Home / Forum / Mein Baby / Jetzt verweigert er auch noch die Brust abstillen?

Jetzt verweigert er auch noch die Brust abstillen?

23. November 2012 um 17:14 Letzte Antwort: 24. November 2012 um 0:20

Hey, jetzt ich hier zum x-ten Mal und wir haben immer noch Stillprobleme

wie gestern schon geschrieben hat mein kleiner (heute 12 Wochen) vor 2,5 Wochen 4540 gewogen. Seid über einer Woche stillen wir ohne Stillhütchen.
Seid Mo hat er sehr viel geschlafen und weniger getrunken- so nach Brustgefühl.
Gestern hatte ich das Gefühl das er dünner wirkt.

Habe uns eine Waage organisiert Gestern wog er 4430. Hat also eindeutig abgenommen. Heute morgen 4380.

Habe heute mit meiner Hebamme telefoniert, sie meinte wir müssen wohl wieder zufüttern. Er schläft wohl viel weil er so schwach geworden ist durch weniger trinken.

Heute Mittag war es noch kein Problem, hab ihm nach dem stillen noch eine (!!) Flasche hinterher gegeben -mit Löffel.- wollte eine Saugverwirrung vermeiden

Heute Nachmittag hat er die Brust voll verweigert, keine Chance! Hab ewig rumgemacht.
Er nimmt seid Gestern den Schnuller- der kommt jetzt weg.
Vielleicht liegt es auch daran.


Jetzt weis ich langsam echt nicht weiter, bekommen wir das wieder hin?
Habe ja auch schmerzen beim Stillen die nur langsam besser werden. Soll das jetzt für uns bedeuten das die Quälerei umsonst war?
Milchproduktion ist glaub schon weniger.

Im Moment geht's mir echt mies, hab das Gefühl wir bekommen das nie hin, bis wir es schaffen "richtig" stillen zu können, können wir wahrscheinlich wieder anfangen abzustillen...

Wie weit würdet ihr noch stillen?











Mehr lesen

23. November 2012 um 23:38

Wir
mussten Anfangs gleich zufüttern.er hatte eine trinkschwäche.haben gepumpt und zu gefüttert
.stille erst seid 4 Wochen voll ohne zufUttern.seid dem haben wir gewichtsprobleme.

meine Hebamme ist eigentlich auch voll fürs stillen. aber wir mussten ja schon Fläschchen geben

langsam weis ich auch einfach nicht weiter.ich hab ein unzufriedenes Kind

Gefällt mir
23. November 2012 um 23:45
In Antwort auf fedora_12833610

Wir
mussten Anfangs gleich zufüttern.er hatte eine trinkschwäche.haben gepumpt und zu gefüttert
.stille erst seid 4 Wochen voll ohne zufUttern.seid dem haben wir gewichtsprobleme.

meine Hebamme ist eigentlich auch voll fürs stillen. aber wir mussten ja schon Fläschchen geben

langsam weis ich auch einfach nicht weiter.ich hab ein unzufriedenes Kind

Zu früh abgeschickt...
ich hab echt Angst vorm stillen.als ich ihn heut Abend angeleg hab,hat er falsch gesagut.und es tut ja so schon weh- das wAr dann wieder heftig.
teilweise hab ich 15 min gebraucht bis ich stillen konnte weil ich einfach schiss hatte.
ohne stillen hät ich das natürlich nicht.

meine Hebamme weis auch nicht weiter.hab schon alles versucht das es besser wird.

ich weis echt nicht.seid Wochen denk ich über abstillen nach. Stress schadet meinem kleinen ja auch.und wir haben seid dem stillen nur Stress.
aber wenn ich nur ans abstillen denk :'( :'( schrecklich :'(:'(

Gefällt mir
24. November 2012 um 0:10

Hab ich schon was von gehört,
hab ihn imKH auch versuchsweise mit einer Sonde "gefüttert".war nicht so prickelnd-ich glaub wir sind in allem ein Hoffnungsloser Fall.

ich weis auch nicht ob es noch fair für den kleinen ist.seid der Geburt hab ich ein stark reduziertes HungerGefühl.muss mich oft ans essen erinnen. esse teilweise erst Nachmittags etwas.
der stinker tut mir so leid da is stillen wohl nicht unbedingt das beste...

....ach ich weis einfach nicht.man muss mir einfach klar sagen was ich tun soll.alleine kann ich sowas nicht entscheiden :'(

Gefällt mir
24. November 2012 um 0:11

Ach Mensch
Das ist ja immenroch doof bei euch...ich kann dir nicht wirklich helfen, nur erzählen, dass es uns mit dem Stillen grad auch nicht wirklich gut läuft. Aber wesentlich besser, als noch vor 2 Wochen! Ich hatte jetzt eine Woche lang eine richtig miese entzündete BW und glaub mir, ich kann nachvollziehen, wenne s dich vorm nächsten Stillen graust. Ich hab sie einmal angelegt und wollte ihr die Brust "reichen" und habs einfach nicht hinbekommen. Die KLeine hat danach geschnappt und dann ganz bitterlich gefiept, weil ich zurückzog Sie schreit am Abend bei jedem Stillen viel und hat auch unheimlich viel Bauchweh. Manchmal geht NIX, sie verweigert die Brust und ich denk mir immer, sie nimmt nicht genug zu. Der KiA hat uns aber bestätigt, dass dem GSD nicht so ist. Bei euch ist es ja der Fall, dass er abnimmt und das würde ich schon im Auge behalten, mich aber nicht verrückt machen lassen. Ich vermute, Liah hat zwischendurch auch mal abgenommen. Dann aber wieder zu. In einem Schub war sie früher immer unheimlich müde und hat wenig getrunken. Es ist und war teilweise recht zermürbend.

Ich hab durchgehalten, weil ich das Stillen so wunderbar finde. Auch wenns jetzt oft doof ist. Ich hab mir mal kurz vorgestellt, ihr nicht mehr die Brust zu geben...da wurde mir ganz anders. Wenn du allerdings merkst, dass es euch mehr belastet, als es irgendwie nutzt...dann versuche dich vielleicht mit dem Abstillgedanken auseianderzusetzen. Musst ja nicht von jezt auf gleich eine Entscheidung fällen.

Was ich noch SEHR empfehlen kann, bei Stillproblemen ist, was mir auch hier geraten wurde: Mach mal "Urlaub"!

Leg dich mit dem Süßen ins Bett, umgieb dich mit Dingen, die du brauchst und dock ihn immer an, wenn er mal irgendwie nuckeln mag. 2-3 Tage so und es wird dir viel besser gehen. Der Haushalt kann warten. Dort, in der Ruhe, kannst du dir auch in Ruhe überlegen, ob das Stillen für dich richtig ist. Vielleicht wird es ja wieder viel besser. Für die BWS kann ich dir Kompressen empfehlen. Und dieses Brustfeedingsystem soll auch gut sein! Wenn du magst und kannst, kannst du versuchen immermal ein wenig abzupumpen. Um die Milchproduktion in Gang zu halten. Die stellt sich iÜ wieder ein, wenn der Kleine dann wieder ordentlich trinkt!

Ich wüsnche dir viel Glück und Erfolg

Gefällt mir
24. November 2012 um 0:20
In Antwort auf fedora_12833610

Hab ich schon was von gehört,
hab ihn imKH auch versuchsweise mit einer Sonde "gefüttert".war nicht so prickelnd-ich glaub wir sind in allem ein Hoffnungsloser Fall.

ich weis auch nicht ob es noch fair für den kleinen ist.seid der Geburt hab ich ein stark reduziertes HungerGefühl.muss mich oft ans essen erinnen. esse teilweise erst Nachmittags etwas.
der stinker tut mir so leid da is stillen wohl nicht unbedingt das beste...

....ach ich weis einfach nicht.man muss mir einfach klar sagen was ich tun soll.alleine kann ich sowas nicht entscheiden :'(

...
das Problem mit dem kein Hunger hatte ich auch und das Kind bekommt über die Muttermilch eben das was du isst meine hebi hat mir bonolat empfohlen das bekommst du in der Apotheke damit bekommst du wieder mehr Energie und die Milch wird gehaltvoller...

Gefällt mir