Home / Forum / Mein Baby / Kalter Schnullerentzug, oder langsame Entwöhnung

Kalter Schnullerentzug, oder langsame Entwöhnung

17. Oktober 2011 um 13:34

Huhu!

Einige werden mein "Problem" vielleicht nicht nachvollziehen können, aber ich frag trotzdem mal:
Unser Sohn (5 Wochen) ist leider ein Flaschenkind. Außer der Blähungen, die ihn zwischendurch mal quälen, ist er eigentlich recht pflegeleicht.
Mein Mann bestand von Anfang an auf nen Schnuller, ich bin von Anfang an total dagegen gewesen. Naja, nach ein paar Tagen des Schreiens habe ich mich bequatschen lassen, und Sohnemann fands natürlich toll.
Nun ist es aber so, dass er nachts damit überhaupt nicht klar kommt. Nach der Flasche braucht er ihn derzeit noch, um einzuschlafen. Wäre ja kein Ding, wenn er ihn nicht 10000 Mal binnen 2 Stunden ausspucken würde, nur um kurz danach wieder lautstark nach seinem Schnuller zu verlangen. Er schläft zwar bei mir im/am Bett, aber an Schlafen ist so bei beiden natürlich nicht zu denken. Ich habe mich also dazu entschlossen, den Schnuller zum Einschlafen wegzulassen, damit er lernt ohne (vielleicht schneller) wieder einzuschlafen. Nicht falsch verstehen, ich will nicht, dass er bald durchschläft, bloß schlaucht dieser nächtliche schnuller-Fight ungemein!
Sollte man den Schnuller nun von jetzt auf gleich weglassen, oder ihn langsam von dem Ding entwöhnen? Also ihn immer öfter weglassen?

LG Chikkin

Mehr lesen

17. Oktober 2011 um 13:41


Ich würd ihm den schnulli lassen , ist doch normal. Mit der zeit verliert er ihn nimmer so oft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2011 um 13:51

Lass
ihm doch die kleine Freude Mein Sohn war auch gezwungenermaßen Flaschenkind, sodass die "Püppi", wie der Schnuller bei uns hieß, das Drama auch nicht mehr verschärft hat Er hat sich kurz vor dem 2. Geburtstag selbst davon innerhalb von 48 h entwöhnt...

Läßt du ihn im Beistellbett schlafen? Falls ja, wie hast du die Stäbe gesichert? Nestchen?

Mein Kleiner hat die erste Zeit im Stubenwagen geschlafen, das war praktisch, wenn er nachts brüllte, einfach Wagen ins Wohnzimmer, Flasche geben und wieder zurückgeschoben. Der Wagen war mit Nestchen da konnte die Püppi nicht rausfallen und er hat sie meist alleine wiedergefunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2011 um 13:52

Lass ihn doch
Ich würde ihm den Schnulli lassen, da du nicht stillst und er somit einen "Saugersatz" braucht, lass ihm doch seinen Schnulli. Es sind eben Säuglinge und daher brauchen sie zur beruhigung einfach etwas woran sie saugen können, ausserdem regt die saugerei auch die Verdauung an, somit bei Blähungen ganz praktisch

Das mit dem wieder ausspucken wird auch besser werden, und bald kann er ihn sich selber reinschieben das geht schneller als du denkst.

Liebe Grüßle Monja mit Beatrix 15Wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2011 um 13:53

Huhu
Unser hat im Kh nach der Geburt noch nen Schnuller gehabt, zuhause dann aber nicht mehr und wollte auch nicht!

Erst mit ca einem jahr, nachdem ich aufgehört hab zu stillen, nahm er ihn...

Ich denke mal, es würde bei deinem auch ohne gehen....!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2011 um 13:56

Najaaa
Ich würde ihm den Schnulli ja lassen, wenn er dadurch nicht viiiiiel zu wenig Nachtschlaf bekommen würde. Der Schnulli zögert das Einschlafen um 1-2 Stunden hinaus. Allein deswegen will ich ihn davon losbekommen.

Auf dem Bauch schlafen wäre zwar eine Option, traue ich mich aber nicht so wirklich, zumal ich auch nicht sicher bin, ob er das so toll finden würde.

er schläft entweder in nem Beistellbettchen mit Nestchen, oder direkt bei mir, da er körperliche Nähe ganz gerne mag. Von daher fällt der Schnuller zwar nicht SO weit weg, aber er fällt ihm aus dem Mund.

Auch Schnullertraining (beim Saugen das Ding vorsichtig versuchen rauszuziehen) klappt leider auch nicht. Er spuckt ihn ja von alleine aus, weil er irgendwie ne Pause braucht oder so......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2011 um 14:10

Meine hatten beide keinen schnuller
aber weil sie beide nicht wollten. bei der großen hab ich die volle palette aller handelsüblichen schnuller ohne erfolg getestet. sie wurde nur noch lauter und meckerte noch mehr. beim kleinen hab ich es ein paar mal probiert, aber leider auch ohne erfolg. die große ist einfach so klar gekommen, aber der zwerg hat statt schulli den daumen genommen, mit dem ergebnis, dass er jetzt mit 1 1/2 jahren ne zahnfehlstellung hat . also wäre mir der schnulli fast lieber gewesen, aber wenn die kids sich sträuben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen