Home / Forum / Mein Baby / Kann ich das von einem 2 Jährigen verlangen?

Kann ich das von einem 2 Jährigen verlangen?

7. August 2014 um 14:30 Letzte Antwort: 7. August 2014 um 21:45

Bitte und Danke zu sagen?

Ich weiß das er es sagen kann, aber er tut es einfach nicht. Kleines Beispiel:

Er kommt zu mir und sagt: "Eis!"
Ich sag ihm er kann gerne ein Eis haben aber er soll bitte sagen. Er kreischt sofort los: "NEEEIIIINNNNNN!!!" Ich sage ok dann gibt es auch kein Eis. Trotzanfall vom feinsten. Wenn er sich beruhigt hat kommt er wieder und sagt wieder: "Eis!" Ich sage wieder, ja wenn du bitte sagst. Wieder: "NEEIIINNNN!!!" hysterisches weinen, er schmeisst sich auf den Boden zwischendurch immer wieder : "Eis Eis Eis"

Das kann 1std so hin und her gehen

Er verzichtet dann lieber auf sein Eis bevor er bitte sagt.

So jetzt ihr, verlange ich da zu viel oder muss ich da Konsequent bleiben? Das Beispiel Eis lässt sich auf alles umlegen, will er mehr zu essen, trinken ect kommt immer nur: "mehr!"

Wie gesagt er kann es sagen, wir leben ihm das auch so vor keine Ahnung wie ich ihm das beibringen soll...


Lg

Mehr lesen

7. August 2014 um 14:38

Ich finde es auch zu früh
nur weil er in der Lage ist, es auszusprechen, heißt es nicht, dass er den Sinn kennt. Er versteht vermutlich den Zusammenhang zwischen "Bitte" sagen und dem Eis nicht und fühlt sich erpresst.

Ich würde es weiterhin vorleben und bei den allermeisten Kindern kommt das von alleine. Meine Tochter ist fast 3 und bei ihr kommt das jetzt so langsam richtig super. Auch nicht jedesmal, aber jedes "Danke schön!" zeigt mir, dass wir das richtig gemacht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 14:40

Hmmm
Also ich denke du verlangst zu viel er scheint noch nicht soweit zu sein...Wieso Druck ausüben? Ich denke er hat nicht verstanden was du von ihm wolltest, deswegen der trotzanfall. Unsere ältere Tochter ist am so 3 geworden und sagt immer höflich Bitte und Danke, erst seit kurzem... Und das haben wir ihr quasi durch vormachen und vorleben beigebracht, ging ganz automatisch. Und wenn sie es ab und zu mal vergisst bin ich auch nicht bös, noch ist sie klein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 14:43

Er versteht den zusammenhang
Nicht, wahrscheinlich denkt er du willst ihm kein Eis geben. Deshalb kreischt er.

Meiner ist sprachlich schon sehr weit, hat aber auch ne größere Schwester.
Er kapiert das mit 2,5 sehr wohl.

Leb es ihm vor, ich würd halt das eis rausrücken und ihm sagen wie man fragt.

Das hat er bald drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 14:44

Wichtig ist:
Sagst du selbst immer zu deinem Partner/Mann/whatever: "Gibst du mir bitte mal das XY?" Und sagst du immer danke? wenn du das machst, wird er das bald nachmachen. Gerade zwischen dem 2. und 3. Geburtstag ahmen sie unheimlich viel nach.

Was mich auch stört, ist, dass viele Eltern das von ihren Kindern verlangen, was sie selbst nicht einhalten. Ich sag auch nicht jedes Mal "Schatzi, gibst du mir bitte mal die Butter?" Manchmal bleibts einfach weg, deshalb erwarte ich das auch nicht immer von meiner Tochter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 14:45

Willst du, dass er einfach nur
das Wort im richtigen Moment dahersagt oder willst du, dass er dafür ein Verständnis entwickelt? Finde Ich deutlich zur früh, Ich halte Aber allgemein nichts von diesem "sag fein bitte, sag danke, entschuldige dich". Das Kann man Kindern auch vorleben und gegebenenfalls mal daran erinnern, Aber dieser Zwang nützt gar nichts, sorgt nur dafür, dass die Leute immer mehr aus den Augen verlieren, was Dankbarkeit, etc denn eigentlich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 14:50
In Antwort auf euphemisma

Willst du, dass er einfach nur
das Wort im richtigen Moment dahersagt oder willst du, dass er dafür ein Verständnis entwickelt? Finde Ich deutlich zur früh, Ich halte Aber allgemein nichts von diesem "sag fein bitte, sag danke, entschuldige dich". Das Kann man Kindern auch vorleben und gegebenenfalls mal daran erinnern, Aber dieser Zwang nützt gar nichts, sorgt nur dafür, dass die Leute immer mehr aus den Augen verlieren, was Dankbarkeit, etc denn eigentlich ist.


Ich kenne noch das "Naaaa? Wie sagt man?"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 14:55

Geht am einfachsten
durch Vorleben und nicht durch Erpressung, zumal sie das mit 2 meist noch absolut vom Zusammenhang her nicht verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 15:07

...
Wenn ich mal die Leute im Alltag beobachte, dann versteh ich nicht warum ein Kind Bitte und Danke sagen muss. Ich sage wirklich schon fast zu oft Bitte und Danke während andere Menschen nicht mal bei erhaltener Hilfe den Mund aufkriegen.
Das fällt sogar meinem Sohn (3,5) auf, dass die Menschen nicht mal mehr die einfachsten Umgangsformen wie Hallo, Bitte und Danke kennen. Ich lobe ihn immer wieder dafür, wenn er das anwendet und es ist einfach ein Standard, den er kann und durch Fremde nicht verlernen soll, weil diese es nicht für nötig halten zu grüssen oder sich zu bedanken. Deshalb lobe ich ihn und nicht, weil er es muss.

Ein Kind muss nicht erpresst werden. Ein Kind lern das von ganz allein, wenn man ihm das vorlebt, dass man bei erhaltener und gegebener Dienstleistung ein Danke und ein Bitte ausspricht. Du willst dein Kind ja nicht dressieren. Du willst ja, dass es den Zusammenhang versteht. Es lernt aber nicht durch Erpressung sondern durch abschauen deines Verhaltens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 15:10

Hat doch gar keiner gesagt,
dass sie ihr Kind misshandelt das unterstellst du hier.

Vorbildhaftes Verhalten setzt sich im Kind viel, viel eher fest als "Du kriegst nur Eis, wenn du machst, was ich will!".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 15:23

Meine liebes annalein...
Wer spricht denn hier von Misshandlung?
Ein Kind muss lernen den Zusammenhang zu verstehen. Was versteht es denn bitte bei "Entweder oder!"?
Wenn es den Zusammenhang nicht versteht, dann kann sie ihr Kind immer daran erinnern Bitte und Danke zu sagen, weil das Kind einfach nicht versteht, warum und wann es das sagen soll. Bitte und Danke ist sind Höflichkeitsformen...nicht mehr und nicht weniger. Das Kind lernt aber nicht bei einem "Entweder oder.", dass man das aus Höflichkeit macht. Es lernt nur, dass es was bekommt, wenn es fein seinen Text aufsagt.

Du interpretierst da Misshandlung rein, aber das ist ja dein Problem und nicht meins.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 15:33

Auch ganz Klasse.
Grenzüberschreitung vom Feinsten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 15:44


Danke Mädels!

Ihr habt total recht, hab den Tread ja erstellt weil mir das irgendwie nicht "richtig" vorkam...

Wenn er dabei ist oder ich von ihm etwas möchte achte ich/wir schon mehr drauf, aber sicher auch nicht zu 100%

Von den Großeltern wird es halt irgendwie "verlangt" glaub da muss ein Gespräch her.Kann mir auch nicht vorstellen das meine Schwestern und ich mit 2 immer Bitte und Danke gesagt haben

So, ich schnapp mir jetzt meinen kleinen und geh ein Eis essen

Schönen Tag euch noch!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 16:08

Mit 2
sprach meine noch nicht mal. und heute mit 7 sagt sie auch nicht immer danke und bitte bei allem. erwarte ich nicht, mache ich übrigens auch nicht, bei jedem mist bitte und danke sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 17:19

Einfach
Selbst dazusagen dass es bitte heißt..in normalen ton..vorleben u ansonsten nicht auf alles so ewiglang eingehen. Wird schon kommen...meine ist übrigens sehr höflich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 18:03

Bei einem Zweijährigen,
der hauptsächlich nur einzelne Wörter oder Zwei-Wort-Sätze spricht? Neeeeeee!
Mach daraus keinen Krieg, sonst kriegt er eher den Knacks fürs Leben als dass er ein höflicher Mensch wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 18:16


Nur zum Verständnis, das mit "das kann sich eine Std ziehn" war etwas überspitzt ausgedrückt, und ich hab ihm sein Eis immer trotzdem gegeben, aber er würde prinzipiel verzichten.

Ich will ja auch ein Eis, und da "muss" er dann nicht bitte sagen, dachte eher wenn er von sich aus kommt und eines möchte. Aber ich werde es jetzt so machen wie vorgeschlagen, und es wird schon fruchten

Er hat halt auch immer so einen "Befehlston" drauf, aber den legt er hoffentlich auch noch von alleine ab

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 20:11

Ich finde das ehrlich gesagt, sorry , bescheuert.
Unserer ist jetzt genau 2 Jahre.
Bitte danke, ähm...
Ja, er sagt es.
Aber auch nur irgendwie, weil, wenn ich ihm was gebe, immer bitte,sage.
Und wenn er mir was gibt danke.
So jetzt sagt er es zwar umgekehrt, Wenner mir was gibt sagt er danke.
Aber so quasi zwingen und verlangen.
Ich glaube da bekommst du nur Krieg.
Ich denk das musst du etwas schlauer angehen.

Wenn ich zb will, dass er noch eine Löffel isst und er will nicht, habe ich so wie du bewchreibst dieses neiiiiiiin.

Ich denk das kommtmach einfach brav vor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 20:33


Ich persönlich lege bei L. großen Wert darauf. Bitte und danke waren mit die ersten Worte und sie weiß sie auch einzusetzen. Sie ist jetzt 22 Monate und weiß ganz genau, dass diese Worte "wichtig" sind. Erstmals sprach sie diese Worte mit etwa 13/14 Monaten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 20:42

Er wird es
Noch nicht können.
Lass ihm doch sein Eis, und sag selbst danke und bitte, Kinder übernehmen es automatisch.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 20:43
In Antwort auf dahee_12136723


Ich persönlich lege bei L. großen Wert darauf. Bitte und danke waren mit die ersten Worte und sie weiß sie auch einzusetzen. Sie ist jetzt 22 Monate und weiß ganz genau, dass diese Worte "wichtig" sind. Erstmals sprach sie diese Worte mit etwa 13/14 Monaten.

Ein mädel
Kann es oft auch schon früher...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 20:44
In Antwort auf irin_12845693


Nur zum Verständnis, das mit "das kann sich eine Std ziehn" war etwas überspitzt ausgedrückt, und ich hab ihm sein Eis immer trotzdem gegeben, aber er würde prinzipiel verzichten.

Ich will ja auch ein Eis, und da "muss" er dann nicht bitte sagen, dachte eher wenn er von sich aus kommt und eines möchte. Aber ich werde es jetzt so machen wie vorgeschlagen, und es wird schon fruchten

Er hat halt auch immer so einen "Befehlston" drauf, aber den legt er hoffentlich auch noch von alleine ab

Lg

Das ist trotzdem
Doof für dein Kind, manche reden halt erst später.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 20:52

Mein sohn
Wird in zwei Wochen 2
Und, ja, er sagt (fast) immer:
Ja, bitte
Nein, danke
Vielleicht aber such weil es alle um ihn herum in endlosschleifen korrigiert haben
Meine große Tochter hat sogar versehentlich ihren Lehrer korrigiert
Aber wir reagieren suf ein: nein, danke, mag ich nicht...auch sehr entzückt, vielleicht gefällt ihm das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 20:57

Mein
Sohn ist auch zwei und er sagt oft bitte und Danke. Aber nicht weil ich ihn zwinge sondern weil ich diese Wörter selber benutze Wenn ers mal nicht sagt, ist es aber genauso ok. Warum muss man da so ein Drama draus machen? Gib ihm sein Eis und fertig. Wenn du höflich mit ihm sprichst wird er irgendwann ganz automatisch Danke sagen. Wie man in den Wald ruft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2014 um 21:45

Mein kleiner ist
Bald 2, 5.
Er sagt von sich aus bitte, danke. Aber natürlich auch nicht immer. Darf mir von Familie/Freunden immer anhören:"wie kann jemand wie du nur so ein freundliches kind haben?!" Mir ist es auch unbegreiflich

Sagen muss er es nicht, ich hab noch nie zu ihm gesagt sag bitte/danke.
Wenn jmd das von meinem kind erwartet, zb für essen/ein Geschenk soll sich die Person ihr zeug in den po schieben, brauchen wir nicht.

Ich hab auf dem Spielplatz jeden tag nen riesen Beutel sandspielzeug dabei.
Darf und soll sich jedes kind bedienen.
Finds immer gaaaanz schlimm wenn die Eltern/Großeltern dann sagen :" hast du auch gefragt? /sag danke (beim zurückgeben)/ sag bitte"
Gucke dann meist beschämt weg, fremdschämalarm. Oder sage das es doch selbverständlich ist das das kind damit spielen darf. Und das ich kein danke von nem kleinkind erwarte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook