Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Ist das normal? mit 11 monaten auf die finger hauen?

Ist das normal? mit 11 monaten auf die finger hauen?

30. Juni 2008 um 18:29 Letzte Antwort: 1. Juli 2008 um 14:14

letztens waren bei bekannten, deren kind 11 monate alt ist. wir waren schon länger nicht da, hab die kleine zuletzt gesehen als sie 5 monate alt war. mittlerweile ist sie 11 monate alt und hat sich am fernseher hochgezogen als wir da waren. da ist ihre mutter aufgestanden und hat ihr auf die finger gehauen. dann hat sie gesagt ,,sie weint nur weil ich sie vom fernseher weggenommen hab." ihr großer bruder hat meinem freund hinterher gesagt dass sie die kleine oft haut und sie dann weint. daraufhin meinte meine bekannte dann, dass sie sie nur ganz leicht hauen würde. seh ich das zu eng, denn ich finde dass das nicht normal ist.

Mehr lesen

30. Juni 2008 um 18:48

Ich finde das nicht schlimm
mal einen klapps auf die hand zu geben. philip weint auch,wenn ich ihn vom tv wegnehme,oder andere sachen wegnehme,mit denen er nicht spielen darf.

ich weiß nicht,aber ich finde man sollte sich nicht dauernd in sachen einmischen,die einen nichts angehen!
sie schlägt ihr kind ja nicht...


das ist meine meinung! kümmer dich um dein kind und erzieh es so,wie du es für richtig hälst.

1 LikesGefällt mir
30. Juni 2008 um 18:51

Alles klar bei dir?
es war eine frage, mehr nicht... ich finde es nicht normal, ein kind mit schmerzen zu bestrafen. was soll das kind dadurch lernen?

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 18:51

Ich find's schlimm
meine Freundin gibt ihrem Sohn auch öfters mal einen Klaps. Ich mein,ich misch mich da nicht ein,ist ja ihr Kind...was aber nicht heißt,dass ich das gut finde.
Ich würde es bei meinem nicht machen. Wenn er nicht hört,dann geht er in sein Zimmer. Da kann er Terror machen. Finde es total arm sein Kind zu hauen,egal wie fest. Das Kind kann sich nicht wehren. Meine Eltern haben mir nie einen Klaps gegeben oder sonstwas. Hab trotzdem gelernt was ich darf und was nicht.

lg
Evelyn+Nico-Alexander*14Monate

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 18:52

@ ronny
so sehe ich das auch, es geht ja nicht (nur) um den schmerz, sondern auch darum, dass das kind die mutter vielleicht mit anderen augen sieht.

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 18:53

Ich
hoffe du hast es jetzt nicht so verstanden,als ob ich philip haue das mache ich nämlich nicht!

nur der inhalt dieses threads kam schon sooo oft und ständig schreibt jemand : meine bekannte macht dieses! meine bekannte macht jenes! meine bekannte stillt nicht! meine bekannte gibt zu früh brei! und und und...

und da finde ich einfach nur,dass es jede mami selber wissen muss.

lg- war echt nicht böse gemeint!

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 19:07

Sorry, kam etwas aggro rüber
mir ist es auch egal, ob meine nachbarin schon mit 2 monaten mit trinkmahlzeiten, gläschen und 2-er milch angefangen hat, aber ein 11 monate altes kind auf die finger zu hauen, sodass es weint, finde ich krass. ein kind mit schmerzen zu bestrafen find ich das allerletzte. klar ,,verprügelt" sie sie nicht, aber ich finde es überschreitet eine grenze, und das nicht zu knapp. kann mir vorstellen dass kinder dann auch das vertrauen verlieren.

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 20:53

Ganz ehrlich?
mein sohn ist 17 monate und hört nicht immer auf NEIN.wenn ich es mehrmals sage und er nur lacht geb ich ihn auch einen klaps auf die finger. nicht immer,nur wenns zb. gefährliche dinge sind wie steckdosen etc... sonst hole ich ihn einfach so weg. aber auch das hilft oft nicht. entweder motzt er weil er dann seinen willen nicht bekommt oder geht immer und immer wieder dran und macht ein spiel draus.

also ich finde einen klaps nicht schlimm wenn es bei einem leichten klaps bleibt. er heult ja nicht so leicht mach icxhs. ich tu ihm nicht weh.
ich glaube auch nicht das man mit einem kind in dem alter diskutieren kann.

ich halte zb. nichts von einer anti-auritären erziehung. meist werden nämlich dann kinder auch zu tyrannen.
sie müssen schon wissen das sie nicht mit uns eltern auf einer ebene stehen,meine meinung.

ich bin nicht der typ mutter die ihrem kind 10x bitte bitte komm sagt oder so...wenn er nach 2x auffordern zb. nicht kommt dann geh ich hin und hole ihn.
und ich denke nicht das so ein leichter klaps auf die finger schadet. aber es kommt auch aufs alter des kindes an. mit 11 mon. hab ich das auch noch nicht getan.

naja, jetzt mögen viele mütter mit meinen kindern mitleid haben. aber jeder erzieht nunmal anders...ich schlage ihn ja nicht oder brüll ihn an...

lg *anja*

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 20:55
In Antwort auf coira_12865066

Ganz ehrlich?
mein sohn ist 17 monate und hört nicht immer auf NEIN.wenn ich es mehrmals sage und er nur lacht geb ich ihn auch einen klaps auf die finger. nicht immer,nur wenns zb. gefährliche dinge sind wie steckdosen etc... sonst hole ich ihn einfach so weg. aber auch das hilft oft nicht. entweder motzt er weil er dann seinen willen nicht bekommt oder geht immer und immer wieder dran und macht ein spiel draus.

also ich finde einen klaps nicht schlimm wenn es bei einem leichten klaps bleibt. er heult ja nicht so leicht mach icxhs. ich tu ihm nicht weh.
ich glaube auch nicht das man mit einem kind in dem alter diskutieren kann.

ich halte zb. nichts von einer anti-auritären erziehung. meist werden nämlich dann kinder auch zu tyrannen.
sie müssen schon wissen das sie nicht mit uns eltern auf einer ebene stehen,meine meinung.

ich bin nicht der typ mutter die ihrem kind 10x bitte bitte komm sagt oder so...wenn er nach 2x auffordern zb. nicht kommt dann geh ich hin und hole ihn.
und ich denke nicht das so ein leichter klaps auf die finger schadet. aber es kommt auch aufs alter des kindes an. mit 11 mon. hab ich das auch noch nicht getan.

naja, jetzt mögen viele mütter mit meinen kindern mitleid haben. aber jeder erzieht nunmal anders...ich schlage ihn ja nicht oder brüll ihn an...

lg *anja*

???
anti-autoritär meine ich

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 21:14

Hauen vs. Schlagen
Ich bin absolut dagegen Kinder zu schlagen.
Aber ein Klaps auf die Hand zu Erziehungszwecken ist in meinem Augen auch nicht schlagen, wenn er gezielt und kontrolliert eingesetzt wird (also nicht draufhauen wie blöd!)
Beispiel:
Ich habe mehrere Kinder und wir wohnen auf einem Bauernhof in dem wir zuzätzlich mehrere Räume mit Holzöfen beheizen.
Die werden bekanntlich sehr heiss. Das erste was alle Kinder lernen mussten war, sich von den Öfen fern zu halten. Das war nur mit ganz scharfem Ton und so manchem Klaps auf die Finger möglich. Das haben die Kinder durchaus auch schon mit 10 Monaten kapiert.
Der Klaps auf die Finger oder auf den Hintern wurde von uns nur bei gefährlichen Sachverhalten eingesetzt, bei denen es keine Diskussion gab.
Sollte ich einen meiner Söhne auch nur in der Nähe des Silos erwischen, dann rauchts aber gewaltig!

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 21:20

Gewaltfrei
Ich finde es ein bischen überzogen, einen Klaps auf die Finger als "Gewalt" zu bezeichnen.
Partnerschaftliche Erziehung ja in allen Ehren. Aber manchmal hilft dieses dauernde Erziehungsgerede einfach nichts mehr.
Ich kenne Mütter, die reden 20 Minuten an ihr Kind hin, bis es sich die Schuhe anzieht.
Ich klemme mir den Kleinsten unter den Arm (mit Protestgebrüll natürlich) und ziehe ihm die Gummistiefel an. Ist das dann ich Deinen Augen auch schon Gewalt?

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 21:26

Ronny;:
du brauchst erstmal garnichts zu meinem beitrag schreiben. mit dir und deiner einstellung zu verschiedenen dingen komm ich eh nicht klar.
wie zb. rauchen in anwesenheit des kindes oder thema abtreibung...wir hatten ja schon öfter auseinandersetzungen.
zu dir fällt mir eh nichts mehr ein und ich bin froh das ich dich nicht persönlich kenne,dann würde ich das kotzen kriegen.
sorry,ist aber so. ich kann dich echt nicht leiden.
musste ich mal ganz offen und ehrlich sagen.

nicht übel nehmen!

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 21:29

Nicht einmischen?????
ich finde es schlimm, wenn einige hier sagen, man solle sich bei sowas noch einmischen. gewalt gegen kinder geht jeden was an, auch wenns nur ein klaps ist.......wer weiß, was die machen, wenn kein besuch da ist!!!!


wenn das meine freundin machen würde, würde ich sie auf jedenfall fragen, warum sie das macht.

wenn der sohn schon erzählt, dass die mutter das öfter macht.....nee nee.

ich kanns nich begreifen


lg nic+fabi 14mon.

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 21:32
In Antwort auf edwena_12060596

Gewaltfrei
Ich finde es ein bischen überzogen, einen Klaps auf die Finger als "Gewalt" zu bezeichnen.
Partnerschaftliche Erziehung ja in allen Ehren. Aber manchmal hilft dieses dauernde Erziehungsgerede einfach nichts mehr.
Ich kenne Mütter, die reden 20 Minuten an ihr Kind hin, bis es sich die Schuhe anzieht.
Ich klemme mir den Kleinsten unter den Arm (mit Protestgebrüll natürlich) und ziehe ihm die Gummistiefel an. Ist das dann ich Deinen Augen auch schon Gewalt?

@tglerin:
ganz deiner meinung. ich tu meinem kind nicht weh. und lieber hält er sich von gefährlichen dingen fern weil er weiß das er einen sanften klaps auf die finger bekommt als das er dran will.
ich brülle ihn nicht an, ich schlage ihn nicht. aber kinder müssen auch grenzen gesetzt bekommen. und wenn ich mit ihm stundenlang diskutieren würde würde er mich nicht ernst nehmen und mir auf der nase rum tanzen.
ich möchte ihm ja nicht weh tun und er bekommt nicht bei jder kleinigkeit einen klaps verpasst.

aber ich gehöre wohl zu den armseligen müttern die keinen anderen ausweg weiß als GEWALT laut ronny

vielleicht kann mir jemand anderes ja einen tipp geben was ich mit ihm machen soll wenn er nach 10x nein sagen immernoch lachend an die steckdose packen will. würde ich dankend annehmen ich machs ja nicht weils mir spaß macht.

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 21:33

Erfahrung
Ich kann da nur das weitergeben, was ich mit meinen Kindern erlebt habe und da hat ein Klaps schon so manches Wunder bewirkt.
Und die Hemmung meine Kinder zu "schlagen" ist immer noch nicht gefallen. Ich käme nie auf die Idee ihnen eine Ohrfeige zu geben oder ähnliches.
Aber wer die Griffel nicht von Mamas Büchern lassen kann, der bekommt nach zwei Ermahnungen was auf die Finger.
Um Kinder das Hauen abzugewöhnen ist das aber die falsche Methode, da gebe ich dir recht. Wenn so etwas passierte habe ich meine Kinder sofort aus der Situation rausgenommen. Wer haut, darf nicht mehr mitspielen, das hat gut geklappt.

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 21:41

Nein
Nein, das funktioniert eben nicht in allen Situationen.
CD-Regal ausräumen ist ja auch kein Beispiel, das räumst du eben wieder ein und basta.
Aber bei einem heissen Holzofen gibt es kein "ins Zimmer schicken".
Da fasst man nicht hin - zum Selbstschutz - ich bin die Mutter und ich muss verhindern, dass sich die Kleinen das Gesicht und die Hände verbrenne.
Also hör auf mit dem Erziehungsgequatsch mit "ins Zimmer schicken". Das klappt nicht!

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 21:54

Tja
Schön für Dich wenn Deine Kinder wissen, dass die Herdplatte heiss ist. Wie haben sie das gelernt? Hast sie drauffassen lassen oder was?
Wie gesagt wir haben eine Landwirtschaft mit dutzenden Dingen die tödlich (!) gefährlich sind. Da verlasse ich mich lieber auf meinen Klaps als auf lange Erklärungen.
Ich will niemals eins meiner Kind tot aus der Güllegrube ziehen müssen, weil ich dachte sie hätten das schon kapiert.
Da ist es mir lieber sie machen aus Angst vor dem Klaps einen großen Bogen um das Ding.
Das ist auch ein Grund, warum ich ungern Besuch von Freundinnen mit ihren "intelligenten" Kindern habe. Da haben wir schon manchen Besuch mit bösen Schrammen beenden müssen, weil die Kleinen eben nicht in der lage waren Gefahren einzuschätzen. In dem Alter geht das eben noch nicht!

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 22:07

Kindersicher?
Meinen Kinder hat es nicht gereicht, dass ich gesagt habe "heiss", "giftig" oder "scharf".
Und die Unterstellung, meine Kinder hätten Angst vor mir ist gemein.
Unsere Kinder haben leider viel zu wenig Angst vor irgendwas, das ist ja das Problem.
Theresa (18 Monate) sass z.B. gestern seelenruhig in der Aufzuchtbox zweier Stierkälber. Sie hat exakt 5 Minuten gebraucht dahin zu kommen.
Einen Bauernhof kindersicher zu bekommmen...wer mir das zeigen kann, dem danke ich auf Knien!!

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 22:11

TATAAA!!
und der supermami-pokal geht heute an: RICHTIIIIG!!!! RONNY!!!
tataaaa...*jubel* *klatsch*

na du hast ja ein wunderkind und bist ne tolle mami die alles ihrem kind sooo verständlich macht. glückwunsch das dein kind so super hört!

mein vorschlag: geh zur uni und werde psychologin. dann kannst du anschließend mit deinem doktortitel ein buch über erziehungsmaßnahmen veröffentlichen und vorträge halten.

und jetzt hast du noch mehr minus punkte bei mir gesammelt.
so landest du nun auf platz 1 der unbeliebtheitsskala,dicht gefolgt von rassisten-mandy und den teletubbies. gratuliere!!!

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 23:48

???
kenn da sbuch nicht. hab den typen nur mal bei stern tv gesehen...hast du es denn gelesen,liebe ronny???

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 23:49

So
den höhepunkt der diskussion hab ich anscheinend verpasst aber noch mal zu dem bruder: ich denke schon, dass er es beurteilen kann, sie hat (ihn dazugerechnet) 4 kinder und alle werden geschlagen. zitat: ,,ich würde alles für meine kinder machen, klar, manchmal schmier ich ihnen eine aber ich kaufe ihnen alles was sie wollen" *hand-gegen-die-stirn-klatsch*

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 23:54
In Antwort auf bindy_11854559

So
den höhepunkt der diskussion hab ich anscheinend verpasst aber noch mal zu dem bruder: ich denke schon, dass er es beurteilen kann, sie hat (ihn dazugerechnet) 4 kinder und alle werden geschlagen. zitat: ,,ich würde alles für meine kinder machen, klar, manchmal schmier ich ihnen eine aber ich kaufe ihnen alles was sie wollen" *hand-gegen-die-stirn-klatsch*

???
was ist das denn für ein zitat...????
hast du mal mit ihr so darüber gesprochen? also eine schmieren heißt für mich eine ohrfeige..nicht?
das finde ich schon äußerst krass...
und dann die aussage sie kauft ihnen alles was sie wollen,als würde das materielle das wieder gut und die kinder glücklich machen... *kopfschüttel*

Gefällt mir
1. Juli 2008 um 11:50
In Antwort auf coira_12865066

Ganz ehrlich?
mein sohn ist 17 monate und hört nicht immer auf NEIN.wenn ich es mehrmals sage und er nur lacht geb ich ihn auch einen klaps auf die finger. nicht immer,nur wenns zb. gefährliche dinge sind wie steckdosen etc... sonst hole ich ihn einfach so weg. aber auch das hilft oft nicht. entweder motzt er weil er dann seinen willen nicht bekommt oder geht immer und immer wieder dran und macht ein spiel draus.

also ich finde einen klaps nicht schlimm wenn es bei einem leichten klaps bleibt. er heult ja nicht so leicht mach icxhs. ich tu ihm nicht weh.
ich glaube auch nicht das man mit einem kind in dem alter diskutieren kann.

ich halte zb. nichts von einer anti-auritären erziehung. meist werden nämlich dann kinder auch zu tyrannen.
sie müssen schon wissen das sie nicht mit uns eltern auf einer ebene stehen,meine meinung.

ich bin nicht der typ mutter die ihrem kind 10x bitte bitte komm sagt oder so...wenn er nach 2x auffordern zb. nicht kommt dann geh ich hin und hole ihn.
und ich denke nicht das so ein leichter klaps auf die finger schadet. aber es kommt auch aufs alter des kindes an. mit 11 mon. hab ich das auch noch nicht getan.

naja, jetzt mögen viele mütter mit meinen kindern mitleid haben. aber jeder erzieht nunmal anders...ich schlage ihn ja nicht oder brüll ihn an...

lg *anja*

Für
nur ein paar Euro gibt es Schutzkappen für Steckdosen, dann sind diese auch nicht mehr gefährlich.

Gefällt mir
1. Juli 2008 um 14:14

Auweia
Das ein Kind an Steckdosen spielen darf sobald Schutz drauf ist davon war bestimmt nicht die Rede

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers