Home / Forum / Mein Baby / Jetzt mal Ehrlich!!Kinder mit wenig Altersabstand....würdet ihr es nochmal machen..??

Jetzt mal Ehrlich!!Kinder mit wenig Altersabstand....würdet ihr es nochmal machen..??

11. September 2010 um 20:01

Hallo..Ich bin Mutter von 2 süssen Mädels...(2,5Jahre und 10 Monate)..Ich wollte immer meine Kinder mit wenig Altersabstand damit sie zusammen aufwachsen..klar ist es toll wie man sieht wenn sie zusammen spielen und die kleine Zb von der Grossen lernt..
Aber ich find es echt heftig..meine zwei sind nacht noch recht anstrengend...es gibt selten eine Nacht wo ich länger als 3,5 std an einem Stück schlafen darf..Da es im Moment viele Arzttermin gibt mit meiner Grossen leidet die kleine darunter und Haushalt usw...
Meine Grosse hat jetzt öfters ihre Wutanfälle und die kleine will auch gefordert werden...
Zudem sind die beiden Damen noch Frühaufsteher..also zu 90 % beginnt mein Tag um 5 Uhr..und endet abend um 22 uhr bis ich abgeschaltet habe und ins Bett kann..
Ich gebe meine beiden für nicht auf der Welt her..aber ich würde sie nie wieder so nah bei einander bekommen...
Wem gehts auch so??

Mehr lesen

11. September 2010 um 20:29

Unsere
beiden mädels sind nun 5 monate und nächsten monat ist die große 2.

ich muss sagen wäre die ss besser verlaufen würde ich es wieder tun lach

zwar ist das erste jahr wirklich elend anstrengend,aber da unsere kleine die nacht eigl von anbeginn schlief und die große seit der geburt der kleinen eigl immer durchschlief kann ich mich nicht so beschweren lach

klar ist der alltag ein akt in dem man gucken muss wie man schritt hält mit haushalt ,spielen usw.

aber wenn ich nun sehe wie beide spielen sich anlachen usw. ist es einfach nur schön!

das dritte kommt wenn überhaupt aber höchstens in 5 jahren lach damit falls ich komplikationen bekomme wärend der ss auch ruhig im kh bleiben kann .

lg

bk (21 j.) mit cori (23 mon.) und line (5 mon)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 21:59

Mh,lass mal überlegen.....nein!
also vor 3-4 Jahren hätte ich dir diese Frage noch mit ja beantwortet....aber jetzt wo es so langsam in die Vorpubertät geht

es ist echt anstrengender als je zuvor
meine sind jetzt fast 9(Junge) und fast 8(Mädel)dabei noch der 2 jährige
die Großen kloppen sich tagein tagaus,jedes Gramm Nahrung ,Süßkram das der andere mehr hat.gibts Riesenpalaver

durch den kurzen ,sind sie natürlich auch viel damit beschäftigt ,auf sich aufmerksam zu machen!

naja,es gibt auch schöne Momente und ich denke wenn die 2 gleichgeschlechtlich wären,sähe es auch anders aus!

ich möchte sie natürlich keinen Moment missen

lg Becky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 22:19

Bis jetzt sag ich JA...
eindeutig ja.
ich würde es wieder so machen,zumindest bei den ersten beiden (oder dreien?)

klar zoffen sie sich viel zusammen aber oft spielen sie super schön miteinander und es ist total süß so,fast wie mit zwillis oder drillingen.

ich hab nur schiss vor der pubertät..dann hab ich 3 mädels die fast gleich alt sind..oh man. die ganzen jungs abwimmeln und wegklatschen wenn sie denen zu nahe kommen zb.
ne im ernst. auf der einen seite denk ich haben die mädels später viel spaß zusammen,können zusammen weggehen etc. auf der anderen seite hab ich echt schiss was dann so abgeht.

trotzdem..ich stell es mir schwieriger vor mit großem abstand. wenn ein kind in der pubertät ist,das andere in der trotzphase zb...habe schon so eine mutter kennengelernt bei der es so war. und das war kein zuckerschlecken zumal sie schon über 40 war...also es war hart für sie.

trotz allem: ich würde es wieder so machen
aber wer weiß wie ich in 10 jahren darüber denke

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 22:47

@jazzi:
also ich muss dazu sagen es kommt schon sehr darauf an wie belastbar (nervlich) man ist und wie sehr man sich stressen lässt...es ist alles eine frage der organisation...

meine kinder trotzen auch gern und viel..alle 3 eigentlich

aber ganz ehrlich? seit dem 2. kind macht mir das irgendwie kaum was aus..ich bekomm es kaum noch mit irgendwie
ich achte da nicht so drauf. man ist das so gewohnt irgendwie. ich geh durch die stadt. mein sohn knöttert oder brüllt. meine tochter streitet sich mit ihm um den puppenwagen und nachdem sie ihm eine gehauen hat und ich ihr nicht recht gebe sondern schimpfe schmeißt sie sich wütend auf den boden..so ist das nunmal.
ich finde das schon nicht mehr stressig..das ist eben so. klar,schön ist e snicht..aber kinder teilen einem eben so die wut etc. mit..die können ja nciht sagen"hey,mama. das fand ich jetzt nicht gut von dir bla bla bla"..
und ich denke deiner freundin wirds da ähnlich gehen. man wird ruhiger und gelassener mit jedem kind was kommt.
also ich kann von mir so sprechen. ich hatte früher echt keine nerven aber heute...was soll ich auch sonst machen.. ich glaub hätte ich mich nicht verändert undwäre nciht ruhiger geworden würde ich hier durchdrehen.
es gibt tage (wie heute ) da drehen alle am rad und man freut sich wenn alle abends schlafen.
aber das hat man auch mit 1 kind schonmal.

ich wunder mich immer über mütter die nur 1 kind haben und "jammern" wie anstrengend es ist,wie sie nicht wissen wie sie was wie planen sollen mit kind...das wäre alles so easy für mich..1 kind und ich wäre komplett unterfordert glaub ich
nicht falsch verstehen..ich mein nur. ich kenn das ja nicht mehr nur 1 kind zu haben...wäre seltsam irgendwie

also ich seh da kein problem drin wie deine freundin das schaffen soll..der eine geht schon zur schule..sie wird die trotzphasen ja kennen..und die babyzeit auch.
von daher..wo soll da ein problem liegen..mach dir keinen kopf

und du hast schon recht das man kinder nicht allein nach abstand planen soll.da muss ich dir zustimmen..

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 23:04

Ja!
also meine sind 15 monate auseinander, der großer ist 20 monate und der kleine 5 monate und es ist das beste was uns passiert ist.

klar ist es anstrengend, aber die vorteile überwiegen. die kleinen haben sich und das für ihr ganzes leben. sie können spielen, streiten und einfach spaß haben, denn sie sind im gleichen alter.

ich habe aber auch glück, denn sie schlafen beide durch, sind kaum krank und echt pflgeleicht. mein großer hatte keine probleme mit dem kleinen und liebt ihn seit dem ersten tag! ich schafe alles ohne probleme und finds sehr spannend.

ich denke oft an ein drittes kind, denn ein mädchen fehlt noch und ganz ehrlich, wenn ich nicht einen so guten job hätte, wäre das bald in plannung... aber ich muss erstmal ein paar jahre arbeiten... aber in ca. 3 jahren werden wir wieder anfangen zu über.... denn ich bin noch nicht an meine grenzen gelangt

achso: bei uns war das nicht geplant, aber im nachhinein eine tolle sache!

izzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 23:08

Sicher nicht
Meine Großen sind 14,5 Monate auseinander und ich würde es nieeee wieder machen. Ich habe bis heute ein schlechtes Gewissen, weil ich denen nicht gerecht werden konnte. Lag vielleicht auch daran, dass ich erst 20 war, als die Jüngere geboren wurde. Dazu war ich alleine mit den Kindern.
Meinen Sohn habe ich mit 29 bekommen, da waren die Mädels bereits 10 und 9 Jahre alt. Ich kanns viel mehr geniessen und keiner von denen kommt mehr zu kurz. Die Großen sind eh die meiste Zeit Unterwegs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 23:18

@jazzi:
ach,was soll ich denn da böse auffassen?

du denkst da schon richtig,klar. im 1. schuljahr brauchen die kinder viel betreuung der eltern.

aber sie ist ja nicht alleinerziehend. es wird ja bestimmt zeiten geben wo sie dem gerecht werden kann. die tochter trotzt ja keine 24 std. am tag und das baby wird bestimmt das kleinste problem sein..ich denke schon das sie es sich genau überlegt hat nicht?
sie soll nur nicht zu stolz sein und sich hilfe holen wenn sie nicht mehr damit klar kommt.
sie muss sich natürlich mal zeit für den großen ALLEINE nehmen...hat sie denn unterstützung aus der familie,wo mal jemand mit den anderen beiden was rausgehen kann oder so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 23:22

Hehe
das ist aber süß!

ich habe meine neulich zusammen in der großen wanne gebadet, also der große saß drinn und der kleine ihm gegenüber im babybadesitz... der große spritzte ihm ins gesicht, der kleine verzog das gesicht, guckte ihn böse an, als hätte er gesagt "na warte!" und strampelte mit den füssen so schnell und doll er kann, um sich zu rächen... für solche momente lohnt es sich doch an die grenzen zu gehen!

lg und guts nächtle
izzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 9:13


hallo,
also ich finde es auch anstrengend aber ich würde es auch wieder machen meine kinder sind:7 jahre,5jahre,3,5 jahre und 19 monate alt.es ist ein fulltimejob(aber das ist mama sein ja immer )mein tag beginnt jeden morgen spätestens um 6.aber meine kinder gehen auch zeitig ins bett so das ich abends noch ein paar stunden ruhig mit meinem mann verbringen kann.klar denke ich auch manchmal wenn ich andere mamas sehe die nur ein kind klein haben es were einfacher gewesen etwas zu warten.aber wenn wir abends alle am tisch sitzen und abendbrot essen bin ich doch schon stolz auf meine bande,ich finde es ist der schönste job.
zwar auch super anstrengend aber schön
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 9:32

Jein!
Also meine Kinder sind 2 Jahre und 4 Monate auseinander. Dazu kommt das mein Sohn sehr sehr anstrengend ist, und beide sehr lange krank waren. Ich bin Alleinerziehend und muss alles alleine bewältigen. Aber wenn ich mich noch mal entscheiden müsste oder könnte würde ich es entweder genauso machen oder nur 1 Kind bekommen. Einen größeren Abstand möchte ich garnicht haben, denn ich sehe es im Bekanntenkreis, da haben manche ein Abstand von 6 Jahren und das sind dann eigentlich Einzelkinder, sie spielen nicht zusammen usw. Und auch von meiner eigenen Erfahrung her. Meine Schwester ist 6 Jahre jünger als ich und das hat nie geklappt bei uns.
LG Ivonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook