Home / Forum / Mein Baby / Jetzt mal ehrlich: Habt/Hattet ihr ein Wunschgeschlecht?

Jetzt mal ehrlich: Habt/Hattet ihr ein Wunschgeschlecht?

11. August 2013 um 9:52

Hallo Mädels!

Die Frage steht ja schon in der Überschrift. Immer wieder hört man ja den Spruch "Hauptsache gesund!" Ja klar ist es das Wichtigste, aber den meisten Leuten kaufe ich das nicht ab. Klar, wer es schwer hatte schwanger zu werden, ein krankes Kind hat, etc. wird vielleicht wirklich kein Wunschgeschlecht haben. Aber ich denke, die meisten haben doch eins.

Ich gebe ehrlich zu, das ich mir in meiner ersten Schwangerschaft sehr gewünscht habe, das es ein Mädchen wird. Das heisst nicht, das ich einen Jungen nicht genauso lieben würde. Aber als das Outing kam, war ich doch schon sehr happy.

Wie wars bei euch?

Liebe Grüsse!
Cho

Mehr lesen

11. August 2013 um 10:02

In der ersten nicht
Da war mir von anfang an bewusst, dass es ein junge wird (keine Ahnung woher ich das wusste)
Für Kind Nr. 2 wünsche ich mir einen jungen, kann mir kaum vorstellen ein Mädchen zu bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 10:03


Ja.

Ich wollte immer gern ein Mädchen haben. Sah mich auch immer als Mädchenmama.

Beim Outing in der ersten Schwangerschaft, hab ich auch n paar Tage gebraucht um es zu akzeptieren.
Aber als er dann da war, war es einfach perfekt Könnte es mir gar nicht mehr anders vorstellen.

Jetzt in dieser Schwangerschaft hab ich mir zwar auch ein Mädchen gewünscht war aber nicht mehr so versteift darauf.

Nun es wird ja ein Mädchen und wir freuen uns einfach nur wenn nach dieser schwierigen Schwangerschaft bald ein hoffentlich gesund und munteres Baby in unseren Armen liegt.
Und ja bei einer Risikoschwangerschaft wird das Geschlecht fast nebensächlich.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 10:13

Siva
Oh ja, da sagst du was! Meine erste Sorge beim ersten Ultraschall war auch nicht "Bitte ein Mädchen", (Es war meine zweite ) sondern "Hoffentlich ist alles dran!"

Jetzt in der zweiten Schwangerschaft ist es so, das ich Anfangs immer gesagt hab "Ich hab mein Mädchen ja schon, jetzt isses mir egal!" Ich dachte sogar, es wäre doch eigentlich ganz cool, auch nen Sohn zu haben Aber mittlerweile hat sich mein Wunsch schonwieder eher zu nem Mädchen tendiert und zwar...und jetzt kommts...bescheuerter Grund...wegen der Namenswahl! Wir finden einfach keinen Jungennamen, der uns beiden gefällt. Kein Wunder, denn mir gefällt nix so richtig Naja...wir haben ja noch etwas Zeit bis zum Outing und noch mehr Zeit für die Namenswahl Vielleicht wirds ja doch noch was mit der Namenswahl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 10:37

Hauptsache gesund...
...natürlich, aber trotzdem darf man doch ein Geschlecht favorisieren.

Mir ging es ähnlich wie dir. Ich habe mir schon immer von tiefsten Herzen ein Mädchen gewünscht! Als ich selbst noch ein kleines Mädchen war, hab ich schon gesagt, dass ich später unbedingt ein Mädchen haben möchte. Bin halt eine absolute Mädchenmama. Als wir dann in der 16. SSW ein erstes Jungen Outing bekamen, war ich doch sehr betrübt. Ich rief meinen Mann auf dem Rückweg vom Frauenarzt an u konnte nur weinen. Er fragte, ob was mit unserem Baby sei, was ich schluchzend verneinte. Dann fragte er, ob wir Zwillinge bekommen. Ich sagte nein. Er fragte, ja warum weinst du denn? Was ich mit einem "weil wir einen Jungen bekommen", beantwortete. Er fragte mich, ob's mir denn gut ginge, deswegen zu weinen. Aber ich konnte nicht anders...

Das Outing wurde beim nächsten Termin revidiert. Ich konnte es kaum glauben, es bestätigte sich aber in darauffolgenden Terminen. Nun bin ich eine unglaublich glückliche Mädchenmama. Was aber nicht heißt, dass unser Leben mit einem Jungen weniger schön wäre. Wir hätten einen Jungen natürlich nicht weniger lieb, dennoch bin ich sehr froh ein Mädchen zu haben.

Ich denke, jede Mama tendiert - zumindest einen Funken mehr - zum einen oder anderen Geschlecht. Ich finde, das nicht schlimm, für seine Gefühle kann man nichts. Wichtig ist doch nur, das Kind letztendlich so zu nehmen, wie es kommt und das fällt wohl keiner Mama schwer, wenn sie ihr rosa, zerknautschtes, schreiendes Baby zum ersten Mal in den Händen hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 10:59

Nein. .
Meine Schwangerschaft war ungeplant deswegen habe ich mir da nicht so viele Gedanken gemacht. Aber ich war überzeut, dass es ein junge wird und es wurde auch einer. Ich bin froh darüber und sehe mich auch eher als jungsmama. Also falls ich noch mal schwanger werden sollte hätte ich lieber wieder einen Jungen. Ein Mädchen würde ich aber nicht weniger lieben.

Ich finde es ok wenn man ein wunschgeschlecht hat aber ich denke jedem sollte bewusst sein, dass man es sich halt nicht aussuchen kann. Deswegen kann ich keine frau verstehen die sich da total drauf versteift und hinterher tagelang heult. Das finde ich übeftrieben..
Oder ich kenne auch eine bekannte die unbedingt ein Mädchen wollte. Jetzt hat sie eins und lässt ihren sohn links liegen. Sowas geht für mich gar nicht, da hört der Spaß auf..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 11:05

Ich habe
die für mich perfekte kombi und erfüllt mich auch total

ein großer sohn und eine 3 jahre jüngere tochter.

finde es ganz toll das ich erleben darf wie es mit einem jungen und einem mädchen ist.

das ist natürlich nicht alles was zählt, aber in der sache bin ich schon wirklich drüber!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 11:21


Ich gebe auch ganz offen zu, dass ich ein Wunschgeschlecht hatte, also eigentlich zweimal.

Ich habe mir immer ein Mädchen gewünscht, wirklich aus tiefstem Herzen, als Jungenmama konnte ich mich einfach nicht sehen. Schon als Teenie habe ich aus Spaß (!!!) gesagt, dass ich mein Kind ins Heim geben würde, wenn es ein Junge wird (so wie man auch sagt, mein Kind kommt ins Heim, wenn es mal Hip Hop hört). Meine Freundin prophezeite mir schon vor Jahren, dass ich garantiert mal einen Jungen bekommen würde, wenn ich mir so sehr ein Mädel wünsche.

Ja, so wars dann auch. Als ich bei meinem lang ersehnten 1. Kind das Outing Junge bekam, war ich wirklich geschockt. Ich wollte es überspielen, aber das fiel mir schwer. Vor allem als wir Abends noch einkaufen waren und ein kleines Mädel mit langen Locken neben mir am Regal stand und mich mit großen Kulleraugen anschaute, hätte ich losheulen können. Glücklicherweise hatte ich den Schock bereits am nächsten Tag verdaut und konnte mich dann auch auf meinen Sohn freuen. Ich erinnere mich noch genau an den Moment (es war am nächsten Morgen), da stand ich unter der Dusche, seifte meinen Bauch ein und dachte plötzlich "da drin ist mein Sohn, MEIN SOHN!". Natürlich liebe ich meinen kleinen Mann heute über alles.

Trotzdem habe ich mir bei der 2. SS wieder ein Mädchen gewünscht, der Gedanke an eine Tochter ist einfach so wundervoll. Ein bisschen hoffte ich auch auf eine Tochter, weil bei dieser SS so einiges anders war, auch meine Familie und mein Mann glaubten an eine Tochter... doch dann kam das Outing: Junge. Wieder hatte ich diesen kurzen Schockmoment, der diesmal aber nur wenige Minuten anhielt. Schnell war klar, dass wir bald zwei Lausbuben haben werden und das ist auch ok.

Trotzdem wünsche ich mir immer noch ein Mädchen, ein 3. Kind ist (irgendwann) also bereits sicher eingeplant. Ich finde wirklich, man darf sich ein Geschlecht wünschen und man darf auch trauern, wenn es dann doch nicht so kommt. Die Natur hat es schon so eingerichtet, dass man sein Kind einfach liebt, egal ob es das Wunschgeschlecht wird oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 11:34

Ich war froh
Einfach schwanger zu sein! Und wollte die schwere Schwangerschaft einfach überstehen und ein gesundes Kind bekommen. Geschlecht war mir so egal das ich es nicht mal wissen wollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 12:11

Klar!
Ich hab mir immer ein Mädchen gewünscht! Als ich dann erfahren habe, dass es Zwillinge werden, war ich der festen Überzeugung das es zwei Jungs werden.... Mein kia sagte uns dann in der 19 SSW, dass wir zwei Mädels bekommen und darüber haben wir uns sehr gefreut.

Lg nala& die Minimäuse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 12:17

Hätte ich ankreuzen können
Dann wär es genauso wie es jetzt ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 12:59

Von ganzem Herzen
Wirklich ganz ganz ehrlich es ist mir sowas von piep egal Wurst

Erste ss junge Überraschung kam an der Geburt haben es uns nicht sagen lassen es war toll.

Jetzt 22. Ssw wir wollen es wieder nicht wissen und ich kann ehrlich nicht sagen was ich lieber hätte meinen Mann geht es genau so.

Wir mussten auf beide ss fast ein Jahr hibbeln und wir haben bald zweite gesunde wunder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 13:42

Ja
Und ich finde es auch überhaupt nicht schlimm ein Wunschgeschlecht zu haben!
Bei der ersten ss hab ich mir ein Mädchen gewünscht, weil ich dachte es wäre einfacher... Habe einen Jungen bekommen und würde ihn gegen kein Mädchen der Welt eintauschen

Jetzt bin ich wieder ss und wünsche mir wieder ein Mädchen, weil ich immer beides (junge und mädchen) haben wollte!
Und ich glaube dieses mal wäre ich wirklich ein Moment enttäuscht, wenn es wieder ein Junge wird!
Natürlich würde ich einen Jungen genau so lieben wie ein Mädchen, aber etwas traurig wäre ich schon, weil kein 3. Kind folgen wird und ich somit nie eine Tochter haben würde!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 13:52

Also
bei der ersten Schwangerschaft hätte ich mir ein Mädchen gewünscht (wollte immer immer immer ein Mädchen).. Aber schon ganz am Anfang hab ich immer gesagt, dass es ein Bub wird. Und so überraschte mich der Schniepi auf dem US wenig

Bei der zweiten Schwangerschaft tippte ich auf ein Mädchen und es war natürlich auch auf der Wunschliste uuund tataaa es wird wohl ein Mädchen.

Ich liebe meinen Sohn abgöttisch, aber mein innerster Wunsch war immer noch ein Mädchen zu bekommen. Ich hatte immer so eine tolle Beziehung zu meiner Mama, das wünsche ich mir auch (ja ich weiß, es kann auch anders laufen, aber davon gehen wir nicht aus )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 14:00


Ich dachte immer ich habe kein wunschgeschlecht. In der ersten ss war ich voll auf junge eingestellt u hatte das gefühl es wird mit sichheit ein sohnemann raus kam meine tochter u ich hab mich riesig gefreut ein mädchen zu bekommen wahrscheinlich war der wunsch insgeheim klar

Beim zweiten dachte ich, ach noch ein mädchen wär cool. Man hat schon alle sachen da u sie können dann scchön gemeinsam spielen. Outing: junge --> riesenfreude
Nun ist er da u mittlerweile spielen sie wunderbar.

Falls ich meinen mann noch von einem dritten kind überzeuge ich bin grad am dran arbeiten, wär es mir diesmal echt egal. Ich bin so glücklich beide geschlechter erleben zu dürfen u find ihr jeweiligen vorzüge so toll, dass ich micht nicht sagen könnte was mir lieber wäre
Vielleich schaff ich es ja im fall einer dritten ss mir das geschlecht nicht sagen zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 14:02

...
Ich konnte mich mir mit nem jungen gar nicht vorstellen und bei Mädchen Klamotten und Spielzeug fang ich an zu quietschen. Jungen Sachen fand ich immer langweilig.

Als ich schwanger war wusste ich dass es ein junge wird. Hab aber bis zum outing noch gehofft. Und war beim Anblick des schnipis doch enttäuscht.

Jetzt ist er 6 wochen alt und alle mädchen können mir gestohlen bleiben.
Das nächste darf auch gerne noch ein junge werden.
Es ist so toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 14:03


Ich habe mir ein Mädchen gewünscht und war dann auch total glücklich als das Outing kam. Sollte ich nochmal schwanger werden würde ich mir einen Jungen wünschen. Aber ein Mädchen wäre natürlich auch nochmal willkommen. Mädchen sind toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 14:12

Ich wollte
In der ersten Schwangerschaft unbedingt ein Mädchen und es wurde eins.

Jetzt in der zweiten Schwangerschaft war es mir eigendlich egal, wobei die Tendez auch zum Mädchen ging . Es wird wieder eins

ABER: die Hauptsache war immer Hauptsache gesund und wären es doch Jungs gewesen wäre ich bestimmt genau so glücklich wie mit den Mädchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 14:58


jein. beides wäre toll gewesen, bei einem jungen waren aber meine interessen auch passend wenn man vom 'auto/bagger/motorrad/lkw/fußball'-klischee ausgeht. ist auch ein junge geworden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 15:55


Wollte unbedingt ein Mädchen und war nach dem Jungen-Outing war ich auch kurzzeitig etwas enttäuscht.
Jetzt mag ich ihn gar nicht mehr hergeben .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 16:04

Früher ja
Als teenie wollte ich immer 3mädels....konnte mir nichts anderes vorstellen....aber nach dem positiven Test hab ich mich voll auf einen Jungen eingestellt und bekam auch einen...ich kann es mir auch nicht vorstellen eine Mädchenmama zu sein,ich liebe es so wie es ist

Ich erwarte nun im November meinen 2.Jungen und bin froh darüber mein Mann hätte gerne noch ein Mädchen,aber wenn das 3. auch ein Junge werden würde,dann würde er es genauso lieben nach 3fg darf man eben nicht wählerisch sein,ich freu mich auf meinen 2.Buben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 16:48

Jaaaaa
Hab mir immer einen Jungen gewünscht und den auch bekommen selber bin ich voll das Mädchen aber gewünscht hab ich mir immer einen coolen Jungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 19:52

Ja
Ich wollte immer erst einen Jungen und dann ein Mädchen. Den Jungen hab ich schon, was das zweite wird, wird sich in ein paar Monaten zeigen. Wenn es wieder ein Junge wird, hab ich zumindest ein Argument für ein 3. Kind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 19:57

Ja ich
Wir haben uns ein Mädchen gewünscht, es wurde auch eines ich hätte mich aber genauso über einen Jungen gefreut.
In dieser schwangerschaft (19. Woche) ist es mir echt egal! Klar wäre ein junge toll, aber ein zweites Mädchen wäre genauso schön!! Also einen wunsch hab ich diesmal wirklich nicht.

Bei mir steht "hauptsache gesund" bei dieser schwangerschaft an erster Stelle

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 20:00

Nur in meiner 2. Schwangerschaft
Da wünschte ich mir einen 2. Jungen. Klappte ja auch.

Bei Nummer eins und Nummer drei war's mir nicht wichtig. Aber bei der dritten wusste ich ja schon ganz früh, was sie wird . Und ich hab mich ehrlich sehr über dieses wundervolle Mädchen gefreut.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2013 um 0:08

Ja, und
ich steh dazu. 2 Mal habe ich mein Wunschgeschlecht bekommen (als erstes meine 2 Mädels) und einmal nicht (das 3. sollte dann ein Junge sein). Aber macht nix, hauptsache gesund und eintauschen würde ich auch nicht mehr. Ist gut so wie es ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2013 um 9:31


Ja, der Wunsch war schon da: Mein Mann wollte einen Jungen und ich ein Mädchen. Liegt wahrscheinlich daran, dass man Kind und Kindheit in erster Linie mit sich selber verknüpft (gerade als Einzelkind) und man sich das wünscht, was naheliegender ist. Was weiß ich schon über das Leben und die Interessen und die Bedürfnisse eines kleinen Jungen, hab ich mir so gedacht...

Bei uns wurde es dann ein Junge, aber keine Enttäuschung

Bei einer 2. Schwangerschaft wäre es allerdings wieder genauso verteilt. Mein Mann würde sich den 2. Jungen wünschen und ich mir immer noch ein Mädchen. Wäre ja schon schön, beides kennen zu lernen, aber "praktischer" wäre ein 2. Junge

In der Gesamtfamilie genießt unser Sohn allerdings Sonderstatus: Er ist der einzige Junge neben 4 Mädchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2013 um 9:41


insgeheim hab ich mir ein mädchen gewünscht.
hab mich mit einem mädchen irgendwie verbundener gefühlt. bin ja auch ne frau und war mal mädchen.

haare kämmen, süße kleidchen, bissel kitsch hier, bissel blingbling da, puppen, barbie...zusammensitzen und quatschen...

es ist auch ein mädchen geworden.
das mit dem haarekämmen.. naja... momentan noch mehr kampf.
süße kleidchen?... sie trägt meist jeans und shirts.
bling bling und kitsch?... kommt jetzt so laaangsam. momentan findet sie ketten toll und handtaschen und mein einziges paar hackenschuhe stehen bei ihr im zimmer ("mama...klickerklackerschuhe sind toll")

das mit dem quatschen müssen wir noch üben... sie ist ja sprachentwicklungsverzögert.
aber sie ist eine tolle puppenmama. da wird sich gekümmert und gemacht und getan und die puppe wird nicht schreien gelassen. sie ist sofort zur stelle wenn püppi etwas fehlt.

beim nächsten(sollte denn noch eins kommen), ist es mir eigentlich herzlich egal. hauptsache gesund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2013 um 11:37

Irgendwie ja
Beim ersten Kind hab ich zwar größtenteils gedacht "Hauptsache gesund" aber so ein kleiner Wunsch nach einem Mädchen war da und er hat sich erfüllt

Bei der zweiten Schwangerschaft hatte ich von Anfang an ein gaaanz dolles Jungen-Gefühl und habs mir auch sehr gewünscht. Seit Ende Juni wissen wir nun, dass wir einen Sohn bekommen

Ich finds perfekt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club