Home / Forum / Mein Baby / Ist das noch normal?

Ist das noch normal?

5. Februar 2014 um 8:31

Hallo,

heute wende ich mich als Papa mal wieder hilfesuchend an euch.

Meine Tochter (4 Wochen) schläft den ganzen Tag über. (Stillpausen alle 2-3 Stunden)

Doch um Punkt 19 Uhr fängt der Terror an. Das Baby schreit wie am Spieß und ist nicht mehr zu beruhigen. Das geht dann ohne Ende bis ca. 22 - 23 Uhr. Kann man echt die Uhr danach stellen.

Gestern dann der Gipfel durchgeschrien bis 2 Uhr nachts. Die Kleine war so heiser vom Schreien dass sie dann keinen Ton mehr rausbekommen hat

was soll ich nur tun? ist das wirklich noch normal? Tagsüber ist sie ein Engel und schläft quasi wie ein Baby aber nachts ist es der pure Horror.

War schon beim Kinderarzt und der sagte ich solle diese Tropfen (hab den Namen vergessen Espumisan oder so?) geben. Aber das hilft leider überhaupt gar nichts.

An alle Mütter, Väter, Eltern ist das noch normal? woran liegt das was kann ich tun?

Viele Grüsse

der verzweifelte Vater

Mehr lesen

5. Februar 2014 um 8:40

Wann?
ja wann wird es besser? und warum ist das nur nachts und nicht am Tag?

sind es wirklich Bauchschmerzen oder doch was anderes?

Das Kind tut mir so leid. Es ist schon ein richtiger Schrei / Weinkrampf!

dachte schon es wäre was schlimmes und ich müsste zum Arzt. Ganz ehrlich war drauf und dran die Sachen zu packen und ins Krankenhaus zu fahren das ist nicht mehr normal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2014 um 8:48

Du kennst mein kind???
Hallo Leidensgenosse

Herzlichen Glückwunsch zum Töchterlein!
Haben mit unserem Zwerg genau das selbe durch.
Abendliches schreien und Punkt 23:00 Uhr, als könnte er die Uhr lesen war Ruhe. Das ging ein paar Wochen so... Probiert haben wie einiges. Irgendwann dachte ich mir einfach, dass er Probleme hat, in den Nachtschlaf überzugehen weil er Überreizt ist (Auch Tagsüber braucht er (15.Woche) nach einer Stunde wach sein, eine halbe Stunde bis Stunde schlaf.) Je später am Tag desto kürzer die Wachphasen.Nun gehen wir jeden Abendzwischen halb neun und neun zum schlafen. Kurzes Ritual - Wickeln, umziehen, Schlafsack, komplett dunkles Zimmer (kein Fehenseh oder ähnliches an). Ich stille ihn bis er satt ist und lege ihn ins Bett. Schläft er nicht von selbst ein lege ich ihn nochmal an und er trinkt nochmal etwas usw. Nach 20 bis 40 Minuten wirder nochmal wach bevor er in die Tiefschlafphase geht. Danach schläft er 4-6 Stunden.

Sollte er trotzdem schreien hilft uns You Tube (Föhngeräusch). Das beruhigt ihn sehr gut.

Aber es hat gedauert bis wir nun dort sind.
Es wird besser, wirklich!!

Außerdem könnte es sein, dass eure Maus grade einen Entwicklungsschub mitmacht Der erste ist um dieses Alter.

Alles Liebe und starke Nerven!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2014 um 8:50
In Antwort auf xxmaybexx1

Du kennst mein kind???
Hallo Leidensgenosse

Herzlichen Glückwunsch zum Töchterlein!
Haben mit unserem Zwerg genau das selbe durch.
Abendliches schreien und Punkt 23:00 Uhr, als könnte er die Uhr lesen war Ruhe. Das ging ein paar Wochen so... Probiert haben wie einiges. Irgendwann dachte ich mir einfach, dass er Probleme hat, in den Nachtschlaf überzugehen weil er Überreizt ist (Auch Tagsüber braucht er (15.Woche) nach einer Stunde wach sein, eine halbe Stunde bis Stunde schlaf.) Je später am Tag desto kürzer die Wachphasen.Nun gehen wir jeden Abendzwischen halb neun und neun zum schlafen. Kurzes Ritual - Wickeln, umziehen, Schlafsack, komplett dunkles Zimmer (kein Fehenseh oder ähnliches an). Ich stille ihn bis er satt ist und lege ihn ins Bett. Schläft er nicht von selbst ein lege ich ihn nochmal an und er trinkt nochmal etwas usw. Nach 20 bis 40 Minuten wirder nochmal wach bevor er in die Tiefschlafphase geht. Danach schläft er 4-6 Stunden.

Sollte er trotzdem schreien hilft uns You Tube (Föhngeräusch). Das beruhigt ihn sehr gut.

Aber es hat gedauert bis wir nun dort sind.
Es wird besser, wirklich!!

Außerdem könnte es sein, dass eure Maus grade einen Entwicklungsschub mitmacht Der erste ist um dieses Alter.

Alles Liebe und starke Nerven!!

Besser wurde es bei uns,
im Übrigen um die achte Lebenswoche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2014 um 8:52

Wann wird es besser?
...bei uns wurde es mit 12 Wochen besser.
Abends haben wir ein einschlafritual entwickelt. Wir gehen spazieren, Ca ne stunde, dann wird gebadet bzw sich gewaschen, umziehen, brei/Flasche und dann lege ich mich mit ihr ins bett... Jeden Tag das gleiche und ich starte immer um die selbe Zeit, gegen drei... Dann liegt sie 18 Uhr im bett.
Vielleicht ist eure Zeit für sie zu spät?
Wir haben auch bauchmassage gemacht und auf jeden Fall ab 15 Uhr Stress vermieden...

Liebe grüße, viel Kraft und gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2014 um 8:52
In Antwort auf xxmaybexx1

Du kennst mein kind???
Hallo Leidensgenosse

Herzlichen Glückwunsch zum Töchterlein!
Haben mit unserem Zwerg genau das selbe durch.
Abendliches schreien und Punkt 23:00 Uhr, als könnte er die Uhr lesen war Ruhe. Das ging ein paar Wochen so... Probiert haben wie einiges. Irgendwann dachte ich mir einfach, dass er Probleme hat, in den Nachtschlaf überzugehen weil er Überreizt ist (Auch Tagsüber braucht er (15.Woche) nach einer Stunde wach sein, eine halbe Stunde bis Stunde schlaf.) Je später am Tag desto kürzer die Wachphasen.Nun gehen wir jeden Abendzwischen halb neun und neun zum schlafen. Kurzes Ritual - Wickeln, umziehen, Schlafsack, komplett dunkles Zimmer (kein Fehenseh oder ähnliches an). Ich stille ihn bis er satt ist und lege ihn ins Bett. Schläft er nicht von selbst ein lege ich ihn nochmal an und er trinkt nochmal etwas usw. Nach 20 bis 40 Minuten wirder nochmal wach bevor er in die Tiefschlafphase geht. Danach schläft er 4-6 Stunden.

Sollte er trotzdem schreien hilft uns You Tube (Föhngeräusch). Das beruhigt ihn sehr gut.

Aber es hat gedauert bis wir nun dort sind.
Es wird besser, wirklich!!

Außerdem könnte es sein, dass eure Maus grade einen Entwicklungsschub mitmacht Der erste ist um dieses Alter.

Alles Liebe und starke Nerven!!

Sehr beruhigend?!
Hallo und Guten Morgen,

gott sei dank ich dachte schon mit dem Baby stimmt was nicht

anscheind ist es also doch normal. Aber alle Gewissheit bringt doch nichts , wenn man nicht weiss wie man das Theater beenden kann?!

tropfen oder lieder singen hilft alles nix....

aber das mit dem Föhn werde ich heute abend um punkt 21 Uhr ausprobieren und Bericht erstatten.

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2014 um 8:54

Bei meiner Tochter
ging das abends ab 17 Uhr los.Sie war nur an der Brust zufrieden und hat sonst fürchterlich geschrien bis etwa 21 /22 Uhr, dann ist sie meist eingeschlafen.
Mit ca. 3 Monaten wurde es besser, und die Schreiphasen fingen später an und wurden immer kürzer.
Was macht ihr denn wenn sie schreit? Habt ihr mal probiert, sie ins Tragetuch zu nehmen? Wird sie an der Brust ruhiger? Kennst du den Begriff Clusterfeeding? Manche Babys brauchen abends längere Stillund Nuckelzeiten, um sich zu beruhigen und um die Milchbildung anzuregen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2014 um 14:25

Hier
war bei uns genau das selbe! Jeden Abend, seit sie circa 3 Wochen alt war. Um Punkt 19uhr45 fing es an, egal wo ich mich gerade mit ihr befand, oder ob sie mich kurz vorher noch angelächelt hatte. Es endete genau auf den Tag mit 11 Wochen und kam nie wieder vor.

Geholfen hat: (habe ich irgendwo gelesen und ausprobiert) Festhalten! Ganz sehr festhalten, so dass sie Arme, Beine und Kopf nicht groß bewegen kann. Ihr zuflüstern, dass sie schreien darf, dass es okay ist das sie weint. So haben wir die Brüllzeit von 2-3 Stunden auf maximal 10-15min pro Tag verkürzt! Das hilft wirklich! In der Zeit brüllen sie zwar wie angestochen und sind wie von Sinnen, aber danach ist Schluss. Dann hat sie meist nochmal kräftig getrunken und dann schlief sie auf mir ein.
Die 15 min muss man mit dem brüllenden Kind erstmal aushalten können, das hat mich echt Überwindung gekostet aber es half!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2014 um 14:31

Das kenn ich auch!
Bei meinem kleinem Engel, fing es an als er 3,5 Wochen alt war. Ich hab alles mögliche ausprobiert - und NICHTS half! Ging so bis er ca 9? Wochen alt war... Er ist jetzt 13 Wochen und bis jetzt ist Nachts wieder alles Gut!

Durchhalten! Es ist sehr anstrengend, zerrt an den Nerven usw! Aber da muss man wohl bei manchen Babys einfach durch

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2014 um 17:42

Hunger??
meine hatte damals abends den größten hunger. anfangs hab ich noch gestillt und zugefüttert mit pre. irgendendwann dann nur pre gegeben, reichte ihr aber auch nicht. erst wo ich auf 1er milchnahrung umstellte wurde sie satt und ruhiger.
stillt deine frau nach bedarf oder in einem 4h stunden rythmus? kann wirklich sein , das die milch nicht ausreicht bzw nicht sättigend genug ist, obwohl sie ständig stillt?? in der regel brauchen babys alle 2-4h ihre milch , auch nachts! schon um den hunger zu stillen , aber auch zur beruhigung ist nuckeln an der flasche oder brust normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Tinkerbell Zimmer für meine Tochter - Ich brauche Ideen
Von: xsouleaterx
neu
5. Februar 2014 um 13:42
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen