Home / Forum / Mein Baby / Ist das noch normal? Baby hört nicht auf zu schreien. Bitte um Rat!

Ist das noch normal? Baby hört nicht auf zu schreien. Bitte um Rat!

5. Februar 2014 um 8:24

Hallo,

heute wende ich mich als Papa mal wieder hilfesuchend an euch.

Meine Tochter (4 Wochen) schläft den ganzen Tag über. (Stillpausen alle 2-3 Stunden)

Doch um Punkt 19 Uhr fängt der Terror an. Das Baby schreit wie am Spieß und ist nicht mehr zu beruhigen. Das geht dann ohne Ende bis ca. 22 - 23 Uhr. Kann man echt die Uhr danach stellen.

Gestern dann der Gipfel durchgeschrien bis 2 Uhr nachts. Die Kleine war so heiser vom Schreien dass sie dann keinen Ton mehr rausbekommen hat

was soll ich nur tun? ist das wirklich noch normal? Tagsüber ist sie ein Engel und schläft quasi wie ein Baby aber nachts ist es der pure Horror.

War schon beim Kinderarzt und der sagte ich solle diese Tropfen (hab den Namen vergessen Espumisan oder so?) geben. Aber das hilft leider überhaupt gar nichts.

An alle Mütter, Väter, Eltern ist das noch normal? woran liegt das was kann ich tun?

Viele Grüsse

der verzweifelte Vater

Mehr lesen

14. Februar 2014 um 12:19


Hallo,

Babies schreien abends oft, um die Eindrücke des Tages zu verarbeiten. Auch wenn sie den ganzen Tag schläft bekommt sie viel mit.

Vielleicht ist zu viel Trubel im Haus oder an sich zu viel Action. Versucht es doch mal mit festen Ritualen, zb. abends immer baden und dann ne Bauchmassage, morgens immer nach dem Aufstehen immer neue Kleidung anziehen, immer Mittags eine Runde im Park mit dem Kinderwagen drehen. So weiß sie, was als nächstes passiert und fühlt sich sicherer. Versucht auch viel Ruhe im Haus zu haben, damit die vielen Eindrücke sie nicht erschlagen.

LG

Gefällt mir

22. Februar 2014 um 21:38

...
Ruhe bewahren, es nicht persönlich nehmen und das baby im arm halten oder ins tragetuch und rumtragen oder pucken (aber nicht dauernd was anderes probieren!). Durch das schreien werden eindrücke vom tag verarbeitet und stress abbgebaut (babys können das nur übers schreien).

Wichtig: Babys dürfen schreien! Ihr dürft es dabei nur nicht alleine lassen. Auch wenn es nicht den anschein hat: durch nähe und körperkontakt gebt ihr eurem kind sicherheit.


2 LikesGefällt mir

22. Februar 2014 um 21:49
In Antwort auf evaleena

...
Ruhe bewahren, es nicht persönlich nehmen und das baby im arm halten oder ins tragetuch und rumtragen oder pucken (aber nicht dauernd was anderes probieren!). Durch das schreien werden eindrücke vom tag verarbeitet und stress abbgebaut (babys können das nur übers schreien).

Wichtig: Babys dürfen schreien! Ihr dürft es dabei nur nicht alleine lassen. Auch wenn es nicht den anschein hat: durch nähe und körperkontakt gebt ihr eurem kind sicherheit.


Ach ja
Auch wichtig: bleibt möglichst gelassen dabei. Wenn ihr in stress oder panik geratet, weils nicht gleich aufhört zu schreien, überträgt sich das aufs Kind und dann wirds nur schlimmer. Ihr macht nichts falsch, die Schreistunden sind normal. Es sollte nur über den Tag verteilt nicht mehr als 2-3 Stunden schreien (dh. vereinzelt kann das schon vorkommen, aber eben nicht täglich - dann sollte man das nochmal mit dem Arzt abklären, zb wegen dem KISS Syndrom)

1 LikesGefällt mir

23. Februar 2014 um 5:28

Es wird besser. Versprochen!
Ich muss das jetzt mal von der anderen Seite aufrollen: Sieh es als Luxus!
Unser Sohn hat permanent geschrien. Tagsüber. Abends. Oft auch Nachts. 3 Monate lang. Dann wurde es besser. Langsam. Heute schläft er ohne zu weinen ein.

Tagschlaf hieß bei uns 1 Stunde Vormittags, maximal noch 1 Stunde Nachmittags. (Durschnitt liegt bei 6 Stunden).
Wenn Besuch da war oder wir versuchten woanders hin zu gehen, war sein Schreien noch schlimmer.
Ok, das ist ein krasses Beispiel. Aber ich will zeigen, dass ihr nicht alleine seid!

Gaaanz wichtig: euer Würmchen kann nichts dafür!
Die meisten Babys haben noch nicht die Fähigkeit sich selbst zu regulieren. Tagsüber gesammelte Eindrücke schiessen gerade dann auf den kleinen Verstand ein, wenn es ruhig wird.
Ich kann euch wärmstens folgende Seite empfehlen:

http://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/2013/02/abendliches-schreien-warum-babys-in-den.html?m=1

Hier sind viele Tipps kompakt und verständlich geschrieben zusammen getragen. Leider habe ich die Seite damals auch erst zu spät gefunden.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen.

Ihr macht das ganz toll!

1 LikesGefällt mir

1. März 2014 um 2:06

Vielleicht Blähungen?
Versuch mal Sab Simplex, wenn der Kinderarzt einverstanden ist. Das sind Tropfen, die in die Fläschchen gegeben werden und die Blähungen verhindern sollen. Bei meiner Tochter war eine zeitlang tagsüber auch immer alles ok, nachts dann bekam sie Bauchschmerzen und weinte.

Ansonsten versuchen, nachts soviel Nähe wie möglich zu geben (Tragetuch etc.) und mal prüfen, ob sie gegen Abend vielleicht ein bisschen eher Ruhe braucht (Fernseher aus, leise sprechen, etc.).

Habt Geduld, es wird besser!

1 LikesGefällt mir

2. März 2014 um 23:48

Vielleicht hunger
Nach der Geburt im Krankenhaus und als ich mit meiner kleinen daheim war, ging es auch abends immer los. Auch sie hat mal von 22 uhr -2 uhr geschrien oder in der klinik die ganze nacht. Habe immer angelegt und angelegt bis ich irgendwann festgestellt habe das sie Hunger hat. Habe dann zugefüttert und das problem war gelöst. Dachte am Anfang auch das es Blähungen sind... Aber das war es nicht. Hätten die in der Klinik vll auch besser wissen müssen!!! Naja...

Ich habe mir eine elektrische Pumpe verschreiben lassen und dann erst gesehen wie wenig Milch kam. Danach habe ich abgestillt.

Zu wissen das sie Hunger hatte macht mich immernoch traurig.

1 LikesGefällt mir

4. März 2014 um 6:38

Babytrage
Mein kurzer hatte das ab der. 6. Woche auch.
Blähungen bzw. die Anzeichen dafür waren auszuschließen.

Am Anfang bin ich einfach nachts wenn nichts mehr ging mit dem Auto losgefahren und der kleine ist sofort eingeschlafen.
Da das keine Lösung auf Dauer war habe ich es mit pucken probiert, gleichzeitigem schaukeln und zsch gerausche probiert was aber nur manchmal was gebracht hat.

Geändert hat sich alles ab dem Zeitpunkt als ich angefangen habe ihn im Tuch zu tragen,- nach anfänglichem Protest liebte er das tragen und war binnen 30 min eingeschlafen.
Ich habe ab da sehr viel getragen.. in der wohnung beim hausputz, zum einkaufen etc.. und das gute war, durch die ständigen Kniebeugen (anders kann man sich ja nicht bücken) ziemlich schnell an gewicht verloren und training gehabt

Kind war viel entspannter und das heulen hörte auf.
Manchmal wenn er nicht einschlafen kann/will, trage ich ihn auch heute noch rum. Mittlerweile allerdings in der Babytrage (Gurtsystem) statt im Tuch. Er liebt es und ist immer neugierig und schaut mir gern bei allem zu oder schläft halt ein wenn er müde ist.

Babys sind oft von den ganzen Eindrücken überwältigt, sobald sie wacher sind und mehr mitbekommen.
Die enge Nähe lässt sie entspannter werden.

Daumen drück dass es bald besser wird..

Gefällt mir

26. Mai 2014 um 21:50

. . .
So beruhige ich mein Baby!!!

Tolles Buch, lege ich euch ans Herz

Gefällt mir

26. Mai 2014 um 22:30

Hallo
Ja das ist 'normal' und es hört auch auf! Ich spreche aus Erfahrung!!
Gerade abends entlädt sich alles. Oft sind das Anpassungsschwierigkeiten. Es wird besser, haltet durch!

Gefällt mir

31. Mai 2014 um 2:17

Hallo,
ruhe bewahren feucht warme Handtücher auf den nackten Bauch und eine schöne Bauchmassage im Uhrzeigersinn.... wenn das alles nicht mehr hilft Belladonna Globolie 5 stück auf die Zunge legen und das Baby wird sich entspannen und zur Ruhe kommen....
Viel Erfolg

1 LikesGefällt mir

31. Mai 2014 um 2:23

Wenn ich das so lese .....
....wenn ich das so lese denke ich hat denn noch niemand etwas von 3 Monatskoliken gehört?

Also zu den Zäpfchen kann ich sagen maximal 4 pro Tag! es sollten ganze Zäpfchen genommen werden wenn es akut ist ....
Sonst holt doch bitte in der Apotheke Lefax Tropfen fürs Baby
die sind sehr effektiv und leicht anzuwenden ...
Gute Besserung für die kleine Maus und viel Kraft für die Eltern

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen