Home / Forum / Mein Baby / Ist das übertrieben? baby und "kranke kinder"

Ist das übertrieben? baby und "kranke kinder"

17. April 2015 um 17:05

Hallo,

Ich brauche mal eure Einschätzung.
Mutter eines Babys (10 Wochen) war bei uns zu Besuch. Meine Tochter (1,5 Jahre) hatte eine Laufnase. Die Mutter spielte sogar noch mit meinen Kindern. Danach bekam ich mit, wie sie sich wohl aufgeregt hat, dass ich nicht gesagt hätte, dass mel. Kind krank war. Ihr Sohn hätte ja krank werden können.
Zu Anfang sagte ich ihr mal, ich würde sie informieren, wenn eins meiner Kinder krank wäre, so dass ich als zweifache Mutter es nicht verantworten könne, wenn sie kommen mit baby.
Sie ist so extrem, ich finde das schon krank.
Die Oma, die auch Kontakt zu großen Enkeln hat, darf nur nach inkubationszeit von etwa 7 Tagen kommen, wenn sie garantiert, dass sie nicht krank ist. Oder sie zieht einen Mundschutz an.

Ihr Kind ist nicht krank, nicht immunschwach oder sonst was.

Ehrlich gesagt mache ich mir langsam Gedanken, ob sie nicht krank ist. Sie war schon immer etwas seltsam unterwegs, aber das finde ich echt krass.

Meine Kinder (der große geht zum kiga), die kleine kriegt halt manchmal husten oder schnupfen VOn ihm, würden später schlimme gesundheitliche Probleme bekommen, da sie ständig krank sind. Ständig... Krank... Es handelt sich immer mal um Atemwegsinfekte,mal ne Bronchitis (2-3x im Jahr), noch nie Magen - Darm oder etwas Ernstes...

Wie gehe ich denn damit um?? Mir fehlen die Worte...

Mehr lesen

17. April 2015 um 17:12

Ehrlich gesagt
Gehört für mich eine laufende Nase ohne weitere Symptome, nicht zu erwähnenswerten Dingen. Meine Tochter interessiert sich nicht mal für das baby, was auch durchgehend nur auf Mamas Arm war. Selbst beim ersten Kind fand ich so etwas nicht schlimm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 17:17

.
Naja, eine Laufnase ist auch ohne Symptome ein leichter Schnupfen. Ich hätte da auch keinen Bock drauf, dass mein 10 Wochen altes Baby sich da ansteckt.

Was sie mit der Oma macht, zwecks Inkubationszeit und Mundschutz ist strange und nicht normal.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 17:30

Ich persönlich
finde es tatsächlich übertrieben! Es geht hier lediglich um eine laufende Nase und nicht um ein hustendes, röchelndes Kind mit hohem Fieber und Co.
Wenn ich mit meinem Baby unterwegs war, habe ich sie ja auch nicht vor allem und jedem abschirmen können und habe das auch nie gewollt.
Allerdings ändert meine und deine Einstellung ja nichts daran, dass diese Mama das anders sieht und da empfindlicher ist. Ich würde sie anrufen, mich entschuldigen und sagen, dass du das unterschätzt hast. In Zukunft wirst du eben auch bei einer laufenden Nase absagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 17:41

Hallo pixi,
wenn mein Sohn verschnupft ist oder sonst irgendwie krank/erkältet sage ich Freunden und Bekannten mit kleinem Baby/Kind immer vorher bescheid, sodass sie informiert sind. Sind Neugeborene anwesend, sage ich ab.

Die meisten unserer Freunde halten es ebenso wie wir, sodass zusammen ünerlegt werden kann ob ein treffen statt findet oder nicht

Das mit der Oma finde ich auch etwas übertrieben. Ist aber meine persönliche Ansicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 17:44

Erstmal
Nein, das ist jemand anderes.

Zum anderen.. generell gesagt, da es mit dem Handy etwas schwierig ist, den Überblick z u behalten, wer was geschrieben hat
Ich setze meine Kinder nicht leichtfertig irgendwelchen Krankheiten aus. Wenn im kiga was "Schlimmes" umgeht, wird das Kind wenn irgendwie möglich, daheim gelassen.
Eine Bronchitis bezeichne ich nicht als "keine oder leichte Krankheit", ich finde nur Masern oder Dinge in dieser Richtung schlimmer.
Ich behalte meine Kinder mit Bronchitis zu Hause, damit niemand angesteckt wird.

Was ich nur so ätzend finde. Sie kommt, sieht die laufende Nase. Wenn sie halt so drauf ist, hätte sie doch ihr Kind nehmen und gehen müssen. Statt dessen spielt sie mit meinen Kindern und bleibt 3h. Danach echauffiert sie sich über mich. Ja wenn meine Kinder ihres potentiell umbringen können (auch so eine Aussage), dann soll sie halt gehen und nicht noch bleiben, um danach über mich zu schimpfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 18:02

.
So handhabe ich das auch. Wie Du schon sagtest, man weiß nie ob der Besuch in Kürze etwas Wichtiges anstehen hat (Urlaub, Umzug, wichtige Dienstreise eines Elternteils), wo das bewußte Einfangen einer Erkrankung echt äußerst übel wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 18:06

Hmm
Bei uns wird es auch so gehandhabt, dass man wenigstens bescheid sagt, wenn das eigene Kind eine laufende nase/erkältung hat. Der besuch soll dann selbst entscheiden, ob sie kommen wollen oder nicht.

Allerdings finde ich es von deiner Freundin auch sehr übertrieben, erst über Stunden bei dir zu hocken und sich dann im Nachhinein beschweren. Sie hätte ja auch gleich sagen können, dass sie so erst gar nicht bleibt.

Und was das andere angeht mit der oma ist auch so eine sache für sich. Sehr übertrieben.

Wird sie dann später auch hinter jedem pups mit Sagrotan und sonstigem Desinfektionsmittel her sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 18:22


Sich hinterher beschweren ist natürlich Blödsinn. Aber sonst kann ich sie schon verstehen. Ich bin da mittlerweile locker aber als meine Tochter noch so mini war, muss nicht sein. Es ist echt doof wenn so ein Würmchen krank ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 18:31


Ich finds übertrieben. Generell mag ich es nicht, wenn man die kleinen in Watte packt! Geht sie denn auch nicht einkaufen oder zu sonstigen Veranstaltungen?

Meine Kleine ist von 3. Lebenstag an mit in die Kita gekommen. Und da schwirren ja auch sämtliche Krankheiten umher. Auch beim Einkaufen, Krabbelgruppe, Schwimmen, Kinderturnen oder Handball schotte ich sie nicht ab. Auch meine Große darf mit ihr jederzeit kuscheln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 18:34

Ok
Ich werde sie in der Tat nie verstehen, aber ich werde sie dann die nächsten drei Jahre eh nicht sehen, da ja immer jemand was haben könnte. Sie will auch keinen Kontakt, wenn z.b. mein Mann etwa schnupfen hat m, jedoch nicht anwesend ist. Wir könnten ja unbemerkt krank sein. Nun gut..

Nur mal so gefragt, von den Damen hier, die ähnlich "streng" sind: habt ihr nur eines oder mehr Kinder? Denn das vermeiden klappt ja nur so lange,bis Geschwister da sind. Die kann man ja nicht aussperren. Oder wie regelt ihr das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 18:59
In Antwort auf pixidust82

Ok
Ich werde sie in der Tat nie verstehen, aber ich werde sie dann die nächsten drei Jahre eh nicht sehen, da ja immer jemand was haben könnte. Sie will auch keinen Kontakt, wenn z.b. mein Mann etwa schnupfen hat m, jedoch nicht anwesend ist. Wir könnten ja unbemerkt krank sein. Nun gut..

Nur mal so gefragt, von den Damen hier, die ähnlich "streng" sind: habt ihr nur eines oder mehr Kinder? Denn das vermeiden klappt ja nur so lange,bis Geschwister da sind. Die kann man ja nicht aussperren. Oder wie regelt ihr das?


Ich sehen das nur so eng, wenn es um Neugeborene Kinder geht. Ich bin da einfach vorsichtig und möchte nicht, dass mein Kind so ein junges Kind ansteckt. Sonst wird eingach vorher kurz bescheid gegeben. Dann kann der Besuch selbst entscheiden. Es möchte ja keiner gerne ein krankes Kind und so liegt es in dem Ermessen der anderen.

Später haben die Kinder ja öfter mal ein Schnupfen oder sind generell öfter mal leicht erkältet. Da lässt es sich dann nicht komplett vermeiden, aber bei Winzlingen... Ne lieber nichts riskieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 20:11

Krank
Find ich sie nicht. Nur noch sehr unentspannt. Das wird schon noch. Spätestens wenn das kind sich überall hochzieht und hinfällt, wird msn irgendwann entspannter.

Aber, wenn mein kind ne laufnase hat oder auch sonst was, sei es für mich noch so klimperlich, rif ich die mama an und sag was los is. Somit überlasse ich ihr die entscheidung, zu kommen oder nicht. So gibts kein ärger und alles is git.

Ich will such informiert sein. Wenn ne impfung bevor steht, hab ich z.b such keik bock auf "nur" schnupfen... Ansonaten bin ich sehr entspannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 20:36

Ganz ehrlich
Ich war auch teilweise so drauf als meine Kleine so klein war ,ich habe auch kranke leute gemieden und mich übertrieben aufgeregt wenn jemand es "wagte" meinem baby mit seinen viren zu nahe zu kommen.
Ich weiß auch nicht was mit mir los war abet ich war echt auch so nervig manchmal wenn ich zurückdenke.
Also krankhaft hört sich das nicht für mich an , nimm das nicht zu ernst
Ich bin jetzt auch nicht mehr so empfindlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 21:00

Hey
Ich kann beide Seiten verstehen. Als meine Grosse getauft werden sollte kam der Pfarrer mit einer Triefnase zum Vorgespräch an. Boar war ich sauer, sie war auch so um die 10 Wochen alt! Ich hab echt gedacht so die Taufe hat er uns nun versaut und sie hat sich angesteckt... Gott sei dank nicht und sie war bis zum 11 Monat nie krank, erst dann fings an. Die Kleine wiederum hatte mit ihren jungen 10 Monaten schon 4 mal schnupfen und jetzt auch noch Magen-Darm. Natürlich alles von der grossen Schwester mitgenommen! Aber ich kann ja die Grosse nicht abschotten und nicht mehr in den Kiga geben, oder zu Freunden! Solange es nur Schnupfen ist, find ich es nicht schlimm... Gibt schlimmeres!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 21:21

Ich
Kann sie verstehen...ich bin genauso. Ich lasse niemanden an die kleine, wenn er krank ist. Meine tochter hatte mit 3 monaten schnupfen und es war schon schlimm fuer sie...konnte kaum atmen, nachts nicht richtig schlafen und ich war dann auch fix und alle und kleine babys koennen bei schnupfen auch schnell eine mittelohrentzündung. Ich finde dein verhalten nicht ok.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2015 um 0:06

Nein. ich finde ihr verhalten nicht übertrieben.
Du kannst auch nie wissen was hinter einer für dich harmlosen schnupfnase steckt (vielleicht bahnt sich ja schon eine Grippe oder sonst etwas an?). Als meine Tochter fast 9 Monate war, hatten wir 2 Tage Besuch von einer Freundin. Sie hatte Husten und nicht Bescheid gegeben - heimschicken wollte ich sie dann auch nicht, hatte ja auch eine lange Fahrt hinter sich.Tja das hätte ich wohl lieber machen sollen! Ihr Husten entpuppte sich als offene Tuberkulose und meine Tochter musste prophylaktisch behandelt werden ( Krankenhaus aufenthalt, röntgen, täglich magensaft abnehmen, mehrmals Blut abnehmen, tuberkulin hauttests, 3 Monate täglich 3 Antibiotika + 1 Vitamin und ganz ganz viele Tränen). ICH würde es nicht verantworten wollen wenn ein Baby krank wird weil ich nicht mal eben Bescheid geben konnte. Ich erwarte das von meinen Besuchern und gebe auch Bescheid wenn wir erkältet oder krank sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2015 um 15:19

Beim ersten Kind
war ich genauso. Am liebsten hätte ich eine Mauer um uns herum gebaut. Bei Nr. 2 war ich deutlich entspannter. Sonst hätte ich den Großen nie in die Spielgruppe bringen können.

Bei Nr. 3 regt mich nichts mehr auf. Klar will ich keinen Besuch, der Magen-Darm hat und schlimm erkältet ist und in der Säuglingszeit habe ich auch mal den ein oder anderen ferngehalten, aber je älter der Kleine ist, desto lockerer sehe ich das. Eine laufende Nase finde ich nicht schlimm.

Irgendwie liegt einem auf der Zunge zu sagen, dass Babys mit Geschwistern im Kindergarten sonst gar nicht groß würden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2015 um 15:24

Ich kann das verstehen
Gerade bei so einem kleinen Baby ist Schnupfen sehr anstrengend. Sie trinken schlechter, schlafen schlecht, können keine Medis nehmen. Ich war richtig sauer, als Besuch mit Schniefnase zu uns kam, als meine Kleine 6 Wochen alt war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2015 um 18:22
In Antwort auf elisabennet

Ich kann das verstehen
Gerade bei so einem kleinen Baby ist Schnupfen sehr anstrengend. Sie trinken schlechter, schlafen schlecht, können keine Medis nehmen. Ich war richtig sauer, als Besuch mit Schniefnase zu uns kam, als meine Kleine 6 Wochen alt war.

Und wie macht man
Das mit geschwisterkindern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2015 um 18:23
In Antwort auf linyaan

Und wie macht man
Das mit geschwisterkindern?

Also wenn
Die ne schniefnase haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Urlaub Kanaren Tipps für Strandurlaub mit Kindern gesucht!
Von: pixidust82
neu
11. Juli 2017 um 17:28
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram