Home / Forum / Mein Baby / Ist das normal in der Anfangszeit im KiGa - wird es bald wieder besser?

Ist das normal in der Anfangszeit im KiGa - wird es bald wieder besser?

16. Februar 2012 um 14:01 Letzte Antwort: 16. Februar 2012 um 19:36

Hallo,

Mein Kleiner (2 3/4 Jahre alt) geht seit sechs Wochen in den KiGa, wo es richtig gut läuft, er geht gern hin, fühlt sich wohl, usw. Aber seitdem ist unser kompletter Tagesablauf durcheinander gekommen.

Erstens das Essen:
Er hat ja in der Früh immer total viel Hunger (war ja schon immer so, dass er nach dem Aufstehen SOFORT essen musste), isst meist so ca. 2-3 Scheiben Toast zum Frühstück. Vor der KiGa-Zeit hat er am Vormittag meist nur Obst oder so gegessen, jetzt essen da natürlich die anderen Kinder auch (die meisten gehen wohl tatsächlich mit leerem Magen in den KiGa), da isst er natürlich in Gesellschaft auch mehr, meist ne Scheibe Brot und einen Apfel oder Gurke/Paprika, was ja auch okay ist.
Oft ist es dann allerdings so, dass er mittags kaum Hunger hat und wenig isst. Danach geht er ja schlafen und da es wegen dem KiGa (ich hol ihn um 12 ab, bis wir zu Hause sind, ist es 12.30, bis er dann gegessen hat und im Bett ist 13.00-13.30 Uhr), schläft er auch relativ lang. Würde ich ihn nicht wecken, würde er drei Stunden schlafen. Ich weck ihn aber um 15 Uhr.
Da hat er dann meist VIEL Hunger logischerweise. Wenn er allerdings dann um halb vier oder noch später (bis er richtig zu sich gekommen ist) richtig isst, hat er verständlicherweise zum Abendessen um 18 Uhr wenig Hunger, isst wenig, was dann öfter zur Folge hat, dass er in der Früh um fünf Uhr wach ist, weil er Hunger hat. Was natürlich bedeteutet, dass er bis Mittags schon TODmüde ist...
Das ist doch total doof! Aber ich kann ihn ja auch nicht den ganzen Nachmittag hungern lassen, nur damit er am Abend Hunger hat???

Das andere Problem ist das Schlafen:
Wie ich oben schon geschrieben hab, kommt er durch den KiGa doch relativ spät ins Bett, ist aber nach dem langen KiGa-Tag natürlich kaputt.
Er ist also zwischen eins und halb zwei im Bett und ich weck ihn um 15 Uhr etwa, danach ist er noch relativ lang zu nichts zu gebrauchen, weil er kaputt ist. (Wenn ich ihn aber länger schlafen lass, schläft er am Abend nicht ein.)
Wir können mit dem Nachmittag kaum noch was anfangen, denn bis er "normal" ist, ist es schon 16 Uhr, da kann man nicht mehr groß was unternehmen....

Und noch etwas:
Er geht ja total gern in den Kiga, aber danach will er nur noch zu Hause sein.
Das heißt, es ist ein totaler Kampf, wenn wir am Nachmittag noch irgendwo hinwollen, er will immer nur "daheim pielen" - was ich irgendwie auch verstehen kann, ich bin auch ein Mensch, der auch Zeit zu Hause, in Ruhe braucht. Aber sogar am Wochenende ist es so, dass er am liebsten zu Hause bleibt, er braucht wohl SEINE Spielsachen...
Ich hoffe, dass das mit der Zeit auch besser wird. Denn ich finde es schon schade, dass er den ganzen Vormittag weg ist, ich mit ihm aber auch am Nachmittag kaum was unternehmen kann, damit meine ich rausgehen oder jemanden besuchen, usw...

Heute war es wieder ganz extrem und da bin ich schon total verzweifelt.
Sie waren den halben Vormittag Schlitten fahren, dementsprechend müde war er dann. Bis wir heekommen sind, war alles okay.
Dann aber nur noch Gebrüll, wollte keinen einzigen Bissen essen. Wenn ich gefragt hab, ob er ins Bett will, nein, er will essen. Aber dann weder selber gegessen noch wollte er sich füttern lassen. Dann hab ich ihn ins Bett gebracht, da hat er auch gebrüllt, dass er essen will, ich soll ihn wieder anziehen. Sind dann doch nochmal runter, er hat nichts gegessen. Dann wieder ins Bett, da hat er sich sogar hingelegt, wollte aber vorher nicht aufs Töpfchen, wie sonst immer vorm Schlafen. Nach 10 Minuten "Mama kommt", ich bin rauf, er hat Hunger. Hat dan ZWEI STÜCK Nudeln gegessen, wollte ins Bett. Nach ein paar Minuten wieder "Mama kommt", er muss Pipi machen. Danach ist er ins Bett und schläft jetzt - es war aber EINE STUNDE Theater.
Ich seh halt, dass er sooooo kaputt ist, dass er nicht mehr kann, aber eigentlich Hunger hätte...
Da fühl ich mich so hilflos, weil egal, was ich mach, es bringt nichts, weder trösten, noch kuscheln, noch schimpfen, noch ignorieren...

Was meint ihr???
Kennt ihr diese Probleme auch??? Sagt mir bitte, dass es bald alles einfacher wird!!!

LG
Judit

Mehr lesen

16. Februar 2012 um 14:54

Hm
also

zu 1. - essen:
ich würde ihm nachmittags mal nen kakao anbieten und kekse dazu abgezählt hinlegen. ist bei uns nämlich noch heute so, dass unsere große (32monate) nicht richtig zu abend isst, wenn sie nachmittags viel essen durfte. wenn ich ihr nen kakao mache und nur ein paar kekse /oder ne banane hinlege, hat sie auch abends wieder hunger und isst gut.
wenn ich merke, sie mag das essen, was wir essen nicht so gerne und isst nur wenig, biete ich ihr noch nen babybel und nen fruchtzwerg an, damit sie noch was isst und tada. sie hält dann auch wirklich bis morgens um 7 durch.

zu 2. - schlafen:
ja, auch das ist normal. zumindest im ersten kiga-jahr. manche kinder sind auch im 2. oder 3. kiga-jahr mittags noch so knülle, dass sie (wieder) mittagsschlaf machen müssen.
nehme dir für nachmittags nichts mehr vor, höchstens, dass mal besuch zu euch kommt zum spielen. dann aber auch erst um halb 4 oder so, und alles andere kann warten.

zu 3. - dieses hin und hergelaufe
gibt es bei mir nicht. entweder wird gegessen, oder sie kann eine tasse milch trinken/ noch schnell nen joghurt essen. ich frage sie auf dem heimweg, was sie noch essen mag, wenn noch brot in der tasche ist, darf sie das auf dem heimweg essen.

lasse ihn nicht zu viele entscheidungen alleine treffen! dieses hin und her hat ihn in der situation sicher überfortdert und auch verwirrt.

übernimm du die führung und entscheide du, z.b. "du hast bestimmt noch etwas hunger, ich mache dir jetzt schnell noch essen, und dann geht es ins bett!"
(bewährt haben sich bei uns schnelle mittagessen, wie z.b. kartoffelbrei und kaltes wiener dazu, oder milchreis, den ich koche, bevor ich zum kiga losgehe, oder nudeln vom vortag in der mikrowelle warm gemacht, etc.)

und ja, es wird besser. je mehr er wächst und verstehen lernt, desto besser wird es.

glg
eine zweifach mama mit noch 3 tageskindern daheim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2012 um 15:49

Hm
ob das normal ist weiß ich nichtmjedes kind ist ja anders.

bei meinem war es nicht so,aber er ist auch vorher schon in die krippe gegangen,jetzt geht er in den kindergarten und macht auch keinen mittagsschlaf mehr,das geht da einfach nicht,gott sei dank hat er damit aber schon die letzten 2 monate in der krippe von selbst aufgehört"

außerdem isst mein sohn im kiga...

ich finde dein sohn isst morgens ganz schön viel bevor er in den kiga geht,dann noch mal ein ganzes brot und obst...

vielleicht sollstest du das frühfrühstück reduzieren damit er dann mittags richtig hunger hat......eventuell kannst du ihm vor dem schlafen nur ne kleinigkeit anbieten!ein joghurt oder so!
dann kann er nachmittags was essen,vielleicht obst oder ein paar kekse und dann sollte er abends auch hunger haben!!

das mit dem weggehen kenne ich so nicht,aber dein sohn scheint einfach das bedürfnis zu haben zu hause zu sein,ist doch okay......ich bin nach der arbeit auch am liebsten zu hause!!!

und wegen dem maulig sein: DAS kenne ich,mein sohn ist seit dem kiga nachmittags auch total durch,ich merke das das einfach anstrengend ist für ihn und er den frust dann bei mir ablässt!

carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2012 um 19:34
In Antwort auf kannichhelfen

Hm
also

zu 1. - essen:
ich würde ihm nachmittags mal nen kakao anbieten und kekse dazu abgezählt hinlegen. ist bei uns nämlich noch heute so, dass unsere große (32monate) nicht richtig zu abend isst, wenn sie nachmittags viel essen durfte. wenn ich ihr nen kakao mache und nur ein paar kekse /oder ne banane hinlege, hat sie auch abends wieder hunger und isst gut.
wenn ich merke, sie mag das essen, was wir essen nicht so gerne und isst nur wenig, biete ich ihr noch nen babybel und nen fruchtzwerg an, damit sie noch was isst und tada. sie hält dann auch wirklich bis morgens um 7 durch.

zu 2. - schlafen:
ja, auch das ist normal. zumindest im ersten kiga-jahr. manche kinder sind auch im 2. oder 3. kiga-jahr mittags noch so knülle, dass sie (wieder) mittagsschlaf machen müssen.
nehme dir für nachmittags nichts mehr vor, höchstens, dass mal besuch zu euch kommt zum spielen. dann aber auch erst um halb 4 oder so, und alles andere kann warten.

zu 3. - dieses hin und hergelaufe
gibt es bei mir nicht. entweder wird gegessen, oder sie kann eine tasse milch trinken/ noch schnell nen joghurt essen. ich frage sie auf dem heimweg, was sie noch essen mag, wenn noch brot in der tasche ist, darf sie das auf dem heimweg essen.

lasse ihn nicht zu viele entscheidungen alleine treffen! dieses hin und her hat ihn in der situation sicher überfortdert und auch verwirrt.

übernimm du die führung und entscheide du, z.b. "du hast bestimmt noch etwas hunger, ich mache dir jetzt schnell noch essen, und dann geht es ins bett!"
(bewährt haben sich bei uns schnelle mittagessen, wie z.b. kartoffelbrei und kaltes wiener dazu, oder milchreis, den ich koche, bevor ich zum kiga losgehe, oder nudeln vom vortag in der mikrowelle warm gemacht, etc.)

und ja, es wird besser. je mehr er wächst und verstehen lernt, desto besser wird es.

glg
eine zweifach mama mit noch 3 tageskindern daheim

...
Hallo,

danke für deine Antwort!

Wegen Nachmittags: Mein SOhn mag keinen Kakao, trinkt nur Wasser... Ich versuch schon drauf zu achten, dass er am Nachmittag nicht zu viel isst, aber ich denk mir immer, wnen er mittags nichts gegessen hat oder ganz wenig, da KANN ich ihn doch nciht bis abends hungern lassen?

Klar nehm ich mir zur Zeit kaum was vor für den Nachmittag. Abe rich kann doch nciht die nächsten Monate alle Kontakte abbrechen und niemanden mehr besuchen? Bisher hab ich immer alle gebeten seit dem KiGa-Start, dass SIE zu uns kommen, aber das kann ich auch nciht immer verlangen. Hab auch Bekannte mit Kleinkind und Babys, da fände ich es schon doof, wenn sie immer kommen müssen...
Aber ich hoffe, dass es mi tder Zeit besser wird...

Ja, so wie heute läuft es bei uns normal nciht ab, kam vielleicht falsch rüber...
Normal haben wir den festen Ablauf: Essen, dann ab ins BEtt, ist meist auch kein Problem. Nur heute war er gar nicht mehr ansprechbar, hat nur gebrüllt, was in seniem Alter schon eher ungewöhnlich ist, normal kann man mit ihm reden... Deswegen war ich so verzweifelt...

Übrigens mach ich es eh schon so, dass wir abends warm essen (weil Rainer ja mittags meist auch kalt isst), so dass ich - vor allem seit dem KiGa - mittags was Kaltes mach oder halt schon fertigkoche, bevor ich zum KiGa gehe und dann mach icsh nur noch schnell warm, wenn wir daheim sind. Das heißt, wir brauchen 5-10 Minuten, dann können wir schon essen!

Aber danke für deine aufmunternden Worte, das hab ich gebraucht. Es WIRD sicher besser, es ist ja noch alles neu...

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2012 um 19:36
In Antwort auf sacha_11963228

Hm
ob das normal ist weiß ich nichtmjedes kind ist ja anders.

bei meinem war es nicht so,aber er ist auch vorher schon in die krippe gegangen,jetzt geht er in den kindergarten und macht auch keinen mittagsschlaf mehr,das geht da einfach nicht,gott sei dank hat er damit aber schon die letzten 2 monate in der krippe von selbst aufgehört"

außerdem isst mein sohn im kiga...

ich finde dein sohn isst morgens ganz schön viel bevor er in den kiga geht,dann noch mal ein ganzes brot und obst...

vielleicht sollstest du das frühfrühstück reduzieren damit er dann mittags richtig hunger hat......eventuell kannst du ihm vor dem schlafen nur ne kleinigkeit anbieten!ein joghurt oder so!
dann kann er nachmittags was essen,vielleicht obst oder ein paar kekse und dann sollte er abends auch hunger haben!!

das mit dem weggehen kenne ich so nicht,aber dein sohn scheint einfach das bedürfnis zu haben zu hause zu sein,ist doch okay......ich bin nach der arbeit auch am liebsten zu hause!!!

und wegen dem maulig sein: DAS kenne ich,mein sohn ist seit dem kiga nachmittags auch total durch,ich merke das das einfach anstrengend ist für ihn und er den frust dann bei mir ablässt!

carina

Naja...
Hallo,

dir auch vielen Dank für deine Antwort!

Ja, er isst in der Früh viel, aber er hat halt Hunger. Ich kann höchstens veruschen, sein zweites Frühstück im KiGa zu verringern... Das Problem ist nur, wenn er mittags soooo kaputt ist wie heute, isst er nichts, auch wenn er den ganzen Vormittag nichts gegessen hat...

Aber es ist gut zu hören, dass auch andere Kinder kaputt sind nach dem KiGa...

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook