Home / Forum / Mein Baby / Kann ich das Drama irgendwie vermeiden?

Kann ich das Drama irgendwie vermeiden?

30. November 2011 um 19:23 Letzte Antwort: 30. November 2011 um 20:04

Mein Mann ist Soldat und deswegen seit der Geburt nicht dagewesen, ist aber im Einsatz verletzt worden und hat den Krankenurlaub bei uns verbracht. unser Sohn, mittlerweile 9 Monate alt, war total vernarrt in ihn und hat es genossen, endlich noch ne andere Bezugsperson zu haben. Allerdings hat mein Mann wieder das arbeiten anfangen muessen, leider 450 km weit weg, da er woanders hin stationiert wurde. Ich warte noch auf den umzug, da da noch Papierkram durch muss. Nun war er letztens ueber ein langes Wochenende zu besuch und unser Sohn hat sich gefreut ohne Ende. Allerdings war das Drama gross, als der Papa wieder weg war, er hat nur noch geweint und gebruellt, hat sich nicht von mir bekuscheln lassen wollen und nichts. Das Drama hat fast 10 Tage gedauert, inklusive Dauerbruellen und Untroestlich sein.
Nun kommt mein Mann das Wochenende wahrscheinlich endlich wieder zu Besuch und ich kann mich gar nicht freuen, da ich Angst habe, dass unser Kleiner wieder so abdreht, wenn der Papa wieder faehrt.
Irgendwelche Tipps, oder gar Leute, die in der gleichen Situation waren?
Was kann ich da tun, zum einen, um meine Nerven zu schonen und zum anderen tut mir unser sohn natuerlich auch wahnsinnig leid.

Mehr lesen

30. November 2011 um 19:48

Wir haben sone Daddy Doll
auch das hilft nichts, das macht ihn noch wuetender, bzw da hat er noch mehr geheult

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2011 um 19:50


Hi!

Ich kenne das leidige Thema! Mein Mann ist auch Soldat, aber deshalb "nur" am Wochenende zuhause!

Unser Kleiner ist jetzt 14 Monate alt und sobald der Papa zuhause ist, beachtet er ihn gar nicht! Er rennt nur mir hinterher! Papa darf ihn nicht füttern, nicht ins Bett bringen, etc! Also gerade andersrum!

Ich weiß nicht wie man sowas vermeiden kann! Schaut einfach dass ihr schnell umzieht und er so oft es geht zuhause ist! Ist ja auch ne schwere Situation, ne Familie auf Distanz und nur am Wochenende (wenn überhaupt) zu haben!

Finde ich selbst nicht gut..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2011 um 19:55
In Antwort auf ela_11967530


Hi!

Ich kenne das leidige Thema! Mein Mann ist auch Soldat, aber deshalb "nur" am Wochenende zuhause!

Unser Kleiner ist jetzt 14 Monate alt und sobald der Papa zuhause ist, beachtet er ihn gar nicht! Er rennt nur mir hinterher! Papa darf ihn nicht füttern, nicht ins Bett bringen, etc! Also gerade andersrum!

Ich weiß nicht wie man sowas vermeiden kann! Schaut einfach dass ihr schnell umzieht und er so oft es geht zuhause ist! Ist ja auch ne schwere Situation, ne Familie auf Distanz und nur am Wochenende (wenn überhaupt) zu haben!

Finde ich selbst nicht gut..

Ich wusste das ja
ich hatte am Anfang auch Angst, dass er ihn gar nicht anfassen kann, wenn er aus dem Einsatz kommt, im Grunde genommen war ich ja immer nur alleine mit unserem Sohn. Aber ich hab Angst, dass das jetzt immer so wird, mein Mann ist auch viel auf Trainings etc und noch versteht der Kleine es ja nicht, warum der Papa immer weg ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2011 um 20:04
In Antwort auf an0N_1206358799z

Ich wusste das ja
ich hatte am Anfang auch Angst, dass er ihn gar nicht anfassen kann, wenn er aus dem Einsatz kommt, im Grunde genommen war ich ja immer nur alleine mit unserem Sohn. Aber ich hab Angst, dass das jetzt immer so wird, mein Mann ist auch viel auf Trainings etc und noch versteht der Kleine es ja nicht, warum der Papa immer weg ist.


Wir werden unseren Kindern das erst begreiflich machen können, wenn sie alt genug sind um es wirklich zu begreifen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram