Home / Forum / Mein Baby / Junge Mütter die alleine Wohnen??

Junge Mütter die alleine Wohnen??

23. August 2007 um 23:55

Hallo ihr lieben!

Wollte mal fragen ob hier vieleicht noch andere Junge ütter sind die alleine Leben! Bekomme mein Baby erst im Januar. Es bleibt mir nur Übrig alleine eine Wohung zu nehmen da in meinem Elternhaus einfach kein platz ist! Doch ich denke auch oft drüber nach und manschmal bekomme ch richtig angst wenn ich mir vorstell das alles alleine schaffen zu müssen. Es wär einfach alles so neu !! Nachts alleine im Haus und das alles.

Ist vieleicht jemand in der gleichen Situation oder kann mir jemand Mut zu sprechen

Würde mich sehr freuen Lg Meike

Mehr lesen

24. August 2007 um 19:04

Wohn auch alleine
Hab aber schon vorher alleine gewohnt bzw. dann ne zeitlang in einer WG und jetzt eben mit meinem Baby alleine. So schlimm ist das gar nicht. Ganz im Gegenteil. Könnte mir gar nicht vorstellen je wieder bei meinen Eltern einzuziehen,obwohl wir uns ziemlich gut verstehen. Weißt du,dann kann man alles so machen wie man möchte auch mit dem Baby. Großeltern neigen ja dazu einem Ratschläge zu geben,die man eigentlich gar nicht hören will

Wie alt bist du denn? Was ist mit dem Kindesvater?

lg
Evelyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2007 um 14:11
In Antwort auf yelena_12119032

Wohn auch alleine
Hab aber schon vorher alleine gewohnt bzw. dann ne zeitlang in einer WG und jetzt eben mit meinem Baby alleine. So schlimm ist das gar nicht. Ganz im Gegenteil. Könnte mir gar nicht vorstellen je wieder bei meinen Eltern einzuziehen,obwohl wir uns ziemlich gut verstehen. Weißt du,dann kann man alles so machen wie man möchte auch mit dem Baby. Großeltern neigen ja dazu einem Ratschläge zu geben,die man eigentlich gar nicht hören will

Wie alt bist du denn? Was ist mit dem Kindesvater?

lg
Evelyn

Hi
Hi Evelyn

Also ich bin jetzt 19 geworden, mit dem vater bin ich noch zusammen aber er möchte erst mit mir zusammen ziehen wenn er die schule beendet hat in 2 jahren und arbeiten, da er sich einfach finanziell sicherer sein will! Das Aktzeptiere ich auch. Gehst du arbeiten oder wie machst du alles?
Ich beende jetzt auch noch die schule und möchte dann erst mal 2 jahre für mein Kind da sein was natürlich heißt das ich in dieser Zeit auf den Staat angewiesen bin, hmm naja. Ich möchte dann mit 21 meine ausbildung machen! Wie war dein Weg so? hattest du deine Ausbildung schon beendet?

Liebe Grüße Meike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2007 um 21:43

Auch alleine
also mein grosser ist jetzt 4j geworden und wohne seid er 3mon. ist alleine... also ich fand es überhaupt nicht schlimm oder schwer... so hast du abends wenigstens noch zeit für dich und kannst dich auch mal alleine entspannen... mach dir nicht sonen kopf ist echt easy alleine
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2007 um 0:13

Wir sind jetzt sogar zu dritt...
Hi. Ja ich kann deine Gedanken ganz gut verstehen hab am anfang auch gedacht oh Gott...was da alles auf einen zukommt und ich dachte ich würde mich abends wahnsinnig alleine fühlen aber ganz im Gegenteil...
Meine Tochter ist jetzt 2 und ich bin zu hause ausgezogen als die Kleine 3 Wochen alt war. Für mich war es toll die Zeit mit Ihr alleine zu geniessen und abends weiß man das man gar nicht alleine ist sondern das da jemand ist der im Moment zwar schläft aber alle Aufmerksamkeit braucht wenn er wieder wach ist also genießt man jede Minute die man für sich hat.
Tja und jetzt ist meine Kleine schon die Große Schwester. Seit Mai sind wir jetzt zu dritt. Es ist zwar nicht immer leicht aber es ist tatsächlich so das man an seinen Aufgaben wächst und irgendwann läuft alles von alleine...
also mach dir keine Sorgen. Als Mutter hat man das Glück das man das meiste instinktiv richtig macht glaub mirr du gewöhnst dich schnell dran.
Also alles gute...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2007 um 12:11

Danke
Danke für eure netten worte!
Das hat mir doch schon etwas Mut gemacht

Lg Meike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2007 um 17:16
In Antwort auf aislin_12522547

Hi
Hi Evelyn

Also ich bin jetzt 19 geworden, mit dem vater bin ich noch zusammen aber er möchte erst mit mir zusammen ziehen wenn er die schule beendet hat in 2 jahren und arbeiten, da er sich einfach finanziell sicherer sein will! Das Aktzeptiere ich auch. Gehst du arbeiten oder wie machst du alles?
Ich beende jetzt auch noch die schule und möchte dann erst mal 2 jahre für mein Kind da sein was natürlich heißt das ich in dieser Zeit auf den Staat angewiesen bin, hmm naja. Ich möchte dann mit 21 meine ausbildung machen! Wie war dein Weg so? hattest du deine Ausbildung schon beendet?

Liebe Grüße Meike

@meike88
Im Moment bekomme ich Elterngeld,Kindergeld und Unterhaltsvorschuss. Davon Leben wir. Denke aber das Nico's Papa in 2-3Monaten den gesamten Unterhalt zahlen kann,dass ist ja dann ein bisschen mehr als nur der Unterhaltsvorschuss.
Ab nächsten Monat arbeite ich nebenbei bei den Eltern von Nico's Papa. Die haben ein Weingut mit Ferienwohnung und brauchen Hilfe. Find ich gut,kann ich auch mal wieder was Anderes machen. Und das Geld kann man immer gebrauchen.

Ich hab meine Ausbildung letztes Jahr beendet und bin danach schwanger geworden. Bin dann gis zum Mutterschutz noch richtig Arbeiten gegangen. Am 30.Juni ist mein Vetrag dann ausgelaufen,wei ich weggezogen bin wurde er auch nicht verlängert. Bin von Köln in Richtung Trier gezogen bzw. in meine alte Heimat. Nico's Großeltern wohnen ja hier und sein Papa auch. Da wollte ich nicht alleine in Köln bleiben...wäre mir zu stressig gewesen.

lg
Evelyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2007 um 4:43

Hallo...
Hi Meike, mach Dir keine Sorgen, das bekommst Du schon hin. Ich erwarte jeden Moment mein Baby und musste mir aus den gleichen Gründen wie Du eine eigene Wohnung suchen. Du wirst ja nicht alleine sein - Dein Baby ist ja bei Dir und ihr werdet sicher die Zeit alleine geniessen. Auch wenn Du alleine wohnst, wirst Du sicher nicht "allein" dastehn und kannst ja immer zu Deinen Eltern oder auch zu Freunden gehn. Ich hab einige alleinerziehende, sehr junge Freundinnen, die auch allein leben und sehr glücklich sind. Man ist sein eigener Herr, kann Entscheidungen alleine treffen, man ist sicherlich eingeschränkt, aber man hat Freiheiten, die man schnell zu schätzen lernt. Und vielleicht findest Du ja schon bald einen lieben Partner, der Dich u Dein Baby lieben wird...Viele Männer haben keine Angst mehr vor Frauen mit Kindern. Also, nur Mut - Du wirst es sicher schaffen... noch eine schöne Geburt und alles Gute Meli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2007 um 18:04

Du schaffst das schon!
Hallo!

Also ich denke, wenn du das wirklich willst, dein Kind liebst, ehrgeizig bist und manchmal auch etwas tapfer, dann schaffst du das!

Mal kurz zu meiner Geschichte:
Ich bin mit 16 Mama geworden. Klassischer "Unfall"...
Ich war noch in der Schule (10.Kl) und stand nun vor der Wahl die Schule abzubrechen und später weiter zu machen oder einfach durchziehen.
Ich habs durchgezogen. Ich hab hochschwanger meine schriftlichen Prüfungen gemacht und die mündlichen nachgeholt als der Kleine 2 Monate alt war. Ich hab zwar viel gefehlt hab mir aber mit den besten Schnitt der Klasse erkämpft.
Ich musste meinen Ausbildungsplatz natürlich absagen, sie haben mich auch später nicht genommen.
Ich bin 1 Jahr mit meinem Sohn zuhause geblieben und habe dannach eine Ausbildung im öffentlichen Dienst angefangen.
Jetzt bin ich mittlerweile 20 und bin fest angestellt. Ich verdiene mein eigenes Geld bin alleinerziehend, habe aber einen Freund und lebe allein mit meinem Sohn. Wir sind glücklich und kommen super klar!

Ich will dir nichts schönreden! Der Weg bis hierhin war sehr hart und steinig! Ich hatte viel mit Vorurteilen zu kämpfen wegen meines Alters, aber ich hab allen das Gegenteil bewiesen!

Ich hab mich immer selbst um mein Kind gekümmert und das immer liebevoll!
Natürlich hatte ich Unterstützung. Meine Eltern und der Papa von meinem Sohn unterstützen mich, vorallem wegen der Arbeit.

Es gab auch Zeiten in denen ich mich einsam und einfach nur traurig gefühlt hab, aber die vergehen! Spätestens wenn mein Kleiner ankam und mit 2 1/2 Jahren gesagt hat: "wird alles wieder gut" und mir die Wange gestreichelt hat, wusste ich, dass ich das größte Glück direkt vor meiner Nase stehen hab!

Also: du schaffst das schon! Lass dich nicht unterkriegen und freu dich auf dein Mäusel!

Liebe Grüße Grindz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2007 um 17:32
In Antwort auf rebeca_11856943

Du schaffst das schon!
Hallo!

Also ich denke, wenn du das wirklich willst, dein Kind liebst, ehrgeizig bist und manchmal auch etwas tapfer, dann schaffst du das!

Mal kurz zu meiner Geschichte:
Ich bin mit 16 Mama geworden. Klassischer "Unfall"...
Ich war noch in der Schule (10.Kl) und stand nun vor der Wahl die Schule abzubrechen und später weiter zu machen oder einfach durchziehen.
Ich habs durchgezogen. Ich hab hochschwanger meine schriftlichen Prüfungen gemacht und die mündlichen nachgeholt als der Kleine 2 Monate alt war. Ich hab zwar viel gefehlt hab mir aber mit den besten Schnitt der Klasse erkämpft.
Ich musste meinen Ausbildungsplatz natürlich absagen, sie haben mich auch später nicht genommen.
Ich bin 1 Jahr mit meinem Sohn zuhause geblieben und habe dannach eine Ausbildung im öffentlichen Dienst angefangen.
Jetzt bin ich mittlerweile 20 und bin fest angestellt. Ich verdiene mein eigenes Geld bin alleinerziehend, habe aber einen Freund und lebe allein mit meinem Sohn. Wir sind glücklich und kommen super klar!

Ich will dir nichts schönreden! Der Weg bis hierhin war sehr hart und steinig! Ich hatte viel mit Vorurteilen zu kämpfen wegen meines Alters, aber ich hab allen das Gegenteil bewiesen!

Ich hab mich immer selbst um mein Kind gekümmert und das immer liebevoll!
Natürlich hatte ich Unterstützung. Meine Eltern und der Papa von meinem Sohn unterstützen mich, vorallem wegen der Arbeit.

Es gab auch Zeiten in denen ich mich einsam und einfach nur traurig gefühlt hab, aber die vergehen! Spätestens wenn mein Kleiner ankam und mit 2 1/2 Jahren gesagt hat: "wird alles wieder gut" und mir die Wange gestreichelt hat, wusste ich, dass ich das größte Glück direkt vor meiner Nase stehen hab!

Also: du schaffst das schon! Lass dich nicht unterkriegen und freu dich auf dein Mäusel!

Liebe Grüße Grindz

Wow!!
Meine Situation ist ja fast die selbe, muss jetzt auch zusehen das ich meinen Abschluss mache trotz baby bauch!! Ich werd mir die beste mühe geben.
Ich bewundere dich wirklich sehr, was du alles geschafft hast!! Ich hoffe bei mir wird es auch so muss nämlich auch sehr vielen Leuten beweisen das ichs schaffen kann...

Liebe Grüße Meike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 16:24
In Antwort auf aislin_12522547

Wow!!
Meine Situation ist ja fast die selbe, muss jetzt auch zusehen das ich meinen Abschluss mache trotz baby bauch!! Ich werd mir die beste mühe geben.
Ich bewundere dich wirklich sehr, was du alles geschafft hast!! Ich hoffe bei mir wird es auch so muss nämlich auch sehr vielen Leuten beweisen das ichs schaffen kann...

Liebe Grüße Meike

)
Danke!
Aber denk immer an dein Kind und tu nichts um anderen etwas zu beweisen!
Hab keine Angst, wenn du dich wirklich freust und dein Kind liebst, wirst du automatisch den richtigen Weg einschlagen!
Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

LG Grindz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2007 um 17:21
In Antwort auf 111julia

Wir sind jetzt sogar zu dritt...
Hi. Ja ich kann deine Gedanken ganz gut verstehen hab am anfang auch gedacht oh Gott...was da alles auf einen zukommt und ich dachte ich würde mich abends wahnsinnig alleine fühlen aber ganz im Gegenteil...
Meine Tochter ist jetzt 2 und ich bin zu hause ausgezogen als die Kleine 3 Wochen alt war. Für mich war es toll die Zeit mit Ihr alleine zu geniessen und abends weiß man das man gar nicht alleine ist sondern das da jemand ist der im Moment zwar schläft aber alle Aufmerksamkeit braucht wenn er wieder wach ist also genießt man jede Minute die man für sich hat.
Tja und jetzt ist meine Kleine schon die Große Schwester. Seit Mai sind wir jetzt zu dritt. Es ist zwar nicht immer leicht aber es ist tatsächlich so das man an seinen Aufgaben wächst und irgendwann läuft alles von alleine...
also mach dir keine Sorgen. Als Mutter hat man das Glück das man das meiste instinktiv richtig macht glaub mirr du gewöhnst dich schnell dran.
Also alles gute...

Junge mami
hallo ich bin 20 jahre alt und habe einen 9 monate alten sohn.bin überglücklich und lebe mit meine eltern.alle mütter die alleine leben wie können es finanzieren??ich wurde auch gern alleine mit meinen sohn leben.
liebe grüße stella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 1:17
In Antwort auf aino_12578857

Junge mami
hallo ich bin 20 jahre alt und habe einen 9 monate alten sohn.bin überglücklich und lebe mit meine eltern.alle mütter die alleine leben wie können es finanzieren??ich wurde auch gern alleine mit meinen sohn leben.
liebe grüße stella

Antwort zu "junge mami"
hallo stella,

ich bin auch mit 20 schwanger geworden und mit 21 mein kind gekriegt.leider bin ich schwanger von daheim weggelaufen weil der Vater meiner Tochter und meine Eltern mich zur Abtreibung zwingen wollten.Ich hab einen Monat im Frauenhaus verbracht,war im 4.Monat und hab mich nach einer Wohnung umgeschaut.es gibt so viele Organisationen die einem helfen,mit der Wohnung,mit Möbeln und auch mit Unterbringung von Kindern wenn man später arbeiten geht.und es wird auch finanziert,z.b. vom Arbeitsamt wenn du vorher gearbeitet hast.du kannst einen Antrag auf Wohngeld stellen.leider kenn ich mich nicht aus wie es damit aussieht wenn man bei den eltern noch wohnt.wird der Staat damit einverstanden sein,dass du mit 20 alleine wohnst.da musst du dich erkundigen.bei mir war es ein anderer Fall da ich meine Eltern in die wüste geschickt habe.aber es läuft bei mir alles supi,ich bin so glücklich dass ich nicht abgetrieben hab.so lange man alles organisieren kann und keine nerven wegen kleinigkeiten verliert läuft alles wie geschmiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 12:47
In Antwort auf vijaya_12534491

Antwort zu "junge mami"
hallo stella,

ich bin auch mit 20 schwanger geworden und mit 21 mein kind gekriegt.leider bin ich schwanger von daheim weggelaufen weil der Vater meiner Tochter und meine Eltern mich zur Abtreibung zwingen wollten.Ich hab einen Monat im Frauenhaus verbracht,war im 4.Monat und hab mich nach einer Wohnung umgeschaut.es gibt so viele Organisationen die einem helfen,mit der Wohnung,mit Möbeln und auch mit Unterbringung von Kindern wenn man später arbeiten geht.und es wird auch finanziert,z.b. vom Arbeitsamt wenn du vorher gearbeitet hast.du kannst einen Antrag auf Wohngeld stellen.leider kenn ich mich nicht aus wie es damit aussieht wenn man bei den eltern noch wohnt.wird der Staat damit einverstanden sein,dass du mit 20 alleine wohnst.da musst du dich erkundigen.bei mir war es ein anderer Fall da ich meine Eltern in die wüste geschickt habe.aber es läuft bei mir alles supi,ich bin so glücklich dass ich nicht abgetrieben hab.so lange man alles organisieren kann und keine nerven wegen kleinigkeiten verliert läuft alles wie geschmiert.

Antwort zu sunshine834
hallo
ich wollte sagen das meine eltern mich sehr helfen finanziel und soweiter aber ich möchte nicht dass mein sohn abhängig von seiner oma ist.ich denke immer dass er seine oma mehr als mich liebt und das macht mich traurig.ich weiß nicht was ich machen soll..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2007 um 9:23

Hi
bin 17 un wohne auch allein mit my baby un komme eigendlich gut kla also denke ich ma schaffst du dass och viel glück!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2007 um 9:32
In Antwort auf rebeca_11856943

Du schaffst das schon!
Hallo!

Also ich denke, wenn du das wirklich willst, dein Kind liebst, ehrgeizig bist und manchmal auch etwas tapfer, dann schaffst du das!

Mal kurz zu meiner Geschichte:
Ich bin mit 16 Mama geworden. Klassischer "Unfall"...
Ich war noch in der Schule (10.Kl) und stand nun vor der Wahl die Schule abzubrechen und später weiter zu machen oder einfach durchziehen.
Ich habs durchgezogen. Ich hab hochschwanger meine schriftlichen Prüfungen gemacht und die mündlichen nachgeholt als der Kleine 2 Monate alt war. Ich hab zwar viel gefehlt hab mir aber mit den besten Schnitt der Klasse erkämpft.
Ich musste meinen Ausbildungsplatz natürlich absagen, sie haben mich auch später nicht genommen.
Ich bin 1 Jahr mit meinem Sohn zuhause geblieben und habe dannach eine Ausbildung im öffentlichen Dienst angefangen.
Jetzt bin ich mittlerweile 20 und bin fest angestellt. Ich verdiene mein eigenes Geld bin alleinerziehend, habe aber einen Freund und lebe allein mit meinem Sohn. Wir sind glücklich und kommen super klar!

Ich will dir nichts schönreden! Der Weg bis hierhin war sehr hart und steinig! Ich hatte viel mit Vorurteilen zu kämpfen wegen meines Alters, aber ich hab allen das Gegenteil bewiesen!

Ich hab mich immer selbst um mein Kind gekümmert und das immer liebevoll!
Natürlich hatte ich Unterstützung. Meine Eltern und der Papa von meinem Sohn unterstützen mich, vorallem wegen der Arbeit.

Es gab auch Zeiten in denen ich mich einsam und einfach nur traurig gefühlt hab, aber die vergehen! Spätestens wenn mein Kleiner ankam und mit 2 1/2 Jahren gesagt hat: "wird alles wieder gut" und mir die Wange gestreichelt hat, wusste ich, dass ich das größte Glück direkt vor meiner Nase stehen hab!

Also: du schaffst das schon! Lass dich nicht unterkriegen und freu dich auf dein Mäusel!

Liebe Grüße Grindz

Huhu
ja scho aber my baby is grad ma eine woche alt un un sein papa is ais montage un manchma habe ich richtig angst dass ich über vordert bin un dass ich dass alles net mehr schaffe aber wenn ich ihn die augen meiner kleinen emma tiger sehe glaube ich un hoffe ich dass ich dass alles schaffe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2007 um 11:10
In Antwort auf yelena_12119032

@meike88
Im Moment bekomme ich Elterngeld,Kindergeld und Unterhaltsvorschuss. Davon Leben wir. Denke aber das Nico's Papa in 2-3Monaten den gesamten Unterhalt zahlen kann,dass ist ja dann ein bisschen mehr als nur der Unterhaltsvorschuss.
Ab nächsten Monat arbeite ich nebenbei bei den Eltern von Nico's Papa. Die haben ein Weingut mit Ferienwohnung und brauchen Hilfe. Find ich gut,kann ich auch mal wieder was Anderes machen. Und das Geld kann man immer gebrauchen.

Ich hab meine Ausbildung letztes Jahr beendet und bin danach schwanger geworden. Bin dann gis zum Mutterschutz noch richtig Arbeiten gegangen. Am 30.Juni ist mein Vetrag dann ausgelaufen,wei ich weggezogen bin wurde er auch nicht verlängert. Bin von Köln in Richtung Trier gezogen bzw. in meine alte Heimat. Nico's Großeltern wohnen ja hier und sein Papa auch. Da wollte ich nicht alleine in Köln bleiben...wäre mir zu stressig gewesen.

lg
Evelyn

Anwort
Ich war auch Zeitweise Alleinerziehende und das auch noch in London. Ich hatte eine Wohnung bekommen und Geld vom Staat, Income Support. Ich habe mich auch immer gut gefuehlt und auch gluecklich alleine leben zu koennen. Ich habe auch selten Angst gehabt wenn mal wieder das Geld nicht geschickt worden ist. Das Geld selber reichte mir allerdings nicht denn ich bin dort auf die Schule und brauchte als Geld fuer die Busse und U-Bahnen und dann muss man noch Rechnungen bezahlen und das hat dann wirklich kaum geklapt, aber sonst gings mir sehr gut. Ich hatte den Vater meiner Tochter nie vermisst. Der ist mir auch hinterher und wollte eine Abtreibung und ich bin weg zu meinem Ex-Freund der mit mir nach London gegangen ist. Der ist dann der Vater geworden von meiner Tochter Jannine. Wir finden das sie etwas spezielles ist, etc. Sind beide gluecklich mit ihr sie ist jetzt 15 und macht demaechst eine Pruefung um hinterher aufs Kollege gehen zu koennen.

Angst war also nie da, allerdings habe ich eine Krankheit die ich vorher noch nie richtig behandelt habe. Ich habe eine Psychose und die behandelt man mit Tabletten und die nehme ich jetzt seit einem Jahr. Und die Nebenwirkungen sind Aengste. Ich habe ganz schlimme Aengste bekommen und dachte dann auch das ich das alles nicht mehr schaffe. Dieses staendige Miete zahlen ist schlimm. Ich wohne mit meinem Exfreund zusammen der ist jetzt mein Partner und wir wollen heiraten.

UNd selbst obwohl ich mit meinem Partner zusammenlebe, bekomme ich als Angst und es ist zwar schon besser geworden, aber trotzdem. Und das mit 44.


Ach ja und ich wollte mal wieder diesen richtigen Vater Kontakt aufnehmen und hatte Postkarten an ihn geschickt und es kam keine Antwort zurueck. Meine Tochter weiss auch nichts davon und deswegen kuemmere ich mich auch nicht um ihn, aber....

Wir machen die groesste Arbeit, strengen uns un. Sotiren unsere Probleme aus und auch jetzt meine Krankheit und von ihm kommt gar nichts.


Man haelt es auch geheim, wenn man es mit Abtreibungen zu tun hat. Man trennt sich von ihnen, nur ist das ein Leben lang und irgendwann kann man einfach nicht mehr boese sein und will wieder KOntakt aufnehmen, nur kann man dem Kind doch nicht die Warheit sagen und so bleibt man denen fern.

Was schade ist, keinen Kontakt mehr mit ihnen aufnehmen obwohl sie wichtige Personen sind, da bleibt dann nur eins neue Freunde suchen als Ersatz und ich meine nicht einen neuen Partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 17:13

Juhu
hi bin Nadine 17
und in der 36 ssw
meine kleine wird aber schon erste dezember woche geholt
hmm ich weiß wie du dich fühlst
ich wohne seit 3 wochen alleine in meiner wohnung bis jetzt muss ich sagen komme ich sehr gut klar
aber mache mit natürlich auch meine gedanken wie es wird wenn meine kleine maus da ist
schon komisch zu wissen das man dann ganz alleine klar kommen muss
kannst zu niemalnden mal schnell sagen halt mal kurz die kleine will mal 10 min für mich oder so
aber andere haben es ja auch geschaft und für unsere würmchen halten wir das auch aus oder ???
was andere geschafft haben schaffen wir auch

wünsche dir alles gut
eine schnelle entbindung
und ein gesundes süßes baby

lg Nadine + mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook