Home / Forum / Mein Baby / Ist "menthol" Anti - Milchbildend?

Ist "menthol" Anti - Milchbildend?

28. März 2009 um 15:44 Letzte Antwort: 28. März 2009 um 20:00

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben ... bin grad zu faul zum Nachlesen

Pfefferminze ist ja dafür da, dass die Milchbildung zurückgeht. Darin ist ja Menthol enthalten .. meine Frage bezieht sich konkret darauf, ob es eventuell einen Unterschied zu Krauseminze gibt? Da ist ja kein Menthol drin, aber sie gehört ja trotz Allem zu den Lippenblütlern ... ist da der Zusammenhang da oder woanders? Kann ich Krauseminze (Tee) nun ohne Bedenken trinken oder soll ich's lieber lassen?

danke!

lg, Alamea

Mehr lesen

28. März 2009 um 16:10

Okay
danke dir für die Info. Ist ja echt nicht so dolle dann ... mit Menthol.

Kam denn dann die Milch irgendwie wieder?

Weiß vielleicht sonst jemand etwas darüber?

lg, Alamea

Gefällt mir
28. März 2009 um 20:00

Wieso Öle?
Hi Rissani,

okay, danke dir für die Info .. öhm? bin grad etwas ratlos über deine Antwort, ehrlich gesagt...

Ich hab hier einen Tee (Früchtetee aus'm bioladen) und da ist eben auch Krauseminze mit bei. Wollte den heute trinken, aber hab mich nicht getraut .. eben wegen des Krauseminzinhaltes ... ?
Ätherische Öle hab ich nicht (bis auf das gegen Kopfschmerzen )

Die Milchbildung (links) funktioniert übrigens wieder halbwegs. Nicht immer, wird aber besser ... irgendwie.
Und .. tja, anlegen kann ich ihn (leider) eh nur, wenn er Hunger hat .. ansonsten mag er das gar nicht.

lieben Gruß,
Alamea

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers