Home / Forum / Mein Baby / Kann ich die Schlafzeiten irgendwie verschieben?

Kann ich die Schlafzeiten irgendwie verschieben?

28. Juli 2010 um 12:59

Hallo!

Mein Kleiner (14 Monate) schläft abends um ca. 20 Uhr ein und schläft dann meist bis kurz nach 6 Uhr. (Schläft nicht so lang am Stück ist mehrere Male wach, aber das ist nicht das Problem.) Da ist er nicht mehr zum Weiterschlafen zu bewegen.
Klar würde ich auch gerne mal länger als bis 6 Uhr schlafen, aber darum geht's mir gar nicht. Das Problem ist, dass er dann am Vormittag schon total müde ist und nur sehr schlecht bis mittags durchhält.

Eigentlich schläft er schon seit er 10 Monate alt ist nur noch einmal nach dem Mittagessen, so etwa zwei Stunden lang.

Aber seitdem er so früh aufsteht, ist er meist um 10-11 Uhr schon ziemlich kaputt.
Wir haben schon mal versucht, ihn da schlafen zu lassen. Meist schläft er da nicht vor 11 Uhr ein (und das auch nur mit sehr viel "Nachhilfe") und wacht aber dann recht bald wieder auf, weil er mittags Hunger hat. Normalerweise bekommt er um 12 Uhr sein Mittagessen. Hat er am Vormittag dann geschlafen, kann er nach dem Mittagessen natürlich nicht einschlafen, sondern frühestens um 15-16 Uhr, was dann bedeutet, dass er am Abend noch nicht müde ist. Oder er schafft es am Nachmittag gar nicht mehr zu schlafen, dann ist er ab spätestens 18 Uhr total kaputt und weint nur noch.
Meistens versuche ich ihn irgendwie bis mittags zu beschäftigen, aber es ist schwer, weil er da nur noch an mir hängt, weil er sooo müde ist. In den letzten Tagen haben wir dann schon um 11.45 Uhr gegessen, weil es gar nicht mehr ging. Aber ich kann ihm nicht schon um 11 Uhr Mittagessen machen? Dann hätte er abends wohl auf noch früher Hunger (nachdem er sich seit einiger Zeit oft weigert, Zwischenmahlzeiten zu sich zu nehmen, ist er um 18 Uhr meist schon kurz vorm Verhungern ). Außerdem ist er, je früher er mittags schläft, am Abend auch noch früher müde. Aber ich möchte ihn nicht noch deutlich früher ins Bett bringen, nicht dass wir dann schon um 5 Uhr aufstehen dürfen...

Ich hoffe, ich hab nicht zu unverständlich geschrieben...

Meine Frage ist eigentlich: Wie könnte ich ihn überzeugen, in der Früh noch ein Stündchen länger zu schlafen - denn als er noch um ca. 7 Uhr aufgewacht ist, war alles super... Oder ist das eine Phase, die hoffentlich irgendwann aufhört? (Er hat jetzt die letzten Wochen schon drei Zähne bekommen und mindestens einer ist kurz vorm Durchbruch, vielleicht liegts auch daran...)

LG
Judit

Mehr lesen

28. Juli 2010 um 13:49

Huhu
ich würde an deiner stell noch ein wenig warten,denn meiner erfahrung nach gibt sich das nach ner zeit....vielleicht ist er grad im wachstum.dann hat meiner auch solche zeiten gehabt.

vielleicht gibst du ihm noch etwas zeit und dann ist es kein problem mehr für ihn die eine stunde auch noch gut gelaunt wach zu bleiben,oder eben er schläft von ganz alleine wieder morgens eine stunde länger.

bei uns hat *rumdoktern* nicht viel geholfen....

carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 19:20
In Antwort auf sacha_11963228

Huhu
ich würde an deiner stell noch ein wenig warten,denn meiner erfahrung nach gibt sich das nach ner zeit....vielleicht ist er grad im wachstum.dann hat meiner auch solche zeiten gehabt.

vielleicht gibst du ihm noch etwas zeit und dann ist es kein problem mehr für ihn die eine stunde auch noch gut gelaunt wach zu bleiben,oder eben er schläft von ganz alleine wieder morgens eine stunde länger.

bei uns hat *rumdoktern* nicht viel geholfen....

carina


Hallo,

das ist auch meine Befürchtung, dass Einmischung nichts bringen wird oder zumindest nicht das bewirken, was ich möchte... Ich hoffe, dass es bald besser wird, vielleicht wenn der doofe Backenzahn ENDLICH durch ist...

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 19:25


Hallo,

danke für deine Antwort, ich sehe wir sind nciht die Einzigen...

Nein, er soll erst mit drei in den Kindergarten, also stellt sich das Problem nicht... Mal sehen, wie sich die Situation weiterentwickelt...

Übrigens, zu uns ins Bett bringt leider nichts (mehr), er "kuschelt" dann ca. 3 SEKUNDEN mit mir, dann krabbelt er aus dem Bett und raus aus dem Zimmer. Das heißt dann für mich: Springen und hinterher!

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 19:29

Ich
glaub das ist ganz normal...

Wir essen heute noch (23 Mon und 3 Jahre) so gegen 11.30 Uhr zu Mittag damit die kleine spätestens um 12.00 Uhr schlafen kann. (bei unserer Tagesmutter geht sie sogar schon um 11.30 ins Bett und schläft dann bis 13.30Uhr).

Abends ist dann zwischen 19 und 20 Uhr Bettzeit. Aufstehen tun beide wenn ich arbeite um 6 und am Wochenende ausschlafen dauert bis 6 oder 7 Uhr.

Abendessen ist bei uns übrigen so um 17.30 Uhr weil sonst beide zu müde sind um zu essen.

LG summervine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 19:31
In Antwort auf kylie_12563002

Ich
glaub das ist ganz normal...

Wir essen heute noch (23 Mon und 3 Jahre) so gegen 11.30 Uhr zu Mittag damit die kleine spätestens um 12.00 Uhr schlafen kann. (bei unserer Tagesmutter geht sie sogar schon um 11.30 ins Bett und schläft dann bis 13.30Uhr).

Abends ist dann zwischen 19 und 20 Uhr Bettzeit. Aufstehen tun beide wenn ich arbeite um 6 und am Wochenende ausschlafen dauert bis 6 oder 7 Uhr.

Abendessen ist bei uns übrigen so um 17.30 Uhr weil sonst beide zu müde sind um zu essen.

LG summervine

Hmmm
Hallo,

essen dann die Kinder mit euch zusammen, also esst ihr als Eltern auch so früh?

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 19:34


Hallo,

erklär das mal meinem Sohn. Meistens will er auch in der Früh NICHT mehr an die Brust, nur noch nachts (dafür da ziemlich oft). Oder er nuckelt fünf Minuten, bevor er abhaut... Und dann raus aus dem Bett, aus dem Schlafzimmer und gleich die Treppe runter um in Wohnzimmer zu spielen. Also muss ich schnellstens auch aus dem Bett hüpfen und hinterher!

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen