Home / Forum / Mein Baby / Ist es in deutschland normaler

Ist es in deutschland normaler

5. September 2007 um 12:34

ich stille noch meine 20 monate alte tochter und bin eine ausnahme bei uns.

hier stillen die meisten 3-4 monate, und 13 monate ist das meiste was man so sieht, aber auch selten.
wie ist es bei euch?
ins italienische gofeminin (alfemminile.com) forum "stillen" bin ich nun die aelteste

LG
cristina

Mehr lesen

5. September 2007 um 15:51

Leider noch viel zu selten...
Hallo Cristina,

viele Mütter verstehen scheinbar die Empfehlung "6 Monate voll stillen" als Auftrag, nach 6 Monaten langsam abzustillen.

Stillmamis mit über 12 Monate alten Kindern sind auch hier selten - leider! Man wird hier wohl sehr oft schräg angesehen oder dumm angesprochen, wenn man ein Kind, das schon laufen lernt, noch stillt.
Noch kann ich nicht aus Erfahrung sprechen, da Aimee erst 7 1/2 Wochen alt ist, aber ich hoffe, sie noch gaaanz lange stillen zu können.

Die hier vorherrschende Meinung, man würde die Kleinen damit abhängig machen oder verziehen, wird wohl leider noch viele Mamis dazu bringen, ihre Kinder abzustillen, obwohl beide ihre Stillbeziehung noch genießen.

Liebe Grüße,
Kim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 19:05
In Antwort auf ionela_12357223

Leider noch viel zu selten...
Hallo Cristina,

viele Mütter verstehen scheinbar die Empfehlung "6 Monate voll stillen" als Auftrag, nach 6 Monaten langsam abzustillen.

Stillmamis mit über 12 Monate alten Kindern sind auch hier selten - leider! Man wird hier wohl sehr oft schräg angesehen oder dumm angesprochen, wenn man ein Kind, das schon laufen lernt, noch stillt.
Noch kann ich nicht aus Erfahrung sprechen, da Aimee erst 7 1/2 Wochen alt ist, aber ich hoffe, sie noch gaaanz lange stillen zu können.

Die hier vorherrschende Meinung, man würde die Kleinen damit abhängig machen oder verziehen, wird wohl leider noch viele Mamis dazu bringen, ihre Kinder abzustillen, obwohl beide ihre Stillbeziehung noch genießen.

Liebe Grüße,
Kim

Fast 17 monate ... Frankreich
hallo,

ich schreibe aus Frankreich, hier stillen allgemein ganz wenige... Schade... ich hab öfters jedoch positive reaktionen erlebt, und freu mich besonders, dass mein Mann un meine frz. Schwiegereltern das ganz toll finden! Wenn mich einer dumm anspricht, sag ich einfach, sie sollen sich erstmal besser informieren, zum Beispiel bei den WHO-Empfehlungen... Das hilft ... Alles gute und noch eine schöne Stillzeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2007 um 21:02
In Antwort auf mayim_12969773

Fast 17 monate ... Frankreich
hallo,

ich schreibe aus Frankreich, hier stillen allgemein ganz wenige... Schade... ich hab öfters jedoch positive reaktionen erlebt, und freu mich besonders, dass mein Mann un meine frz. Schwiegereltern das ganz toll finden! Wenn mich einer dumm anspricht, sag ich einfach, sie sollen sich erstmal besser informieren, zum Beispiel bei den WHO-Empfehlungen... Das hilft ... Alles gute und noch eine schöne Stillzeit...

MARCELLA
Mein Mann ist italiener und KEINER aus seiner Familie hat jemals gestillt (wollen auch net einsehen, dass das viiiel gesünder ist), deshalb nerven mich alle und finden das ganz unnormal.
Die können sich nicht vorstellen, dass die Milch nach 3 Monaten immer noch reicht, dauernd nerven sie mich damit!
Je älter meine Tochter wird, desto nerviger werden sie

LG
Kathrin
mit ilenia
morgen 3 Monate alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 16:36

Das stimmt nicht unbedingt...
ich arbeite schon seit einem Jahr wieder, da war der Kleine viereinhalb Monate, und stille trotzdem noch... Hier in Frankreich wird für den Fall immer empfohlen, noch morgens und abends weiterzustillen, und wenn man das wirklich möchte, klappt es zum Glück auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2007 um 0:58
In Antwort auf acacia_12342498

MARCELLA
Mein Mann ist italiener und KEINER aus seiner Familie hat jemals gestillt (wollen auch net einsehen, dass das viiiel gesünder ist), deshalb nerven mich alle und finden das ganz unnormal.
Die können sich nicht vorstellen, dass die Milch nach 3 Monaten immer noch reicht, dauernd nerven sie mich damit!
Je älter meine Tochter wird, desto nerviger werden sie

LG
Kathrin
mit ilenia
morgen 3 Monate alt


ich kenn das, heute abend hat mir ihr vater mal vieder gesagt das das unmoeglich ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2007 um 1:02

Stimmt nicht!
ich hab angefangeen 8 stunden am tag zu arbeiten, als marcella nicht mal 5 monate war, und gerade eben bin ich nach hause angekommen nac dem ich den ganzen wocheneende weg war mit der arbeit........
endlich 1 bischen entspannung..........
es geht, ich meine nicht immer, ich hab ja auch nicht andere kinder und so, aber in mein fall klappt es trotz der arbeit
tini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 10:33
In Antwort auf misha_12048233


ich kenn das, heute abend hat mir ihr vater mal vieder gesagt das das unmoeglich ist

Hallo ihr Lieben!
Ich wollt euch nur sagen, dass ich toll finde, dass ihr trotz der negativen Resonanz im Umfeld an eurem Weg fest haltet und so euch und euren Kindern ein großes Geschenk macht! *daumenhoch*

Hier in D kommt es leider noch viel zu häufig vor, dass Frauen sich direkt nach der Geburt, auch beim ersten Kind, gegen das Stillen entscheiden und sich so erst garnicht die Chance geben das Stillen kennen und lieben zu lernen....
Liegt wahrscheinlich v.a. an den vielen Un- und Halbwahrheiten, die über das Stillen im Umlauf sind.
Ich würd mir wünschen, dass das Stillen, aber auch andere Sachen wie Familienbett, Tragetuch und Hausgeburt hier selbstverständlicher wären.

In meinem Umfeld gibts nur wenige Stillmamis und keine LZS-Mami, schade.
Ich bin der festen Überzeugung, dass man nichts falsch macht, solang Mami und Kind sich wohl dabei fühlen, egal was die Leute sagen!

Liebe Grüße + alles Gute:

Eine zukünftige LZS-Mami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 0:44
In Antwort auf lyuba_11901174

Hallo ihr Lieben!
Ich wollt euch nur sagen, dass ich toll finde, dass ihr trotz der negativen Resonanz im Umfeld an eurem Weg fest haltet und so euch und euren Kindern ein großes Geschenk macht! *daumenhoch*

Hier in D kommt es leider noch viel zu häufig vor, dass Frauen sich direkt nach der Geburt, auch beim ersten Kind, gegen das Stillen entscheiden und sich so erst garnicht die Chance geben das Stillen kennen und lieben zu lernen....
Liegt wahrscheinlich v.a. an den vielen Un- und Halbwahrheiten, die über das Stillen im Umlauf sind.
Ich würd mir wünschen, dass das Stillen, aber auch andere Sachen wie Familienbett, Tragetuch und Hausgeburt hier selbstverständlicher wären.

In meinem Umfeld gibts nur wenige Stillmamis und keine LZS-Mami, schade.
Ich bin der festen Überzeugung, dass man nichts falsch macht, solang Mami und Kind sich wohl dabei fühlen, egal was die Leute sagen!

Liebe Grüße + alles Gute:

Eine zukünftige LZS-Mami

Hallo an alle!
bin eine Mittel-lzs-mami - mein sohn ist knapp 13monate alt und ich habe es vor,abzustillen,obwohl es mir-zugegeben-seelisch sehr weh tut.
da ich aber in einem orchester arbeite(im september wieder eingestiegen,weil neue stelle,unser papa macht jetzt halbes jahr erziehungsurlaub)und wir öfter mal für ein paar tage oder gar ne woche weg fahren und die reisen manchmal richtig lang sind,muss ich es einfach tun.
muss zugeben,dass ich vor der geburt nicht gedacht hätte,auch so lang zu stillen,weil es kaum eine in meiner umgebung gemacht hat,aber es ist so schön,funktioniert auch super und ist einfach praktisch,dass es echt schwer ist,damit aufzuhören...
und das stimmt,man wird etwas schief angeschaut,wenn man es zugibt,"immer noch" zu stillen.ich habe auch seeeehr viele ratschläge bekommen,was und wann ich mit dem kind tun dürfe,habe aber eher auf durchzug geschaltet(habe zum glück 'ne supernette hebamme und der kinderarzt ist auch klasse)und auf mein herz(instinkt etc.)gehört.
also nur zu!
gruss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen