Home / Forum / Mein Baby / Ist Babysprache pädagogisch sinnvoll

Ist Babysprache pädagogisch sinnvoll

8. Juli 2012 um 23:43

frage steht schon da. Was denkt ihr? ZB redet meine nachbarin so komisch mit ihrem und mit meinem baby. Winken heisst Dada machen, blumen sind dutzidutzis, schnuller ist dutti, was essen heisst mammam usw...

Ich benutz ja auch nicht total die fremdwörter bei der kleinen, aber ausser winkewinke, kacki machen und schnulli verniedliche ich nicht sooo viel. Auf jeden fall versteht man noch, was gemeint ist.

Ich versteh als garnicht, was manche mit ihrer babysprache gerade sagen wollen!?

Worin besteht der sinn dabei? Pädagogisch gesehen finde ich es eher kontraproduktiv...

Mehr lesen

8. Juli 2012 um 23:51

Ja genau
die hohe stimme hab ich ganz vergessen zu erwähnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 23:58

....
mit einem baby reden wir automatisch in einer höheren stimmlage, weil es diese besser hören kann...das ist noch son schöner instinkt von uns menschen

ich wollte nur mal kurz klugscheißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 8:23

Diese
Babysprache ist sinnvoll zumindest im ersten Lj.
Ob man nun dutzidutzi sagen sollte, bezweifle ich, denn so lernen kinder die sprache nicht wirklich. Abet die sog. Ammensprache ist wichtig um die sprachmelodie zu verinnerliche, die besondere betonung hilft kindern sprechen zu lernen und zu verstehen. Ist ja ein kompl. Vorgang.
Aber das dudu und co wird irgendwann uninteressant für die kids.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club