Home / Forum / Mein Baby / Ist/War es euren Männern/PArtnern EGAL ob ihr Stillt oder nicht?

Ist/War es euren Männern/PArtnern EGAL ob ihr Stillt oder nicht?

3. April 2012 um 9:58 Letzte Antwort: 3. April 2012 um 14:59

Hey,
bin nun schon wieder am überlegen ob ich Stillen soll oder nicht

Bei meiner Tochter war ich soo überzeugt davon und dann lief es aber nicht ganz so wie ichs mir vorsgestellt habe

Schon weil sie fast 5 kg wog wollte sie von anfangan mehr und ich hatte einfach zu wenig
Musste sie also nach jedem anlegen nachfüttern damit sie satt wurde

Sie hatte ja schon am Tag der geburt DIRKET 60ml verdrückt

Kla nach und nach bekam ich auch mehr aber egal wieviel und wie lange sie getrunken hat, sie wurde einfach nciht satt

Nach 5 wo. hatte ich dann dieses doppel gemoppel satt und habe ihr nur noch die Flasche gegeben und wir beide waren auch viel entspannter

Jetzt bin ich so hin und her gerissen, entweder GANZ oder GARNICHT! Wieder auf zufütern habe ich kein bock und ich denke mein nächstes Baby wird bestimmt auch wieder son Brocken Is ja meistens so das die nächsten sogar noch größer und schwerer sind!

Habe dann meinem Mann gefragt was er meint was ich machen soll und er sagt nur, das es natürlich fürs Baby besser is und billiger für ihn
Aber letztendlich sei es meine entscheidung......

Musste dann an ne Bekannte denken, die sich total unwohl beim Stillen gefühlt hat aber ihr man sie richtig dazu ja gedrängt hat...........

WOllt mal wissen was eure Männers dazu sagen??

LG
Stiwi

Mehr lesen

3. April 2012 um 9:59

Meinem
Mann ist es egal... ich habe gesagt ich werde nie nie nie wieder stillen er selber weis wie es mir ging beim ersten kind als ich gestillt habe und dass nichtmal alt zulang... er meinte es ist meine entscheidung und ich muss es selber wissen... deshalb werd ich es auf jedenfall nicht nochmal machen. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 10:06


nur im KH hatte ich eine aber die fand ich total doof

Wie gesagt, es kam ja nach ner zeit echt viel raus aber madam hatte immer noch n bärenhunger.........

Hätte ich vllt. die ganze Zeit eine gehabt, wäre die geschcihte anders ausgegangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 10:09


Mein Mann hat mir da völlig freie Hand gelassen. Ich muss auch sagen ich hätte mir da wohl nicht reinreden lassen, es war meine Entscheidung und er hat mich vollkommen unterstüzt, wofür ich ihm heute noch sehr dankbar bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 10:43

Meinem war es auch egal
Und ich liebe ihn dafür, das er meine entscheidungennakzeptiert!
Ich wollte zwar stillen, aber es ging dann nicht (Baby auf Intensiv, zu schwach um an der Brust zu trinken, abpumpen nicht geklappt, schlechte unterstützung im KH, und noch viel mehr )

Beim nächsten WILL ich es schaffen, wenn ich mich wohl dabei fühle.

Ich denke aber, das hat auch aus männlicher sicht viel damit zu tun, wie man das stillen im umfeld mitbekommt.
Mein Bruder z.B. wollte sehr gern das mein Neffe gestillt wird, was er auch wird
Mein Bruder kennt es fast nicht anders, er wurde gestillt, und kann sich auch noch erinnern wie ich gestillt wurde.
Mein Freund hingegen, kennt es fast nicht. Seine Mutter hat keines von 4 Kindern gestillt, seine Schwester hat ihre beiden nicht gestillt, und seine beiden Söhne wurden auch nicht gestillt

So lang geworden sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 11:22

Er war klar dafür
Aber wenn ich Probleme damit gehabt hätte, hätte er mich nicht gedrängt.
Weil man sich ja damit wohlfühlen muss.

Ich würde es probieren und wer weiß vielleicht klappt es dieses mal ja reibungslos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 12:01

...
Meiner fand das Thema von Anfang an total uninteressant und hat die Entscheidung mir überlassen.
Ich hab die ersten 2 Monate voll gestillt und war dauergestresst, was meine Milch wahrscheinlich etwas zurückgegangen ist. Meine Maus wollte von Anfang an alle Stunde an die Brust und war danach trotzdem nicht satt. Inzw. füttere ich zu und Stille, wenn ich tagsüber einigermaßen Milch in den Brüsten hab und nachts voll. Ab 3-4 kommt sie dann auch wieder jede Std. und ab 8 gibt's dann wieder ein Fläschchen.
Ich bin froh, dass ich die ersten 2 Monate voll gestillt habe, um ihr wenigstens ein paar Abwehrkräfte etc. mitgegeben zu haben. Ich bin zufrieden so und mein Freund freut sich, dass er auch ab und zu mal füttern kann und ich nicht mehr die "Alleinherrscherin" bin .
Wär ich an deiner Stelle würde ich es auch probieren

LG (ach ja, bei der Geburt hatte sie fast 4kg und jetzt, 3 Monate und 2 Tage später, wiegt sie über 7kg!!!!!!!!!!!!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 12:01


meiner fand es toll das ich gestillt habe. hat auch immer ganz neugierig zugeschaut.

wenn ich nicht gestillt hätte, aus welchen gründen auch immer, hätt er es aber auch akzeptiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 13:48

Meine Entscheidung
Mein Mann hat immer gesagt es ist meine Entscheidung und er steht hinter mir, egal wie ich mich entscheide.

Finde das völlig ok so, die Männer können ja doch nicht dirket mitreden, wie wir uns dabei fühlen.

Hat leider mit dem Stillen bei mir nicht so geklappt und er sagte nur: "Nicht so schlimm, dann kann ich wenigstens auch mal füttern."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 13:50

War ihm egal
ich hab gesagt,ich stille nicht und basta. Selbst wenn er da anderer Meinung gewesen wäre,hätte ich mich dagegen entschieden. Meine Brüste,meine Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 14:57

Für meinen MAnn war nur wichtig,
das Mama und Baby glücklich sind und es beiden gut geht. Ob nun mit Stillen oder dem Fläschchen war ihm in dem Sinne dann schon egal.

Aber er hat immer zu mir gesagt, wenn er mich stillend mit einem der Kinder gesehen hat, dass das wohl das Schönste ist, was er je in seinem Leben gesehen hat.

Ich habe beide Kinder aber nur wenige Wochen gestillt.

Nie hat er Druck ausgeübt oder mich zu irgendetwas gedrängt. Er hat meine Entscheidungen diesbezüglich immer akzeptiert.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 14:58

Ich finde, das
ist nun wirklich mal eine entscheidung, die nur die frau treffen sollte und die der mann dann auch unterstützt!!

Ich habe nicht gestillt bzw. nur ganz kurz und mein Mann hat hinter mir gestanden und mich und meine Entscheidung auch vehement verteidigt, was leider desöfteren auch mal nötig war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 14:59

Für mich stand von Anfang an fest, dass ich nicht stillen werde
mein Mann hat die Entscheidung mir überlassen, sind ja auch meine Brüste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper