Home / Forum / Mein Baby / Kann das Schreien nicht mehr ertragen...

Kann das Schreien nicht mehr ertragen...

22. Juni 2008 um 20:48

Hi, ich muss mich das einfach mal raus lassen. Ich kann das Schreien unserer Maus nicht mehr ertragen, egal was wir machen sie schreit und schreit und schreit. Wir sind echt mit unserem Latein am Ende.Wir haben alles versucht und sie hört einfgach nicht auf, am liebsten würde ich sie in ihr Bett legen und abhauen weil ich das Geschreie nich mehr hören kann. Leider haben wir auch nicht die Chance die Kleine mal öfters wo abzugeben um selber mal wieder durchatmen zu können. Ja, habe auch das Buch "Ohje ich wachse gelesen aber es hilft uns/mir auch nicht weiter. Ich kann einfach nicht mehr, das Geschreie macht einen echt verrückt, wir sind beide also mein Mann und ich total verzweifelt, müde und verzweifelt. Fühle mich als Mutter total schlecht da ich sie nicht beruhigen kann und ich am liebsten abhauen würde vor ihr. Kennt das jemand von Euch, was macht ihr dagegen, fühle mich als Mutter so schlecht. Danke auch für Euer Zuhören. LG Lanie

Mehr lesen

22. Juni 2008 um 20:50

Wie alt
ist denn die Kleine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 20:51

Hallo.
wie alt ist denn deine kleine??

lg christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 20:51

Hallo
Ich hatte bei meiner Großen auch das Problem und ähnliche Gedanken wie du!Man ist in dieser Situation einfach überfordert.Hast du die Tel. Nummer von ner Schreiambulanz? Vielleicht können die dir helfen? Wie alt ist eure Maus?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 20:55

Antwort
die Kleine ist 8 Wochen alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 20:55

Hallo Lanie,
wir hatten auch so einen kleinen Schreihals .
Ich kann Dir nur das Buch "Der Baby-Führerschein" empfehlen. Hätten wir das früher gehabt, wären wir besser vorbereitet gewesen .
Inzwischen verschenke ich es an ALLE schwangeren Freundinnen . Bisher waren alle begeistert.
Zu Deinem Problem kann ich nur sagen: manchmal ist es einfach nötig, mal kurz den Raum zu verlassen, um durchzuatmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 21:07

Wie
carina1411 schon geschrieben hat, ich würde mal einen osteopathen aufsuchen, bei der geburt können blockaden oder stauchungen entstehen.ich denke wenn er die löst dann hört sie auch auf zu schreien.

lg danny und jule 34 w

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 21:10

Danke Euch,
sehr herzlich für die Tipps. Mein Mann ist jetzt grad mit ihr rausgegangen. Wenn die beiden gleich wieder da sind werde ich es mal mit dem pucken porobieren. Und auch vielen Dank für das Zuhören. LG Lanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 21:16
In Antwort auf amadi_12382765

Danke Euch,
sehr herzlich für die Tipps. Mein Mann ist jetzt grad mit ihr rausgegangen. Wenn die beiden gleich wieder da sind werde ich es mal mit dem pucken porobieren. Und auch vielen Dank für das Zuhören. LG Lanie

Ich nochmal
Wenn Ihr das Pucken probiert, solltet Ihr für absolute Ruhe sorgen (also kein Radio oder Fernsehen).
Und was noch wichtiger ist: DURCHHALTEN!
Die Kleinen mögen das am Anfang gar nicht und brüllen wie am Spiess.
Am besten ist es, wenn Ihr das alle 3 zusammen durchsteht.
Nur nicht vorher aufhören, sonst hat Deine Kleine nur die negativen Erfahrungen vom Ganzen.
Am Anfang hat es bei uns ca. 1/2 Stunde gedauert. Die Zeiten haben sich aber schnell verkürzt.
Am Ende hat es nicht mal mehr 2 Minuten gedauert.
Es lohnt sich auf jeden Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 21:19

Kauft euch einen hüpfball
und wippt ein wenig mit ihr.

den haben wir bis vor kurzem täglich noch gebraucht....sie hat sich so beruhigen lassen und man hat nicht das gefühl nichts zu machen.

der gymnastikball hat bei uns sogar das tragetuch geschlagen.

lg lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 21:22

Hat
sie Blähungen, muss sie viel pupen? Bekommt sie die Flaschennahrung oder wird sie gestillt? Ist das Schreien nur am Abend oder auch tagsüber. Wenn es nur am Abend ist sind es wohl die 3-Monats-Koliken, das schlimme daran, mann muss da irgendwie durch, das gute wie das Wort schon sagt, nach 3 MOnaten ist es vorbei.
Unser Sohn schrie auch andauernd, sogar im KiWa (wo wir unsere Tochter immer ruhig bekamen), er hatte die schlimmsten Verdauungsbeschwerden und als wir lactosefreie Nahrung gaben wurde er zum liebsten Baby.
Sonst wie viele schon sagten Ostepath oder Schreiambulanz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 21:23

Oje
Du Arme, ich fühle mit Dir! Unser Kleiner schreit auch extrem viel, weiß manchmal auch nicht mehr weiter und heule dann grad mit! Aber das hilft ungemein! Schön, daß Dein Mann ein bisschen mit ihr raus ist, dann kannst Du mal kurz durchatmen.
Halte durch, das sag ich mir auch 10 mal täglich, die Babys die am Anfang am leutesten schreien, sind nachher die liebsten! Will ich jetzt aber manchmal auch nicht glauben! Wünsche euch ganz viel Kraft, und wenn es wirklich mal zu heftig wird, leg sie ins Bett und geh 5 Minuten aus dem Zimmer!

LG Tati + Julien (morgen 11 Wochen alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 21:37

Muss das auch noch mal los werden,
fühle mich wie gesagt so schlecht wenn ich sie nicht beruhigen kann und dann auch mit dem Gedanken spiele sie ins Bett zu legen und einfach weg zu gehen und nicht wieder zu kommen. Hasse mich selber für diese Gedanken aber ich bin mom. einfach fertig mit der Welt, ich würde am liebsten nur schlafen und meine Ruhe haben. Fühle mich leer, kann mom. auch nichts für sie empfinden, nur das ich meine Ruhe haben möchte. Durch diese Gedanken fühle ich mich doppelt so schlecht. Danke noch mal für Euer zuhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 21:46
In Antwort auf amadi_12382765

Muss das auch noch mal los werden,
fühle mich wie gesagt so schlecht wenn ich sie nicht beruhigen kann und dann auch mit dem Gedanken spiele sie ins Bett zu legen und einfach weg zu gehen und nicht wieder zu kommen. Hasse mich selber für diese Gedanken aber ich bin mom. einfach fertig mit der Welt, ich würde am liebsten nur schlafen und meine Ruhe haben. Fühle mich leer, kann mom. auch nichts für sie empfinden, nur das ich meine Ruhe haben möchte. Durch diese Gedanken fühle ich mich doppelt so schlecht. Danke noch mal für Euer zuhören.

Hallo Lanie
Bei mir war und ist es auch jetzt manchmal noch ganz schlimm. Daß ich ihm gegenüber nur negative Gefühle hege, ihn nicht lieb haben kann und einfach nur genervt und überfordert bin! Es wird aber langsam besser! Kann Dich hoffentlich ein bisschen aufbauen! Aber vor 4 Wochen hab ich auch noch ganz anders gedacht, es ist auf jeden Fall besser geworden.
Ich hasse mich auch heut noch dafür, daß ich ihn manchmal am liebsten hergeben würde und meinem alten Leben ohne Baby nachtrauere! Grad wenn wir Frauen dann den Tag über meist ganz allein mit Baby sind und nix anderes wie das GEschrei hören .... aber glaub mir, Dir gehts nicht allein so und ich kann mit gutem Gewissen sagen, daß es besser wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook