Forum / Mein Baby

Kaiserschnitt vs spontaner Geburt

Letzte Nachricht: 31. März 2014 um 14:06
D
divya_12691182
31.03.14 um 8:56

Hätte gerne mal beide Seite gelesen.
Ich bin mir nach wie vor unschlüssig, nachdem die letzte Geburt echt eine Katastrophe war.

Eure Erfahrungen sind sehr erwünscht

Lg simply

Mehr lesen

S
sindy_12327660
31.03.14 um 9:01

...
Hallo liebe simply!
Ich bin dir da zwar keine Hilfe aber bin froh dass du die Frage stellst . Meine erste Geburt war auch mehr als schrecklich vor allem durch die massiven Verletzungen die ich und auch mein Sohn hatten.
Der Gedanke ob spontan oder ks treibt mich in den Wahnsinn und bereitet mir jetzt schon schlaflose Nächte.

Gefällt mir

D
divya_12691182
31.03.14 um 9:05
In Antwort auf sindy_12327660

...
Hallo liebe simply!
Ich bin dir da zwar keine Hilfe aber bin froh dass du die Frage stellst . Meine erste Geburt war auch mehr als schrecklich vor allem durch die massiven Verletzungen die ich und auch mein Sohn hatten.
Der Gedanke ob spontan oder ks treibt mich in den Wahnsinn und bereitet mir jetzt schon schlaflose Nächte.

Ja geht mir auch so
was mich beschäftigt, ob man halt trotzdem warten kann bis zum Termin. Ich hatte einfach zu schnell starke Wehen, und die Geburt war in meinen Augen einfach zu schnell, und schmerzhaft Ich hab danach so gezittert das ich meinen kleinen nicht mal nehmen konnte

Gefällt mir

O
olive_11963380
31.03.14 um 9:07

Ich
Hatte bei unserem Buben eine Spontangeburt mit Saugglocke & jetzt bei den Zwillingsmädchen einen Notkaiserschitt...

Beide Geburten verliefen nicht komplikationslos & hatte bzw habe nachher auch noch mit Schmerzen zu kämpfen, aber ich würde immer eine Spontangeburt vorziehen. Aber vielleicht kam für mich der KS zu überraschend.

Gefällt mir

L
lili_12725909
31.03.14 um 9:28

1.
Geburt,spontan,schmerzhaft aber Okt
2.Geburt,spontan,90min,furchtb ar,Kind fast drauf gegangen usw....wurde nie damit fertig
3.Geburt aufgrund der 2.Geburt zum wks entschieden und es war für mich einfach nur traumhaft.

Fazit, ich bin froh beide Seiten erlebt zu haben,würde mich beim nächsten Kind aber definitiv wieder für den ks entscheiden.
Lg

Gefällt mir

L
lili_12725909
31.03.14 um 9:34

Und
Mein ks wurde bei et +3 durchgeführt.
Bekam ihn sofort nackelig und blieb bei mir,erst im Kreis Saal kurz gemessen.und gewogen,dann wieder nackig zu mir.
Ich fand es toll alles so bewusst mit zu erleben,ohne schmerzen mein Kind zu mir nehmen zu können und den Augenblick einfach nur zu genießen.
ich konnte monatelang nicht schlafen weil ich nicht wusste wie ich entbinden.soll,habe durch die enorme angst drei viertwl der ss nie geniessen können.
Thema anpassungsschwierigkeiten.war bei mir die angst, aber der Oberarzt sagte zu mir,dass diese Gefahr bei der normalen Geburt genauso da ist.

Gefällt mir

F
florina911
31.03.14 um 9:37

Ich kann deine Gedanken
nachvollziehen.
Meine erste Geburt verlief auch sehr unangenehm und endete mit einem KS. Gerade deshalb habe ich mich bei der 2. Geburt bewußt für eine spontane Geburt entschieden und es war eine tolle Geburt

Der KS hingegen war nicht schön, war eben eine OP. Nicht so toll wenn das Kind erstmal obligatorisch weg ist und dann in voller Montur irgendwann serviert wird.

Alles alles Gute für euch

Gefällt mir

C
claus_11914577
31.03.14 um 9:39


Hatte bei meinem kleinen einen ks wegen BEL. Bin im nachhinein auch gott froh weil 39cm kopf wär wahrscheinlich sowieso nich wirklich durchgegeangen.
Für mich war davor nur die vorstellung schlimm am morgen die tasche zu nehmen und zum "bauchaufschneiden" zu fahren obwohl man "nichts" hat. Durch geplatzte fruchtblase war da dann doch etwas mehr aktion drin und der gedanke hinfällig

Den ks selber hatte ich mir viel schlimmer vorgestellt... es dauert nur eine gefühle ewigkeit bis sie endlich das würmchen raus haben aber dann ist alles top.

Ich hatte vor der gebrut irgendwo gelesen, dass man viel laufen soll nach einem ks weil dann die schmerzen schneller vorbei sind. Ich habe mich also entschlossen keine schmerzmittel zu nehmen und ab dem abend raus aus dem bett und laufen. Die schwestern haben immer über mich gelacht weil ich den ganzen tag mit dem bettchen auf dem flur auf und ab lief wollten mir aber inmer schnerzmittel andrehen weil sie meinten das wär ja nicht normal dass man einen ks komplett ohne schnerzmittel macht. Da war ich dann schon ein bisschen stolz

Ansonsten hatte ich keinerlei probleme und werde mich wahrscheinlich auch beim nächsten ob nötig oder nicht wieder für einen ks entscheiden...

Gefällt mir

M
mamavonbaby
31.03.14 um 9:49

Ebenfalls pro Kaiserschnitt
ich hatte beides

erstes spontan: tat weh, und noch dazu diese fiesen Geburtsverletzungen, ich konnte weder das Baby richtig begrüßen, weil ich einfach nur froh war dass es vorbei war.
Noch war ich danch irgendwie fit.
Es tat so weh im Schritt, da wollte ich einfach nicht laufen und erst recht nicht sitzen.
Pipi und Gross ging gar nicht, nur unter Tränen.
Allein wenn ich dran denke tut es mir unten wieder weh.
ich hab mir geschworen. Niemals wieder. Oder nur per KS.

2tes dann per WKS, völlig entspannt, eine Traum Geburt.
Danach auch kaum Schmerzen. ( zumindest im Verleich zu den vaginalen Verletzungen war die KS-Naht ein Klacks)
Ich konnte laufen, und auch auch sonst alles machen.
War sehr schnell verheilt

3te Kind , selbstverständlich wieder WKS.
Auch alles optimal verlaufen

ich hatte auch die Kinder im OP bei mir.

Gefällt mir

P
platon_12558189
31.03.14 um 10:04

Ich bin Pro beides
Hatte eine spontane Geburt und einen geplanten KS und war mit beiden total glücklich und zufrieden. Muss aber zugeben das ich nach dem KS schneller wieder körperlich fit war, klingt seltsam...aber so wars

Gefällt mir

bastelbiene
bastelbiene
31.03.14 um 10:04

Kenne nur KS
aber immerhin vor dem zweiten KS mit 5,5 Stunden hammerharten Wehen

Meinen ersten KS fand ich so lala, auch die Nebenwirkungen ware nicht so der Brüller und die Stillprobleme eh.

beim zweiten KS war alles viel besser. Gut, vorher eben die Wehen von der Einleitung und dann alles mit etwas Drama, aber ich war viel entspannter und danach viel schneller fit.

Ich weiß leider nicht, wie es ist, spontan zu gebären und werde es auch nie wissen. Aber ich weiß eben auch, dass kein KS mit dem anderen zu vergleichen ist und auch bestimmt keine Spontangeburt.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
gemini_12258312
31.03.14 um 10:08

Spontan
Habe nur spontan erlebt, also kann keine Vergleiche bieten, aber es war wunderschön!
Klar Schmerzen hat man, aber ich fand sie bis Ende aushaltbar und ganz am Ende bekam ich noch eine PDA, damit sich der Muttermund öffnet und unter der PDA war ja alles super easy. Also durchaus eine Option, wenn man schmerzempfindlich ist.
Ich hatte sie nur etwa eine halbe Stunde, damit sich der MuMu eben öffnet und dann wurde sie wieder ausgestelltc weil die Presswehen begannen.
In dem Moment als die Maus rauskam gingen wirklich alle Gefühle mit mir durch und das war so überwältigend, dass ich keine 2 Minuten nach der Geburt gesagt habe, dass ich ein Zweites möchte
Es war einfach einzigartig und das krasseste Gefühl, was ich je in meinem Leben hatte (im positiven selbstverständlich).
Also absolut pro!
Wenn medizinisch alles in Ordnung ist, würde ich immer spontan entbinden, mir aber natürlich darüber im Klaren sein, dass auch hier ein Kaiserschnitt notwendig sein könnte.
Da steckt man leider nicht drin (im wahrsten Sinne des Wortes ).

Ich hatte einen Damm- und einen Labienriss die ich beide nicht gemerkt habe, wurde unter Betäubung genäht. Das war mir herzlich egal, ich hatte ja das kleine Wunder zum kuscheln bei mir.
Beides machte null Probleme, hab es schon einen Tag später nicht mehr gespürt, ne Woche später hab ich wieder auf dem Pferd gegessen und nach etwa 5 Wochen wieder normal Sex gehabt!
Ich fand das Gefühl auch so toll endlich wieder fit zu sein und kein Walross mehr

Gefällt mir

bastelbiene
bastelbiene
31.03.14 um 10:19

Ich war mal traurig
nach dem ersten KS wollte ich unbedingt spontan gebären, wir haben es ja auch versucht. Dadurch, dass ich aber weiß, dass mein Sohn uns mit seinen schlechten Herztönen quasi das Leben gerettet hat, ist es total ok. Ich weiß ja nun, wie sich Wehen anfühlen, hab das also nicht verpasst. Ok, es "fehlt" halt das Rauspressen, aber Geburt ist ja kein Wettbewerb und ich bin im Nachhinein völlig zufrieden

Gefällt mir

S
selene_12148207
31.03.14 um 10:58

Ich hatte nur "spontan"
mit einleitung und einem beinah-not-ks. ich wollte auf gar keinen fall nen KS, komme was wolle. das liegt aber daran, dass ich vorher schonmal ne OP am bauch hatte und ich dadurch mindestens nen monat nicht wieder fit wurde. da hatte ich solche angst vor (dass ich mich nicht alleine um den kleinen kümmern kann usw.), dass ich alles andere in kauf genommen habe.

bei meiner geburt hatte ich auch ne PDA und brauchte auch 15 stunden aber ich würd es wieder so machen, wobei ich auch sage, hätten sie nen KS machen müssen, könnte ich damit auch leben. allerdings sehe ich mehr vorteile bei der spontanen geburt, weil dein kind diesen stress einmal mitgemacht hat, das soll laut irgendwelchen studien wichtig fürs leben sein. und weil das kind vaginalfüssigkeit schluckt, ist es auch später resistenter - hab ich mal wo gelesen. soll aber nicht heißen, dass alle KS-kids allergien entwickeln oder so.

ich glaube, hätte ich wirklich ganz große angst, würde ich den KS vorziehen. ansonsten würde ich natürlich spontan probieren und wenn was sein sollte, kannst du immer noch nen KS wünschen oder bekommen.

Gefällt mir

1xxmomoxx1
1xxmomoxx1
31.03.14 um 11:34

Schwere frage
Ich hatte bisher leider nur ks, aber dennoch bin ich immer wieder am überlegen, was ich beim zweiten kind wählen würde..

ich wurde bei 38+3 eingeleitet und abends endete es dann im ks... der ks an sich war gar nicht schlimm. Habe weder das legen der spinalanesthäsie gespürt noch sonst irgendwas wie ruckeln oder so..
ABER: zum einen stieg die betäubung auch etwas nach oben, weswegen sich der brustkorb schwer anfühlte, an händen und füßen angeschnallt zu sein, ist kein so prickelndes gefühl und das schlimmste überhaupt, ich habe meine maus nur für paar sekunden gesehen und konnte erst nach 1,5h mit ihr kuscheln. Es war ein gefühl, als hätte man mir jetzt irgendein kind vorgesetzt, was ich jetzt als meins akzeptieren muss.
die schmerzen waren jetzt so joar.. die schwestern waren begeistert, wie gerade ich schon am nächsten tag stehen konnte und so an sich hatte ich wenige schmerzen, außer beim aufstehen und hinsetzen. Das war furchtbar.. beim ersten hinsetzen hatte ich solche schmerzen, dass mir richtig schwarz vor augen wurde. Es hat sich immer angefühlt, als würde die narbe wieder aufreißen...

für das zweite kind möchte ich es nochmal spontan versuchen, sollte aber wieder eingeleitet werden müssen, werde ich mich direkt für einen ks entscheiden! ABER dafür werde ich mich dann nochmal genauer bei den krankenhäusern erkundigen, ich möchte dann definitiv mein kind direkt zum kuscheln bekommen!!

Gefällt mir

tina19755
tina19755
31.03.14 um 12:28

Ich hatte beides
Das erste kam per KS wegen BEL.
Als Erstgebärende wurde mir zum Ks geraten und ich zwar im ersten Moment schon enttäuscht, aber irgendwann hatte ich mich abgefunden.
Ich fand den KS nicht schlimm, hab meine Maus auch gleich auf die Brust bekommen. Ich bin am gleichen Tag noch aufgestanden. Klar hat es wehgetan, aber das wurde jedes mal besser.
Narbenschmerzen hatte ich noch ca. 4 Wochen.
Das 2. kam spontan. Und wieder zählte ich medizinisch als Erstgebärende, da mein Muttermund sich beim ersten Kind gar nicht geöffnet hatte.
Ich hatte aber Glück und nach 6 Stunden war unser Sonnenschein da. Ich hatte keinen Dammriss, und ich war insgesammt schneller wieder fit als nach dem Ks.
Ich wünsche dir viel Glück

Gefällt mir

S
sakura_12108020
31.03.14 um 12:54

Ich versuche mit allen Mitteln
den Kaiserschnitt zu umgehen. Bin jetzt 36. SSW, mein Kleiner liegt noch in BEL. Wenn alle Wendungsversuche nichts bringen, kommt für mich nur die spontane Geburt aus BEL in Betracht. Ich weigere mich, mich mit dem Gedanken KS zu befassen, bevor es nicht die allerletzte Option ist.
Mein erster Sohn war eine eingeleitete Spontangeburt. War jetzt weder traumatisch noch wunderschön, ne Geburt eben...
Das Wichtigste für mich ist einfach, dass ich nach der Geburt nach Hause gehen kann. Ich brauche außer dem Baby meine 4 Wände um mich herum, meinen Mann, meinen Sohn und einmal täglich meine Hebamme. Sonst will ich niemanden hören und sehen in den ersten Tagen. Die Zeit innerhalb unserer kleinen Familie zum Beginn ist mir heilig.

Gefällt mir

A
agape_12709385
31.03.14 um 13:35

Hatte beides
bei der Großen Kaiserschnitt wegen HELLP, die Kleine kam spontan.

Müsste ich mich bei einer weiteren Geburt entscheiden - ich würde die spontane wählen.

Gefällt mir

I
iina_12718267
31.03.14 um 13:40

Nie wieder Krankenhaus
nie wieder ks.....immer wieder spontan zuhause

Gefällt mir

A
an0N_1217325099z
31.03.14 um 14:03

Ich hatte beides.
Die erste Geburt war ein KS auf den letzten Metern. Ansich war er nicht schlimm. Leider hatte sich meine Narbe entzündet und ist nach 7 Tage aufgeplatzt. Alles in allem konnte ich etwa zwei Monate keine Hosen tragen, da sich die Narbe erst wieder schließen musste.
Meinen Kleinen habe ich spontan entbunden. Es war das beste, was ich erleben durfte. Nach knapp zwei Stunden im Kreißsaal war er da. Bis auf einen kleinen Labienriß, hatte ich keine Verletzungen.
Fazit für mich ist, dass ein KS für mich nur im Notfall in betracht kommt.

Gefällt mir

L
lili_12725909
31.03.14 um 14:06

Simply
du musst dir für dich die frage stellen,ob du dir noch einmal eine spontane Geburt vorstellwn kannst.was geht in dir vor wenn
Du drüber nach denkst? Macht es dir extreme angst? Kannst du vor lauter angst nachts nicht schlafen usw???
Mir ging es so. Ich war kurz davor die ss zu beenden,weil ich solche angst hatte.gleichzeitig der Druck von aussen,dass das dritte doch Grad durch flutscht.soll mich nicht so anstellen,gibt doch pda alles kein Problem,was tust du dem Kind an usw....
Nein,ich wollte keine pda,wenn ich das durch ziehe dann wie die andren 2.
Aber warum sollte ich das müssen?
Ich stand heulend in der klinik,der oberarzr nahm mich in den arm und sagte,wir machen den.ks.sie werden unter der Geburt so blockieren usw...
Wenn du dich änlich fühlst,dann wähle den ks.
Erkundige dich nach einem kh wo du direkt das Kind bekommst,mein Mann durfte sogar die Nabelschnur noch abschneiden.achte darauf,dass deine wünsche wahr genommen werden.
Wir haben uns 5tage ein familiwnzimmer genommen,mein Mann und unser mittlerer schliefen mit uns dort.nie kam eine Schwester rein.wir waren vollkommen für uns.es war wunderschön.
Ich konnte mit dieser Geburt meine 2.annehmen.
Ich wollte nach dem 2. Nie mehr ein Kind, mittlerweile hätte ich irgendwann gerne Kind Nr 4.
Zu den schmerzwn,katheter legen ist komisch,das wars.spinale habe ich nicht gemerkt. Betäubung war super,schmerzen danach unangenehm aber für mich niemals mit See normalen Geburt vergleichbar.
1.aufstehen, ui holla,aber alles im Rahmen.
Am Tag See Entlassung war alles ok.
Das ganze ist auch eine frage,wollte ich den ks? Oder wollte ich eig lieber spontan ebtbinden,das ist psychisch ein grosser unterschied.
Lg

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers