Home / Forum / Mein Baby / Ist das ein Tic?? muss ich mir Sorgen machen

Ist das ein Tic?? muss ich mir Sorgen machen

21. April 2017 um 13:37

Mein Sohn hat seit paar Wochen so eine Art Angewohnheit.
Aus dem nichts haut er sich mit dem Handrücken an die Stirn. Nicht fest, aber es fällt uns immer mehr auf. 
Also er "haut" sich also mit dem Handrücken an die Stirn und Stück dann den arm aus, so ähnlich wie beim Bund.

Es sind keine bestimmten Situationen. Er macht es beim erzählen am Tisch, beim spielen, beim Fernsehen schauen.

Er kann nicht sagen warum er das macht, es scheint ihm auch unangenehm wenn man ihn drauf anspricht.

Kennt sich jemand damit aus? Was ist das? Ist das ein Tic? Muss ich mir da sorgen machen? 

Die kinder von meinem Freund mussten auch schon lachen, als er das gemacht hat und mein Sohn war dann ganz traurig..
Nicht, dass es chronisch ist und er deshalb nachher zum Außenseiter oder so wird.

EIn Termin beim Arzt hab ich deshalb nächste Woche schon gemacht. 

Mehr lesen

21. April 2017 um 14:34
In Antwort auf nothingxbutxyou11

Mein Sohn hat seit paar Wochen so eine Art Angewohnheit.
Aus dem nichts haut er sich mit dem Handrücken an die Stirn. Nicht fest, aber es fällt uns immer mehr auf. 
Also er "haut" sich also mit dem Handrücken an die Stirn und Stück dann den arm aus, so ähnlich wie beim Bund.

Es sind keine bestimmten Situationen. Er macht es beim erzählen am Tisch, beim spielen, beim Fernsehen schauen.

Er kann nicht sagen warum er das macht, es scheint ihm auch unangenehm wenn man ihn drauf anspricht.

Kennt sich jemand damit aus? Was ist das? Ist das ein Tic? Muss ich mir da sorgen machen? 

Die kinder von meinem Freund mussten auch schon lachen, als er das gemacht hat und mein Sohn war dann ganz traurig..
Nicht, dass es chronisch ist und er deshalb nachher zum Außenseiter oder so wird.

EIn Termin beim Arzt hab ich deshalb nächste Woche schon gemacht. 

Das klingt nach einem Tic. Wie alt ist denn dein Sohn? Grundsätzlich ist es so, dass Tics bei vielen Kindern vorkommen. Gehäuft im Alter von 4-7 Jahren. Tics sind erstmal nichts wirklich Schlimmes und die meisten vergehen nach einer Zeit wieder. Als chronisch bezeichnet man sie eigentlich erst, wenn sie länger als ein Jahr andauern. Wichtig ist, dass man das Kind nicht ständig darauf anspricht sondern den Tic einfach ignoriert. Häufig merken die Kinder selbst gar nicht, dass sie bestimmte Gesten oder Geräusche machen und wenn es ihnen auffällt können sie es zumindest nicht unterdrücken.
Ich kann deine Sorge bezüglich anderer Kinder aber sehr gut verstehen.
Was die Kinder deines Freundes angeht würde ich einfach mit ihnen darüber reden und versuchen ihnen zu erklären, dass dein Sohn nichts dafür kann. 

Liebe Grüße und "gute Besserung"
Cherry

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 14:40

Danke für deine Antwort.
Mein Sohn wird im Juni 6.
Uns fällt halt auf, dass es iwie sich häuft.

Aber deine antwort beruhigt mich etwas  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 19:17

Also das kam von heut auf morgen, ist uns iwann mal aufgefallen vor paar Wochen. Krank war er schon länger nicht mehr außer ner leichten Erkältung. Aber vllt. Ist es ja nur nicht ausgebrochen.

Jetzt wo ich nochmal drüber nachgedacht hab ist vieles was man als auffällig betrachten könnte, aber auch ganz normal sein kann..

Er knabbert z.b an den Nägeln und er spielt viel mit der Zunge, grad bei Konzentration.
Er ist extrem auf Zahlen fixiert.
Er zählt alles, seine smarties als Beispiel, wie lang er in der kita war, wie lang er Fernsehen schauen durfte alles halt. Auf die minute genau.
Er zählt über 100, kommt mir plötzlich mit iwelchen Rechenaufgaben, auch leichtes 1x1 und liest die Uhr auf viertel Stunden.

Also für mich war das bis jwtzt normal. Einfach nur ausgeprägtes Interesse an zahlen.
Aber könnte ja alles iwie zusammenhängen..

Ich werde auf jeden fall mal mit dem arzt sprechen, ob und wie lange man das beobachtet und ab wann evtl. Gehandelt werden müsste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 20:46

Ich meine diese Fixierung, also evtl. Eine Art zwang alles zählen zu müssen.
Wie jemand der sich dauernd die Hände waschen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 21:00

Ich weiß was du meinst. Es nervt mich auch, besonders im Gespräch oder beim essen.
Aber er tut mir auch leid
Es ist ihm selbst unangenehm, wenn man ihn darauf anspricht.
Er kann ja auch nicht erklären warum er das macht..

Ich hab halt auch einfach Angst, dass es in der kita auch auffällt und er dann geärgert wird oder in der Schule im September, wenn das so bleibt.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 0:25
In Antwort auf nothingxbutxyou11

Danke für deine Antwort.
Mein Sohn wird im Juni 6.
Uns fällt halt auf, dass es iwie sich häuft.

Aber deine antwort beruhigt mich etwas  

Mein Sohn hat auch Tics, mittlerweile mehrere. Es fing an mit leisem Räuspern als er 5 1/2 Jahre alt war. Um die Einschulung rum wurde es wirklich schlimm. Da hat er teilweise richtig laute Geräusche von sich gegeben und es ist auch der Klassenlehrer aufgefallen. Bis jetzt wurde er aber weder in der Schule noch damals im Kindergarten deswegen gehänselt. Als es so schlimm wurde waren wir mit ihm beim Kinderarzt, der uns direkt zum Kinderneurologen überwiesen hat um ein EEG schreiben zu lassen, weil die Tics mittlerweile schon über ein halbes Jahr anhielten und mit der Zeit ausgeprägter wurden und mehr Geräusche dazu kamen. Das EEG war völlig unauffällig und der Neurologe bestärkte uns darin, die Tics zu ignorieren und unseren Sohn nicht darauf hinzuweisen oder anzusprechen. Das war letzten Oktober. Mittlerweile sind die Tics zeitweise vollständig verschwunden. Sie treten zwischendurch immer mal wieder auf, wenn er emotional aufgeregt ist. Positiv wie auch negativ. Um Silvester herum hatten wir z.B. noch einmal eine Episode. Er liebt Silvester und freut sich jedes Jahr tierisch auf das Knallen und die Raketen.
Ich glaube, das ist einfach sein Ventil um Anspannung abzulassen. Wir nehmen es so hin. Auch wenn es, wie Knopfiline schreibt, oft sehr anstrengend ist die Geräusche auszuhalten.
Aber im Moment ist er ticfrei und wir hoffen, dass es so bleibt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2017 um 22:45

Wie der Arzt uns geraten hat haben wir das einfach ignoriert und beobachtet.
Mittlerweile macht er es kaum bis gar nicht mehr.
Ganz selten kommt es noch vor.

Ich hab es weiterhin im Blick, aber Handlungsbedarf besteht keiner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook