Home / Forum / Mein Baby / Jetzt interessiert es mich auch irgendwie: Falsche Aussprache von Namen

Jetzt interessiert es mich auch irgendwie: Falsche Aussprache von Namen

29. August 2014 um 22:42 Letzte Antwort: 31. August 2014 um 22:11

Da es in letzter Zeit so viele Threads dazu gab, frag ich mal ein bisschen anders

Wie heißt ihr denn oder euer Mann oder eure Kinder und wie werden die Namen denn häufig ausgesprochen und wie werden sie dann richtig ausgesprochen?

Bin mal gespannt wie viele Namen doch tatsächlich oft falsch ausgesprochen werden

Mehr lesen

29. August 2014 um 22:47

Bei meinem
Namen begreifen viele ni ht,dass das vorhandene S weich ausgesprochen wird.
Leicht nervig, da ich den namen mit doppel S echt ganz furchzbar finde.
Mein nachname wird aucj selten richtig ausgesprochen...ach ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. August 2014 um 23:38

Also,
meinen Namen sprechen in Deutschland eigentlich alle richtig aus..nur wenn man ihn buchstabieren muss hat es früher manchmal für irritationen gesorgtm da ein stummeds "h" am Ende ist. Mittlerweile ist aber auch das bei dem Namen geläufig, und der Name eh viel viel öfter vergeben. Nur im Ausland gibt es wirklich sehr sehr viele Probleme bei der Aussprache^^. Da habe ich echt schon alles mögliche gehört .

Der Name meines Mannes ist eigentlich auch relativ selbsterklärend.

Unsere Große heißt Am.aya. Eigentlich von der Aussprache auch recht eindeutig. Also, wenn die Leute erstmal verstanden haben, dass sie nicht Amalia oder Maya heißt, dann gehts eigentlich. Nur meine Oma und meine Tante haben es noch immer nicht verstanden. Meine Tante sagt immer A-Maya..klingt dann wie A-Maya, B-Maya C-Maya..A-Hörnchen, B-Hörnchen...
Und meine Oma denkt, damit der Name nicht wie Amalia klingt müsste man ihn ganz kurz betont aussprechen. Also nicht Am.aaaaya, sondern Amma.ya..Klingt wie Ameier...man erkennt schon fast keinen unterschied zu Herr Meier. Das klingt dann echt grauenvoll^^. Naja..ich habe es versucht ihr 1000 Mal zu sagen, dass man die zweite Silbe betont...aber meine Oma ist etwas dement, und jedes Mal wieder denkt sie "ach ne, das Kind heißt ja Am.aya, nicht Amalia, dann muss ich das ja auch anders aussprechen" .
Naja..aber alle anderen bekommen es eigentlich hin

Die Kleine heißt Ma.iline...da wissen die Leute meist nur nicht, ob das "e" stumm ist oder nicht. Oder es wird eine Mal-ine draus..oder Melina Mai.lina oder sowas...aber einmal gesagt kanns dann auch jeder und icht jetzt auch nicht die "Stolperfalle" auf der Namensliste .
Und mit zweiten Namen heißt sie Car.lotta..mein Schwager spricht das immer Scharlotta...versteh ich auch nicht...da steht doch extra NICHT "Ch" wie bei Charlotte oder sowas..aber das habe ich dem auch schon 100 Mal gesagt, er sagts jedes Mal wieder falsch

LG, Knallhamster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 0:28

Oh,
wir dachten eigentlich, der name unseres sohnes sei nicht falsch aussprechbar, aber wurden eines besseren belehrt. er endet auf -in und wie z.b.in justin, dustin, kevin wird das i kurz gesprochen. ganz viele sprechen es aber betont und das klingt furchtbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 0:28

...
Der Name von meinem Freund wird generell falsch ausgesprochen. Meiner wird auch extrem oft falsch ausgesprochen...weiß der Geier warum...geht eigentlich gar nicht.
Von meinem Sohn der Name, den kann man nicht falsch aussprechen...das geht einfach nicht. Dafür hat er wahrscheinlich auch zu wenig Buchstaben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 0:32
In Antwort auf kantasgutsein

Oh,
wir dachten eigentlich, der name unseres sohnes sei nicht falsch aussprechbar, aber wurden eines besseren belehrt. er endet auf -in und wie z.b.in justin, dustin, kevin wird das i kurz gesprochen. ganz viele sprechen es aber betont und das klingt furchtbar.

Bei mir ist es genau umgedreht
Das i wird vor dem n betont, aber die Leute sprechen das i kurz. Dadurch klingt mein Name wie ein weiblicher Anhänger einer Weltreligion. Das ist furchtbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 0:38
In Antwort auf carpe3punkt0

Bei mir ist es genau umgedreht
Das i wird vor dem n betont, aber die Leute sprechen das i kurz. Dadurch klingt mein Name wie ein weiblicher Anhänger einer Weltreligion. Das ist furchtbar.

Komisch,
ich kenn echt keinen, der diesen namen mit nem kurzen i spricht. wie kommt man auf sowas?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 6:28

Mein name
Und der Name meines Mannes sind einfach auszusprechen...
der Name meines Mannes ist dazu noch einfach zu schreiben, was will man bei 3 Buchstaben auch falsch machen
von meinem Namen gibt es viele Varianten...mit K vorne mit e hinten mit iane, ohne was hinten etc...

der Name unseres großen Sohnes ist eigentlich tooootal einfach aber so viele sprechen das erste e kurz und nicht gedehnt...

so klingt sein Spitzname (den sie auch nicht gedehnt sprechen) wie eine nudelsorte...
aber mittlerweile verbessert er die Leute die ihn so nennen und schreit: "neiiiiiiiin!!!! B.!!!!!!"

Schreibweisen gibt's nur zwei...

der kleine wird eher immer die Schreibweise seines namens erklären müssen...DEN Namen kann man fast nicht falsch aussprechen...
wobei warten wir ab was meine Eltern daraus machen

Naja und unser Nachnamen...puh...
Immer buchstabiert und trotzdem falsch geschrieben...
Oft werde ich dann auf russisch angesprochen, weil viele denken ich wäre Russin
der Name stammt aber wohl aus Siebenbürgen...genau weiß ich es nicht...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 7:39

Wer den Namen meiner Maus nicht richtig
Aussprechen kann, hat definitiv ein Sprachproblem.

Meiner macht mir auch keine Probleme.

ABER unser Nachname! Da bin ich gestraft... Er ist polnisch und kein Schwein kann ihn aussprechen. Letzten war ich, als ein Kunde zurückrief und ich nochmal sprechen wollte, Frau Geiss das hat echt null mit meinem Nachnamen gemeinsam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 8:43

Aus M.atilda wird hier
gerne mal ne M.atildE...O.scar bleibt O.scar...wobei viele das "R" am Ende verschlucken...machen wir aber nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 9:56

Also ich schreibe es einfach mal
ist doch langweilig wenn man die Namen nicht sieht :-0

Ich heiße Juliane und den spricht nie einer falsch. Mein Mann heißt Stefan, den spricht auch nie einer falsch. Unsere Tochter heißt Martha und den spricht auch nie einer falsch so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 10:04
In Antwort auf an0N_1250601199z

Bei meinem
Namen begreifen viele ni ht,dass das vorhandene S weich ausgesprochen wird.
Leicht nervig, da ich den namen mit doppel S echt ganz furchzbar finde.
Mein nachname wird aucj selten richtig ausgesprochen...ach ja

Vorname null Probleme
Aber beim Nachnamen haperts dann gewaltig. Ich selbst habe einen polnischen Nachnamen, mein Partner einen spanischen Doppelnachnamen und unsere Kurze einen Doppelnachnamen aus polnisch-spanisch.
Da sind Zungenbrecher garantiert.

Welche Verhunzungen ich schon gehört habe, unglaublich
Dabei sind die Nachnamen nicht einmal schwer auszusprechen ... nur scheinen sie irgendwie abzuschrecken *lach*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 13:48

Hihi
Aus joy wurde ein joey.

Und bri mir.. Heiß wie die andersen und werd auch so ausgesprochen, EIGENTLICH, aber manchmal wirds so ausgesprochen als wärs n doppel-e oder doppel-l und doppel-m.

Bei pam geht erfahrungsgemäß nix schief.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 14:57

XD
Vornamen falsch(ältester Sohn und ich)
Nachname falsch, dabei total einfach

Sowohl bei der Aussprache als auch beim Briefwechsel

Naja es muss eben auch dumme Leute geben, insbesondere wenn man x mal darauf hinweist

Sohnemann geht in die 5.Klasse und die Klassenlehrerin schafft es bis heute nicht ihn richtig aufzurufen, bei Post genau das selbe(er heisst J.ulien! Und trotzdem ist es immer J.ulian, J.uliejen, J.uhlien usw..)...

Von meinem Namen fangen wir erst gar nicht an, wenn ich mich irgendwo vorstelle oder jemanden kennen lerne, spreche ich meinen Namen in Kurzform und anderer Betonung aus, den richtigen schnallt eh keiner daher gibt es ihn nur auf Papier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 15:07


wir alle haben stinknormale namen die man nicht falsch aussprechen kann.
bei meinem jetzigen nachnamen fragen die leute manchmal wie man ihn genau betont. aber eigentlich kann man da auch nix falsch machen. mein damaliger mädchen-nachname war einer der warscheinlich häufigsten in deutschland neben müller und meier. da konnte man einfach nix falsch machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 16:15

Cool schon so viele Antworten
Also in Deutschland wird mein Name immer richtig gesprochen und geschrieben, in den USA wird er halt englisch gesprochen, verbessere ich aber inzwischen nicht mehr...macht bei Sandra jetzt auch echt nicht so den großen Unterschied

David wird hier natürlich auch immer englisch gesprochen...er verbessert es immer selber, da er auf die deutsche Aussprache besteht

Bei Marcel wird hier oft gefragt wie er gesprochen wird, in Deutschland kennt den jeder.

Aus Bastian wurde sehr oft egal ob in Deutschland oder Amerika ein Sebastian draus oder es wurde gefragt "Bastian? Ist aber nur ne Abkürzung oder?"

Und Luis wurde ganz oft Louis geschrieben, war uns aber vorher klar, dass das passieren wird also haben wir schon automatisch gesagt "Luis ohne o".

Bei Ferdinand wird hier manchmal schon komisch geguckt und es kam auch schon vor, dass Ferdinant darauf gemacht wurde.

Mein Mann heißt Philip und er muss wirklich IMMER buchstabieren "Mit Ph, einem l und einem p"...wobei es mir beim Tippen schon selber passiert ist, dass ich Philipp geschrieben hab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 18:32

Also
Mein kind wird immer richtig angesprochen, bei mir kommen allerdings die komischsten sachen raus.
Ich heiße undine.und werde
Udine
Udin
Undin
Genannt.verbessern tu ichs nur bei leuten, mit denen ich viel kontakt habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 20:12


Ich hab bei den Vornamen meiner Kinder darauf geachtet, dass sie so geschrieben werden, wie man sie ausspricht bzw. umgekehrt und dass sie international dh. auch auf englisch aussprechbar sind. Mein Mann und ich haben auch Vornamen, die international sind.

Man kann aber auch Nachnamen, die aus 4 (!) Buchstaben bestehen, verhunzen! Ich habe sicher 100 verschiedene Varianten meines ehem. Nachnamen gelesen. Wenn man ihn liest, ist die Aussprache klar, aber einige Mitbürger haben wohl Tomaten auf oder in den Ohren! Was ich da schon alles gelesen habe...! Dem Schicksal bin ich dann zum Glück durch meine Heirat entkommen. Mir hat sich die Frage, ob ich meinen Namen behalte, gar nicht erst gestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 20:21

Meinen
Namen spricht man immer richtig aus, den meiner tochter auch.
bei meinem mann gibts ab u an Schwierigkeiten, die größten mit der Schreibweise, italienischer name.
mein sohn hats schwer, er heißt wie der bruder von charlie harper und wird IMMER falsch ausgesprochen und geschrieben.
Wir korrigieren mittlerweile schon nicht mehr wenn bei nem arzt oder so der falsch ausgesprochene name gerufen wird.
hat eh keinen sinn, die meisten hams bis heut net gelernt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 20:27
In Antwort auf erzsi_12867845

Also
Mein kind wird immer richtig angesprochen, bei mir kommen allerdings die komischsten sachen raus.
Ich heiße undine.und werde
Udine
Udin
Undin
Genannt.verbessern tu ichs nur bei leuten, mit denen ich viel kontakt habe...

Ich
wüsste aber jetzt auch nicht wie man deinen Namen ausspricht klär mich mal auf^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 21:03
In Antwort auf toniama

Ich
wüsste aber jetzt auch nicht wie man deinen Namen ausspricht klär mich mal auf^^

So
Wie man ihn schreibt- also es wird jeder buchstabe mitgesprochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2014 um 23:48
In Antwort auf nesrin_12661922

Hihi
Aus joy wurde ein joey.

Und bri mir.. Heiß wie die andersen und werd auch so ausgesprochen, EIGENTLICH, aber manchmal wirds so ausgesprochen als wärs n doppel-e oder doppel-l und doppel-m.

Bei pam geht erfahrungsgemäß nix schief.

Cooler Vorname


Ich kenne auch eine persönlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2014 um 10:40

Bei
Unserem nachnamen kann man nicht viel falsch machen. Trotzdem machen die aus dem "r" in der mitte ständig ein "s" oder ein "j" warum aucv immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2014 um 13:24

Ausgesprochen werden die Namen richtig
Aber geschrieben nicht
Aus Nick wurde schon Nic oder Nik, wenn auch eher selten, aus Alexa wurde auf Briefen schon Alexandra oder Alexandria. Bei Vanessa sollte man meinen den kann jeder schreiben aber nein manche haben wirklich schon Vannessa geschrieben und Jessica wird ganz oft mit k geschrieben, wobei ich das noch verstehen kann, da es beide Schreibweisen häufig gibt.

Bei mir wird aus Melinda oft Linda oder Melina, meistens verstehen die Leute aber wie ich heiße nachdem ich es 2 mal gesagt habe.

Bei meinem Mann wird immer gefragt ob mit c oder k.

Nur bei meinem Kleinen frägt echt niemand nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2014 um 13:44

Wir
haben alle stink normale Vornamen, da wurde noch nie einer falsch geschrieben. Mein Mädchenname kann man mit F oder FF schreiben, egal wie ich den Namen betont hab, wurde ich trotzdem gefragt ob mit einem oder 2 F. Uns jetzt werd ich auch immer gefragt ob mit 1 p oder pp, obwohl ich den Nachnamen noch nie mit einem P geschrieben gesehen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2014 um 13:56

Mein Name wurde schon immer falsch ausgesprochen
Ich heiße Justine (Dtschastiiiin.. mit langem i eben)

Zu mir wurde schon gesagt: Justin, Justine (gesprochen wie geschrieben), Schütin (französich) dschastin (männliche englische Form... u.v.m
Das Schlimmste war aber als ich klein war in der Showtanzgruppe (wir hatten alle Perücken auf) beim Vorlesen der Namen... ich hab einen Nachnamen der auch ein männlicher Vorname sein könnte. Und schwup... wurde ich als Junge vorgelesen und Justin war mein Nachname. Für ein 4 Jahre altes Mädchen seeeehr schlimm. *lach*

Meine Tochter Josephine (Dtschosephiin) wird oft ausgesprochen wie geschrieben.. so richtig bauernhaft mit stark betontem weichen J-Laut. Find ich soo gräßlich.

Meine Schwester heißt Michelle... gibt doch tatsächlich Leute die es hinbekommen das ch nicht als sch auszuprechen und das e am Ende mit zu sprechen... ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2014 um 22:11

Hier ich auch
Meine tochter Leana (gesprochen wie geschrieben) sprechen dauernd alle Le-aana aus. Als wären es zwei wörter und das a wird hässlich betont. Grrr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram