schmerzhaft sein.

LG, die Buzibärchenmama

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 5:13

Geschnitten
bin aber noch zusätzlich gerissen.

wurde ein großer kopf vermutet, war aber die hand halt auch mit dabei, so kam superwoman auf die welt

prinzipiell denk ich aber, dass es nicht immer nötig ist.

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 6:49

Also
1. geburt wurde ich geschnitten weil es sonst nach oben eingerissen wäre , hatte aber mit der naht überhaupt keine probleme alles sehr gut verheilt .

2. geburt war ich nur ein wenig gerissen , es wurde auch gott sei dank nicht genäht .

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 6:50

Nicht geschnitten
aber gerissen.

verheilt ist es gut. sex war laaange unangenehm. mir kam das so vor als wenn da was im weg wäre oder der scheidengang zickzack geht.. hoffe ihr versteht. ob das nun am reißen lag oder an der geburt allgemein. wer weis.

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 7:11

Ich bin gerissen
und habe vom Riss und vom Nähen nichts gemerkt. Den Heilungsprozess hab ich auch nicht wirklich gemerkt nur später dieser wiederliche Juckreiz Sitzen ging in den ersten 2 - 3 Tagen fast gar nicht, nur kurz zum essen. Aber jetzt ist alles wieder gut

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 7:30

Geschnitten...
und zwar war mein Mädchen eine Sternenguckerin, Herztöne sackten ab und sie wurde dann desshalb mit der Zange geholt.
konnte die erste Woche kaum sitzen, sex war sehr unangenehm die ersten 2-3x aber es wurde super gemacht und heilte sehr gut!

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 7:35

Ich wurde geschnitten
weil die Saugglocke zum Einsatz kommen musste. Zusätzlich bin ich auch noch gerissen Hört sich aber schlimmer an als es war. Ich habe davon nix mitbekommen. Es wurde sehr gut genäht. Klar hab ichs die erste Zeit gemerkt, beim hinsetzen und sitzen, aber es hat erstaunlicherweise nicht weh getan. Ich konnte auch am Tag nach der Geburt wieder halbwegs mormal sitzen...
LG

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 8:04


bei der 1. Geburt hatte ich 2 1/2 Stunden lang Presswehen, bevor es endlich Plopp gemacht hat und das Köpfchen noch das kleine Stückchen weiter gerutscht ist, so dass die Saugglocke angesetzt werden konnte. Eigentlich sollte dann geschnitten werden. Es kam aber nicht mehr dazu. Nach 2 weiteren Presswehen war mein Schatz nämlich schon da . Ich bin nur ein wenig gerissen, ein Schnitt wäre wahrscheinlich schlimmer gewesen.

bei der 2. Geburt hatte ich vielleicht 20 Minuten Presswehen und es musste nicht geschnitten werden und ich bin auch nicht gerissen .

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 8:24

Geschnitten
Ich denke es war notwendig. Die Hebamme meinte der Beckenboden ist bombenfest, da kommt die nie durch. Ich bin lange Zeit geritten und sie meinte es läge daran.

Joa, war ziemlich fies. Den Schnitt hab ich komplett gemerkt, weil die Wehe wohl schon vorbei war und das Nähen...
Irgendwie war nur die eine Seite betäubt und auf der anderen hab ich jeden verdammten Stich gespürt. Ich hab das natürlich auch lautstark angemerkt, aber die Ärztin meinte nur ich soll mich nicht so anstellen und mich auf mein Kind konzentrieren. Ja, danke schön. Ich hätte ihr am liebsten ins Gesicht getreten

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 8:25
In Antwort auf jt2808

Geschnitten
Ich denke es war notwendig. Die Hebamme meinte der Beckenboden ist bombenfest, da kommt die nie durch. Ich bin lange Zeit geritten und sie meinte es läge daran.

Joa, war ziemlich fies. Den Schnitt hab ich komplett gemerkt, weil die Wehe wohl schon vorbei war und das Nähen...
Irgendwie war nur die eine Seite betäubt und auf der anderen hab ich jeden verdammten Stich gespürt. Ich hab das natürlich auch lautstark angemerkt, aber die Ärztin meinte nur ich soll mich nicht so anstellen und mich auf mein Kind konzentrieren. Ja, danke schön. Ich hätte ihr am liebsten ins Gesicht getreten

Achja
und es hat ewig gedauert bis ich wieder halbwegs hergestellt war untenrum. 6 Monate, würd ich sagen, siind vergangen bis ich wieder beschwerdefrei war!

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 9:12


Ich wurde auch geschnitten weil meine maus mit der Saugglocke geholt hatte. Sie hatten vorher schon betäubt weil sie schon erwartet hatten dass es sein musste und so bekam ich den Schnitt null mit. Danach hatte ich etwa 4 wochen probleme damit, jetzt ist alkes gut, man sieht die Narbe auch jetzt nach 8 wochen kaum noch

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 9:34


Ich wurde geschnitten und denke es war notwendig. Bei den letzten Untersuchungen bei meiner FÄ sagte sie mir schon, dass ich einen sehr hohen und festen Damm habe und dass wohl geschnitten werden müsse. Zusätzlich hatte mein Sohn einen KU von 36 cm.

Der Schnitt war die Hölle. Das tat mehr weh, wie die Presswehe an sich selbst. Habe ihn komplett gemerkt. Das Nähen war genauso schlimm. Der Arzt hatte wohl seinen Beruf falsch gewählt und sollte wohl eher Fleischer werden. Dazu war er dermaßen unsensibel. Die Betäubung wirkte nicht richtig und ich merkte alles. Habe die zähne zusammengebissen und mich mit meinem Spatz beschäftigt. Blieb mir gar nix anderes übrig.

Sitzen ging danach einigermaßen. hat eine Weile gedauert bis es ok war, aber naja.

Den Schnitt merke ich heute noch machmal.

Ich muss jedoch sagen, sollt es wieder mal nötig sein, ich würde es wieder machen und ok finden.

lg

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 10:13

Beim mir wurde auch geschnitten
Keine ahnung wie lange die presswehen gedauert haben aber es war lange... Hatte dann irgendwann keine wehen mehr gehabt . Hab tropfen bekommen.
Der kleiner kam trotzdem nicht raus obwohl er ziemlch klein war.... Wurde dann schnitt gemacht und nach glaub ich 2 mal kam er
Ich hatte nicht so große probleme damit, konnte noch leben ohne den schnitt wurde er micht rauskommen

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 10:20

...
Mein Son war ein Sterngucker. Nach 4 Stunden vergeblichen Pressens und totaler Erschöpfung (ich verlor schon ständig das Bewusstsein) wurde ich geschnitten und der Kleine mit Saugglocke geholt. Zusätzlich bin ich aber auch komlett gerissen (3. Grades), auch Schließmuskeleinriss und Scheidenriss.

Der Riss ist bei mir wesentlich besser und schneller verheilt als der Schnitt. Mit dem hab ich heute noch Probleme, die Geburt ist 10 Wochen her. Den Riss merk ich eigentlich nicht mehr.

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 10:30

Beim
1. 2001 geschnitten,da war das reisen noch nicht gross vertreten!!
Narbe alles gut verheilt

2. 2008 gerissen,ohne nähen, weiss nicht mal wo genau,nicht mehr oder weniger schmerzen als nach dem
Schnitt !

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 10:39

Hi
1. geburt 2007 mit dammschnitt da nix vorwärts ging. War ok, schnell gut verheilt

2. geburt 2008 KS. Narbe zwickt bei wetterumschwung heute noch

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 10:43


Ich wurde geschnitten weil mein Kleiner mit der Saugglocke geholt werden musste (er war ein Sterngucker und ist stecken geblieben -> Herztöne weg), aber der Schnitt ist zusätzlich noch gerissen
Spüre ihn 25 Monate später immer noch

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 12:05


Ich hab einen Dammschnitt bekommen, weil meine kleine einfach nicht raus wollte und mit der Zange geholt wurde.
Dazu bin ich in der Scheide noch schlimm gerissen und hab viel Blut verloren...

Ich merks heut noch beim Sex, Maus ist 17. Monate alt...

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 12:11

Keinen Schnitt
weder gerissen noch geschnitten worden, obwohl meine Tochter recht groß war (3700g, KU37cm) - als sie da war, hab ich aber gehört wie die Ärztin die Hebamme gelobt hat, was siefür einen tollen Dammschutz gemacht hätte

Meine Schwägerin hatte nen Dammschnitt - ihre Kleine kam 8 wochen zu früh, und der schnitt wurde gemacht, damit sie leichter rauskommen konnte. Ob sie Probleme damit hat, weiß ich aber nicht...

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 13:42


Ich hatte ca. 5St. Presswehen und es ging nicht wirklich vorran. und als sich doch angefangen hat was zu tun, wurde ich geschnitten ca. 2cm

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 13:53

Hi
Bei allen 3 Kindern weder gerissen noch geschnitten
Und ich hoffe beim 4 Kind das im März zur Welt kommen soll wird es genau so gut Laufen

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 14:13

Wollte auch auf keinen Fall geschnitten werden...
...weil es ja immer heißt, ein Riss verheilt besser als ein Schnitt.
Wurde ich auch nicht, bin gerissen.
Dammriss 2. Grades, was wohl laut meiner Hebamme eine ganz normale unkomplizierte Geburtsverletzung ist.
Nunja, ich konnte 2 Wochen nicht, bzw. nur unter sehr starken Schmerzen sitzen (hatte noch zusätzlich ein großes Hämatom, vielleicht lag es auch daran) und auch danach hatte ich noch ewig Schmerzen. An Sex war die ersten 3 Monate nicht zu denken und das erste Mal nach der Geburt tat höllisch weh. Erst nach etwa 6 Monaten war es wieder schmerzfrei möglich, aber noch etwas unangenehm. Nach ca. 8 Monaten empfand ich alles wieder wie vor der Geburt. Laut FA sah der Riss aber schon bei der Nachsorgeuntersuchung nach 10 Wochen gut verheilt aus. Die Schmerzen hatte ich trotzdem.

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 20:31

Hallo
hatte beim 1. kind nen dammschnitt, weiß nicht obs nötig gewesen wäre...aber war ne ewig lange geburt (2Tage...)
Ist nach ca. 2 wochen verheilt, habes beim sex ca. 1 jahr gemerkt...

Beim 2. hatte ich nen kleinen dammriss, war nach 2 tagen verheilt und konnte gut sitzen...
Sex hatten wir noch nicht kann ich nicht sagen

Liebe Grüße
Katlmum mit Emil (3Jahre) und Ludwig (3 Monate)

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 20:33

Bin weder
Gerissen noch wurde ich geschnitten

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 20:41

Da
eine saugglocke zum einsatz kam, wurde ich geschnitten. Ich glaube man macht da immer einen Schnitt. Aber meine Nachsorgehebamme hatte sich über die Größe gewundert aber auch direkt betont, dass der Arzt die Sache mit dem nähen erstaunlich gut gemacht hat . Und was soll ich sagen, nach 15 monaten spüre ich da nichts, es zwickt nicht oder sonst noch was. Bin gespannt wie es in paar Monaten mit dem zweiten Baby sein wird. Hoffe diesmal es selber zu schaffen(also ohne saugglocke oder ä.) und auch hoffentlich ohne Schnitt/Riss. Ach und ich hatte weder beim Schneiden noch beim Nähen Schmerzen, da zum Ende hin die PDA zum Einsatz kam.

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 21:35

Ich...
... war und bin Verfechterin der "ein Riss heilt leichter"-Hypothese.
Bei meinem ersten Kind musste leider eine Saugglocke zum Einsatz kommen, ich hab den Schnitt trotzdem verweigert.
Ca. 2 Tage lang etwas Schmerzen beim Sitzen, das wars dann auch. Hatte nen Riss 2. Grades und einen Scheidenriss (den hätte auch ein Dammschnitt nicht verhindert!).
Beim zweiten Kind ist kaum was passiert, nur eine leichte Abschürfung, die aber einige Tage lang übel gebrannt hat.

Meine Hebammen haben mir übereinstimmend erklärt, dass ein Riss immer an der "schwächsten" Stelle auftritt und somit auch leichter verheilt. Vielleicht hatte ich aber auch einfach Glück?
Ich sehe die allermeisten Schnitte als unnötig an. Sogar bei ner Saugglocke muss es nicht sein, es ist halt "medizinischer Standard", dass einer gemacht wird.

Hätte es allerdings Komplikationen gegeben, die meine Kinder in Gefahr gebracht hätten und ein Schnitt wäre sinnvoll gewesen, damit Kind leichter/schneller durchkommt - dann jederzeit. So war es mir der Beleghebi, die ich für die 2. Geburt hatte, abgesprochen.

Tiri

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 22:43

Also bis jetzt
49 Frauen:
64 Geburten! Von diesen Geburten ist bei 34 geschnitten worden.
9 dieser Schnitte sind weiter gerissen
8 Frauen hatten länger mit den Folgen zu kämpfen und 3 haben den Schnitt als er gemacht wurde gespürt!
1 empfand ihn als unnötig

Bei 16 Geburten ist das Gewebe gerissen
3 Frauen hatten mit dem Riss längerfristig Probleme

Bei 14 Geburten ist weder gerissen, noch ist geschnitten worden!
Davon waren 4Mal bei einer und 3Mal bei einer anderen Frau.

6 Frauen hatten einmal einen Riss und einmal einen Schnitt , wobei meist bei der ersten Geburt geschnitten wurde!

1 Frau hatte bei der ersten Geburt einen Schnitt und bei der zweiten Geburt nichts!

Vergleichsweise finden 3, dass der Riss besser und 1, dass der Riss schlechter verheilt!

3 Frauen wurden bei 2 Geburten geschnitten
und 2 sind bei 2 Geburten gerissen.

2 Frauen haben beim Nähen Schmerzen verspürt!

Ich hoffe ich habe es halbwegs übersichtlich aufgelistet!

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 9:31

Na da will ich auch mal
Bei der 1. Geburt hatte ich einen starken Riss so dass zusätzlich noch geschnitten wurde um einen unkontrollierbaren Riss zu vermeiden. Die Naht hat mir lange (so ziemlich 7 Jahre) wehgetan, auch beim Sex.

Dann war ich mit dem 2. Kind schwanger und habe während der Schwangerschaft immer Damm-Massagen gemacht. Während der Geburt stellte sich heraus, dass die Naht von damals einfach zu fest ist. Hinzu kam, dass mein Kleiner ein Sternengucker war. Also wurde wieder geschnitten.

Im Nachhinein bin ich froh über den 2. Schnitt, da seitdem die Schmerzen weg sind, es ist nicht mehr so fest.

LG

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 10:08

Bei meiner 1. und spontanen geburt
wurde ich auch geschnitten und bin dann weiter gerissen (dammriss III. grades). hatte 8 wochen schlimme schmerzen, konnte nicht richtig sitzen liegen, laufen.
es ist jetzt bald 6 jahre her und manchmal tut mir die narbe auch noch weh.

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 10:22

Da
kann ich auch mit reden.
Mich wollte die Ärztin im Kreissaal schneiden, aber ich hab ihr gesagt, dass es mir lieber ist, wenn wir den Damm reißen lassen. Das hat sie dann auch getan.
Ich hatte ich einen Dammriss 2. Grades und fand das nähen trotz örtlicher Betäubung sehr unangenehm.
An sonsten hatte ich keine großen Probleme damit. Ich konnte am nächsten Tag wieder einigermaßen sitzen und nach spätestens 6 Wochen war er verteilt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen