Home / Forum / Mein Baby / Jetzt bin ich durcheinander...HILFE!!! Mache ich das richtig? Beikost-Frage

Jetzt bin ich durcheinander...HILFE!!! Mache ich das richtig? Beikost-Frage

17. April 2011 um 12:01

Hallo ihr Lieben,

ich bin etwas verwirrt.... Ich lese ständig etwas anderes zum Thema Beikost und muss euch nun mal um Hilfe bitten.

Ich habe meine Maus (allergiegefährdet) 6 Monate vollgestillt.
Dann habe ich angefangen, ihr Karotte zu geben.
Erst nur ein paar Löffelchen, dann auf einmal mochte sie nicht mehr und ich habe erstmal 2 Wochen auf anraten meines Kia aufgehört, Beikost zu geben.

Dann, beim 2. Anlauf, hats wieder geklappt.
Nun gebe ich ihr abwechselnd Karotte, Kürbis, Brokkoli oder Zucchini (habe ich alles getestet, sie verträgt es gut).
Mal mit Kartoffel, mal mit Hirse oder Reisflocken, und auch mal mit Rind oder Huhn.

Anfangs hat sie eher wenig gegessen, so dass ich immer noch danach stillen musste.
Nun isst sie etwa 60-80 Gramm (mehr schafft sie nicht) und ist danach erstmal für die nächsten 3-4 Std.satt.

Ich habe das GU-Buch Babyernährung und da steht, dass ein Baby mindestens 180 Gramm essen soll, bis man den nächsten Brei einführt.

Aber meine Maus schafft das nicht....
Kann ich trotzdem mit dem nächsten Brei anfangen?

Der nächste Brei ist ja der Abendbrei aus Getreide und Milch.
Kann ich das Getreide auch mit Wasser anrühren und danach noch stillen?

Oder muss ich bei meinem allergiegefährdetem Baby mit Getreide noch warten?

In dem GU-Buch steht beispielweise ein Rezept drin, dass aus Gemüse, Reis und Fleisch besteht und erst ab dem 7 Monat empfohlen ist.
Obwohl man die einzelnen "Komponenten" bei allergiegef. Babys früher füttern kann...
Das verstehe ich nicht.

Ihr seht: Fragen über Fragen. Aber ich will meine Maus auf gar keinen Fall überfüttern und durch das Allergierisiko will ich das ganze natürlich auch richtig machen.

Ich hoffe, ihr könnt mir Antworten auf meine Fragen geben...

Vielen lieben Dank schonmal,
liebste Grüße,
septembermuddi und die kleine Maus 7 Monate

Mehr lesen

17. April 2011 um 13:08

Schiiiiiiieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2011 um 13:24

Puuhhh
Also mein kleiner ist such allergiegefährdet und deshalb mache ich den abendbrei mit seiner ha-Nahrung. Und auf Anraten meiner Gebiet hab ich den abendbrei eingeführt sobald die mittagsmahlzeit ersetzt war, egal wieviel Gramm er isst. Ich denke du kannst das genauso machen

Ich probiere viele getreidesorten nacheinander aus, momentan sind wir bei 4-kornflocken von alnatura und als nächstes kommen Dinkel-Hafer Flocken von kölln...

Hmm ein milchfreier abendbrei und dann stillen? Da kann ich dir leider nichts dazu sagen, sorry

Aber falls du dir nicht sicher bist kannst du doch auch mit dem nachmittagsbrei anfangen der ist jy komplett milchfrei

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2011 um 17:47

Danke für deine Antwort
Weiß sonst noch jemand was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2011 um 19:46

Meine
schafft meist auch gar keine 180 gramm und wir haben trotzdem den nächsten brei eingeführt. sie hat aber auch nie viel milch getrunken auf einmal.
da ist jedes kind nunmal verschieden.
zum abendbrei und stillen hab ich dir im anderen thread geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2011 um 20:27

Ich versuche mal dir weiter zu helfen...
mit den 180g, naja, da würde ich nicht soviel drauf geben. denn viele babys, meiner auch, schaffen gar nicht soviel. meiner ist 10 monate und isst bei gemüse wenn überhaupt ein halbes glas.

du solltest eher darauf achten, das dein baby die einzelnen lebensmittel verträgt bevor du neue einführst.

und mit dem getreide einführen ist es so, das es besser ist, dies zu geben, solange du noch sillst. gerade wenn dein baby allergie gefährdet ist.
und sicher kannst du den brei auch mit wasser anrühren. nur weil du jetzt zufütterst heißt es ja nicht das du weniger stillst. das ganz und gar nicht. eigentlich stillt mn die erste zeit genauso wie bisher. erst nach und nach werden die stillmahlzeiten weniger.

ich würde es so machen, das du wirklich langsam die lebensmittel einführst und erstrecht weiter stillen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2011 um 20:29

Wenns danach
ginge, dass das Kind mittags 180 g essen muss, bevor der nächste Brei eingeführt wird, dann hätte meine Tochter wahrscheinlich erst nach einem Jahr den 2. Brei bekommen.
Du kannst den 2. Brei einführen, wenn die Mittagsmahlzeit ersetzt ist, sprich wenn sie keine Milch danach mehr braucht. Wobei ich das alles nicht so streng sehe. Mein Sohn ist 8 Monate und er bekommt seit ca. 2,5 Monaten mal dieses und mal jenes angeboten, dann istt er 2 bis 3 Bissen oder knabbert dran. Aber Essen findet er grundsätzlich doof.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest