Home / Forum / Mein Baby / Kann es wirklich sein, dass plötzlich die Milch weg bleibt?

Kann es wirklich sein, dass plötzlich die Milch weg bleibt?

8. März 2010 um 8:23

`Hallo, Greta ist fast 8 Monate, bekommt mittags und nachmittags Brei und wird Abends, Nachts und Morgens gestillt.. Die letzten beiden Nächte war sie !!! stündlich !!! wach und wollte an die Brust. Morgens wieder und am Vormittag auch

Kann es sein, dass ich wirklich plötzlich zu wenig Milch habe?


LG

Mehr lesen

8. März 2010 um 8:32

Eigentlich nicht
und da du sie ja grad öfter anlegst, sollte deine Milchmenge eher steigen.

Bist du dir sicher, dass es auch wirklich der Hunger ist? Ich still meine nachts auch noch. Vor 2 Nächten hab ich's nicht gleich gehört und mein Freund ist aufgestanden und hat nach ihr geschaut. 5 Minuten später kam er wieder und sie schlief wieder. Da war ich auch erstmal baff. Ich hab sie halt immer gleich angelegt. Aber scheinbar ist das gar nicht immer der Hunger.

Ansonsten ist vielleicht grad wieder ein Schub. Meine ist jetzt 7,5 Monate. Wir haben grad erst einen großen Schub hinter uns. Daher weiß ich nicht, wie es mit 8 Monaten ausschaut.

lg Trini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 8:41
In Antwort auf trinity404

Eigentlich nicht
und da du sie ja grad öfter anlegst, sollte deine Milchmenge eher steigen.

Bist du dir sicher, dass es auch wirklich der Hunger ist? Ich still meine nachts auch noch. Vor 2 Nächten hab ich's nicht gleich gehört und mein Freund ist aufgestanden und hat nach ihr geschaut. 5 Minuten später kam er wieder und sie schlief wieder. Da war ich auch erstmal baff. Ich hab sie halt immer gleich angelegt. Aber scheinbar ist das gar nicht immer der Hunger.

Ansonsten ist vielleicht grad wieder ein Schub. Meine ist jetzt 7,5 Monate. Wir haben grad erst einen großen Schub hinter uns. Daher weiß ich nicht, wie es mit 8 Monaten ausschaut.

lg Trini

Meine ist...
auch 7,5 Monate.Stillst du nur noch Nachts?Was bekommt sie zu den anderen Mahlzeiten?

Sie schläft noch neben mir in ihrem Bettchen und ich habe es immer wieder mit beruhigen und SCHNULLER versucht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 9:02
In Antwort auf shanta_12055092

Meine ist...
auch 7,5 Monate.Stillst du nur noch Nachts?Was bekommt sie zu den anderen Mahlzeiten?

Sie schläft noch neben mir in ihrem Bettchen und ich habe es immer wieder mit beruhigen und SCHNULLER versucht...

Tagsüber
wird sie auch noch gestillt. Morgens, nachmittags 2x und abends eine Seite.

Mittags bekommt sie Brei und abends auch. Diese Mahlzeiten sind jetzt auch schon komplett ersetzt. Nur nach dem Abendbrei gibts nochmal die Brust hinterher. Das ist aber weniger der Hunger als die Gewohnheit

Sie schläft im eigenen Zimmer. Sie dreht sich dann nachts gern auf den Bauch, kommt allerdings nicht mehr zurück und auf dem Bauch hat sie noch nie geschlafen.

Naja, wenn sie nicht anders zu beruhigen ist, dann braucht sie das anscheinend auch. Auch wenn es anstrengend ist stündlich anzulegen, gerade nachts. Aber schau mal, es gab doch in der Stillzeit immer mal wieder solche Phasen. Und die gehen genauso schnell wieder vorbei.

Gedanken würd ich mir erst machen, wenn das eine Weile so anhält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 9:10
In Antwort auf trinity404

Tagsüber
wird sie auch noch gestillt. Morgens, nachmittags 2x und abends eine Seite.

Mittags bekommt sie Brei und abends auch. Diese Mahlzeiten sind jetzt auch schon komplett ersetzt. Nur nach dem Abendbrei gibts nochmal die Brust hinterher. Das ist aber weniger der Hunger als die Gewohnheit

Sie schläft im eigenen Zimmer. Sie dreht sich dann nachts gern auf den Bauch, kommt allerdings nicht mehr zurück und auf dem Bauch hat sie noch nie geschlafen.

Naja, wenn sie nicht anders zu beruhigen ist, dann braucht sie das anscheinend auch. Auch wenn es anstrengend ist stündlich anzulegen, gerade nachts. Aber schau mal, es gab doch in der Stillzeit immer mal wieder solche Phasen. Und die gehen genauso schnell wieder vorbei.

Gedanken würd ich mir erst machen, wenn das eine Weile so anhält.

Danke...
du hast sicherlich recht. Nur wie Mütter so sind, sie machen sich Sorgen wegen jedem Mist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 10:08
In Antwort auf shanta_12055092

Danke...
du hast sicherlich recht. Nur wie Mütter so sind, sie machen sich Sorgen wegen jedem Mist

Ja
das kenn ich nur zu gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 11:43

Mmh...
emotionales Tief wäre zu hoch gegriffen. Aber man/ ich macht sich ja immer mal wieder Gedanken um das Ein oder Andere und z.Zt. denke ich evtl. ein wenig viel nach....

Ob das der Grund sein kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 13:31

Huhu
ich will mich nochmal kurz einmischen.

Ich kanns nicht ganz beurteilen, ob die Milch durch einen Schock oder Trauma plötzlich wegbleibt. Ich hatte viele emotionale Tiefs in den letzten Monaten und ich kann nur sagen, dass das meine Milchmenge nicht beeinflusst hat. Aber das ist bei jedem anders.

Worauf ich hinaus will. Mach dir jetzt bloss keine Gedanken es könnte durch ein Erlebnis oder was weiß ich die Milch plötzlich weg sein. Die Milch wird tatsächlich nur noch weniger, umso mehr du daran denkst, sie könnte weniger sein oder gar ganz weg sein.

Stillen ist auch Kopfsache. Geh positiv daran. Vielleicht ist es ein Schub und es gibt sich alles in ein paar Tagen wieder. Den Teufel jetzt an die Wand zu malen, wär genau das Falsche! Dann stresst du dich und dann wird die Milch auch weniger.

Erst wenn es länger anhält und die Kleine nicht mehr zunimmt, dann würde ich mir ernsthaft Gedanken machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club