Home / Forum / Mein Baby / Ist es wirklich "abnormal" als Frau kein Kind zu wollen?

Ist es wirklich "abnormal" als Frau kein Kind zu wollen?

25. November 2006 um 15:58

Hallo erstmal! Ich möchte echt niemanden hier angreifen, aber in diesem Forum gehts ja schließlich um Babys/Kinder und ihr seid alle Mütter. Ich hatte vor kurzem ein Gespräch mit meiner eigenen Mutter und meiner Oma, wobei beide der Ansicht waren, dass es "unnormal", keine Familie haben zu wollen. Stimmt ihr dem zu? Mich interessiert nämlich die Meinung von Müttern und die finde ich eben halt nur hier, wo es auch um Babys/Kinder geht. Für mich steht nämlich definitiv fest, kein Baby zu wollen und da hätte es mich doch glatt mal interessiert, wie Mütter über diese Einstellung denken... Also, schießt los!

Mehr lesen

25. November 2006 um 16:33

Abnormal?
Ne, ich finde es nicht abnormal! Auserdem ist es heute keine Seltenheit mehr, keine Kinder zu wollen! Ich selbst hatte zwar schon immer den Wunsch ein Kind und eine Familie zu haben, aber ich kann auch gut verstehen das es Frauen gibt die sich für ihre Kariere entscheiden! Ich habe jetzt einen Sohn von 10 Monaten und werde aber auch im Januar wieder arbeiten gehn! Natürlich habe ich etwas Angst wieder in meinen Arbeitalltag zu finden aber ganz ohne Arbeit könnte ich nicht sein!
Da wir aber nicht super viel Verdienen können wir uns Urlaub, teure Kleidung, teure Möbel etc. und Kind nicht leisten! Mir macht es nichts aus für mein Kind auf etwas zu verzichten aber wie gesagt ich kann verstehen wenn es Frauen gibt die mehr wert auf solche Dinge legen!
Nun weiß ich ja nicht wie alt du bist! Vieleicht wird sich deine Meinung ja noch ändern!

Was ich nicht Verstehen kann ist, wenn Frauen sagen sie Haßen Kinder!
Da kann nun wirklich etwas nicht stimmen!

Liebe Grüße Hasemaus

Gefällt mir

25. November 2006 um 22:26

Hallo tigerchen8
Hi Hi

Na da hast du ja ein nettes neues Thema eröffnet, vor lauter Neugier weil solche Fragen oftmals negativ von den Mitlesern aufgenommen werden habe ich mal reingeschaut.

Und Pustekuchen, bis jetzt nuuuur nette Kommentare. Da hast du ja richtig Glück gehabt, da sind andere manchmal viel schlechter weg gekommen.

Ja und wenn ich schon mal hier bin möchte ich auch einen kurzen Senf dazu geben. Dazu möchte ich aber auch genauso wie du hier oben sagen das ich keineswegs jemanden auch nur im geringsten angreifen möchte.

Aber wie es ausschaut gehöre ich wahrscheinlich zu den "einzigen" die eigentlich nicht so recht verstehen kann warum jemand keine eigene Familie möchte. Sicher werde ich gleich von 1000 Leuten hier gesteinigt. Aber ich sage halt nur was ich denke, du hast ja schließlich danach gefragt.

Ganz klar, ich sage auch, jeder soll leben wie er selbst möchte, nur so kann man auch wirklich glücklich sein.

Aber irgendwie fehlt mir meistens das Verständnis für Menschen die absolut gegen Kinder möchten. Vielleicht liegts auch oft daran das die meisten absolut keine richtigen Gründe meines erachtens auflisten können. Aussagen wie "wie soll ich denn ein Kind durchbringen" oder "Kinder kosten doch sooo viel", da steigen mir die Nackenhaare hoch. Wie sahen denn damals die Zeiten bei unseren Eltern oder sogar Großeltern aus, damals ist auch keiner verhungert. Heute sind die Menschen einfach meines Erachtens auch einen viel zu großen Luxus gewöhnt. Ich kenne Leute die dann sagen "was ein Kind? Nöööö niemals, da kann ich ja meine Freizeit fort schmeißen, Urlaub ist dann auch gestrichen", "da kann ich ja nirgends mehr weg gehen". Da lache ich dann immer nur. Warum soll man bitteschön mit Kindern nicht auch weg gehen können bzw. nicht in den Urlaub gehen können?! Warum halten viele Menschen Kinder als eine Last?

Okay ich habe jetzt wieder weit ausgeholt...tut mir so sorry! Ich habs ja auch nicht böse gemeint. Aber ich könnte da ewig ein Buch drüber schreiben.

Liebe Grüße ninchen

Gefällt mir

26. November 2006 um 14:26

Also...
... ein kind verändert wirklich ALLES...
nur so als beispiel: die partnerschaft, das Geld, freunde, ausgang....vieles leidet, auch hat man v.a am anfang kaum zeit mehr für sich selbst---- so!

ABER:
es hat auch sehr positive seiten z.b mein leben hat plötzlich einen solchen sinn ich werde GEBRAUCH was mich sehr stärkt in der arbeitswelt ist man ja immer ersetzbar....
ich lache jeden tag so viel weil meine kleine wieder was witziges anstellt
sie gibt mir soviel wärme und nähe soviel glück
und noch was...
wen ich meine kleine ansehen weiss ich.... das war der beste entscheid meines lebens!

du musst das alles für dich selbst entscheiden... ich hatte lange auch das gefühl keine kinder zu wollen. ich war immer unterwegs hatte viele hobbies z.b Motoradfahren und freunde..... jetzt bin ich eher häuslich... das alles geht gar nicht mehr mit einem kind aber weisst du was? es macht mir auch nichts aus.

ich finde dich deswegen keineswegs unnormal.

lg LIN mit Salome 8 Monate alt

Gefällt mir

27. November 2006 um 0:02

Sag mal...
@tigerchen8

...was machst du eigentlich in diesem Forum???Macht es so'n Spaß die Leute hier zu veräppeln???

Im Forum bei den "Herbstmamis" hast du doch geschrieben, das "Übermorgen die Geburt eingeleitet wird (oder war es doch ein Kaiserschnitt?) und du deinen Freund nicht mit dabei haben willst"...und jetzt schreibst du, du willst keine Kinder???

Hast du nichts besseres zu tun...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen