Home / Forum / Mein Baby / Kann es wirklich so EINFACH sein, den Nuckel abzugewöhnen Rückfallquote?

Kann es wirklich so EINFACH sein, den Nuckel abzugewöhnen Rückfallquote?

14. Juni 2011 um 20:02

Hallo Mädels,

mein Sohn ist am Wochenende 2 geworden und braucht seinen Nuckel (schon seit über einem Jahr) nur zum Einschlafen. Eigentlich hat er da sogar 2 Nuckels, einen im Mund und einen in der Hand. - Nur bei der Tagesmutter war es schon immer nur einer...
So, da wir in knapp 3 Wochen Nachwuchs erwarten, dachte ich mir "ach nee, den Stress mit dem Nuckel abgewöhnen tust du dir jetzt nicht an... so hochschwanger und außerdem, wenn das Baby da ist und einen Nucki hat, wird es vielleicht extra schwer für ihn" etc. - Ich hatte nämlich schon darüber nachgedacht, da es eigentlich ganz schön wäre, wenn er in der Kita (ab Mitte August) nuckelfrei für den Mittagsschlaf wäre.
So viel zur Vorgeschichte...

Nun hol ich ihn heute von der Tagesmutter ab und sie gibt mir die Tupperdose, in der die Geburtstagsmuffins waren, wieder und meint, den Inhalt brauchen wir nicht mehr... Da war doch glatt sein Nucki drin... ich erstma so
Sie meinte dann, dass er schon die ganze letzte Woche ohne Nucki Mittagsschlaf gemacht hat und dass sie jetzt erstmal das lange Wochenende abwarten wollte, bevor sie mir das berichten wollte... Ich war wirklich überrascht, natürlich positiv.

Dann dachte ich mir "okay, sollten wir vielleicht gleich mal daran anknüpfen".... Beim Bettfertigmachen sagte/fragte ich ihn schon, ob er dann heute auch wieder ohne Nucki einschläft, so wie bei Bine (die Tagesmutter), weil er ja nun ein großer Junge ist... er meinte "ja"... nach dem Zähneputzen hab ich ihm dann einen Becher hingehalten und er sollte die beiden Nuckis da rein machen, weil die Nuckis heute im Becher schlafen - alles kein Problem... noch Buch gelesen und ins Bett... habe dann beim Gute-Nacht-Kuss den Nucki nicht mehr erwähnt, aber er meinte dann von selbst "so wie bei Bine" - Das war alles vor genau 26 Min. und seit dem ist Ruhe... ich muss dazu sagen, dass er seit Wochen (seit es so hell im Zimmer ist) mind. 1, wenn nicht sogar 2 Stunden, braucht, um einzuschlafen... Ich hab keinen Piep mehr aus seinem Zimmer gehört... Bin eigentlich sprachlos...

Was meint ihr, kann das "dicke Ende" noch kommen...?? Oder habt ihr das auch schon so unkompliziert erlebt?
Wie wird es wohl, wenn das Baby da ist? Bestimmt muss ich mir Sorgen machen zwecks "Rückfall".... Ab wann wird er den Nuckel "vergessen" haben und vielleicht/hoffentlich nicht mehr danach fragen?

Sorry, dass es so lang geworden ist, aber ich bin grad voll positiv geschockt und natürlich auch stolz auf meinen kleinen Großen...

Lg
Katharina mit Krümel und Liliana tief im Herzen und Eric fest an der Hand + babygirl inside 37.SSW

Mehr lesen

14. Juni 2011 um 20:07

Hi,
ich hatte auch immer angst,dass es ein riesen Theater beim entwöhnen gibt.Man hört ja oft Horror-Stories von anderen Müttern.
So,nun hat unsere kurze im Herbst letzten Jahres(da war sie 2,5 Jahre alt) ein neues Hochbett mit Rutsche bekommen.
Wir haben ihr gesagt,dass man in diesem Bett nicht mit Nucki schlafen darf,da es ein Bett für große Kinder ist. Zack-Nucki war weg und vergessen,direkt am ersten Abend
Seit dem hat sie nie mehr nach einem gefragt...
Schöne Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2011 um 20:14

Cool...
"nie mehr danach gefragt"... das wäre ja zu schön.... Aber durch das Baby klappt das ja nicht ganz "Aus den Augen, aus dem Sinn"... Ich hoffe aber, dass es weiterhin gut klappt und die 2-3 Wochen "Entzug" bis zur Geburt der kleinen Schwester erstmal reichen, sodass es dann nicht theater gibt, wenn sie einen hat... aber tagsüber hat er ja nie einen gebraucht... also mal abwarten.
Aber danke für deine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2011 um 20:17


Wir haben im Februar auch wieder Nachwuchs bekommen-hatte auch bedenken,wenn das Baby einen Nuck hat. Aber ich glaube,in der Zeit ist ihr dieser einfach Fremd geworden. Sie hat mal kurz dran "genippt" aber es war uninteressant...als ob sie garnicht mehr wußte,dass sie einen hatte...
Drücke euch die Daumen,dass es klappt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2011 um 8:18

Meine Große
ist 2,5J. und braucht ihren Nucki noch zum Schlafen. Alle Versuche, ihn den abzugewöhnen sind bis jetzt gescheitert (wir hatten noch keine einzige Nacht ohne Schnulli ). K.A. wie ich das anstellen soll, am Baby liegt es definnitiv nicht, denn mein Kleiner nimmt keinen Schnulli (er ist jetzt 4,5Mon.). Freu dich, dass es bei euch so unkompliziert geklappt hat, ich bin noch auf der Suche nach DER Lösung.

Übrigens musst du deinem Baby nicht (sofort) einen Schnuller anbieten, bei manchen Babys geht es auch prima ohne Und wenn du vorhast zu stillen, ist es eh besser, die ersten 4-6 Wochen erstmal abzuwarten.
LG, Mila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2011 um 12:06


is doch supeer gleaufen bei euch.

mein schatz hat als er 2 j und 3 m alt war einen bruder bekommen. mein kleiner nimmt allerdings keinen schnuller. mit 2,5 jahren hat joshua von heut auf morgen seinen schnuller nicht mehr genommen. wenn ich es beim kleinen doch mal versucht hab ihm nen schnuller zu geben hat joshua schon mal gesagt "das is mein nunu". aber ich hab ihm gesagt es ist julians nunu. aber wie gesagt, jul nimmt ja eh keinen, noch nie. bei uns war es auch so einfach. ich würde nie mehr was drüber erwähnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2011 um 14:41

Fazit der ersten Nacht
ohne Nuckel (tagsüber bei der Tagesmutter hat es ja nun schon über eine Woche gut geklappt... tagsüber bei uns wird das WE zeigen...)
Er hat gestern Abend tatsächlich SOFORT geschlafen (seit Monaten hat er immer lange gebraucht, aber sicherlich nicht wegen dem Nucki...)... nachts hat er 2x nach mir gerufen... 1x bin ich hin, hab ihn etwas gestreichelt und Spieluhr (jaja, die liebe Spieluhr ist ja auch so ein "Suchtmittel" ) an... er hat ganz kurz gejammert (aber nix von Nucki erwähnt) und dann wieder eingeschlafen... beim 2.Mal Rufen ist er von alleine wieder eingeschlafen...
Heute Morgen war er dafür schon 6.30 Uhr wach (über ne Stunde eher als sonst)... ich denke, das ist ne Kombi aus -so früh gestern eingeschlafen (über ne Stunde eher als sonst) - und eben kein Nucki um nochmal "wegzudösen".... Als ich dann morgens rein bin, meinte ich zwar kurz "Nucki" haben, aber als ich dann meinte, er ist doch jetzt ein großer Junge und hat so toll die Nacht ohne Nucki geschlafen, dass es damit auch wieder erledigt war...Joa... und da der Papa gestern Abend erst so spät von der Arbeit kam, hab ich Eric sagt, er soll doch mal dem Papa sagen, wie er heute Nacht geschlafen hat... und da kam doch prompt "ohne Nucki geschlafen"... und das ganz stolz!
Ach wär das schön, wenns so entspannt bleibt!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2011 um 14:51

Warum braucht denn ein baby unbedingt einen nuggi?
ich hab mal gelesen, dass ab dem 6. monat das saugbedürfnis abnimmt und das der richtige zeitpunkt, um ihn abzugewöhnen, weil er einer der durchschlaf-killer sein soll. da ich den horror davon hatte, nachts alle 10min aufzustehen weil meiner kleinen der nuggi rausgefallen ist (machten meine eltern eine zeitlang bei mir bis es ihnen zu blöd wurde und sie mich schreien liessen - auch nicht gerade die lösung...), hab ich ab dem 5. monat einfach den nuggi weggelassen und ihr dafür ein schmusetuch gegeben. zuerst nur abends, dann auch tagsüber. ich habe nämlich gemerkt, dass sie manchmal genauso brüllt beim einschlafen mit nuggi wie ohne. und das auch wenn ich danebensitze oder sie hochnehme. und nun klappt das einschlafen seit längerer zeit ohne nuggi und auch meist ohne brüllen. jetzt saugt sie manchmal am schmusetuch, ihrem schlafsack oder den fingern oder schmatzt ein paarmal und döst einfach weg. die nuggis ganz fortwerfen bringe ich trotzdem nicht über mich, denn in der nacht wenn sie aufwacht geb ich ihn ihr dann doch, hilft aber nun nichts mehr. tja, pech gehabt aber wenn ich manchmal so 3jährige sehe, die STÄNDIG den nuggi im mund haben und deswegen kaum mal was sagen.. das will ich einfach nicht. irgendwie hat er auch so was von "mund stopfen". dafür muss ich mir manchmal 3h gequengel anhören, auch nicht immer einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen