Home / Forum / Mein Baby / Ist meine Tochter Hochbegabt?

Ist meine Tochter Hochbegabt?

7. Dezember 2010 um 22:13

Hallo Leute!
Bin seit ca. 1 Jahr am grübeln ob unsere Tochter evtl. Hochbegabt ist!???
Ich beschreibe mal eben kurz wie ich auf die Idee gekommen bin:
- Sie hat sich mit ca. 1,5 Jahren alleine das Komplette ABC beigebracht und konnte es mit 2 Jahren Komplett auswendig
- Spricht seit dem sie 1,5 Jahre ist in ganzen sätzen....(und deutlich)
- spielt seit dem sie ca. 2 Jahre ist mit uns teilweise Erwachsenen spiele ( mensch ärger dich nicht)
-Konnte sich schon immer (seit dem sie spielt) über stunden alleine beschäftigen (und ist zufrieden)
- Konnte durch 2x beobachten unseren Nintendo DS alleine bediehnen und spielen (2 jahre) (darf sie natürlich norm. nicht)
- Ist NIE an schubladen oder schränke zum ausräumen gegangen und hat ein Nein Sofort verstanden!!!!
- Heute 3 Jahre sieht sie überall Buchstaben und kann fast schreiben........
- Sagt O wie Oma, K wie kinder u.s.w. (also versteht sie die zusammenhänge)
- Malte mit 2 jahren schon sonnen und Buchstaben...
- Sie kann lieder in Englisch innerhalb 4 mal hören mitsingen und spricht die wörter richtig aus.....
- Deutsche Kinderlieder hört sie 1x und sie summt direkt mit (richtige tonart) und beim 2x singt sie mit.... Kann sich diese auch merken z.B das lied ist von Lady Gaga.....
- hat einen Ausgeprägten Gleichberechtigungssinn und ist nur kindisch wenn andere Kinder sie sozusagen mitreisen (Ist jetzt nicht so das sie nicht Kindisch sein dürfte!!)
- Korregiert alle Erwachsenen mit falscher Ausprache/Ausdrücken Z.B : Scheiße sagt man nicht, Mama und Papa ihr soll euch nicht zanken (wenn man sich etwas lauter unterhält), Will sagt man nicht, es Bedeutet ich möchte........
- sie will ALLES wissen und das so ausführlich wie sonst was.......gibt sich nicht mit einer normalen Antwort zufrieden!
-
Ach keine ahnung manschmal denke ich einfach das sie locker 3 Jahre vorraus ist..... Wir wurden schon immer draufangesprochen das sie super reden kann außer ihren S fehler und ich will ja auch nicht das sie unterfordert wird! Will sie jedoch auch nicht überfordern! Kann man das in diesen alter überhaubt schon sagen bzw. feststellen???
Hat jemand erfahrung oder rat wie ich mich verhalten kann??? Jetzt wo ich zum teil aufgeschrieben habe was sie alles kann bzw. schnell könnte bin ich schon fast sicher das dieses wirklich ausergewöhnlich ist oder??? Was meint ihr????

Glg Kati

Mehr lesen

7. Dezember 2010 um 22:15


Hab vergessen zu erwähnen dass sie heute 3 Jahre ist!!!
Lg Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 22:17
In Antwort auf parnel_12343221


Hab vergessen zu erwähnen dass sie heute 3 Jahre ist!!!
Lg Kati


Oh je ich denke evtl. das mein Kind schlau ist und sehe bei diesen ganzen Rechtschreibfehlern das sie dieses sicher NICHT von mir hat!
Sorry dafür!
Lg Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 22:19

Ich glaube nicht!
Hört sich alles toll an und Du kannst stolz auf Deine Tochter sein, aber ich denke nicht, dass sie deshalb hochbegabt ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 22:25

Muss meiner vorrednerin widersprechen
ich denke schon, dass eure tochter hochbegabt ist, denn jedes andere kind bracht ein schritttempo um dinge zu erlernen.
es ist natürlich schön zu hören, dass euer kind hochbegabt sein könnte, was ic defintiv von kia nachforschen lassen würde-
aber freut euch nicht zu früh, denn hochbegabte werden im späteren leben nicht nur evtl gut abeschneiden, sondern bracuehn auch besondere aufgaben und pflichetn, um auf dem stand der dinge zu bleiben. eurer kind müsste auf eine besondere hochbegabten schule, da sonst die fähigkeiten verloren gingen würde. das hörte ich schon desöfteteren und das muss unbedingt gefordert weden-. lass es abchecken, bevor sich euer kind unterfordert fühlt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 22:26


Also besprech das doch mal mit deinem KIA!!

Meine freundin war auch vor ein paar monaten beim KIA weil sie mit 2,5 jahren im schlaf rcihtige texte gesprochen hat, sich auch scnell sachen merken konnte und immer ALLES genau wissen wollte!

Aber der KiA meinte sie ist ein bischen weiter entwickelt als andere in ihren alter aber im rahmen!

Würde auf jedenfall mal nen termin beim KiA machen, hört sich schon sehr weit entwickelt an

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 22:30

Ok
Aber da stellt sich mir die Frage ab wann man von Hochbegabung spricht? Ich mein ich finde Toll was sie macht und bin unheimlich stolz auf sie aber ich will halt auch nichts Verpassen...... weiß nicht ob ihr mich so verstehen könnt? Ich finde es schon krass wenn sie mit 3 jahren schreibt und immer mehr und mehr will....... Ach keine ahnung will ja auch nicht das ich das überbewerte aber irgendwie macht man das schon automatisch! Vorallem erzählen mir die Kindergärtnerinnen oft erstaunt was sie unsere kleine schon alles kann..... ich mein das machen sie bei anderen Kindern nicht und wenn die schon erstaunt sind??? Außerdem bin ich auch erst auf die Idee gekommen wo mich eine Bekannte (Erzieherin) darauf angesprochen hat!
Möchte nicht das ihr mich jetzt falsch als übermutti seht!

Glg Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 22:35

Hört sich an, wie die Kopie meiner Großen in dem Alter
ich hatte auch schon den Gedanken an Hochbegabung, aber das war es Gott sei dank nicht. Eine weniger schöner Wesenszug von hochbegabten Kindern ist leider öfters z.B. ADS, ADHS, Hibbeligkeit, Lebhaftigkeit, auch Frustration.

Wie auch immer, feststellen könnte man das in dem Alter nur schwer, erst später würde ein KA ein Auge darauf richten. Es ist toll, was die Kleine kann und sie hat auch mit Sicherheit eine gute Auffassungsgabe, aber wahrscheinlich ist es darauf zurückzuführen, dass Du Dich auch sehr intensiv mit ihr beschäftigst. Meine beiden Kindern hatten früh eine sehr gute Sprachbegabung, ein Beispiel, die Kleine wird im Februar zwei, sie kann von ein bis zehn zählen, redet schon seit längerem in verständliche 3 oder 4 Wort setzen mit uns, erkennt Mengenvorgaben, also wenn ich ihr zwei oder drei oder vier Finger zeige, sie erkennt und benennt die Grundfarben und versucht Dinge nachzumalen auch Zahlen oder Buchstaben es gibt noch viele andere Dinge wie z.B. englische Wörter. Aber bis auf das englische (das hat sie von der Großen abgeguckt) entwickelt sie sich genau wie die Große in dem Alter und es war bei der Großen keine Hochbegabung sondern nur, wie jetzt auch intesives Beschäftigen und Vorlesen.

Ich wünsche Dir nicht, dass Dein Kind hochbegabt ist, denn so toll sich dass auch anhört, für die Kinder ist es eine Form des Andersseins. Schulschwäche und Erziehungsprobleme liegen da leider meist an der Tagesordnung.

LG Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 22:38
In Antwort auf senga_12775604

Muss meiner vorrednerin widersprechen
ich denke schon, dass eure tochter hochbegabt ist, denn jedes andere kind bracht ein schritttempo um dinge zu erlernen.
es ist natürlich schön zu hören, dass euer kind hochbegabt sein könnte, was ic defintiv von kia nachforschen lassen würde-
aber freut euch nicht zu früh, denn hochbegabte werden im späteren leben nicht nur evtl gut abeschneiden, sondern bracuehn auch besondere aufgaben und pflichetn, um auf dem stand der dinge zu bleiben. eurer kind müsste auf eine besondere hochbegabten schule, da sonst die fähigkeiten verloren gingen würde. das hörte ich schon desöfteteren und das muss unbedingt gefordert weden-. lass es abchecken, bevor sich euer kind unterfordert fühlt!


DANKE!!!! Habe mich nicht getraut diesen zu erwähnen! Genau vor dieser Situation hab ich angst und will somit nichts verpassen! Wir haben auch noch einen anderen Sohn und wenn ich die Beiden vergleiche mit damals ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht!!! Natürlich sehe ich es ein das es verschiedene Karaktere sind aber jetzt fällt mir erstmal auf wie ruhig und bedacht sie als Baby schon war!
Weiß auch nicht ich wünsch mir nur wie jeder andere das Beste für meine Kinder und will schwierigkeiten aus dem weg gehen! Warscheinlich muss man abwarten und dem Kinderarzt ansprechen (obwohl ich auch nicht belächelt werden möchte!)
lg Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 22:40


Das ist ja genau was ich so bewundere an ihr...... Ich fördere sie nicht in dem sinne...... Sie macht es selbst!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 23:09

WOW
Ganz ehrlich???? Ich bekomme Angst!!!! Deine schwester 4,5 (oder Nichte Sorry) könnte unsere Tochter sein...........
- Mit anderen NEUEN Leuten Nie geredet und verschüchtert
- Sehr in sich gekerrt
- Sieht ÜBERALL Buchstaben und das seit dem sie 2 ist! Und im moment wird es echt Anstrengend da sie somit auch immer ihre Bestättigung haben möchte das es stimmt was sie sagt!
- Sie kann im übringen super singen! Ich glaube das sie auch sehr sehr Musikalisch ist!

Ich habe jetzt LÜK Kasten für vorschulkinder gekauft und was soll ich sagen? Nach 3 stunden war es Langweilig für sie!!!! Nicht weil sie es nicht Konnte sondern weil es ihr zu Trocken und öde wurde!!! Ergebniss: ZICKENALARM!!! Sie war ganz bestimmt nicht Überfordert!!! Sie bedient unseren CD Player ohne Probleme (da hat mein man schon probleme).
Und dann denk ich wieder ich muss dieses Kind Mehr fördern bin aber auf der suche nach dem Gesunden Mittelmaß und möchte natürlich das sie dabei Glücklich ist und es ihr spaß macht!!! Jetzt mal abgesehen ob sie wirklich Hochbegabt ist oder nicht!!!

Lg Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 23:19


Ok!!! Lange Rede Kuzer sinn:

-Meine Tochter ist schlau muss aber nichts bedeuten!
-Fördern Ok aber nicht Überfördern (wenn es dieses gibt bei ihr?)
-Mal mit dem KA sprechen
- Sie sagt was sie will! Und wieviel!!
- Nicht vergessen sie ist ein Kind! (hab ich auch nie anders gesehen)

Hab ich was vergessen????
Danke für eure Anteilnahme!!!!
Gute Nacht und schlaft schön!!!!!!!!

Lg Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2012 um 21:53
In Antwort auf parnel_12343221


Oh je ich denke evtl. das mein Kind schlau ist und sehe bei diesen ganzen Rechtschreibfehlern das sie dieses sicher NICHT von mir hat!
Sorry dafür!
Lg Kati

Ich bin der meinung
du solltest mit ihr mal das testen lassen. Also nicht in dem Sinne IQ Test, wie man ihn kennt, sondern einfach mal zu einem Kinderpsychologen, der mit ihr eine weile verbringt (während du dabei bist) er/sie macht mit ihr spiele, malt, bastelt, redet mit ihr. Ich denke der/diejenige kann sich darüber am besten einen Überblick verschaffen. Meiner Meinung nach ist sie extrem weit entwickelt, da ich öfters freiwillig in einem Kinderheim und Jugendzentrum arbeite, erlebe ich die verschiedensten Kinder täglich und konnte ihre Art bzw. denkweise öfters analysieren, was mir ehrlich gesagt Spaß macht, da ich schon oft mit meinen vermutungen richtig gelegen hab...
Allerdings kannst du bestimmt feststellen, dass dein Kind eher später laufen gelernt hat, als der durchschnitt und sich besser mit älteren kindern versteht als mit gleichaltrigen bzw. die gleichaltrigen für sie uninteressant sind. beides anzeichen einer Hochbegabung auf sprachlicher und sozialer Ebene.
(das sind meine persönlichen erfahrungen mit Hochbegabten Kindern)

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2012 um 21:55


Alter Thread!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club