Home / Forum / Mein Baby / Jemand Erfahrung? Kind in Kita gestürzt Zahn wackelig!

Jemand Erfahrung? Kind in Kita gestürzt Zahn wackelig!

7. Juni 2016 um 19:23

Mein Sohn (15 Monate ) ist heute in der Krippe gestürzt und dabei hat sich sein rechter Schneidezahn ein Stück nach hinten verschoben! Es hat sehr geblutet
Nach dem der Kinderarzt am Telefon sagte ich soll zum Zahnarzt sind wir sofort hin.
Der Arzt sagt wir können jetzt nichts tun. Er darf auf nichts festes beißen und in 2 Tagen müssen wir zur Kontrolle.
Zum Glück is der Zahn noch drin aber er ist verschoben und schmerzen scheint er auch zu haben!
Habe ihn ein Virbucol Zäpfchen gegeben und er schläft jetzt endlich.

Hatte jemand solch ähnlichen Vorfall schon einmal und kann mir berichten wie es ausgegangen ist?

Danke und LG

Mehr lesen

7. Juni 2016 um 19:30

Hallo!
Dein armer kleiner Sohn

Ich kenne solche doofen Unfälle auch aus der Kita und kann dir dazu folgendes berichten...

In den meisten Fällen wird der Zahn wieder fest und dein Sohn hat keine Einschränkungen durch diesen Unfall. Es ist Möglich, dass sich der Zahn verfärbt, dunkler wird als die restlichen Zähne.

Wird der Zahn nicht wieder fest, wird der Zahnarzt ihn vermutlich entfernen oder der Zahn fällt aus und dein Sohn hat eine Zahnlücke. Das wäre natürlich nicht so toll, aber auch nicht furchtbar tragisch.

Wie ist das denn passiert?

Ich hoffe, dein Sohn hat bald keine Schmerzen mehr

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 19:36
In Antwort auf xxmaybexx1

Hallo!
Dein armer kleiner Sohn

Ich kenne solche doofen Unfälle auch aus der Kita und kann dir dazu folgendes berichten...

In den meisten Fällen wird der Zahn wieder fest und dein Sohn hat keine Einschränkungen durch diesen Unfall. Es ist Möglich, dass sich der Zahn verfärbt, dunkler wird als die restlichen Zähne.

Wird der Zahn nicht wieder fest, wird der Zahnarzt ihn vermutlich entfernen oder der Zahn fällt aus und dein Sohn hat eine Zahnlücke. Das wäre natürlich nicht so toll, aber auch nicht furchtbar tragisch.

Wie ist das denn passiert?

Ich hoffe, dein Sohn hat bald keine Schmerzen mehr

LG

Weiß nur
das ein größeres Kind mit ihm gespielt hat und ihn hochnehmen wollte dann ist er gestürzt. Hatte nicht viel Zeit mit der Erzieherin zu sprechen weil ich gleich los zum Arzt bin.
Ich werde morgen genaueres wissen.
Bleibe zwei Tage mit ihm Zuhause und werde Schonkost kochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 19:38

Bleibt der Zahn so schief, bestimmt was?
Ich mein ich bin froh das es ihm soweit geht aber wenn er so bleibt oder dunkel wird wäre echt traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 20:16

Meine tochter hatte mit
etwa 17/18 Monaten einen Zahnunfall. Sie ist die Treppe ungünstig gestürzt (auf dem Weg nach oben), dabei rutschte sie mit dem Gesicht 3 Stufen runter. Die zwei oberen Frontschneidezähne hatten jeweils ein Stück abgebrochen, außerdem waren sie und die zwei danebenliegenden Schneidezähne nach innen (also Richtung Rachenraum) verschoben bzw einer der mittleren etwas nach vorne. Zahnfleisch auch ordentlich weg gerissen sodass es stark geblutet hat und auch echt übel aussah. Beim Zahnarzt untersucht, erstmal kann man da nicht viel machen außer abwarten. Bei uns war es leider so, dass wohl die Wurzel eines Schneidezahns beschädigt war, der Zahn wurde minimal dunkler und nach ca 4 Monaten wurde eine Fistel sichtbar. Daher musste der Zahn leider gezogen werden, um die Knospe des bleibenden Zahns zu schützen. Sie haben sich übrigens automatisch in kurzer Zeit in die normale Position zurückgeschoben Also gut beobachten, ob sich in den nächsten Monaten eine kleine Zyste (Fistel) oberhalb des betroffenen Zahns entsteht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 20:33
In Antwort auf fiona_12890136

Meine tochter hatte mit
etwa 17/18 Monaten einen Zahnunfall. Sie ist die Treppe ungünstig gestürzt (auf dem Weg nach oben), dabei rutschte sie mit dem Gesicht 3 Stufen runter. Die zwei oberen Frontschneidezähne hatten jeweils ein Stück abgebrochen, außerdem waren sie und die zwei danebenliegenden Schneidezähne nach innen (also Richtung Rachenraum) verschoben bzw einer der mittleren etwas nach vorne. Zahnfleisch auch ordentlich weg gerissen sodass es stark geblutet hat und auch echt übel aussah. Beim Zahnarzt untersucht, erstmal kann man da nicht viel machen außer abwarten. Bei uns war es leider so, dass wohl die Wurzel eines Schneidezahns beschädigt war, der Zahn wurde minimal dunkler und nach ca 4 Monaten wurde eine Fistel sichtbar. Daher musste der Zahn leider gezogen werden, um die Knospe des bleibenden Zahns zu schützen. Sie haben sich übrigens automatisch in kurzer Zeit in die normale Position zurückgeschoben Also gut beobachten, ob sich in den nächsten Monaten eine kleine Zyste (Fistel) oberhalb des betroffenen Zahns entsteht

Ach das hört sich ja auch schrecklich an
Nach hinten also in den Rachenraum is der Zahn auch gedrückt.
Hast du ihr damals Schmerzmittel gegeben?
Und bei einem Kind unter zwei Jahren werden schon Zähne gezogen? Unter Vollnarkose?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 20:34

Ja das werde ich
dachte aber die ersten zwei Tage Zuhause bleiben ist erstmal am besten in der Kita haben sie ja nicht dauernd nen Blick auf ihn.
Oh man ich hoffe das wird alles wieder..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 20:46

Hallo
Mein Sohn,damals gute 2 Jahre alt hatte in der Kita auch nen Zahnunfall. Ist im Sportraum von der Sprossenwand gefallen , sehr unglücklich aufs Gesicht. Zahn war locker , verfärbte sich dunkel und das Essen tat im auch weh. Habe auch def länger als 2 Tage weiches Essen gegeben und drauf geachtet dass er mit den Backenzähnen kaut. Nach ca 2 Wochen hat er von selbst gesagt es geht wieder mit fester Nahrung. Natürlich waren wir auch beim Zahnarzt sofort , der meinte allerdings auch nur dass man nix mehr machen kann ausser abwarten. Nach ca 2 Monaten war der Zahn wieder voll belastbar würd ich sagen und die dunkle Verfärbung ist nach einem halben Jahr auch komplett weg gegangen. Ich drücke die Daumen dass es bei euch ähnlich gut abläuft ! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 20:50

Und
Hatten eure Kinder dabei auch nen Nuckel?

Mein Kleiner nuckelt zum Schlafen und beruhigen, ob das die Sache verschlimmert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 20:56

Ja
Wir hatten mit etwa 4 Jahren so ein Fall. Kind ist mit dem Laufrad einen Hügel runter gefahren und mit voller Geschwindigkeit gegen einen Metallzaun geknallt - mit dem Gesicht. Lippe aufgeplatzt und Schneidezahn verletzt. Der Zahn dunkelte von Tag zu Tag nach, bis er wie tot aussah. Ich bin ursprünglich Zahnarzthelferin und fand das natürlich ganz besonders schlimm. Wir sind zwischendrin auch zum Arzt und der hat Ruhe empfohlen. Also Zahn nicht belasten.

Nach etwa 3 bis 4 Wochen hellte der Zahn langsam wieder auf, bis er wieder aussah wie alle anderen. Vitalität war vorhanden, Zahn lebte also. Bei uns hatte es also keine Langzeitfolgen, es musste nicht weiter behandelt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 20:59
In Antwort auf saralie90

Ach das hört sich ja auch schrecklich an
Nach hinten also in den Rachenraum is der Zahn auch gedrückt.
Hast du ihr damals Schmerzmittel gegeben?
Und bei einem Kind unter zwei Jahren werden schon Zähne gezogen? Unter Vollnarkose?

Ja genau
auch u2 wird sowas gemacht, weil die Zahnknospe halt geschädigt werden kann wenn dort eine Entzündung mit Eiterbläschen direkt über der Knospe hängt, da hat das einfach Priorität Man kriegt so eine Entzündung leider auch nicht anders weg, weil es ja direkt an der Zahnwurzel hängt. War auch gar nicht schlimm, unter Vollnarkose. Sie hat das Gas per Maske eingeatmet, hat innerhalb weniger Sekunden geschlafen und bekam dann eine örtliche Betäubung ins Zahnfleisch gespritzt. Dann nochmal kurz die Maske rauf um die Narkose aufrecht zu erhalten und schnell Zahn raus. Das dauerte alles keine 5min Als sie vom Behandlungszimmer zum Aufwachraum getragen wurde, war sie schon wieder wach, weil das Gas ja nur wirkt solange es eingeatmet wird. Schmerzen hatte sie keine, weder vor noch nach der Op. Bei uns war es nur blöd weil wir sie immer wieder aufgrund von Infekten verschieben mussten sodass es letztendlich erst nach ihrem zweiten Geburtstag war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 21:01
In Antwort auf saralie90

Und
Hatten eure Kinder dabei auch nen Nuckel?

Mein Kleiner nuckelt zum Schlafen und beruhigen, ob das die Sache verschlimmert?

Nuckel
hat bei uns nicht gestört, allerdings war bei ihr auch nichts locker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 21:04
In Antwort auf fiona_12890136

Ja genau
auch u2 wird sowas gemacht, weil die Zahnknospe halt geschädigt werden kann wenn dort eine Entzündung mit Eiterbläschen direkt über der Knospe hängt, da hat das einfach Priorität Man kriegt so eine Entzündung leider auch nicht anders weg, weil es ja direkt an der Zahnwurzel hängt. War auch gar nicht schlimm, unter Vollnarkose. Sie hat das Gas per Maske eingeatmet, hat innerhalb weniger Sekunden geschlafen und bekam dann eine örtliche Betäubung ins Zahnfleisch gespritzt. Dann nochmal kurz die Maske rauf um die Narkose aufrecht zu erhalten und schnell Zahn raus. Das dauerte alles keine 5min Als sie vom Behandlungszimmer zum Aufwachraum getragen wurde, war sie schon wieder wach, weil das Gas ja nur wirkt solange es eingeatmet wird. Schmerzen hatte sie keine, weder vor noch nach der Op. Bei uns war es nur blöd weil wir sie immer wieder aufgrund von Infekten verschieben mussten sodass es letztendlich erst nach ihrem zweiten Geburtstag war.

Traurig finde ich nur
Das es nicht gerade selten vorkommt das ich vorverurteilende Blicke ernte, so nach dem Motto "was für ne Rabenmutter, die so einem kleinen Kind die Zähne weggammeln lässt" oder letztens als wir bei einem Arzt waren meinte der doch tatsächlich "hat dir die Mama zu viele Süßigkeiten gegeben!" Karies ist bei einer Zahnlücke bei so kleinen Knirpsen leider fast immer der erste Gedanke..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 21:39

Spielplatzunfall
Mein sohn hatte mit ca. 1 1/2 jahren einensturz aufs gesicht. Ich konnte zuerst die blutungsstelle nicht aus machen weil es so viel war. Er hatte sich 2 zähne lose geschlagen und beide beschädigt. Beim kia wurde die platzwunde an der stirn behandelt und im anschluss sind wir zum zahnarzt. Der war super cool. Hat selber wohl auch 2 kinder und bei schon einen zahnunfall. Er meinte das das sehr häufig vorkommt. Wir hätten probiere können die beschädigten zähne ab zu schleifen. Haben uns aber dagegen entschieden weil er den mund nicht aufmachen wollte und die schwarfen kannte auch von alleine abstumpfen.
Beide zähne sind wieder fest. Leider ist einer abgestorben und wird jetzt dunkel. Ich hab mir auch 2 zähne löse geschlagen... Auch zum glück die milchzähne. Halb so schlimm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 22:21

Hallo
Wir hatten das vor kurzem auch. So im Februar ca. Er, 3,5, ist auf nen Stuhl geknallt. Zahn leicht nach innen verschoben. Sind seitdem Dauerhaft beim zahnarzt. Erst wurde es beobachtet. Dann von hinten ein Loch rein gebohrt und gespült. Mehrmals. Der Zahn wird dunkler. Dabei hatte er so Schöne zähne. Jetzt beim Nächsten heuchlerisch wird noch einmal gespült und dann verschlossen. Jetzt ist nur ein Provisorium drin. Der Zahn war aber nicht locker.
wichtig war nur, dass sich keine Fistel oben bildet. Das kann wohl den bleibenden Zahn schädigen. Darauf sollten wir achten. Weh tut es meinem Sohn nicht mehr. Ich hoffe das der Zahn drin bleiben kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 22:23
In Antwort auf wassereis01

Hallo
Wir hatten das vor kurzem auch. So im Februar ca. Er, 3,5, ist auf nen Stuhl geknallt. Zahn leicht nach innen verschoben. Sind seitdem Dauerhaft beim zahnarzt. Erst wurde es beobachtet. Dann von hinten ein Loch rein gebohrt und gespült. Mehrmals. Der Zahn wird dunkler. Dabei hatte er so Schöne zähne. Jetzt beim Nächsten heuchlerisch wird noch einmal gespült und dann verschlossen. Jetzt ist nur ein Provisorium drin. Der Zahn war aber nicht locker.
wichtig war nur, dass sich keine Fistel oben bildet. Das kann wohl den bleibenden Zahn schädigen. Darauf sollten wir achten. Weh tut es meinem Sohn nicht mehr. Ich hoffe das der Zahn drin bleiben kann....

Vergessen
Die Kit sollte unbedingt einen Unfallbericht an die Berufsgenossenschaft schicken und den Unfall melden. Falls irgendwann spätfolgen auftauchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 13:59

Danke für eure Antworten.
Der Zahn scheint nicht locker zu sein, ich glaube er ist fast fest aber paar mm nach hinten sieht aber heut schon nicht mehr so schlimm aus wie gestern, vllt haben wir Glück und er schiebt sich tatsächlich wieder nen Stück zurück. Wir passen jetzt auf das er nur weiches isst und hoffen das der Zahn nicht dunkel wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen