Anzeige

Forum / Mein Baby

Jemand hier, dessen Mann im Auslandseinsatz ist

Letzte Nachricht: 6. Juni 2011 um 13:44
C
chris_11904970
29.05.11 um 21:32

Hallo
Die Frage steht ja schon oben....mich würde interessieren, wie ihr mit der Situation umgeht...wie es Euch dabei geht....wie es euren Kindern dabei geht - vor allem bei den Meldungen, die leider momentan aktuell sind.

LG

Mehr lesen

V
vienne_12837757
29.05.11 um 21:36

Mein Ex war 2004
und mein bester Freund war 2008 im ISAF Einsatz und das in Masar e Sharif, wo die Luft auch noch brennt.

Was ich nur dazu sage, es dringt bei weitem nicht alles nach Deutschland durch was da passiert...

Wünsche dir alles Gute und das dein Mann heil wieder kommt, es ist ein scheiß Gefühl...

Gefällt mir

karina_12867473
karina_12867473
29.05.11 um 21:38

Huhu,
also im Moment ist meiner nicht im Auslandseinsatz, aber er war schon.
Zum Glück noch nicht, seitdem unsere Tochter auf der Welt ist, aber kann ja alles noch kommen.
Er war fast fünf Monate weg und klar, man hat eine Heidenangst. Die ersten Stunden, Tage, Wochen waren wirklich der Horror, ich wusste nicht, wie ich das überstehen soll. Ich hatte ihn so sehr vermisst und die Angst, dass ihm was passiert, war sooooo groß!
Mit der Zeit gewöhnt man sich aber an die Situation, auch wenn es sich komisch anhört. Klar, habe ich ihn vermisst wie bolle, aber es war halt so, ändern konnte ich eh nix.
Eine Woche bevor ich ihn wieder vom Flughafen abholen konnte, war ich sooooooooooo aufgeregt. Und als ich endlich am Flughafen war, musste ich vor Freude immer weinen und ihn endlich wieder in die Arme zu schließen, war ein tolles Gefühl.
Und die nächsten Stunden waren einfach aufregend!
Hoffe, dass er in nächster Zeit oder vielleicht sogar gar nicht mehr weg muss, das wäre für meine Tochter und mich einfach katastrophal!
LG

Gefällt mir

C
chris_11904970
29.05.11 um 21:45
In Antwort auf karina_12867473

Huhu,
also im Moment ist meiner nicht im Auslandseinsatz, aber er war schon.
Zum Glück noch nicht, seitdem unsere Tochter auf der Welt ist, aber kann ja alles noch kommen.
Er war fast fünf Monate weg und klar, man hat eine Heidenangst. Die ersten Stunden, Tage, Wochen waren wirklich der Horror, ich wusste nicht, wie ich das überstehen soll. Ich hatte ihn so sehr vermisst und die Angst, dass ihm was passiert, war sooooo groß!
Mit der Zeit gewöhnt man sich aber an die Situation, auch wenn es sich komisch anhört. Klar, habe ich ihn vermisst wie bolle, aber es war halt so, ändern konnte ich eh nix.
Eine Woche bevor ich ihn wieder vom Flughafen abholen konnte, war ich sooooooooooo aufgeregt. Und als ich endlich am Flughafen war, musste ich vor Freude immer weinen und ihn endlich wieder in die Arme zu schließen, war ein tolles Gefühl.
Und die nächsten Stunden waren einfach aufregend!
Hoffe, dass er in nächster Zeit oder vielleicht sogar gar nicht mehr weg muss, das wäre für meine Tochter und mich einfach katastrophal!
LG

Fünf Monate ist
ja auch schon ech ne lange Zeit....
Ich denke, dass ein Kind zwar mehr "ablenkt" man sich aber zusätzlich noch mehr Sorgen macht , als ohnehin schon.
Konntet ihr den regelmässig Kontakt haben während der Zeit?

Gefällt mir

Anzeige
C
chris_11904970
29.05.11 um 21:46
In Antwort auf vienne_12837757

Mein Ex war 2004
und mein bester Freund war 2008 im ISAF Einsatz und das in Masar e Sharif, wo die Luft auch noch brennt.

Was ich nur dazu sage, es dringt bei weitem nicht alles nach Deutschland durch was da passiert...

Wünsche dir alles Gute und das dein Mann heil wieder kommt, es ist ein scheiß Gefühl...

War
Dein Freund danach "anders" als zuvor?

Gefällt mir

V
vienne_12837757
29.05.11 um 21:51
In Antwort auf chris_11904970

War
Dein Freund danach "anders" als zuvor?

Definitiv ja
Meinen Ex hat es bis zum Beziehungsende im Traum verfolgt, aber er wollte nicht darüber reden was passiert is und was er alles gesehen hat.

Aber das kommt immer auf den Einzelnen an, mein bester Freund war der Alte und auch mein Ex davor, der in unserer Beziehung 6 Monate in Bosnien war, war nicht verändert.

Gefällt mir

karina_12867473
karina_12867473
29.05.11 um 21:55
In Antwort auf chris_11904970

Fünf Monate ist
ja auch schon ech ne lange Zeit....
Ich denke, dass ein Kind zwar mehr "ablenkt" man sich aber zusätzlich noch mehr Sorgen macht , als ohnehin schon.
Konntet ihr den regelmässig Kontakt haben während der Zeit?

Mhm,
am Anfang war es echt schwierig mit dem Kontakt. Wir haben immer per Handy telefoniert und haben somit Rechnungen von mehreren 100 Euro in Kauf genommen. Das ging aber dann nicht so weiter. Es gab da wie nen Computerraum, da konnten wir dann noch E-Mails schreiben. Ja und jede Woche gab es ne neue Karte, Pakete pp..
Er hat sich dann von einem dortigen Anbieter eine Prepaid-Card gekauft und mit einer bestimmten Vorwahl konnte ich ihn dann auf dieser Karte anrufen und wir haben um einiges weniger bezahlt. Konnten dann auch mal längere Zeit quatschen.
Ja, fünf Monate sind echt lang. Als er dann auf der Couch wieder neben mir saß abends, war das ein so merkwürdiges Gefühl, das kann man gar nicht richtig beschreiben.
Ist Dein Mann/Freund denn im Moment unten?

Gefällt mir

Anzeige
C
chris_11904970
29.05.11 um 21:58
In Antwort auf karina_12867473

Mhm,
am Anfang war es echt schwierig mit dem Kontakt. Wir haben immer per Handy telefoniert und haben somit Rechnungen von mehreren 100 Euro in Kauf genommen. Das ging aber dann nicht so weiter. Es gab da wie nen Computerraum, da konnten wir dann noch E-Mails schreiben. Ja und jede Woche gab es ne neue Karte, Pakete pp..
Er hat sich dann von einem dortigen Anbieter eine Prepaid-Card gekauft und mit einer bestimmten Vorwahl konnte ich ihn dann auf dieser Karte anrufen und wir haben um einiges weniger bezahlt. Konnten dann auch mal längere Zeit quatschen.
Ja, fünf Monate sind echt lang. Als er dann auf der Couch wieder neben mir saß abends, war das ein so merkwürdiges Gefühl, das kann man gar nicht richtig beschreiben.
Ist Dein Mann/Freund denn im Moment unten?

Demnächst....
...und dann für knapp 6 1/2 Monate...

Gefällt mir

karina_12867473
karina_12867473
29.05.11 um 22:02
In Antwort auf chris_11904970

Demnächst....
...und dann für knapp 6 1/2 Monate...

Oh Gott,
das ist natürlich echt hart. Hoffe, dass ihr alles gut übersteht. Ich habe damals auch so Unterlagen von meinem Mann bekommen, die für mich waren, wie man mit der Situation umgeht usw.. Da war auch ne Internetseite, wo sich die Angehörigen austauschen konnten und auch Treffen stattfanden. Das hat mir auch gut geholfen. Vielleicht hast Du ja auch sowas bekommen. Oder guckst mal im Internet. Hilft ja schon etwas sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Gefällt mir

Anzeige
C
chris_11904970
29.05.11 um 22:05
In Antwort auf karina_12867473

Oh Gott,
das ist natürlich echt hart. Hoffe, dass ihr alles gut übersteht. Ich habe damals auch so Unterlagen von meinem Mann bekommen, die für mich waren, wie man mit der Situation umgeht usw.. Da war auch ne Internetseite, wo sich die Angehörigen austauschen konnten und auch Treffen stattfanden. Das hat mir auch gut geholfen. Vielleicht hast Du ja auch sowas bekommen. Oder guckst mal im Internet. Hilft ja schon etwas sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Diese
Unterlagen bekomme ich dann wohl demnächst....
Wenn die Sorgen bloss nicht so gross wären....
Nächste Woche soll er für ein paar Tage schon mal hin...
Muss mich dann echt gaaaaaaanz arg mit meinem / unserem Töchterchen ablenken!

Gefällt mir

karina_12867473
karina_12867473
29.05.11 um 22:09
In Antwort auf chris_11904970

Diese
Unterlagen bekomme ich dann wohl demnächst....
Wenn die Sorgen bloss nicht so gross wären....
Nächste Woche soll er für ein paar Tage schon mal hin...
Muss mich dann echt gaaaaaaanz arg mit meinem / unserem Töchterchen ablenken!

Och mensch,
ich kann das echt nachfühlen, gerade auch für Eure Kleine. Ich denke auch, dass Du Dich gut mit ihr ablenken kannst, zumindest tagsüber. Ich mach Dir nix vor, die erste Zeit wird bestimmt mega hart werden. Aber wie gesagt, man gewöhnt sich irgendwann daran alleine zu sein. Und die Sorgen, tja, die bleiben natürlich und man ist froh, wenn man am Ende des Tages Nachricht hat, dass alles gut ist. Aber auch damit geht man irgendwann gut um. Ich drücke Euch die Daumen, es wird bestimmt alles gut und die Zeit rast schnell vorbei, man sieht es ja an seinen Kindern, wie schnell die Zeit vergeht.

Gefällt mir

Anzeige
C
chris_11904970
29.05.11 um 22:13
In Antwort auf karina_12867473

Och mensch,
ich kann das echt nachfühlen, gerade auch für Eure Kleine. Ich denke auch, dass Du Dich gut mit ihr ablenken kannst, zumindest tagsüber. Ich mach Dir nix vor, die erste Zeit wird bestimmt mega hart werden. Aber wie gesagt, man gewöhnt sich irgendwann daran alleine zu sein. Und die Sorgen, tja, die bleiben natürlich und man ist froh, wenn man am Ende des Tages Nachricht hat, dass alles gut ist. Aber auch damit geht man irgendwann gut um. Ich drücke Euch die Daumen, es wird bestimmt alles gut und die Zeit rast schnell vorbei, man sieht es ja an seinen Kindern, wie schnell die Zeit vergeht.

Danke
für die aufmunternden Worte....

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

karina_12867473
karina_12867473
29.05.11 um 22:14
In Antwort auf chris_11904970

Danke
für die aufmunternden Worte....


Gerne!

Gefällt mir

Anzeige
C
chris_11904970
30.05.11 um 14:47

Das
Buch kenne ich nicht - werde ich mir aber mal ansehen....

Gefällt mir

E
ela_11967530
31.05.11 um 15:01


mein freund ist nächstes jahr für ein halbes jahr in afghanistan! er ist zwar "nur" bei der luftwaffe, also nicht beim heer und mittendrin, aber ich habe nach all den nachrichten totale angst um ihn!


wir haben einen 8 monatigen sohn..


an alle die sowas schon mal durchgestanden haben bzw bald müssen, respekt! ich weiß noch nicht wies bei uns dann wird..

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1294296599z
31.05.11 um 15:19

Hallöchen
hier mal ne tolle seite, hab ich mir vieles von der selle quatschen können !
Mein freund war auch letztes jahr 4 mon im Einsatz, ganz schrecklich und wenn man dann jetzt Nachrichten guckt mit den gefallen Soldaten ( Ruht in Frieden) kommt alles wieder hoch!!

Lg

Gefällt mir

A
an0N_1294296599z
31.05.11 um 15:19
In Antwort auf an0N_1294296599z

Hallöchen
hier mal ne tolle seite, hab ich mir vieles von der selle quatschen können !
Mein freund war auch letztes jahr 4 mon im Einsatz, ganz schrecklich und wenn man dann jetzt Nachrichten guckt mit den gefallen Soldaten ( Ruht in Frieden) kommt alles wieder hoch!!

Lg

Uups
hier der Link

http://www.frauzufrau.de/joomla/

Gefällt mir

Anzeige
A
aramis_12922099
01.06.11 um 8:31


Mein Freund ist bei der britischen Army.Seine ganzen Kumpels sind grade im Einsatz aber er darf noch nciht, weil er was mit dem Bein hat, steht aber auf der Ersatzliste.Es kann also bis November jeden Tag passieren das er los muss.Hab tierische Angst davor, weil ein Freund von uns, der gestern aus Afghanistan zurück kam auf Urlaub, erzählt hat, dass die jeden Tag im Kontakt sind, sprich es wird jeden Tag auf die geschossen.Als es noch Plan war, das mein Freund 100% geht, hatte ich mir auch überlegt, ihn die Treppe runterzustoßen (was ich natürlich nie machen würde)....Viele Menschen sagen, wenn ich traurig bin oder jammer, dass ich gewusst habe worauf ich mich eingelassen habe.Ja ich wusste, dass es schwer wird aber ich wusste nie das es so hart wird.Hätte ich es gewusst, hätte ich mein Bestes gegeben, mich nicht in meinen Freund zu verlieben.Nur Frauen, die das selber durchmachen können den Schmerz und die Sorge verstehen...Dieses "du wusstest worauf du dich einlässt" ist das schlimmste, was ein Mensch zu einem Angehörigem im Einsatz sagen kann.
Ich hasse die Army und ich hasse den Fakt, dass mein Freund 100% 2013 wieder gehen muss aber ich bin so stolz auf meinen Schatz, ich bin so stolz einen Helden an meiner Seite zu haben ausserdem, irgendwann ist auch das vorbei und es ist es wert zu warten

Gefällt mir

C
chris_11904970
01.06.11 um 9:22

Den
Satz " Du wusstest ja worauf Du Dich da einlässt" kann ich auch nicht mehr hören....ebenso ist folgender Satz von mir total verhasst...." Dafür verdient er ja auch ne Menge Geld in der Zeit "::::AHHHRGHHH - wenn ich sowas höre , könnte ich ausflippen. So reden aber auch nur Leute, die echt null Grips haben, was das Thema anbelangt!!!!

Gefällt mir

Anzeige
A
ambra_12144610
01.06.11 um 10:31

Mein
mann und ich sind beide soldaten und es ist echt schwer zu vereinbaren mit einer Familie zuhause. bei uns wird es in absehbarer zeit auch soweit sein, dass wohl mein mann im einsatz muss. nächstes jahr ist er mit seiner kompletten ausbildung fertig und berufssoldat.
von berufswegen bekomme ich ja die nachrichten mit und was da in letzter Zeit passier,t ist echt viel.
ich bin selber darauf gespannt, wie ich reagiere, wenn er im einsatz ist, weil ich ja ganz genau weiß, was da abläuft usw.
bin auch gespannt, wie der kleine reagiert.

ich habe hier mal einen Linktipp:
www.soldaten-familien-netzwerk.de da kann man die Puppe Knuddy bestellen. Auf dieser Puppe ist ein Bild von Papa/Mama in Uniform. Dann haben die kleinen jeden abend Papa/Mama zum kuscheln im Bett.
Oder es gibt auch das/die Bücher "Papa ist Soldat" einmal wo ein Kleiner Junge schildert, dass sein Vater in Afghanistan ist und beim anderen geht es um den Soldatenberuf. Alles wird aus sicht der Kinder geschrieben.

Also ich werde mir diese Puppe bestellen, da mein Mann auch moementan nur am wochenende da ist und es für meinen kleinen schon komisch ist.

Gefällt mir

C
chris_11904970
05.06.11 um 13:25

WAS
ist denn das bitte für eine Frage!!!???

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1294296599z
05.06.11 um 23:10

kapamo
wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten!!!!!!!!!!

Gefällt mir

C
chris_11904970
06.06.11 um 13:44

Dummheit ohne Hirn

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige