Home / Forum / Mein Baby / Ist er ein Schreibaby oder bin ich zu empfindlich?

Ist er ein Schreibaby oder bin ich zu empfindlich?

15. Juni 2008 um 18:11

Hallo zusammen,

mein Sohn wird morgen 10 Wochen alt. Schon von Anfang an hat er viel geweint und jetzt ist es oft so, daß er sich richtig in was reinschreit. Dann krieg ich ihn kaum beruhigt! Und das geht so an die 10 mal am Tag so! Manchmal würd ich ihn am liebsten ....

Kann manchmal nur schecht einschätzen, ob er vielleicht Bauchweh hat, ich glaube wirklich er schreit ohne Grund! Aber warum denn nur??? Weiß mir echt oft nicht zu helfen und würde am liebsten mit heulen.

Was bei mir dazu kommt, er wurde durch einen (Not-) Kaiserschnitt geboren und ich litt ca. 3 Wochen an heftigen Depris und fühl mich ihm gegenüber auch heute noch nicht so richtig wohl, hab nur schwer Muttergefühle entwickelt.

Jetzt meine Frage, bin ich einfach zu überempfindlich? Können andere Mamas einfach besser darüber hinweg sehen, daß ihre Kleinen so schreien? Oder schreit er wirklich extem viel?

Viele Grüße, Tati + Julien

Mehr lesen

17. Juni 2008 um 10:08

.
Also erst mal: Ein Baby schreit nicht "ohne Grund"! Warum sollte es das tun?

Dein Satz "Manchmal würd ich ihn am Liebsten" sagt schon einiges. ICh kann nachvollziehen, dass es an die Nerven geht, wenn das Baby viel schreit. Aber Du musst verstehen, dass es dem Würmchen dabei viel schlkechter geht, als Dir! Er hat IMMER einen Grund zu schreien. Sei es Bauchweh, Hunger oder einfach das Bedürfnis nach Nähe und Liebe!
Und gerade letzteres entziehst Du ihm anscheinend, wenn er schreit.
Und dann zu schreiben "Ich hab einfach keine Muttergefühle" ... tut mir leid, ich habe zwar verständnis, dass Du momentan nicht so wirklichen Spaß an Deiner neuen Rolle findest, aber da müssen viele Mütter am anfang durch.

Mach Dir bewusst, dass Dein Kleiner möglicherweise nur schreit, weil er von Dir Nähe und Liebe möchte und versuche es ihm zu geben. Dazu brauchst Du aber auch Gedult. Es kann sein, dass er sich erst beruhigt, wenn Du ihn 20 Minuten an Dich drückst. Und dabei vor allem ruhig bleibst und nicht denkst "Jetzt beruhig Dich endlich, sonst.."

Wie gesagt, ich weiß, dass es manchmal schwer ist, aber denk immer daran: 1. er schreit nie ohne Grund und 2. je mehr Du dich aufregst, desto unruhiger wird auch er!

LG
femina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2008 um 17:31

Hi
ein baby eint von der 3. bis zur 12, woche recht viel hört dann in der 12. woche schlagartig auf. hast du schon mal an ein babytragetuch gedacht
? mein sohn hat den ganzen tag geweint, dann hatte ich ihn die ersten drei monate den ganzen tag im tragetuch und er hat bei uns im bett geschlafen.

entgegen aller gerüchte, die ich mir ständig anhören durfte, dass er zu sehr verwöhnt wird, ein mama kind wird und nie alleine schlafen wird, kann ich mitteilen, dass mein sohn ein erstaunlich ausgeglichenes, fröhliches und allein im kinderzimmer schlafendes baby ist (ist jetzt 7,5 monate)

liebe grüße yvonne und younus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 21:27

Hi..
..erst mal Kopf hoch!!!!

Wenn du eine Hebamme hast, überlege mit ihr zusammen, was dem Kleinen fehlen könnte. Die haben meist gute Ratschläge usw.

Ich würde sagen, dass dein Kleiner Bauchweh hat. Muss er viel aufstoßen, wenn du ihn hochnimmst???
Benutzt du zum Füttern Weithalsflaschen??? (Die von Avent sind super)
Bei den dünnen Fläschen könnte er zuviel Luft schlucken...
Vielleicht sind auch zuviel Luftbläschen vom Schütteln in der Flasche.
(Sab Simplex aus der Apotheke hilft dagegen und gegen Bauchweh)
Welche Nahrung fütterst du? Meine beiden Söhne haben auch veschiedene Milchnahrung nicht vertragen.

Wollte dich aber nicht schockieren mit meinen ganzen Fragen und so.
Übelege einfach in Ruhe, ob vielleicht etwas davon zutreffen könnte. ...und lass den Kopf nicht hängen! Man wächst mit seinen Aufgaben, schon bald wirst du gelassener damit umgehen, wenn dein Kind schreit.
Zeig ihm einfach, dass du ihn lieb hast.

Viel Glück + LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 18:02

Ich hatte heute wieder so einen tag
mein sohn ist jetzt 4 wochen alt und er schreit auch öfters. heute hat er den ganzen tag nicht länger als 10 minuten am stück geschlafen und war sonst seit 5.30 in der früh wach. ich bin auch schon ziemlich fertig, aber da müssen wir durch. er tut mir oft leid wenn er so weint, auch weil ich schon alles versucht habe was die kinderärztin empfohlen hat: kümmelzäpfchen, sab simplex tropfen, bauch massieren etc.
normalerweise schläft er immer 2-3 stunden durch. naja, vielleicht hatte er einen schlechten tag oder starke bauchweh.

ich weiß dass auch oft gefühle wie unsicherheit, wut dass man nichts tun kann etc. hochkommen, das ist bei mir auch so. aber denk dir einfach, dass das baby ja auch nichts dafür kann, ihm tut halt z.b. sehr der bauch weh etc. das hat er sich ja auch nicht so gewünscht.

ich hatte auch einen kaiserschnitt nach einem geburtsstillstand nach 20 stunden wehen. das war auch nicht schön. am anfang konnte ich mich auch nicht so wirklich über das baby freuen. ich konnte fast noch nicht aufstehen, war erschöpft und hatte schmerzen, da war das baby erstmal mehr belastung als freude. aber als es mir besser ging, sind auch die muttergefühle gewachsen. also schau erstmal, dass es dir wieder besser geht, dann geht alles leichter.

das baby spürt auch wenn du unsicher bist und dann weinen babies auch oft.

lg johanna mit emmanuel *4 Wochen alt*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 20:43

Danke
erst mal an euch alle für den lieben Beistand!

Also, um einen, ich stille nicht mehr, hatte nach 6 Wochen kaum noch Milch, er bekommt jetzt Anfangsmilch von Hipp! Nehme die Weithalsflaschen von Nuk, mit denen kommen wir ganz gut zurecht.
Sab Simplex kriegt er auch, außerdem massiere ich ihm oft sein Bäuchlein.

Nach den nun fast 11 Wochen kann ich ja einigermaßen einschätzen, ob er Bauchweh hat oder nicht! Und es ist oft so, daß er eigentlich putzmunter ist und im nächsten Moment richtig böse schreit! Dann sieht er auch richtig sauer aus! Keine Ahnung.

Ich denke, das wird nach und nach besser, wenn das Bauchweh vielleicht nach den 3 Monaten besser wird und er dadurch etwas ausgeglicherner wird! Bin guter Hoffnung!

Danke und Grüße, Tati + Julien

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 20:46
In Antwort auf anneli_12090687

.
Also erst mal: Ein Baby schreit nicht "ohne Grund"! Warum sollte es das tun?

Dein Satz "Manchmal würd ich ihn am Liebsten" sagt schon einiges. ICh kann nachvollziehen, dass es an die Nerven geht, wenn das Baby viel schreit. Aber Du musst verstehen, dass es dem Würmchen dabei viel schlkechter geht, als Dir! Er hat IMMER einen Grund zu schreien. Sei es Bauchweh, Hunger oder einfach das Bedürfnis nach Nähe und Liebe!
Und gerade letzteres entziehst Du ihm anscheinend, wenn er schreit.
Und dann zu schreiben "Ich hab einfach keine Muttergefühle" ... tut mir leid, ich habe zwar verständnis, dass Du momentan nicht so wirklichen Spaß an Deiner neuen Rolle findest, aber da müssen viele Mütter am anfang durch.

Mach Dir bewusst, dass Dein Kleiner möglicherweise nur schreit, weil er von Dir Nähe und Liebe möchte und versuche es ihm zu geben. Dazu brauchst Du aber auch Gedult. Es kann sein, dass er sich erst beruhigt, wenn Du ihn 20 Minuten an Dich drückst. Und dabei vor allem ruhig bleibst und nicht denkst "Jetzt beruhig Dich endlich, sonst.."

Wie gesagt, ich weiß, dass es manchmal schwer ist, aber denk immer daran: 1. er schreit nie ohne Grund und 2. je mehr Du dich aufregst, desto unruhiger wird auch er!

LG
femina

Ähm,
hast Du schonmal was von den Wochenbett-Depressionen gehört??? Ich konnte am Anfang wirklich nur schwer Muttergefühle entwickeln, schön für Dich, wenn es bei Dir anders war!

Glaube mir, ich lass den Kleinen sicher nicht links liegen, nur weil er mich mal wieder seit ner stunde anschreit und ich sauer bin! Schon klar, daß er nen Grund hat, auch wenn der dann in dem Moment nicht ersichtlich ist für mich! Ich sag, ihm ist manchmal einfach nur LANGWEILIG, umsonst ist nicht erwiesen, daß es SCHREIBABYS gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2008 um 12:55

Ich kann dir nachempfinden
Mein Sohn ist jetzt sieben Wochen alt und ich habe das Problem seit ca. 5 Wochen (nicht durchgängig). I

ch füttere ihm die 1er Nahrung von Hipp und er trinkt davon bereits !!250-300 ml!!
Nachdem ich die 1er Nahrung gegeben habe hat mann richtig gemerkt wie zufrieden er war, er hat mir einen "erzählt" und gut geschlafen, jetzt geht es seit drei Tagen wieder los.
Aber noch ne Nahrung höher ist denke ich zuviel des guten!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper