Home / Forum / Mein Baby / Kalk im Wasser fürs Fläschchen

Kalk im Wasser fürs Fläschchen

13. Dezember 2006 um 14:04

Hi Leute,
wir haben bei uns in Albstadt sehr kalkreiches Wasser und wenn ich es abkoche schwimmt da immer was weißes auf der Oberfläche. Später haben wir Wasser gekauft, das für die Zubereitung von Babynahrung geeignet ist. Das haben wir zuerst auch abgekocht aber da ist auch was rumgeschwommen. Dann haben wir es nicht mehr abgekocht sondern nur warm gemacht. Jetzt kaufen wir stinknormales Mineralwasser und kochen es auch nicht mehr ab, weil wir denken, dass die ganzen Mineralstoffe weggekocht werden. Aber was ist denn jetzt richtig? Ich weiß echt nicht mehr weiter...
Würd mich über Antworten sehr freuen.
Danke

Mehr lesen

14. Dezember 2006 um 13:58

Hallo,
also erstens: Mineralstoffe gehen durchs Kochen nicht aus dem Wasser raus, keine Sorge

Zweitens: Wenn du sehr kalkhaltiges Wasser hast, löst sich meiner Erfahrung nach das Milchpulver nicht gut auf. (Der Mineralstoffgehalt sollte dem Baby übrigens nicht schaden, das Leitungswasser wird sehr streng überwacht.) In diesem Fall würde ich auch Mineralwasser nehmen, dass für Babynahrung geeignet ist (diese Eignung bezieht sich vorwiegend auf den Gehalt an Natrium, "Kochsalz", und nicht an Kalzium). Dass beim Kochen etwa "herumschwamm", liegt vermutlich daran, dass sich in eurem Wasserkocher durch das harte Leitungswasser Kalkablagerungen gebildet haben, die sich beim Kochen mit kalkärmerem Wasser wieder lösen.

Du solltest zunächst mal euren Wasserkocher mit Essig auskochen, damit sich alte Kalkbeläge lösen (anschließend gut ausspülen!). Dann nimmst du Mineralwasser, das für Säuglingsnahrung freigegeben ist, oder alternativ (teurer) Babywasser von Humana oder so (Tetrapack). Eine weitere Alternative ist ein Entkalkersystem (Brita-Filter) - sowas benutzen wir, weil auch wir Erwachsenen unseren Tee und Kaffee mit hartem Wasser nicht mögen - dann bist du die Sorge los, musst aber die Filterpatronen regelmäßig wechseln, was auch nicht ganz umsonst ist.

Nun kannst du dir das Beste raussuchen! Nur euer Leitungswasser würde ich erstmal nicht mehr nehmen.

Viele Grüße! Tiny

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 18:53
In Antwort auf birgit_11892245

Hallo,
also erstens: Mineralstoffe gehen durchs Kochen nicht aus dem Wasser raus, keine Sorge

Zweitens: Wenn du sehr kalkhaltiges Wasser hast, löst sich meiner Erfahrung nach das Milchpulver nicht gut auf. (Der Mineralstoffgehalt sollte dem Baby übrigens nicht schaden, das Leitungswasser wird sehr streng überwacht.) In diesem Fall würde ich auch Mineralwasser nehmen, dass für Babynahrung geeignet ist (diese Eignung bezieht sich vorwiegend auf den Gehalt an Natrium, "Kochsalz", und nicht an Kalzium). Dass beim Kochen etwa "herumschwamm", liegt vermutlich daran, dass sich in eurem Wasserkocher durch das harte Leitungswasser Kalkablagerungen gebildet haben, die sich beim Kochen mit kalkärmerem Wasser wieder lösen.

Du solltest zunächst mal euren Wasserkocher mit Essig auskochen, damit sich alte Kalkbeläge lösen (anschließend gut ausspülen!). Dann nimmst du Mineralwasser, das für Säuglingsnahrung freigegeben ist, oder alternativ (teurer) Babywasser von Humana oder so (Tetrapack). Eine weitere Alternative ist ein Entkalkersystem (Brita-Filter) - sowas benutzen wir, weil auch wir Erwachsenen unseren Tee und Kaffee mit hartem Wasser nicht mögen - dann bist du die Sorge los, musst aber die Filterpatronen regelmäßig wechseln, was auch nicht ganz umsonst ist.

Nun kannst du dir das Beste raussuchen! Nur euer Leitungswasser würde ich erstmal nicht mehr nehmen.

Viele Grüße! Tiny

Soweit..
ich weiss ist es nicht schaedlich mit dem Kalk, hab das gleiche problem. Ich hatte das auch irgendwo hier im forum mal aufgeschnappt. Ob das jetzt wirklich stimmt kann ich nicht sagen aber meinem kleinen gehts gut, er ist fit, deswegen gebe ich ihm auch weiterhin das Wasser.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Roter Fleck auf der Backe
Von: talia_12099953
neu
3. Februar 2007 um 17:32
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram