Home / Forum / Mein Baby / Kaiserschnitt Mamis

Kaiserschnitt Mamis

14. Juni 2009 um 23:36

Huhu Mädels
ich dachte ich mach mal nen thread auf wo wir uns austauschen können..Ich habe unter der Suche keinen gefunden...
Wie war euer KS??Gewollt?Nichtgewollt?Welch e Narkose usw..
Willkommen sind ALLE Mädels mit KS egal ob WKS oder NKS....
Ich hatte 40+1 einen Notks weil die Herztöne meiner püppy bei jeder Wehe im keller waren und ich auf dem CTG Sessel angefangen habe zu bluten..
Ich hatte leider ne Vollnarkose weil ich Heparin gespritzt habe..
Naja es war keine Traumgeburt aber da ich eine Plazentaablösung,grünes Fruchtwasser und Löcher im Mutterkuchen hatte und meine Püppy zu gestresst war ging eben nix anderes sonst wären wir vllt beide gestorben...
Die Schmerzen waren nur kurz nach dem aufwachen Hölle aber dann erträglich..Um 4 morgens hatte ich den NKS und um 12 bin ich alleine aufs Klo gegangen und um 17 uhr bin ich schon übern Flur gewandert..
Leider war meine Püppy nicht bei mir weil ich doofe Kuh keine Klinik mit babyintensiv genommen habe und Püppy,da sie in meinem Bauch unterversorgt war und nur 1990gr hatte,gleich ins Kinderkh gekommen ist..Ich habe sie erst 28 Std nach der Geburt das erste mal gesehen.. Aber wir durften sie nach 6 Tagen schon mit nach hause nehmen und dort haben Püppy und ich die erste Woche nur im Bett verbracht.... Und wir haben genauso eine starke Bindung wie ander Mütter mit ihren Kindern...

So erzählt mir eure erlebnisse..
Heult euch aus wenn es euch ned gut geht damit....
Oder macht denen Mut die Angst haben und es damit nicht gut geht...

LG
Nicole mit Svea Eyleen(11Mon und 26 Tage)

Mehr lesen

15. Juni 2009 um 8:07

Geplant aber nicht gewollt
hab meine zwillinge per ks bekommen es war medizinisch notwendig, aber am liebsten hätte ich sie normal bekommen, aber da sprach leider zu viel dagegen!
ich fand es nicht schön aber hab es ist nicht so schlimm gewesen wie ich dacht. es war ok. allerdings fand ich die spontan geburt danach bei meinem sohn wunderschön und vor allem weniger schmerzvoll!
lg petra

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 9:11

Guten morgen....
hatte 35+1 einen notkaiserschnitt, da ich wehen hatte und meine kleine konstant sehr schlechte herztöne.war ängstlich,traurig und geschockt.sie lag dann auf der frühchenintensiv, habe sie nicht mal gezeigt bekommen.es ging ihr sehr schlecht, da ich einen amnioninfarkt hatte.d.h. eine entzündung der eihaut, die auf das baby übergegangen ist.ich bin dann gleich auf intensiv gefahren nach 2,5 stunden, als meine beine wieder funktionierten.ich saß im rollstuhl an ihrem bett und war sehr glücklich,und unendlich traurig.habe sehr viel geweint in der klinik,saß tag und nacht an ihrem bett.sie wurde nur 1 tag beatmet, bekam aber so viele spritzen und nadeln und war an viele geräte angeschlossen.bei ihrer ersten spritze im leben konnte ich nicht bei ihr sein und fremde hießen sie willkommen, nicht ich oder mein mann.er war dann bei ihr, aber die ärzte waren die ersten minuten nur mit ihr beschäftigt.habe kein bild vom tag ihrer geburt, da es 21.37 uhr war und kein blitz auf intensiv erlaubt ist.ich wusste, als ich sie sah, ja, dass ist meine tochter.man hätte mir kein anderes bett zeigen können...bin immernoch sehr traurig und weine oft, denn ich konnte sie nur streicheln bzw hände auflegen, man sagte mir, das wäre besser für sie alles andere verwirrt sie nur.ich bekam vor lauter stress keinen milcheinschuss und hatte 10 tage nur vormilch.zu hause wurde die milch besser, aber zu wenig,da sie noch nicht richtig trinken konnte...habe aber mit zufüttern bis vor 2 wochen gestillt. jetzt ist sie 15. wochen alt...hatte pda, da ich immer wieder unter den wehen getrunken hatte und der kaiserschnitt so schnell kam, dass eine vollnarkose wegen erbrechen zu gefährlich war.war mir aber lieber so.schmerzen hatte ich danach, konnte ja auch nicht ausruhen.bin morgens danach gleich ohne rollstuhl unterwegs gewesen und den ganzen tag auf einen stuhl neben meinem kind....viele sagen ich hätte depris nach der schwangerschaft von den hormonen.stimmt aber nicht.bin sehr glücklich, muss einfach immernoch weinen, wenn ich vom tag ihrer geburt erzähle oder daran denke....aber mein glück ist trotzdem unbeschreiblich groß...bin froh,dass es kaiserschnitte gibt, denn sonst wäre sie gestorben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 9:29

Unsere...
bindung ist genauso stark wie bei einer spontangeburt.ich hatte spontangeburt, kann es also beurteilen.in meinem glücksgefühl über ihre geburt, mischt sich einfach immernoch traurigkeit,diese traurigkeit hatte ich bei der natürlichen geburt nicht, logisch...das ist der unterschied...ich denke, dass das baby seine mama spürt, auch wenn sie nur am bett sitzt und hände rein hält.denn der geruch ist das a und o.unsere kleine war immer unruhig wenn die schwestern an ihr waren, sobald ich an ihr dran war, war sie ruhig.nach 3 tagen durfte ich auch schon alles selbst machen mit ihr, trotz schläuche raus nehmen und wickeln usw...nur das nötigste machten die schwester noch selbst.dies tat uns beiden sehr gut....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 10:45

Hatte einen WKS
8 Tage vor dem errrechneten Termin. Wollte einen WKS, da wir zur Zeit in Italien leben (beruflich), aber in Deutschland entbinden wollte und der Papa sollte unbedingt dabei sein. Hat auch geklappt und für ihn war die Geburt unserer Tochter wunderschön, er war die ganze Zeit dabei. Für mich leider nicht, da die PDA bei mir nicht richtig angeschlagen hatte und ich ziemliche Schmerzen hatte. Hat leider auch etwas gedauert, da die Kleine eine "Sternenguckerin" war. Konnte die Geburt leider nicht so richtig genießen, da ich die ganze Zeit mit meinen Schmerzen zu kämpfen hatte. Besonders das Zunähen war ein Alptraum, die Ärzte wollten aber keine Vollnarkose mehr machen, da es ja "eh gleich geschafft ist". Eine halbe Stunde nach dem Eingriff war dann auch schon die Betäubung ganz weg, zum Glück hat das Stillen aber direkt geschafft, hatte auch eine ganz liebe Hebamme. Die Schmerzen waren auszuhalten und deshalb bin ich auch nur von Dienstag bis Freitag im KH geblieben. Da wir ein Familienzimmer hatten, konnte mir mein Mann die Kleine auch mal abnehmen und diese gemeinsame Zeit haben wir dann auch richtig genossen. Was ich machen soll, wenn ich nochmal einen Kaiserschnitt brauchen sollte, weiß ich nicht. Die Angst, daß die PDA wieder zu schwach ist, ist noch ziemlich groß. Hoffe einfach, daß die nächste Geburt (wollen nächstes Jahr nochmal nachlegen ) eine Natürliche wird.

Lg Sandra und Alessia (20.01.09)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 10:51

Notkaiserschnitt
allerdings war ich wach. naja ein kaiserschnitt wäre es wohl eh geworden, aber ich konnte erst unter schmerzen 2tage alleine zum klo laufen. nach 4tagen gings einigermaßen, aber schwer heben konnte ich erst nach so 9monaten. wetter wechsel merke ich immer am ziepen der narbe. wenns schlecht wird, tuts besonders weh, obwohls schon 1jahr her ist. der kaiserschnitt war nötig, da meine maus eigentlich noch eine eineiige zwilingsschwester hat die im mutterleib verstorben ist. wegen der vorgeschichte musste sie geholt werden (ffts) und wehen hatte ich noch nicht da ich ja erst 25+2ssw war.
lg steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 11:40

Mensch..da schließe ich mich doch mal
Also ich habe bereits 3 KS hinter Mir

Der 1. KS war ein Not KS , ich war 11 Tage übern Termin und man hat eingeleitet tja irgendwann fielen ganz plötzlich die Herztöne immer weiter runter, da wurde natürlich gleich schnell gehandelt Um 18:36 h kam dann mein Sohn Fabian mit 2850 gramm und 49 cm zur Welt .Ich bekam leider eine Vollnakose, habe an dem abend meinen Süßen auch nicht mehr gesehn Aber ich war total fertig und wollte nur noch schlafen. Am nächsten Morgen um 6h wurde ich geweckt und ich hab dann gleich gesagt mein Kind her !!!

Dann nach 6 Monaten wurde ich unerwartet wieder Schwanger , hatte erst bedenken ob das wirklich richtig ist wegen der Narbe aber mein Herz hat gesiegt
Als ich zum Geburtsplanungsgespräch ins KKH gegangen bin haben die Ärzte mir dringend angeraten einen KS zu machen , allein schon wegen der Narbe naja begeistert war ich nicht aber ich nahm es so hin!!!Der KS wurde mit Rückenmarksnakose gemacht, ich weiß nicht ob sie scheiße saß oder sonst was war aber den Schnitt und das rausholen vom Baby habe ich nicht sooo gemerkt aber später bekam ich tierische Schmerzen hab voll geweint
Naja um 8:32h kam dann unser 2. Sohn Kilian zur Welt mit 2990 gramm und 50 cm

Tja dann jetzt letztes Jahr wir waren gerade am Umbauen unser Haus war ein völliger Rohbau und zack Schwanger wir wollten zwar ein Kind aber erst nach dem Umbau
Naja mir blieb wieder nix anderes übrig wie KS aber es war ok für mich da ich es ja schon wusste also bin ich in der 30SSW ins KKH zur Vorstellung , da stellte sich raus das ich zu wenig FW habe, sollte in 14 Tagen wieder kommen. 14 Tage später hatte sich neues FW gesammelt und somit war alles ok. Genau eine Woche vor dem KS-Termin, bin ich morgen aufgestanden und hatte das Gefühl meinem Baby nicht mehr gut bin gleich zum Arzt, der Dok guckte zwar etwas sparsam abner mir wars egal....er machte US und verzog gleich die Miene und schickte mich ins KKH auch da wurde festgestellt das es dem Baby nicht gut ging, die Versorgung war nicht mehr gut und somit entschied der Chef Arzt gleich morgen früh den KS zu machen.
Und somit kam meine kleine Prinzessin am 28.04.2009, um 8:27h mit 2975 gramm und 48 cm zur Welt

Seit dem letzten KS habe ich jede Nacht Alpträume

Lg Anka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 11:53

Meine Geschichte / Super Thread
Als mein FB geplatzt war und nach 18std. Wehen wollte meine kleine einfach nicht durchs Becken
dann wurde die PDA aufgespritzt und ich bekamm einen KS,wobei ich inoperativ geblutet habe und dannach
noch weiter geblutet habe weil meine gebärmutter sich nicht zurückgebildet hat und ich mehr als
2/3 Blut verloren habe! Die ersten Tage von insgesamt 11 Tagen im KH waren Hölle ich konnte nix machen
wurde nur Untersucht ob ich innerlich noch Blute meine Maus konnte ich nicht genißen
geschweige denn mich um sie Kümmern nach 6 tagen habe ich 1 Liter Blut transferiert
bekommen und dann war mein Zustand wieder besser (noch nicht super aber besser)
ich konnte endlich laufen zum Frühstück gehen ohne Angst zu haben jede Sekunde einen
Schlaganfall zu bekommen oder meine Organe versagen .
So langsam konnte ich mich um Lilly kümmern und nach 11 tagen im KH
(ich konnte schon Blutdruck messen, mit dem stetoskop Darmgeräusche hören u.s.w ... )
durfte ich heim ich war aber immernoch sehr schlapp und mein Schatz musste 10 tage später schon wieder arbeiten also bekam ich noch eine Haushaltshilfe

Heute geht es mir gut aber es war Horror hätte jemand mir böses gewolt wäre ich verblutet,
wobei das nicht am KS lag sonder an meiner Gebärmutter !!!

Ich wünsche mir für meine nächste Geburt ein Spontane das wäre Super

LG Tamara& Lilly *01.11.2008

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 17:29

Hallöchen
ich hatte einen WKS 39+2. Wir haben unseren Paul durch eine Künschtliche Befruchtung zeugen können, in der SS verlief alles wunderbar, aber mein Becken war am Ende zu schmal und da wollten wir natürlich kein Risiko eingehen, und da hat mir wegen unsere Vorgeschichte mein FA zum KS geraten.
Ich habe ihn mit PDA machen lassen, es war ein wunderbares Erlebniss, ich würde es immer wieder machen. Alles verlief ohne Komplikationen und Paul war ein gesundes kleines Kerlchen

lg Renata

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 17:35


Hallo Mädels ich schließe mich euch mal an,ich hatte 3 Ks den ersten wegen BEL,den zweiten nach 24 Std Geburtsstillstand ,Nr.3 placenta p.....,schmerzen danach waren zu ertragen,bindung zu den Babys keine Probleme,Angst hatte ich jede menge war aber unbegründet alles in allem super gelaufen.lg illi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 17:39

Hallo
hatte nen "eiligen"Kaiserschnitt, so stehts im Brief. Hatte das Hellp-Syndrom und nach ein paar Stunden nichts tun der Ärzte, musste es auf einmal ganz schnell gehen.Hatte ne PDA. War o.k.
Hätte gern normal entbunden, irgendwie schneinden die dir ja das Kind aus dem Bauch. Klar, hauptsache sie ist gesund aber schade ist es Trotzdem. da ich noch einen _Tag auf der Intensiev liegen musste,konnte ich mich auch nicht um meine Maus kümmern.Lg Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 17:48

Hui wow
Mädels soo viele....
Schickt mir mal Daten dann nehme ich das im nächsten Thread mit rein..
Was wollen wir denn rein nehmen??
Name
Name des Kindes/der Kinder
Geburtsdatum der Kinder
und obs nen NKS oder WKS war..
hmm nochwas???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 18:20

Hallo bin auch KS Mami
Nachdem ich vor zehn Jahren meinen ersten Sohn "spontan"(Haha voll spontan nach 30 std Wehen ) entbunden hab,hatt ich echt Bammel vor der zweiten Geburt. Wußte nicht ob ich das nochmal schaffe, ich war damals zwei Tage lang völlig erschöpft und konnt mich emotional kaum auf den Kleinen einlassen. Nach ca zwei Wochen war dann aber alles super und ich glückliche Mama!!
In der zweiten SS hab ich dann über einen WKS nachgedacht, hab mich aber nach der allgemein üblichen Ablehnung von allen Seiten bereden lassen und mich dagegen entschieden
Bei ET+4 ist dann die Fruchtblase gesprungen und ich hatte sofort heftige Wehen, ab ins KH. Im Kreissaal lag ich dann so 10 Std mit echt schlimmen Wehen ohne Pause, hab die komplette Bude zusammengebrüllt
Irgendwann war dann Geburtsstillstand und mir wurde eine PDA gelegt,erstmal nur zur Beckenbodenentspannung, und dann eine Stunde abgewartet ob der Kleine doch noch ein wenig nach unten rutscht. Der wollte nicht!!
Schließlich sind dann auch noch die Herztöne abgefallen, die PDA wurde aufgespritzt und ich lag im OP zum KS.Mein Mann natürlich mit dabei.
Während der OP war ich super drauf hab mit dem Anästhesisten noch gelacht und mich auf den ersten Schrei vom Baby gefreut.(kein Vergleich zu der brüllenden Furie vor zwei Stunden...)
Als ich mein Zwergi dann das erste Mal gehört hab..das war so ein schöner Moment,echt toll und ich konnte ihn ganz entspannt und schmerzfrei genießen!!
Das Zunähen ging ganz fix und in der Zeit durften mein Mann und unser Zwerg sich ganz genau kennenlernen,mein Mann bekam ihn auf die nackte Brust gelegt.Von dieser halben Stunde, die er das Baby ganz für sich allein hatte schwärmt er immer noch und ich freu mich für ihn dass er das erleben durfte!!
Als ich in den Kreissaal zurückkam hat er mir gaaaanz stolz erzählt wem der Kleine schon ähnlich sieht( natürlich ihm )
Hab gleich zwergi stillen können,er hatte keine Anpassungsprobleme und ich konnte am nächsten Tag gleich aufstehen.
Alles in allem gings mir 1000mal besser als nach meiner ersten Geburt, hab nicht eine einzige Schmerztablette gebraucht und die Narbe ist super verheilt. Nach zwei Tagen hab ich mich selbst aus dem KH entlassen!!
So das war jetzt lang und mein Kind hat Hunger
Also ein Hoch auf den KS und an Alle die aus welchen Gründen auch immer einen KS bekommen müssen und davor Angst haben: Lasst euch nix einreden es ist ein genauso schönes Geburtserlebnis nur eben bisschen anders, die Schmerzen sind absolut erträglich, und der Bindung zum Kind tuts überhaupt keinen Abbruch das ist QUATSCH!!
LG Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 23:01

Wie gehts
denn euren Narben??
Meine sieht toll aus nur ein ganz dünner Strich,...
Taub ist sie immer noch etwas aber es wird immer besser und fies zwicken tut sie bei Wetterumschwung oder so...

Määddeellss eure Daten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 8:41

Guten Morgen Mädelz
Narbe: Meine ist ja noch ganz frisch aber die merke ich schon garnicht mehr

Daten aufnehmen und was soll rein Ich würde Namen, Namen der Kids mit Geburtsdaten (Gewicht usw.) , und WKS-NKS-KS mit rein nehmen.

Lg Anka mit Leonie Sophie heute 7 Wochen jung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 9:12

Ja genau anka
so haben es mir die Mädels auch geschickt hatte ich ja weiter unten schon geschrieben...

@Heparin also ich hatte nur ein paar Std vor der OP gespritzt ich konnte ja ned ahnen das ich um 4 Uhr morgends aufm OP Tisch liegen würde und die mein Baby holen... Es musste bei mir soo schnell gehen das ich sie mir ne Vollnarkose gegeben haben obwohl ich ja auch erst nen paar Std vorher gegessen hatte..ich habe denen auch nach der OP fein auf den Flur gereiert... Ich war noch so betäubt das ich mich sogar auf die Seite gedreht habe und aus dem Bett gereiert habe...lol..Die Schwestern sagten sowas haben se noch ned erlebt erst wollte ich wohl ganz aufstehen... Aber ich finde nix wiederlicher als mich an oder ins Bett zu reiern egal wie benebelt ich bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 9:17

Ahhh
heul Mädels meine Püppy wird Donnerstag 1 jahr alt und ich bin voll melancholisch..Könnte voll heulen wo ist nur mein Baby hin...jetzte sitzt hier eine Kleine maus,steht auf und läuft..Unglaublich..Wo ist nur das jahr hin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 9:35

@bellatrix
Ojeeee, ja das Jahr geht so schnell rum , meine Motte ist nun auch schon 7 Wochen jung und die Zeit ist wie im Fluge vorbei gegangen Kann dich aber voll verstehn

Lg Anka mit Leonie 7 Wochen jung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 10:18

Prima
wenn ich den nächsten thread aufmache nehme ich die mit in den Eingangspost..

Hach 7 Wochen... Da war meine püppy noch soooo klein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 10:28

Ja
ERST 7 Wochen aber machmal habe ich richtig Angst vor Ihren groß werden Ich weiss ja selber das, das voll xdumm ist aber naja

Was habt Ihr denn heute alle noch so vor?
Hier ist total blöder Regen und wir können mal wieder nicht raus

Lg Anka & Leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 10:30

Hallo Mädels,
hatte auch einen KS und würde auch gern bei euch mitmachen.
Meine Maus wurde ET+3 (08.07.08) auf meinen Wunsch per KS geholt. Lag drei Tage in den Wehen. Es hatte sich auch endlich dann irgendwann der MuMu vollständig geöffnet. Naja, gebracht hats irgendwie nichts. Sie wollte auch nicht durch das Becken. Wollte aber unbedingt eine spontane Geburt und hab noch alles versucht (mit PDA). Das war morgens so gegen 11Uhr. Dann lies die PDA nach und bei mir wurde nachgespritzt. Hat nix gebracht. Schmerzen waren genauso wie vorher auch. Dann kam der Narkosearzt extra nochmal und hat mir eine Infusion verpasst, sodass ich erstmal gar nix mehr gespürt habe. Ich glaub die hätten mich auch schon da im Kreissaal mit dem Dingen operieren können. So gegen 18 Uhr kamen die Schmerzen wieder und ich hatte dann auch nach über 3 Tagen kein bock mehr, war einfach nur müde und erschöpft. Wollte dann endlich meinen KS haben. Durfte dann aber auch noch ne Stunde warten bis ich da reindurfte. Mein Freund durfte noch nicht mal mit, warum versteht heute keiner. Und der eine Arzt da meinte erstmal zu mir ich soll mich nicht so anstellen, seine Frau hat auch zwei Kinder ohne jammern bekommen. Hab mich von anfang an nicht wohl gefühlt und ich fand auch die OP an sich total unangenehm. Bin auch dann, nachdem ich gemerkt habe,dass mein Kind wohl draussen ist, sofort eingeschlafen. Hab mein Kind also erst ne Stunde später gesehen. Aus meinem 3800g Baby (was der Arzt da im KH, meine FÄ und meine Hebamme errechnet haben) wurde ein 4545g schweres und 57cm großes Baby und im Endeffekt war ich doch froh es per KS bekommen zu haben. Hätte mir nur die drei Tage Wehen ersparen können. Hatte auch schöne Schmerzen bis zu sechs Wochen nach der Geburt, aber ich muss auch dazu sagen,dass ich sehr schmerzempfindlich bin. Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass wenn ich nochmal schwanger werden würde, was ich nicht vorhabe, würde ich direkt von Anfang an einen WKS machen lassen.

Zu der Narbe: Hab heute noch dieses Taubheitsgefühl (fast ein Jahr nach der Geburt) bin auch davon überzeugt, dass das nicht mehr weggeht. Verheilt ist sie auch super, auch wenn das echt lange gedauert hat, weil die sich zwischendurch immer mal wieder entzündet hat.

Falls noch irgendwelche Daten benötigt werden, sag bescheid.
LG Jenny und Julina (11 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 10:40

Jaa daten
zu mir....

Name
Name des Kindes/der Kinder
Geburtsdatum der Kinder
und obs nen NKS oder WKS war..
hmm nochwas???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 14:32

Hole
uns mal schnell wieder auf Seite 1

Man Man Man was ist nur heute wieder hier im Forum los

Lg Anka Mit Leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 14:40


Das habe ich mich heute auch schon gefragt lool...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 14:49

Ja suuuuper
Mein Mann ist arbeiten, Ein Kind ist beim Schulausflug das andere pennt!
Man wärs mir langweilig ohne gofem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 15:48

Hallo
Ich bin auch eine KS-Mami.

Bei ET+6 ging ich ins Krankenhaus zum einleiten, da sich nichts aber wirklich gar nichts tat. Kaum im Zimmer die Koffer ausgepackt platzte plötzlich die Fruchtblase. Die Krankenschwester nur so "Jetzt brauchen wir nicht mehr einzuleiten" ich "Juhu". Es ging wirklich zügig voran und nach 6 Stunden Wehen mit PDA war ich komplett offen. Doch das war es auch schon. Mein Kleiner wollte einfach nicht durchs Becken rutschen so dass der Arzt mir einen Kaiserschnitt empfiehl, da es schwierig werden könnte. Ich habe direkt zugestimmt um kein Risiko einzugehen.

So ist mein Kleiner Marlon am 15.04.2008 zur Welt gekommen.

Persönlich finde ich einen KS nicht schlimm und muss ehrlich zugeben, dass ich bei einem nächsten Kind auf jeden Fall wieder einen KS haben möchte. Warum? Die Narbe ist jetzt da und ich möchte mir nicht noch eine wo anders (ihr wist schon wo) einhandeln.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 8:40

Guten Morgen
Mensch wir waren schon auf Seite 3

So geht das aber nicht

Ich hoffe Ihr habt ale gut geschlafen, meine Nacht war ganz ok , jetzt müssen wir uns gleich anziehn und dann mit dem großen zur Ergo-Therapie

Bis später mal

Lg Anka mit leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 8:51


Sowie ich n paar Min länger zeit habe mache ich den neuen thread aber der erste ist ja immer son Akt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 12:05

Hi mädels
Also bei mir war das so ich habe die ganze schwangerschaft überlegt wie ich entbinden soll.DAnn in der 40+5ssw habe ich mich dann für einen KAiserschnitt endschieden mit vollnakose.
1 ,muss ich es nicht umbedigt mitbekommen wenn an mir rumgeschnitten wird und zweitens kriege ich leicht panik und habe mich dannn für denn KAiserschnitt mit vollnakose endschieden.Und ganz ehrlich ich würde es auch immer wieder machen,ich konnte auch am selben tag noch aufstehen und sowas nur lachen und husten war nicht so toll.Meine tochter hat bei der geburt 3910 gramm gewogen und ein kopfumpfang von 38 cm .Ich würde es immer wieedr genau so machen.Und meine bindung zu meiner tochter ist auch genau so wie bei müttern die normal endbunden haben ich weiß auch nicht wer sowas immer sagt das ,dass dann nicht so wäre .Ich liebe mein tochter und ich denke sie auch mich,und deshalb finde ich denn kaiserschnitt gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 12:29

MOOORGÄÄÄÄN!!
Ich hab auch so ein liebes Kind ,der schläft von 22Uhr durch bis 9Uhr am morgen! und das seit er drei Monate alt ist! Hab immer schon ein ganz schlechtes Gewissen wenn andere Mamis von Schreikindern und schlaflosen Nächten erzählen..sowas kenn ich gar nicht.
Vorstellung erwünscht? Bidde schööön: Bin 31 hab aus einer früheren Beziehung einen 10jährigen Sohn und bin seit 4Jahren glücklich verheiratet. Nach anderthalb Jahren Probieren haben wir vor sechs Monaten unser Baby bekommen.
Ich mag...Lesen...Singstar spielen...Abende mit unseren Freunden...Anno zocken...Musik aus meiner Jugend(Metallica,Alice Cooper,Clawfinger hach wat war das schön..) ansonsten natürlich noch meine drei Männer,dank denen hab ich eh nicht mehr viel Zeit für mich
Ich kann nicht....Links und Rechts auseinanderhalten ...Kochen(macht mein Mann ,dafür kann ich backen)...rückwärts einparken-bin eben ne Tussi
So das wars erstmal geh nachher noch zu meiner Mama Kaffeetrinken und tratschen!!
Schöne Grüße aus dem Schwarzwald!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 15:20

Ach wie schön, hallo selene
Ich dachte schon ich bin die einzige ,die bei dem Wetter noch zuhause sitzt. Bei 30Grad im Schatten kann man mit mir nix anfangen.
Hab lieber Regen und Gewitter
Gut dass du uns mal hochgeschoben hast,glaub die bellatrix hat uns vergessen
L Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 15:23


CLOSED

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest