Home / Forum / Mein Baby / Intime Frage- wer ist gerissen bei der Geburt?

Intime Frage- wer ist gerissen bei der Geburt?

18. April 2005 um 18:30

Hallo
ich weiß das das ne ganz schön intime Frage ist!
Wer hatte bereits eine Geburt und ist dabei gerissen oder geschnitten worden?
Tat das sehr weh?
Tut das nähen weh?
ie lange brauch es um zu verheilen ?
Merkt man danach ne Veränderung beim Sex ?

Vielen Dank

LG
Littlepeanut2

Mehr lesen

18. April 2005 um 20:56

Re...
Hallo Littlepeanut2

Die Geburt meines Sohnes ist jetzt 6 Monate her. Ich kann mich also noch gut erinnern *g*
Ich bin gerissen als das Köpfchen kam, doch davon hab ich durch die Presswehen nichts mitgekriegt. Vorm Nähen habe ich eine Spritze bekommen die etwas gepieckt hat aber vom Nähen selbst hab ich nichts gemerkt.
Die nette Ärztin hat mir beim Nähen einige Knoten in den Faden genäht und somit hat sich der Faden nicht von allein aufgelöst und musste gezogen werden was wirklich, wirklich doll weh tat. Die Fäden wurden ca. 2-3 Wochen nach der Geburt gezogen, bis dahin tat das sitzen schon weh. Jedoch war danach alles wieder in Ordnung.

Was den Sex angeht - das dauerte schon ca. 4 Monate bis da nichts mehr wehtat.

Ich hoffe ich habe dir geholfen

Laduriel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2005 um 12:47

Zwei Erfahrungen
-beim ersten Kind bekam ich ohne nach meinem Einverständnis gefragt zu werden einen Dammschnitt (den ich der Hebamme bis heute nachtrage!) Danach hatte ich mehr als 6 Wochen Probleme beim Sitzen und Gehen. Sex ging erst nach 4 Monaten schmerzfrei. Die Stelle weiß ich heute noch ganz genau, beim Gedanken daran merke ich sie immer!
-beim zweiten Kind habe ich es untersagt, mir einen Dammschnitt zu machen. Ich hatte einen Dammriß II. Grades (trotz guten Dammschutzes, mein Kind war einfach sehr sehr groß), konnte nach 1 Woche mit unterschlagenem Bein relativ gut sitzen und nach 5 Wochen wieder radfahren, da machte auch der Sex schon viel früher wieder Spaß!
Ein paar Fäden hatte meine Hebamme relativ früh geschnitten, weil sie etwas "zwackten", nach 10 Tagen zog sie mir alle. Das piekt bloß ein bißchen (nichts im Vergleich zu einem Dammschnitt!)

Ich glaube, daß der Riß leichter verheilt ist, da beim Riß das Gewebe nur so viel wie nötig reißt, außerdem zum Zeitpunkt allerhöchster Spannung (also schmerzfrei und relativ-bis völlig unblutig)) und an der schwächsten Stelle.
Beim Schnitt wird das Gewebe in einer vorgeschriebenen Richtung durchtrennt. Wird mit der Schere geschnitten, wird das Gewebe häufig zusätzlich gequetscht, außerdem kann man die Schere nur in der Wehenpause ansetzen, da man sonst nicht zwischen Köpfchen und Damm kommt.
Ich habe furchtbar aus dem Schnitt geblutet. (hatte am Ende einen HB-Wert von 7,2!)
Die Hebamme vergaß nicht zu erwähnen, daß sie sich gerade erst frisch angezogen hatte...

LG Phyllis
Frauen, laßt Euch nicht schneiden, weils für die Ärzte bequemer ist!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2005 um 12:15

Bereits dreimal erlebt.
hallo.also ich habe gerade vor zwei wochen mein drittes kind bekommen und konnte schon nach drei tagen wieder super sitzen.jetzt merke ich überhaupts nichts mehr.aber auch nur weil nicht geschnitten wurde sondern weil bei uns die hebammen den damm reissen lassen,was echt besser ist.das nähen ist nicht schlimm,du bekommst eine spritze .nimm zur heilung arnica d6 das hilft super.das mit dem sex muß man einfach ausprobieren.hoffe konnte dir ein bißchen helfen.
liebe grüße selina81

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2005 um 16:17


Hallo Littlepianut!Ich bin sehr stark gerissen, weil meine Tochter innerhalb einer Presswehe gekommen ist.Am Anfang hat die Hebamme gemeint, daß es nur Abschürfungen sind.Naja,beim Nähen ist es mir schon komisch vorgekommen.Wollten einfach nicht aufhören damit und zum Schluß hat die Betäubung nachgelassen so das ich alles gespürt habe.Will Dir keine Angst machen, aber es war schlimmer wie die Geburt selber.Sitzten habe ich dann ca 2-3 Wochen nicht richtig können und groß aufs Klo gehen war immer eine Überwindung.Das geht auf jedenfall vorbei.Zum Sex:In der Schwangerschaft war er traumhaft gut und jetzt ist es schrecklich.Könnte Ärztin würgen weil sie mich richtig zugenäht hat.Bin froh, daß ich einen verständnisvollen Mann habe.Bin gepannt ob es nach dem Abstillen besser wird wegen den Hormonen.Also ich hoffe ,daß es bei Dir besser ist und alles Gute,Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2005 um 8:23

Hi Littlepeanut!
Da meine Tochter sehr gross war und im Becken festsaß, musste sie mit Saugglocke geholt werden. Dabei ist es notwendig einen Schnit zu machen. Den habe ich aber gar nicht gemerkt und auch das Nähen nicht.
Ich hatte nur Probleme mit dem Pipi machen und sitzen, weil es so gebrannt hat. Nach 3 Tagen ist die ganze Naht aufgegangen und ich musste jeden Tag zum FA (3 Wochen lang), wo die Wunde mit einer ätzenden Flüssigkeit(ich weiß den Namen nicht mehr) betupft wurde. Nochmal nähen wäre zu umständlich gewesen. Jedenfalls ist alles gut verheilt, wenn es jetzt auch ein bisschen anders aussieht
Ich hatte natürlich tierische Angst vor dem Sex, was sich zum Glück aber als unbegründet rausstellte. Alles ist wieder prima und trotzdem würde ich das kein 2. Mal mitmachen wollen.
LG Pipi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2005 um 0:30

Bin sehr schlimm gerissen
Hallo,

ich habe vor gut 3 Wochen entbunden und hatte einen Dammriß 3. Grades und Scheidenriß beidseitig. Das Reißen tat schon extrem weh, da es zu reißen begann gleich als das Köpfchen meiner Tochter zu drücken anfing. Auch das Nähen war schlimm, vielleicht aber auch, weil ich unter starken Nachwehen litt und bei jeder Berührung an die Decke ging.

Das Sitzen ging nach einer Woche wieder ganz gut.Ich konnte gleich am nächsten Tag nach der Geburt wieder gehen und auch der Gang zur Toilette war problemlos - allerdings mußte ich 3 Tage Flüssignahrung zu mir nehmen und 3 weitere Tage zum Essen Abführmittel nehmen. Auch jetzt noch muß ich aufpassen, dass ich keinen festen Stuhlgang bekomme, auch wenn es nicht mehr so dramatisch ist. Der Vorteil der "Schonkost" ist, dass man schneller sein altes Gewicht wieder hat

Meine Hebamme sagt, ich würde wohl keine Probleme mit der Naht haben. Dass ich so stark gerissen bin, liegt an meinem schwachen Gewebe, da hätte ich nichts gegen tun können.

Ich würde in Zukunft wieder den Dammriß gegenüber dem Dammschnitt vorziehen, weil die Heilung besser sein soll und später weniger Probleme auftauchen sollen (laut meiner Hebamme).

Zum Thema Sex kann ich noch nix sagen.

Grüße,

Floree2005

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2005 um 10:35

Dankeschön
naja das klingt nicht so toll.
Wie oft kommt das vor selten, oft, fast immer ???

Danke euch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2005 um 17:48

Schlimmer vorgestellt
hallo,
also ich habe vor 7 wochen entbunden und ich bin gerissen, wäre nicht gerissen oder geschnitten worden(2 mal am tag dammmassage haben was gebracht) wenn meine kleine nicht mit der faust neben dem kopf auf die welt gekommen wäre. den riss habe ich nicht gemerekt da die wehen so heftig waren. das nähen war unangemehm tat aber nicht weh. mein naht sieht man nicht mehr und ist super verheilt. im krankenhaus machen die dir mehrmals am tag und später kannst du es alleine, kamillespülungen, tat sehr gut un kühlbinden sind auch sehr angenehm.
ich wünsche dir eine schöne geburt und eine schöne zeit mit deinem kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2005 um 19:33
In Antwort auf lian_12328442

Bin sehr schlimm gerissen
Hallo,

ich habe vor gut 3 Wochen entbunden und hatte einen Dammriß 3. Grades und Scheidenriß beidseitig. Das Reißen tat schon extrem weh, da es zu reißen begann gleich als das Köpfchen meiner Tochter zu drücken anfing. Auch das Nähen war schlimm, vielleicht aber auch, weil ich unter starken Nachwehen litt und bei jeder Berührung an die Decke ging.

Das Sitzen ging nach einer Woche wieder ganz gut.Ich konnte gleich am nächsten Tag nach der Geburt wieder gehen und auch der Gang zur Toilette war problemlos - allerdings mußte ich 3 Tage Flüssignahrung zu mir nehmen und 3 weitere Tage zum Essen Abführmittel nehmen. Auch jetzt noch muß ich aufpassen, dass ich keinen festen Stuhlgang bekomme, auch wenn es nicht mehr so dramatisch ist. Der Vorteil der "Schonkost" ist, dass man schneller sein altes Gewicht wieder hat

Meine Hebamme sagt, ich würde wohl keine Probleme mit der Naht haben. Dass ich so stark gerissen bin, liegt an meinem schwachen Gewebe, da hätte ich nichts gegen tun können.

Ich würde in Zukunft wieder den Dammriß gegenüber dem Dammschnitt vorziehen, weil die Heilung besser sein soll und später weniger Probleme auftauchen sollen (laut meiner Hebamme).

Zum Thema Sex kann ich noch nix sagen.

Grüße,

Floree2005

Das ist aber net immer gesagt
da bei einem schnitt ja etliche nerven durchschnitten werden während bei nem riss alles so reisst wies am besten ist...ist sehr umstritten was besser sein soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2005 um 19:35
In Antwort auf leta_12706627

Zwei Erfahrungen
-beim ersten Kind bekam ich ohne nach meinem Einverständnis gefragt zu werden einen Dammschnitt (den ich der Hebamme bis heute nachtrage!) Danach hatte ich mehr als 6 Wochen Probleme beim Sitzen und Gehen. Sex ging erst nach 4 Monaten schmerzfrei. Die Stelle weiß ich heute noch ganz genau, beim Gedanken daran merke ich sie immer!
-beim zweiten Kind habe ich es untersagt, mir einen Dammschnitt zu machen. Ich hatte einen Dammriß II. Grades (trotz guten Dammschutzes, mein Kind war einfach sehr sehr groß), konnte nach 1 Woche mit unterschlagenem Bein relativ gut sitzen und nach 5 Wochen wieder radfahren, da machte auch der Sex schon viel früher wieder Spaß!
Ein paar Fäden hatte meine Hebamme relativ früh geschnitten, weil sie etwas "zwackten", nach 10 Tagen zog sie mir alle. Das piekt bloß ein bißchen (nichts im Vergleich zu einem Dammschnitt!)

Ich glaube, daß der Riß leichter verheilt ist, da beim Riß das Gewebe nur so viel wie nötig reißt, außerdem zum Zeitpunkt allerhöchster Spannung (also schmerzfrei und relativ-bis völlig unblutig)) und an der schwächsten Stelle.
Beim Schnitt wird das Gewebe in einer vorgeschriebenen Richtung durchtrennt. Wird mit der Schere geschnitten, wird das Gewebe häufig zusätzlich gequetscht, außerdem kann man die Schere nur in der Wehenpause ansetzen, da man sonst nicht zwischen Köpfchen und Damm kommt.
Ich habe furchtbar aus dem Schnitt geblutet. (hatte am Ende einen HB-Wert von 7,2!)
Die Hebamme vergaß nicht zu erwähnen, daß sie sich gerade erst frisch angezogen hatte...

LG Phyllis
Frauen, laßt Euch nicht schneiden, weils für die Ärzte bequemer ist!

Da stimme
ich dir zu obwohl ich dies noch nie miterlebt habe(hatte das glück bei meinen drei kindern)
aber hatte es damals von hebammen gehörtweil ich ne ausbildung zur krankenschwester begonnen hatte und dort zwei wochen im kreissaal gearbeitet hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2005 um 21:36

Hallo
Bin beim ersten Kind geschnitten worden, ohne davor gefragt worden zu sein. Ich merkte es erst, als mich die Ärztin danach nähte. Sie setzte die Spritze falsch und so nähte sie den halben Schnitt mit Narkose und den Rest ohne. Das tat sehr weh. Danach hatte ich allerdings gar keine Probleme, es war, als hätte ich nie einen Schnitt gehabt.
Bei der zweiten Geburt untersagte ich der Hebamme, mich zu schneiden. Sie hat mich super angeleitet, so daß ich nicht einmal gerissen bin. Allerdings war mein Baby auch klein.
Wenn du keinen Schnitt willst, mußt du es der Hebamme vorher sagen. Bei der ersten Geburt hab ich leider vor lauter Aufregung nicht dran gedacht.

LG, BQ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2005 um 19:39

Hi
ich hab vor 4 monaten entbunden.der schnitt und das reißen hab ich kaum gemerkt nur ganz kurz,und bevor ich aua sagen konnte war der schmerz wieder weg!das nähen tat mir aber sehr weh!dann hat das noch 2wochen angehalten der schmerz!wichtig ist das du dich danach schonst,man kann nähmlich wieder aufreißen! und kamilen sitz bäder sind sehr gut für die heilung

lg moerchen88

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2005 um 10:49

...
Also die Geburt meines Sohnes ist jetzt etwas mehr als 3 Wochen her und er hatte bei der Geburt 4330g und 54cm.
Sein Kopfumfang war 37cm. (Nur damit du nen Vergleich hast)
Ich hatte bei der Geburt einen Dammschnitt, den hab ich jedoch nicht gemerkt. Der Schnitt wurde auch nachgeschnitten um ihn zu verlängern, auch das hab ich nicht gemerkt.
Gemerkt hab ich nur als der Damm noch ein kleines Stückchen weiterriss, als das Köpfchen durchkam, jedóch tat es überhaupt nicht weh. Ich merkte nur, dass es plötzlich leichter ging.
Das anschließende Nähen hab ich nicht gespürt, weil das alles betäubt wurde. Selbst die Betäubungsspritze hab ich nicht als Schmerzhaft empfunden, weil da zuvor so ein spray draufkam.

Ein paar Tage nach der Geburt bin ich jedesmal nach der Toilette in die Dusche gegangen, weil es doch ein wenig gebrannt hat, doch schon nach wenigen Tagen war das auch kein Thema mehr. Nach 6 Tagen haben sich die ersten Fäden aufgelöst und ich fand sie in der Toilette wieder.
Das Heilen der Wunde juckt ein bisschen.....aber auch nicht schlimm.
Heute 3 Wochen danach spüre ich rein gar nichts mehr von der Geburt oder der Naht.
Sex hatte ich seit der Geburt noch nicht aber da ich ja so und so nichts mehr spüre von irgendwelchen beschwerden wird es nicht weiter schlimm werden.

alles liebe, und keine Angst, wünsch ich dir..
Diana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2005 um 16:37

Bei meiner Entbindung...
...am 21.02.05 habe ich alles mitgenommen was möglich war:

Dammriss 2. Grades
hoher Scheidenriss
Schamlippenriss

Der Arzt hat eine Stunde daran genäht, gespürt hab ich Gott sei Dank nix, hatte noch ne PDA intus.

Verena (wer kann mehr bieten?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2005 um 11:09
In Antwort auf Vreni22

Bei meiner Entbindung...
...am 21.02.05 habe ich alles mitgenommen was möglich war:

Dammriss 2. Grades
hoher Scheidenriss
Schamlippenriss

Der Arzt hat eine Stunde daran genäht, gespürt hab ich Gott sei Dank nix, hatte noch ne PDA intus.

Verena (wer kann mehr bieten?)

Ui ui ui ...
wie kann das passieren?
Wo gehen die risse hin Scheidenriss und Schamlippenriss (nach hinten oder vorn) passiert das oft?
Oh man klingt das übel!!!!

Danke für eure antworten!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2005 um 11:45

Hallo
ich hatte bei der geburt einen darmschnitt und tat nicht weh, auch nicht das nähen..
gruss schlumpf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2005 um 9:48
In Antwort auf laduriel

Re...
Hallo Littlepeanut2

Die Geburt meines Sohnes ist jetzt 6 Monate her. Ich kann mich also noch gut erinnern *g*
Ich bin gerissen als das Köpfchen kam, doch davon hab ich durch die Presswehen nichts mitgekriegt. Vorm Nähen habe ich eine Spritze bekommen die etwas gepieckt hat aber vom Nähen selbst hab ich nichts gemerkt.
Die nette Ärztin hat mir beim Nähen einige Knoten in den Faden genäht und somit hat sich der Faden nicht von allein aufgelöst und musste gezogen werden was wirklich, wirklich doll weh tat. Die Fäden wurden ca. 2-3 Wochen nach der Geburt gezogen, bis dahin tat das sitzen schon weh. Jedoch war danach alles wieder in Ordnung.

Was den Sex angeht - das dauerte schon ca. 4 Monate bis da nichts mehr wehtat.

Ich hoffe ich habe dir geholfen

Laduriel

Hi
also ichhab vor 4 Monatenentbunden und bin so ziemlich überall gerissen! Scheide Schalippe und Damm, aber das merkt man unter der geburt gar net!
Außerdem ist er besser reißen zulassen als zu schneiden, weil er dann an Muskel un neven entlang reist, bei nen Schnitt schneidet man durch!
ich konnt nach ner Woche wieder sitzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2005 um 20:34

AU...
...wenn man das hier so liest, bin ich doch ganz schön froh, das bei mir nichts gerissen is bzw. nich geschnitten wurde...Denn obwohl nichts gerissen is, brannte es doch schon ziemlich beim Pipi machen...Aber was machen Mütter nich für ihre Kleinen Schätze (auch wenns unvermeidbar is, die Schmerzen...)

LG Ute...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2005 um 10:10

Totale Katastrophe
Hallo,
die Entbindung meiner Tochter liegt jetzt über 3 1/2 Jahre zurück- an den Folgen leide ich aber immer noch. Hatte einen hohen Scheidenriß, Schamlippen mehrfach gerissen und leider nicht richtig zusammengenäht. Meine Scheide ist dreimal so weit wie vorher, die Narben schmerzen (während der Periode und beim Sex) und ich bin wirklich total frustriert deswegen. Ich hatte vor der Geburt das beste Sexleben überhaupt und jetzt bin ich praktisch "kastriert". Ich möchte wirklich niemandem Angst machen mit meiner Schilderung, kenne außer mir auch nur glückliche Mütter, die höchstens einen Dammschnitt hatten- muß mir das nur mal von der Seele schreiben. Ich hätte auch gerne ein zweites Kind, aber ich glaube nicht das mein vernarbtes Gewebe das aushält und wer weiß, was bei einem Kaiserschnitt passieren würde!
Weiß vielleicht jemand, ob man diese Probleme operativ oder sonstwie verbessern kann?
Mein allergrößtes Mitgefühl auf jeden Fall für alle Leidensgenossinnen!

happyandsad

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2005 um 10:50
In Antwort auf mary_12181110

Totale Katastrophe
Hallo,
die Entbindung meiner Tochter liegt jetzt über 3 1/2 Jahre zurück- an den Folgen leide ich aber immer noch. Hatte einen hohen Scheidenriß, Schamlippen mehrfach gerissen und leider nicht richtig zusammengenäht. Meine Scheide ist dreimal so weit wie vorher, die Narben schmerzen (während der Periode und beim Sex) und ich bin wirklich total frustriert deswegen. Ich hatte vor der Geburt das beste Sexleben überhaupt und jetzt bin ich praktisch "kastriert". Ich möchte wirklich niemandem Angst machen mit meiner Schilderung, kenne außer mir auch nur glückliche Mütter, die höchstens einen Dammschnitt hatten- muß mir das nur mal von der Seele schreiben. Ich hätte auch gerne ein zweites Kind, aber ich glaube nicht das mein vernarbtes Gewebe das aushält und wer weiß, was bei einem Kaiserschnitt passieren würde!
Weiß vielleicht jemand, ob man diese Probleme operativ oder sonstwie verbessern kann?
Mein allergrößtes Mitgefühl auf jeden Fall für alle Leidensgenossinnen!

happyandsad

Auf jeden Fall kann man...
...Narben auch im Bereich der Scheide korrigieren.
Wenn sie Beschwerden verursachen erst recht!
Seit 31/2Jahren hast Du diese Beschwerdeen und hast noch nichts unternommen? Sorry, aber ich denke, Deine Leidensbereitschaft ist etwas "überausgeprägt".
Mein Rat: Such Dir eine/n FA, die Dein Problem ernst nimmt und informiere Dich über die Möglichkeiten.
Hab keine Scham, es ist wichtig, daß Du nicht ständig an diese traumatische Erfahrung erinnert wirst und wieder völlig entspannt Dein Sex-Leben genießen kannst...
Viel Glück wünscht Dir
Phyllis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2005 um 15:44

Tooootal
Bin rundherum eingerissen. Das Reißen selbst hab ich überhaupt nicht gespürt, war auch kein sehr tiefer Riss (darum wurde es auch nicht geschnitten und anschließend auch nicht genäht), aber es waren sternförmig sicher 20 kleine Risse. Besonders wenn ich nach der Geburt aufs Klo musste, hat das gebrannt wie sonstwas... Es hat schon einige Wochen gedauert, ehe das völlig verheilt war... Heut hab ich zum Glück keine Probleme mehr und merke auch beim Sex keinen Unterschied.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2005 um 17:42

Tiefer Dammriss
Hallo alle miteinander,

bei der Geburt meines Kindes (KU: 39 cm - war ein Schock für mich, weil der Durchschnitt so bei 35 oder 36 cm liegt)gingen plötzlich die Herztöne weg, ich hatte keine Kraft mehr zum Pressen und so riss die Hebamme meine Scheide ein. Ich habe keine Ahnung was nun besser ist, was besser heilt ...etc. In dem Moment mußte ich mich ja auch auf sie verlassen und konnte keine klaren Entscheidungen treffen. Aber anfangs konnte ich kaum gehen, mußte gebückt laufen, weil mir die Fäden in der Scheide piekten und ich echt Schmerzen hatte (das Nähen an sich merkt man kaum, weil man so erschöpft ist und die Betäubung wirkt). Andere im Krankenhaus sagten immer ich solle mich nicht so haben. Aber ich kann euch sagen ... so ne Schmerzen. Ich mußte Sitzbäder mit Salzwasser machen, saß auf einem Schwimmring und hatte bestimmt 4 bis 5 Wochen damit zu tun.

Heute frage ich mich manchmal ob es anders wäre wenn ... . Doch es ist nun wie es ist und heute nach Monaten habe ich immer noch ein merkwürdiges Gefühl, ... so als wäre alles immer noch ausgeleiert (trotz Rückbildungsgym)und wahrscheinlich merke ich die Narben und Verwachsungen. Es ist auf jeden Fall nicht mehr wie vorher.

Es gibt ja Beispiele da wurde die Scheide zu eng genäht, so dass man später Schmerzen beim Sex hat. Ich glaube manchmal bei mir wurde nicht richtig zugenäht bzw. zu wenig. Geht es jemandem von Euch auch so?
liebe Grüße



bin ich ziemlich stark gerissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 14:31

Bei der geburt gerissen
Hallo Littlepeanut2,
ich habe vor drei wochen meine Tochter bekommen und ich bin gerissen. Dazu muß ich sagen das es eine sehr schnelle Geburt war es waren nur 3 Std beim ersten Kind und dadurch bin ich gerissen man hat es beim Pressen gemerkt das da irgendwas reisst oder besser gesagt das da was zieht aber es ist nicht schmerzhaft gewesen da waren die Wehen schlimmer. Sobald du dein baby auf den Bauch hast hast du wirklich alles vergessen. Ich musste an 1 kleinen Stellen genäht werden sonst hatte ich an den Schamlippen abschurfungen. Das nähen merkst du kaum da es betäubt wird. DAS EINZIGE WAS WEH TAT ODER UNANGENEHM IST WENN SIE DIE STELLE DESINFIZIEREN (DAS BENNT) UND DIR EINE BETÄUBUNGS SPRITZE FÜR "UNTEN" GEBEN. Und es wird brennen wenn du auf Klo musst da es ja eine offene Wunde ist und das sitzen wird auch komisch sein. Bei mir hat es ungefähr 2 wochen gedauert bis ich keine einzigen Schmerzen mehr hatte. Wichtig ist halt die Pflege danach. Beim Sex weiß ich nicht wie es ist hatte noch keinen. Aber mach dich nicht verrückt vielleicht hast du glück und bei dir passiert nichts.Ob du vielleicht reisst oder nicht genieß die Zeit danach mit deinem Baby und alles andere steht dann automatisch im hintergrund. So war es bei mir zumindestens.
LG tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2005 um 18:40

So schlimm ist es nicht
bin auch gerissen bei der Geburt, aber durch die Wehen habe ich das ueberhaupt nicht gespuert. Unangenehm fand ich dazu das naehen obwohl ich Spritze bzw Spray bekamm, aber das am Faden Zupfen fand ich mehr als unangenehm.

Vielleicht lag es auch daran, dass ich nach der Geburt einfach nur mein Baby und schlafen wollte. Aber mach dich nicht verrueckt, nach ein paar Tagen hast du es vergessen, obwohl das Wasser lassen am anfang doch noch etwas schmerzhaft war.

Gruss Cleo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 9:01

Hallo zusammen
ich bin momentan schwanger (19+0) und mach mir halt schon so meine gedanken wg der wehwechen hinterher.
meine schwägerin ist apothekerin und hat mir schon angeboten, mir ein damm-öl zu bringen.
hat jemand von euch erfahrungen damit?
außerdem ziehe ich in erwägung, in der wanne zu gebären, das ist doch auch "gut" fürs gewebe, oder?!
und dann hab ich noch gehört, dass das kh, in dem ich entbinden will eine lasertechnik anbietet, die denn riss/schnitt nach der geburt wunderbar und ohne schmerzen verheilen lässt.
wer von euch hat damit erfahrungen?
freu mich über eure antworten.
lg
schnappi + kücken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2005 um 21:04

Hm
darf ich mal fragen wie das den reißt? kann mir das nicht richtig vorstellen, schamlippenriss und so
kann man da nicht vorbeugen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2005 um 13:48

War überrascht
Hallo Ihr lieben, bin auch bei der Geburt gerissen. Tat während der Geburt nicht weh, bzw. habe ich nix davon bemerkt. Beim Nähen hab ich kurz die Spitze gemerkt aber hab es mir schlimmer vorgestellt. Zu dem Zeit punkt war eh noch alles Betäubt sag ich mal, obwohl ich keine PDA oder so was hatte. Nur die Geburt selbst war so schmerzhaft das die Spritze nix mehr ausmacht. Bei Wasserlassen wa es kein problem hatte keine Schmerzen. aber habe später einen Bluterguss bekommen, weil der Arzt zu fest genäht hatte. Das tat schon beim Hinsetzen häftig weh. Meine Hebamme hat mir was zu Sitzbad machen gegeben und das war super. Auf Anfrage kann ich bestimmt rausfinden was das War. Nach zwei Tagen, war kaum noch was zu spüren. Sorry ist jetzt lang geworden. Liebe Grüße Rosilea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2005 um 20:19

Traumatisches Erlebnis
Hi Littlepeanut2,

Bei meiner 2. Geburt ist auch einiges gerissen (Schamlippen, Damm). Während der Geburt spürt man den eigentlichen Riss nicht. Aber eine halbe Stunde danach tats richtig weh. Meine ganze Scheide hat gebrannt und es war echt unangenehm. Leider hab ich einen Tag vor Karfreitag geboren, und die halbe Belegschaft der Klinik war im Urlaub. Die Ärztin die mich nähen sollte, musste erst einige Unfallopfer versorgen und so musste ich über eine Stunde auf sie warten. Die Schmerzen waren echt heftig! Danach taten vor allem die Spritzen weh, ich wurde bestimmt 30, 40 Mal gespritzt. Das Nähen tut dank den Spritzen nicht weh, aber ist trotzdem ein sehr unangenehmes Gefühl. Und es hat 45 Minuten gedauert. Es hat ca. 6 Wochen gedauert, bis alles verheilt war und sich alle Fäden aufgelöst hatten. Die ersten zwei Wochen wars wirklich schlimm; ich konnte kaum sitzen, mein ganzer Genitalbereich war dick geschwollen und brannte. Und zu allem Überfluss hatte bekam ich auch noch einen Scheidenpilz der höllisch juckte! Es war der totale Horror! Körperlich habe ich mich gut davon erholt, seelisch leider nicht. Meine kleinen Schamlippen sind dick vernarbt, aber sie schmerzen nicht. Beim Sex werde ich nicht mehr richtig feucht, und ich habe gelegentlich danach ein brennendes Gefühl in der Scheide.

Ich wünsche dir alles Gute und eine bessere Geburt!

Viel Glück, LG Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2005 um 12:10

"Intime Frage-wer ist gerissen bei der Geburt?"
Hallo!!

Ich habe vor 11 Monaten ein Baby bekommen und bei mir ist so ziehmlich alles gerissen!!
Also meine Scheide ist von vorne bis hinten, zum After gerissen. Hatte auch Schleimhautrisse und Gebärmutterhalsrisse. Wurde dann gleich nach der Geburt unter Vollnarkose genäht.
Hatte kaum schmerzen und jetzt merke ich eigntlich gar nichts mehr. Nur der Darmriss spannt noch etwas beim Sex. Habe von meiner Frauenärztin damals aber ein super Wundheilmittel, Homöopathisch, bekommen. Du merkst den riss währender Geburt gar nicht und wenn sie schneiden machen sie das während einer Preßwehe, da spürst du auch nichts.
Mach dir nicht vorher schon zuviele Gedanken!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 8:07

Oh man..
..wenn ich hier so manche Beiträge lese und ich wäre zum ersten mal schwanger hätte ich jetzt aber n riiiiesen P in den Augen!!!
Is ja echt übel was so alles passieren kann!
Ich habe vor 3 Wochen mein 3. Kind bekommen und wie auch bei den ersten beiden wurde ich geschnitten, weder das schneiden noch das nähen tat weh - bei keiner Entbindung!
Die Betäubungsspritze zwickt ein wenig, allerdings ist man von seinem kleinen Wunder noch so verzaubert, dass einem das auch völlig egal is - war bei mir zumindest so!
Wie gesagt ist mein kleinster Schatz jetzt 3 Wochen alt und die Naht ist gut verheilt und ich merke es kaum noch..wie es beim Sex wird, weiss ich nicht, denn mein Mann hat sich vor 7 Monaten verp....!
Aber nach den ersten beiden war es kein Problem auch wenn ich doch etwas Angst hatte und ein wenig verkrampft war, das hat sich mit der Zeit aber gegeben!

LG
Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 11:16

Vorbeugen hilft! Nichts gerissen
Hallo

Bei mir ist zum Glück gar nichts gerissen, das liegt wohl an verschiedenen Faktoren:

1. 1 Monat vor Geburt jeden Abend Dammmassage mit Weleda-Dammöl gemacht

2. mit Epi-No Gerät trainiert

3. von Natur aus gutes Gewebe (im Gegensatz zu meiner Mutter)

4. da ich im Geburtshaus geboren habe, hätte sowieso niemand geschnitten, aber die HEbammen haben warme Kompressen gemacht und mir homöopathische Globuli gegeben in der Endphase, damit es nicht reisst, somit ist alles intakt geblieben, wahrscheinlich war ich deshalb auch gerade nach der Geburt wieder putzmunter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2005 um 15:37
In Antwort auf Vreni22

Bei meiner Entbindung...
...am 21.02.05 habe ich alles mitgenommen was möglich war:

Dammriss 2. Grades
hoher Scheidenriss
Schamlippenriss

Der Arzt hat eine Stunde daran genäht, gespürt hab ich Gott sei Dank nix, hatte noch ne PDA intus.

Verena (wer kann mehr bieten?)

Nicht mehr, ABER anders...
ich kann zwar nicht MEHR RISSE bieten, habe aber noch eine andere Erfahrung gemacht:
Vorweg: Ich habe eine doppelt angelegte Gebährmama, was ja häufiger vorkommt. Davon wusste ich auch.
Was aber niemand wusste ist, dass meine Scheide AUCH in gewissem Sinne doppelt angelegt ist. Das kam erst unter der Geburt raus. Mein "Eingang" ist also doppelt, wobei der Zwilling nur aus einem Häutchen bestand, das die Ärztin mir dann mal eben so zwischen den Wehen wegoperiert hat. Gerissen bin ich dann auch noch, aber nicht weiter tragisch.
Das ganze hatte zur Folge, daß ich nach der Geburt 2 Stunden "Näharbeit" über mich ergehen lassen musste.
War mal was GANZ ANDERES. Aber fürs 2. Baby ist der Weg jetzt frei!! Wie beruhigend.

Gruß
Steffilein2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2005 um 10:55
In Antwort auf Vreni22

Bei meiner Entbindung...
...am 21.02.05 habe ich alles mitgenommen was möglich war:

Dammriss 2. Grades
hoher Scheidenriss
Schamlippenriss

Der Arzt hat eine Stunde daran genäht, gespürt hab ich Gott sei Dank nix, hatte noch ne PDA intus.

Verena (wer kann mehr bieten?)

Ich habe immer noch Probleme
am 1.3 2005 habe ich ausser Dammriss 2. Grades, hohem Scheidenriss, und Schamlippenrissen auch noch Zervixriss = das Blut spritzte...
Ich konnte mindestens 4 Wochen nicht laufen, richtig sitzen (schmerzfrei)kann ich immer noch nicht.
Bis heute habe ich das Gefühl es ist nicht alles richtig genäht. Ich habe immer noch Schmerzen, kann keine Hose oder Strumfhose anziehen. Sex kann man vergessen. Ich bereue sehr dass ich kein KS angestrebt habe.
Mein erstes Kind kam per KS zur Welt. Unvergleichbar.
Wird es jemals besser? Ist das wirklich nur Frage der Zeit????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2005 um 12:41

Oh mein Gott...
Also wenn ich das hier zum Teil so lese wird mir ganz anders. Bin jetzt in der 32.SSW, hab also nicht mehr ganz sooo lange... Ihr macht mir echt etwas Angst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2005 um 14:20
In Antwort auf yentl_12572258

Oh mein Gott...
Also wenn ich das hier zum Teil so lese wird mir ganz anders. Bin jetzt in der 32.SSW, hab also nicht mehr ganz sooo lange... Ihr macht mir echt etwas Angst...

Brauchst keine Angst zu haben!
Es ist alles nicht so arg! Bin bei der Geburt meiner Tochter ebenfalls gerissen (Damm und kl. Schamlippen). Sicherlich ist es nicht das Angenehmste, wenn man genäht wird und das Sitzen in den nächsten Tagen ebenfalls nicht, aber es gibt ärgere Schmerzen!
Am Besten ist, wenn du dir solche Sachen gar nicht durchlest, sonst bist du bei der Entbindung angespannt! Außerdem kann man ein paar Wochen vor der Geburt mit der Dammmassage beginnen - geht sich bei dir noch gut aus!

Alles Gute für die Entbindung - und du brauchst wirklich keine Angst zu haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2005 um 12:10
In Antwort auf yentl_12572258

Oh mein Gott...
Also wenn ich das hier zum Teil so lese wird mir ganz anders. Bin jetzt in der 32.SSW, hab also nicht mehr ganz sooo lange... Ihr macht mir echt etwas Angst...

Keine Panik!!!
Ich habe am 19.7. eine Tochter zur Welt gebracht und hatte tierische Angst, vor allem weil ich ziemliche Probleme mit dem Becken hatte und mein Zwerg nicht gerade klein und zierlich war.
Die Geburt selber ist freilich kein Zuckerschlecken, aber sobald Dein Kind bei Dir im Arm liegt, vergisst du alles. Wenn ich mir meine Kleine so ansehe würde ich alles jederzeit nochmal durchmachen! So eine Geburt ist das schönste Erlebnis das Du Dir vorstellen kannst!
Du brauchst wirklich keine Angst zu haben...es haben schon sooooo viele Frauen vor Dir geschafft und da schaffst Du das mit links!
Ich geb Dir nur den Rat, genieße noch die ruhige Zeit vor der Geburt, danach hast Du nichts mehr zu melden! Haha..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 23:03
In Antwort auf thirza_12065124

Hallo zusammen
ich bin momentan schwanger (19+0) und mach mir halt schon so meine gedanken wg der wehwechen hinterher.
meine schwägerin ist apothekerin und hat mir schon angeboten, mir ein damm-öl zu bringen.
hat jemand von euch erfahrungen damit?
außerdem ziehe ich in erwägung, in der wanne zu gebären, das ist doch auch "gut" fürs gewebe, oder?!
und dann hab ich noch gehört, dass das kh, in dem ich entbinden will eine lasertechnik anbietet, die denn riss/schnitt nach der geburt wunderbar und ohne schmerzen verheilen lässt.
wer von euch hat damit erfahrungen?
freu mich über eure antworten.
lg
schnappi + kücken

Hi,
also ich habe auch fleißig Dammmassage gemacht, aber bin gerissen, da ich eine Saugglockengeburt hinter mir hab. Bei meiner Tochter waren bei den Preßwehen plötzlich die Herztöne weg und dann half nur noch Saugglocke. Der Arzt hat dann geschnitten. Ich hab mir auch überlegt, ob ich im Wasser gebäre. Aber es wäre schlimm gewesen, wenn ich in der Wanne gewesen wäre, als die Herztöne unserer Kleinen weg waren. Die hätten mich ja erst wieder rausholen müssen!!! Ausserdem kommt es wie es kommt. Am Besten gehst Du ganz offen für alles in den Kreissaal. Es kommt sowieso anders als man denkt.
Alles Gute für Euch
LG Kirstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 22:26

Naja
Also ich bin überall gerissen. Sogar meine Klitoris hat es entzweit. Vom reissen und späterem nähen habe ich nichts mitbekommen, nu die Betäubungsspritze war unangenehm. Da die Betäubung an der Klitoris zu sehr weh getan hat, hat die Ärztin mich nicht richtig genäht. Ich sehe unten total schrecklich aus. Geht es eigentlich nur mir so? Schäme mich richtig vor meinem Freund...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 23:13
In Antwort auf mave_12769531

Naja
Also ich bin überall gerissen. Sogar meine Klitoris hat es entzweit. Vom reissen und späterem nähen habe ich nichts mitbekommen, nu die Betäubungsspritze war unangenehm. Da die Betäubung an der Klitoris zu sehr weh getan hat, hat die Ärztin mich nicht richtig genäht. Ich sehe unten total schrecklich aus. Geht es eigentlich nur mir so? Schäme mich richtig vor meinem Freund...

Mann fragt:
Seit ihr vorher nicht darueber informiert worden?
Zum Beispiel bei den Geburtsvorbereitungen.


mimimi!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2006 um 0:31

Dammschnitt Positiv!!!
Hallo Zusammen

Ich hatte auch Immer Angst vor einem Dammschnitt, hatte mit einem beckenbodengerät schön 10 cm hingebacht in der SS!
Nur musste mein damm trozdem geschnitten werden.
Naja Ich hatte MEGA schiss, als es mir die hebamme sagte.
Den schnitt selber habe ich nur leicht gespürt (du denkst garantiert an etwas anderes als deinen damm)
Das Nähen habe ich auch fast nicht bemerkt.

Danach hatte ich kaum schmerzen...

Drei Tage nach dammschnitt konnte ich mich wieder normal auf einen stuhl setzen. Ich sage nicht das es nicht wehtut aber ich hab mich so über unseren sonnenschein gefreut das ich mir keine gedanken um meinen schmerzenden damm machte...
auch sexuell wie gehabt...
Ich hoffe ich konnte dir helfen...


Liebe Grüsse aus der Verschneiten Schweiz
Ramona und Gianluca*9.12.05

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 14:58
In Antwort auf clover_12907679

Tiefer Dammriss
Hallo alle miteinander,

bei der Geburt meines Kindes (KU: 39 cm - war ein Schock für mich, weil der Durchschnitt so bei 35 oder 36 cm liegt)gingen plötzlich die Herztöne weg, ich hatte keine Kraft mehr zum Pressen und so riss die Hebamme meine Scheide ein. Ich habe keine Ahnung was nun besser ist, was besser heilt ...etc. In dem Moment mußte ich mich ja auch auf sie verlassen und konnte keine klaren Entscheidungen treffen. Aber anfangs konnte ich kaum gehen, mußte gebückt laufen, weil mir die Fäden in der Scheide piekten und ich echt Schmerzen hatte (das Nähen an sich merkt man kaum, weil man so erschöpft ist und die Betäubung wirkt). Andere im Krankenhaus sagten immer ich solle mich nicht so haben. Aber ich kann euch sagen ... so ne Schmerzen. Ich mußte Sitzbäder mit Salzwasser machen, saß auf einem Schwimmring und hatte bestimmt 4 bis 5 Wochen damit zu tun.

Heute frage ich mich manchmal ob es anders wäre wenn ... . Doch es ist nun wie es ist und heute nach Monaten habe ich immer noch ein merkwürdiges Gefühl, ... so als wäre alles immer noch ausgeleiert (trotz Rückbildungsgym)und wahrscheinlich merke ich die Narben und Verwachsungen. Es ist auf jeden Fall nicht mehr wie vorher.

Es gibt ja Beispiele da wurde die Scheide zu eng genäht, so dass man später Schmerzen beim Sex hat. Ich glaube manchmal bei mir wurde nicht richtig zugenäht bzw. zu wenig. Geht es jemandem von Euch auch so?
liebe Grüße



bin ich ziemlich stark gerissen

Dammschnitt/Dammriss
Hallo

bei der Geburt meiner Tochter stellte sich heraus, dass das Becken sehr eng ist (wurde voher leider nicht nachgeschaut). Leider hatte ich bei der Geburt einen kompletten Dammriss sowie ein Dammschnitt, wovon ich allerdings nichts gemerkt hatte . Es kam zum Einsatz der Saugglocke die vom Köpfchen aber abploppteund weil gar nichts mehr ging wurde dann die Zange eingesetzt. Diese habe ich aber sehr wohl gemerkt, der Druck war ENORM. Nach der Geburt wurde ich dann ca. eine Stunde genäht. Wochenlang hatte ich wirklich schlimme Schmerzen, egal ob ich sass, stand oder lag. Erst 3 Monate nach der Geburt wurde es besser. Und noch heute ist die Dammnaht hart, trotz Behandlung mit Öl und tut teilweise immer noch weh (9 Monate nach der Geburt!)Leider hat die Geburt nicht nur körperliche, sondern auch seelische Schmerzen bei mir hinterlassen.
Beim Sex ist auch auch bei weitem nicht mehr so wie es war. Ich habe eher ein Gefühl von Weite. Spüre gar nichts und falls doch ist es unangenehm.
Im August fange ich Beckenbodentraining an und hoffe , dass das was bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2007 um 19:18

Darmriss
Hallo !
Ich habe 3 Kinder !
Mein Sohn 21.12.2002 Darmriss 2. Grades Vordere Hinterhauptslage
Tochter 14.12.2003 Darmriss 2. Grades Vordere Hinterhauptslage
Tochter 22.11.2006 Darmriss 3. Grades Hintere Hinterhauptslage
Ich muß sagen bei den ersten 2 hatte ich keine Probleme ich war 2 Tage später wieder zu Hause !" Nur bei der 3 . Habe ich zwischendurch noch Probleme ! Aber den Sex beeinträchtigt es Überhaupt nicht ! Zumal man 6 Wochen nach der Entbindung kein Sex haben sollten ! Das Nähen tut auch nicht weh da das Stück vorher betäubt wird ! Das reißen merkt man nicht , weil man sich komplett auf die Geburt konzentriert !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2010 um 0:09
In Antwort auf vesa_11982132

Mann fragt:
Seit ihr vorher nicht darueber informiert worden?
Zum Beispiel bei den Geburtsvorbereitungen.


mimimi!?!

Baby fast ein Jahr, Verkehr geht nicht Schmerzen
Hallo,


hab meinen Zweiten Sohn im August 2009 bekommen. Im Krankenhaus wurde mit gesgt, mein Arzt solle noch zwei Nähte trennen.Der wunderte rum. Habs aber bei seiner Vertretung machen lassen. Hatte nämlich auch beim sitzen immer stechende Schmerzen. Nun wird mein Baby gegen Ende nächsten Monats ja ein Jahr. Bis jetzt habe ich noch keinen vaginalen Verkehr fertig bekommen, Gefühl der Enge und Schmerzen.
Ich stille immer noch. Mein Süßer bekommt zwei Mahlzeiten am Tag.Habe auch noch keine Regel wieder.
Nun hab ich mal in meiner Scheide gefühlt. Da fühle ich einen kleinen Gnubbel. Das schmerzt! Kann es sich um den Rest einer Naht handeln?Kennt das Jemand hier? Hab auch an der inneren Schamlipe so einen Gnubbel. Meine Hebamme sagte damals:manchmal ziehen sich die Knoten rein.

würde mich über Antworten sehr freuen LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 0:27
In Antwort auf katina_12331702

Baby fast ein Jahr, Verkehr geht nicht Schmerzen
Hallo,


hab meinen Zweiten Sohn im August 2009 bekommen. Im Krankenhaus wurde mit gesgt, mein Arzt solle noch zwei Nähte trennen.Der wunderte rum. Habs aber bei seiner Vertretung machen lassen. Hatte nämlich auch beim sitzen immer stechende Schmerzen. Nun wird mein Baby gegen Ende nächsten Monats ja ein Jahr. Bis jetzt habe ich noch keinen vaginalen Verkehr fertig bekommen, Gefühl der Enge und Schmerzen.
Ich stille immer noch. Mein Süßer bekommt zwei Mahlzeiten am Tag.Habe auch noch keine Regel wieder.
Nun hab ich mal in meiner Scheide gefühlt. Da fühle ich einen kleinen Gnubbel. Das schmerzt! Kann es sich um den Rest einer Naht handeln?Kennt das Jemand hier? Hab auch an der inneren Schamlipe so einen Gnubbel. Meine Hebamme sagte damals:manchmal ziehen sich die Knoten rein.

würde mich über Antworten sehr freuen LG

Kenne das
Ich bin auch am scheideneingang ca 1-2 cm also ziemlich am Anfang gerissen. Mich hat niemand aufgeklärt, noch hatte ich eine Hebamme bis zur Geburt. Ich wusste nicht mal wer da alles im Raum war.Die noch sehr sehr junge Ärtztin / Gynäkologin hat mich dann mit pda genäht. Mir tut es beim pinkeln weh wenn ich mit Klopapier abwischen,manchmal beim Sitzen,Fahrradfahren und auch beim Sex weh! Die hat mir echt alles versaut! Mein freund hat ein Foto gemacht und da ist zu sehen dass es überlappt und hart ist.Wie ein knubbel. Es tut am meisten bei der Überlappung weh.ich bin 24 und habe eh nur Pech,aber das war nicht meine schuld und ich hoffe dass ich das irgendwie wieder so gemacht bekomme, dass es nicht mehr weh tut! Ich werde jetzt auch Schritte gehen,wie kann man auch eine noch vlt noch in der Ausbildung, jemand nähen lassen,vorallem junge Menschen! Sowas ist unverantwortlich und diese verantwortlichrn müssen dazu Stellung nehmen und für den Schaden den sie andren verursachen,grade stehen! Und ich werde auch was dagegen machen! Will ja auch mal ein zweites und das will ich nicht mit schmerzen empfangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 0:59

Hallo
Bei meiner 1sten Tochter (2012)hatte ich Dammriss 2grades und hoher scheidenriss. Musste danach in den Op, da es so nicht zum nähen ging. Keine Schmerzen, GV war normal

2te Tochter (9.2014) kleinere risse bei den Schamlippen,abschüfungen.
Heute noch schmerzen, vorallem bei der Benutzung von ob's ... Ob's an den geburtsverletzungen liegt,weiß ich allerdings nicht.

2te Geburt verlief auch normal , trotz der vorherigeren schlimmeres geburtsverletzungen
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 1:01

Oh gott
Wie komm ich zu dem alten thread plötzlich?
Sry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen