Home / Forum / Mein Baby / Jemand hier deren mann ca 1 std fahrzeit auf die arbeit hat?

Jemand hier deren mann ca 1 std fahrzeit auf die arbeit hat?

2. Januar 2013 um 21:33

und wie kommt ihr und eure Maenner damit klar?

Mehr lesen

2. Januar 2013 um 21:39

Meiner
Nicht so gut, momentan schläft er unter der Woche dort u ab Dienstag nächste Woche hat er wieder eine Fahrgemeinschaft aber er ist jedes mal total kaputt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 21:42

Fahrtweg
Meine Frau hat ohne stau 50 Minuten pro Fahrt. Aber einmal quer durchs Ruhrgebiet ist es selten staufrei.

Entsprechend die Laune. Hat sich jetzt vor 1 Jahr eine Wohnung an der Arbeit gemietet und kommt nur dienstags und am we nach Hause.

Ist besser so. War allgemein nicht mehr erträglich..für uns beide.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 21:45

Wir haben beide...
1 Stunde Fahrtzeit. Ist nicht schön, aber dafür haben wir tolle Jobs. Ist eben so. Man gewöhnt sich dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 21:56

Wir haben das auch bald
und mir ist nicht wohl bei der sache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 21:58

Mein Mann...
fährt jeden Tag 1 1/2 Stunden zur Arbeit mit der Bahn. Schön ist es natürlich nicht - vor allem weil er die Kinder unter der Woche kaum sieht. Immerhin kann er sich in der Bahn entspannen. Im Moment verhandelt er auch mit seinem AG, dass er 1x pro Woche in Heimarbeit arbeiten darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 22:09

Sind zwischen
80 und 110 min je nachdem, ob er Glück oder Pech hat.
Ist aber auch der Öffentliche nahverkehr.
Leider ist unser Auto nicht das zuverlässigste und durch Förderung kostet die Fahrkarte nur 77 Euro, Sprit wären locker 150.
Es nimmt ihn mit, grad das frühe aufstehen, aber er hört unterwegs hörbücher.
Uns nimmt es auch mit, er geht, wenn die Große aufsteht und kommt kurz bevor es ins Bett geht. Essen etwas spielen ( macht er leider dann auch ohne Kind anderes Thema)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 22:17

Ich finde
1h Fahrzeit heutzutage absolut vertretbar.
Ich fahre selber knapp eine Stunde, wenn ich gut durchkomme, wenn ich wieder arbeite nach der Elternzeit.
Wir wollten ländlich wohnen, da bleiben lange Fahrtwege nicht aus, wenn man einen Job machen möchte, der einem gefällt.

Aber ich finde das nicht weiter wild, es gehört eben dazu und ich hab mir da noch nie größere Gedanken drüber gemacht. Ich nutze die Zeit beim Fahren ein Stück weit zum ausspannen. Musik hören, und weder Mann, Kind noch Arbeitsstress. Im Auto hab ich mehr Ruhe als überall anders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 3:38

Meiner auch.
Wir leben "auf dem Dorf". Da gibt es aber meist keine Arbeitsplätze Also muss man in die nächste Stadt pendeln bzw. manchmal sogar weiter. Aber im Winter ist mir das sogar lieber, weil er Autobahn fährt, die wird immer als erstes beräumt und besalzen. Ich bin bis mitte letzten Jahres sogar 400km weit gependelt... Das war mal schei*e...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 7:14

Nicht mein Mann/Freund...
...sondern ich selber. Eigentlich wäre es nur ne Halbe, aber dank Berufsverkehr ist es nahezu täglich eine Std. Oder sogar mehr. Ganz ehrlich: Vor allem morgens nervt es schon. Ich komme regelmässig bis zu 15 min zu spät, weil es vom Zeitablauf (Kita öffnet um 7, Arbeitsbeginn 8) her nicht anders klappt. Ist aber auf meiner Arbeit kein Problem, meine Kolleginnen und auch Vorgesetzten sind da sehr kulant.

Ich mache das jetzt allerdings schon seit 4 Jahren (mit Elternzeitunterbrechung) und hab mich daran gewöhnt. Da es sich finanziell und auch aus beruflicher Sicht lohnt und ich keine bessere Stelle in näherer Umgebung bekommen werde, werde ich das vermutlich auch noch bis zur Rente durchziehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 7:41

Mein Mann fährt nicht so lang...aber ich!
Wie soll man damit klar kommen??

Was ist daran schlimm? Ausser die hohen Spritkosten!!!

Gibt Schlimmeres....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 8:22

Ich
fahre auch knapp ne stunde.... Aber: waere ich im stadtverkehr unterwegs, haette ich zwar nur die haelfte der kilometer wuerde aber zeitlich nix sparen.

Und da ich mit erdgas fahre, jucken mich die spritpreise auch nicht mehr so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 8:53

Ich brauche auch
im Berufsverkehr ca. 1 Stunde. Als ich noch in der Stadt gewohnt habe, waren es 30 Min mit der S-Bahn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 9:28


Mein Mann muss auch jeden Tag 1Std hin und 1 Std wieder zurück fahren. Wir wohnen in Essen und er arbeitet in Münster. Er ist zwar in Gelsenkirchen angestellt aber halt von einer Firma in Münster "gemietet" worden. Das ganze geht schon seid 5Jahren so. Habe ihn so kennengelernt. Da wir aber mittlerweile einen Sohn haben stört es ihn schon das er dadurch recht wenig Zeit unter der Woche mit ihm hat.

lg diekleine09 + Colin 16Monate an der Hand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 12:37

Mein Freund
hat nur 5 Minuten bis zu Arbeit
Aber ich brauche zur Arbeit 1 Stunde und 50 Minuten mit der Bahn. Und ich muss sagen, es ist sau anstrengend. 'Ich finde, das schlaucht mehr als die Arbeit selber. Vor allem weil man von 10 Fahrten insgesamt die Woche vielleicht 3 hat, wo die Bahn pünktlich ist. Ich finde das einfach nur zum kotzen und es geht so viel Zeit verloren. Dann muss man auf der Arbeit Überstunden machen, weil die Bahn wieder ne Stunde Verspätung hat.
Ich liebe meinen Job, mein Arbeitgeber ist super und die Kollegen alle total nett. Aber trotzdem schaue ich mich nebenbei nach einer anderen Arbeit um, weil mich das echt fertig macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen