Home / Forum / Mein Baby / Kann ich mit 18 eine gute Mutter sein

Kann ich mit 18 eine gute Mutter sein

29. Dezember 2004 um 17:55

Ich möchte ja seit längerem ein Baby , aber kann ich mit 18 Jahren bereits eine gute Mutter sein??? Kann ich meinem Kind das geben was es braucht oder bin ich zu jung???? Ich möchte einfach nicht voreilig sein und einen Fehler machen. Wäre dankbar um Jeden Rat. Und vielleicht Erfahrungen von jungen Mütter hören. Vielen Dank im Voraus. Sue

Mehr lesen

1. Januar 2005 um 19:55

Hallo Sue177!!!
Also ich bin auch 18 Jahre alt, habe allerdings kein Kind und hab auch nicht vor eins zu bekommen in den nächsten 5 Jahren.....aber ich arbeite mit Säuglingen bzw. Neugeborenen......und ich sehe fast jeden tag Frauen die schwanger sind oder entbinden....leider teilweiße auch sehr junge Mamas......ich kann dir natürlich nicht sagen was du tun oder lassen sollst.....aber ich kann dir ja mit gutem Gewissen ein Tipp geben oder???? Babys sind süß, dass weiß ich...doch weißt du sie machen sehr viel arbeiten und kosten Geld....und du willst deinem Kind doch eine tolle Zukunft geben können oder??? Dann warte noch, lebe deine Jugend erstmal aus und dann bist du auch reif für ein Baby und kannst dich ganz darauf konzentrieren....das ist jetzt meine Meinung und ich will hier keine jungen Mütter angreifen, ich denke nur das es nicht so optimal ist.....Liebe Grüße sunshinelady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2005 um 0:44

Das muss jede Frau für sich selbst entscheiden!
Hallo du,
stell dir selber folgende Fragen, bevor du dich zu einer gewollten Schwangerschaft entscheidest:
1. Habe ich einen Schulabschluss?
2. Habe ich eine abgeschlossene Berufsausbildung?
3. Habe ich Berufserfahrung und einen festen unbefristeten Arbeitsplatz, an den ich wieder zurückkommen kann, nach dem Erziehungsurlaub?
4. Habe ich den richtigen, festen Partner dazu der ebefnalls für ein Kind ist?
5. Ist dein Partner berufstätig und kann die Familie ernähren?

All diese Fragen habe ich mir selbst gestellt und positiv beantworten können. Im Mai ist es soweit, da soll unser absolutes Wunschkind auf die Welt kommmen.

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2005 um 13:40

JA!
Hallo SUE!

Klar kannst du eine gute Mutter sein! Ich bin 21 mein Sohn anderthalb und ich würde sagen das ich eine gute Mutter bin...und eine gute Mutter zu sein hat nichts damit zu tun ob man arbeiten geht oder nicht...jedenfalls wenn das Kind und 2 oder 3 ist.

Später schon.
Und außerdem können sich Männer immer absetzen, ob man den richtigen für immer hat, kann man doch eh nicht genau sagen,oder`???

Grüße!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2005 um 14:13

Das kannst nur du wissen
hi man ist auch mit 18 eine gute Mutter aber bis du dir sicher das du alles für dein kind aufgeben würdest beispiel nicht mehr nächte lang fort gehen oder einfach mal sagen ich will verreisen du hast dan immer eine aufgabe als mutter und die ist nicht immer leicht. <<<<Ich war 21 habe jetzt 2 kinder und ich bin stolz aber ich würde es beim nächsten mal anderest machen.1 ist ein schulausbildung wichtig. 2 Eine Lehre wäre sinnvoll. 3 sollte man eine mann an der seite haben und ein wenig geld weil nur von liebe wird kein kind satt.Also nur du kannst es wissen ob du schon bereit bist für ein Baby. Beste wünsche Tanja1971

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2005 um 0:27

Gute Mutter
Klar kannst du mit 18 eine gute Mutter sein.
Ich selbst habe zwar keine Kinder,aber meine Schwester ist mit 18Jahren Mama geworden.
Mein Neffe ist mittlerweile 5einhalb Jahre alt.Sie kommt prima klar.
Du solltest aber vorher Schule und Ausbildung gemacht haben.Ich finde das wichtig.Wenn du dann noch deine Familie(hoffentlich)hinter dir hast,dann ist das o.k.
In erster <Linie braucht ein Kind
Liebe,Geborgenheit.
Wenn es bei dir mal soweit ist,
alles Gute.
LG
Gisela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2005 um 17:17

Noch 15 Jahre zeit?
Ich weiß ja nicht, ob man mit 18 noch so viel Zeit hat. Man sollte bedenken, dass ncith alles im alter leichter wird, erst recht ein Kind nicht. ich weiß, darüber wird gestritten, aber das soll auch nicht das Thema sein.
Du solltest unbedingt einen Schulabschluss haben und eine Ausbildung so gut wie fertig (solltest noch fertig werden, bis das Kind da ist). Aber noch wichtiger ist, dass dein Freund auch wirklich ein Kind will. Am besten wär es natürlich auch, wenn er arbeiten geht. Am besten du informierst dich, was für Geld du mit Kind bekommst und versucht mal zu rechnen, wieviel ihr braucht. Dann musst du dir über Beruf und Ausbildung Gedanken machen. Meiner Meinung nach musst du nicht erst 3 Jahre oder so arbeiten gewesen sein. Heutzutage ist es für Frauen immer ungünstig aus dem Berufsleben auszusteigen. Auch ich möchte dieses Jahr ein Kind zeugen (bin 21), habe aber mein Abitur und werde das siebte Semester um haben so das ich mit Kind nur noch meine Diplomarbeit schreiben muss. Der zukünftige Vater schreibt zur selben Zeit die Arbeit (natürlich ohne Verzögerung) und geht dann arbeiten. so ist die Zeit, wo wir beide noch studiren überblickbar. Außerdem weiß ich, wieviel Geld ich ungefähr brauche (bin schon mit 17 ausgezoben) und kann so rechnen, dass es reicht, da ich mich informiert habe, wieviel ich ungefähr bekomme. Noch dazu haben wir beide auch einige Rücklagen, ohne Eltern. Die Eltern stehen alle beide hinter uns.

Es lässt sich also sagen, dein Alter ist in Ordnung, wenn du dir aller Sachen sicher bist und dir das gut durchdacht hast. Wenn du aber nur mal so ein Kind willst, weil du dich allein fühlst (anderer Beitrag), dann rate auch ich dir erst mal zu einem Haustier. Oder wenn du mit Kindern arbeiten willst, dann geh Babysitten, dass kann man auch neben Studium, Schule oder Ausbildung. Außerdem kannst du Erfahrungen sammeln, auch beim Jugendamt kann man ehrenamtlich arbeiten. Du siehst, man kann auch für Kinder sorgen ohne welche zu haben. Ich habe das alles auch gemacht (und mach es noch) seit ich 14 bin.

Kannst ja mal schreiben, wie du dich entschieden hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2005 um 7:25

Ich werde in 5 wochen Mutter und bin gerade mal 19
hi
wieso solltest du keine gute Mutter sein Können
ich werde Jetzt auch mutter und bin auch erst 19
ich muss aber erlich sagen ich haben ein Bissel Angst aber ich bekomme das schon hin immerhin habe ich meine FAmilie hinter mir wenn du auch deine Familie hinter dir hast warum sollte das dann nicht schon gehen
aber ich sag dir eins es ist vielleicht schön ein baby zu bekommen aber es hat auch viel mit Stress zutun
die letzten wochen in der Schwangerschaft sind echt scheisse aber man bekommt das hin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2005 um 13:06

Man kann immer eine gute Mutter sein.
Hallo,

ich bin mir sicher, daß du auch mit 18 eine gute Mutter sein kannst. Warum auch nicht, denn es hat meiner Meinung nach nicht viel mit dem Alter zu tun. Wichtig ist, daß du dein Kind liebst und dich gut drum kümmerst. Und wenn du der Meinung bist, du bist bereit für ein Kind, dann tu es einfach. Solange du Familie und Freunde hast, die zu dir stehen, wirst kaum Probleme haben.

Eine gute Mutter zu sein, hat nichts damit zu tun wieviel Geld man hat.

Liebe Grüße

Safrade2004

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2005 um 13:01

Ich bin gerade 18 geworden und habe bereits eine tochter
Hallo, also ich bin gerade 18 und meine kleine ist schn fast eineinhalb jahre alt!!
Als ich sie mit 16 bekam hab ich auch gedacht das ich noch keine gute mutter sein kann habe mich aber trotzdem für sie entschieden!
Und heut weiß ich, dass ich bereits mit 16 eine gute mutter war und es immer noch bin!!!
das beweißt mir meine tochter jeden tag aufs neue!!!
Außerdem mache ich auch noch meine schule fertig und der Vater ist auch noch bei mir, wir sind mittlerweile sogar verheiratet!!!
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2005 um 21:20

Immer gute Mutter
Hi Sue

Jede Frau,die ein Kind auf die Welt bringt ist eine Gute Mutter,schon alleine,weil sie das Kind bekommen hat,und nicht Abgetrieben hat!
Du kannst auf jeden Fall jetzt schon eine Gute Mutter sein.Ich war auch gerade mal 19,als mein erster Sohn zur Welt kam,war Ende des 3.Lehrjahres,aber trotz alledem habe ich meine Ausbildung mit " GUT " beendet.Habe jetzt drei Kinder,und bin auch erst 26.
Ich denke,das wirst du sicher wissen,wann Du ein Kind haben möchtest und wann nicht.
Wünsche Dir alles alles Liebe und Gute in deinem weiteren Leben

VLG Sandra )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2005 um 15:41

Sichere Rahmenbedingungen
Ich finde die Antwort von melwo trifft den Nagel auf den Kopf.

Nicht das Alter ist entscheidend, sondern ob man sicher mit beiden Beinen im Leben steht. Eine Berufsausbildung, ein sicherer Job und ein Partner, der die selben Voraussetzungen erfüllt und sich ebenfalls 100% auf ein Kind einlässt sind dafür die absoluten Mindestvoraussetzungen.

Selbst das ist keine Garantie mehr für ein sorgenfreies Leben, aber man muss es sich und insbesondere dem Kind ja auch nicht unnötig schwer machen.

Ein Kommentar noch zu diesem ausgesprochen "sachlichen" Kommentar, dass jede Mutter automatisch eine gute Mutter ist, da sie sich gegen eine Abtreibung entschieden hat...

Ruf doch mal Online-Nachrichten-Seiten wie die vom Spiegel oder Stern auf und geb "Vernachlässigung" oder "Missbrauch" ein. Da wirst du jede Menge Berichte über ganz tolle Eltern finden. Oder geh in den nächsten Mediamarkt und schau mal, wie viele kleine Kinder da von morgens 9 bis abends um 20 Uhr vor den Playstations stehen, weil es niemanden interessiert, was sie den ganzen Tag so machen. Auch Kinder aus besten Familien!

Man könnte doch Abtreibungen einfach konsequent verbieten. Dann gäb es hier in Deutschland in Zukunft nur noch gute Eltern....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2005 um 13:17

Ich bin Auch Erst 19 und habe ein Baby
Hi
Ich bin auch gerade erst 19 und habe vor 3wochen ein Kleinen Jungen zu Welt gebracht

Ich wollte es erst weg machen Lassen weil ich Angst hatte eine Schlechte Mutter zusein und das ich mein Kind nicht
meine Ganze liebe geben kann
Ich dachte das ich mein Ganzen Leben kaputt mache nichts mehr Machen kann
ABER

Jetzt wo ich den Kleinen habe
Liebe ich ihn mehr als mein Leben
Meine ganzen Freunde und Familie sagen du bist eine gute Mutter
Ich habe mein Freund(der vater meines Kindes)
Meine Arbeit
Meine Familie
Meine Freunde
Ich habe alles was ich und mein Kind zum Leben Brauche

Bekomm aber erst ein Baby wenn du den Richstigen gefunden hast
Ein Kind ist sehr sehr Schön aber glaub mir
es reist auch an den nerven wenn man das erste mal Mutter wirt und Manchmal nicht weiß was das Kind hat
aber ich habe es auch hin bekommen

Viel viel Glück Wünsche ich dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2005 um 8:46

Habe ich mich aufgefragt
Liebe Sue,
das habe ich mich auch schonmal gefragt.
Was machst du denn zur Zeit beruflich/schulisch o.ä.?
Ist es nicht wichtig erstmal für sich und die spätere Familie/Kind eine existenz zu gründen damit das Kind mit allem was es brauch aufwachsen kann? Ich wohne alleine und weiss wie schwierig es ist sich selbst ohne Kind durchzuboxen und ins eigenständige Leben zu starten....
bevor ich jetzt weiter herumrede würde ich dich gern bitten dich mal zu melden (ich frage mich das ja auch ständig)Ich würde gern deine Meinung wissen:
Lieben Gruß:
-Ewelinchen-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2005 um 10:04

Warten, es geht vorbei
Du kannst auch mit 30 eine gute Mutter sein! Es geht vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2005 um 12:57
In Antwort auf sienna_12910275

Sichere Rahmenbedingungen
Ich finde die Antwort von melwo trifft den Nagel auf den Kopf.

Nicht das Alter ist entscheidend, sondern ob man sicher mit beiden Beinen im Leben steht. Eine Berufsausbildung, ein sicherer Job und ein Partner, der die selben Voraussetzungen erfüllt und sich ebenfalls 100% auf ein Kind einlässt sind dafür die absoluten Mindestvoraussetzungen.

Selbst das ist keine Garantie mehr für ein sorgenfreies Leben, aber man muss es sich und insbesondere dem Kind ja auch nicht unnötig schwer machen.

Ein Kommentar noch zu diesem ausgesprochen "sachlichen" Kommentar, dass jede Mutter automatisch eine gute Mutter ist, da sie sich gegen eine Abtreibung entschieden hat...

Ruf doch mal Online-Nachrichten-Seiten wie die vom Spiegel oder Stern auf und geb "Vernachlässigung" oder "Missbrauch" ein. Da wirst du jede Menge Berichte über ganz tolle Eltern finden. Oder geh in den nächsten Mediamarkt und schau mal, wie viele kleine Kinder da von morgens 9 bis abends um 20 Uhr vor den Playstations stehen, weil es niemanden interessiert, was sie den ganzen Tag so machen. Auch Kinder aus besten Familien!

Man könnte doch Abtreibungen einfach konsequent verbieten. Dann gäb es hier in Deutschland in Zukunft nur noch gute Eltern....

Eltern...
die keine sein wollen sind manchmal auch schlechte eltern...ich denke nur dann ist man schlechte mutter oder vater. das kleine mädchen was von den ausländern verprügelt wurde und dann in der krankenhaus toilette abgesetzt wurde hat auch im weg gestanden. was nervt will man nicht haben.
dann ist es doch wirklich besser abzutreiben wenn die zweifel groß sind.

nun dazu ob man jung gute mutter sein kann...
ich wurde mit 15 gewollt schwanger. bekam meinen sohn mit 16. die geburt war sehr kurz. 6 tage zu spät kam er aber mir gings noch so gut das ich ein abend davor noch auf einer frühlingsparty war. (ist etwas nachlässig dem baby gegenüber-aber man is ja jung und is etwas naiv.)

er ist super aufgewachsen im ersten jahr. ich aber hab irgendwie vergessen meinem sohn grenzen zu zeigen. ich hab immer dafür gesorgt das ich es einfach habe, und er in dem haus alles machen konnte und sich nicht verletzen...

mit 18 kam meine tochter zur welt... und die nächte waren hart. ich war in meiner beziehung unglücklich mit mir selber...
durch die schwanger schaften gezeichnet. fett, schwangerschaftsstreifen, keine brust, zuviel haut...

hat mich alles sehr mitgenommen...
mit 18 hat man auch noch andere probleme. man is ja auch ungeduldig. und geduld braucht man bei der kindeserziehung.
sehr viel davon.

jetzt bin ich 19 werde im aug 20 und finde mein leben an und für sich super. der vater von den beiden is bei mir, schöne wohnung, das geld stimmt, er geht arbeiten, mein sohn ist ein quengelnder raudi der grad seine "ich will das nicht" phase hat
"hat jmd einen rat dazu?
andrerseits ist er ein verschmuster engel und meine tochter ein volles weib. zickig,hinterhältig und verschmust.

ich bin eine gute mutter. das höre ich auch sehr viel.
was ich aber auch oft höre wenn ich mit meinen kindern draussen bin und mit ihnen spiele "ja, da weiß man was man getan hat"
ich weiß doch was ich tat. so ein scheiß geschwätz...kinder sind anstrengend, und junge leute sind auch mal sesselpuper...

und noch dazu , hätte ich gewusst das ich nach den beiden schwangerschaften einen solch ins negative veränderten körper habe, hätte ich erst später kinder bekommen.
mir ist das aussehen sehr wichtig...aber wer das geld für schönheits ops hat...ich habs nicht...
und das könnte auch wieder was mit der finanziellen absicherung vor der kinderplanung zu tun haben.
konsequenzen und so.
bei mir ist es jedenfalls nicht ganz so verlaufen wie ichs mir vorgestellt habe. aber man kann alles gut hinbekommen.und daran sollte man auch denken.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2005 um 21:06

Klar
warum nicht ich bin 20 und werde am donnerstag den 17. juni ein baby bekommen >(per kaiserschnitt) deswegen das genaue datum also warum nicht wenn du dich reif genug fühlst tus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 15:20

Schwierig,...
... aber möglich. Wurde mit 17 durch einen Unfall schwanger, mit 18 kam mein Keks. Fühl / fühlte mich oft überfordert, mir wird aber von anderen, Außenstehenden bestätigt, dass ich eine sehr gute Mutter sei. Sowas hängt nicht an materiellen Dingen, finde ich. Aber es ist einfacher, wenn die Rahmenbedingungen einfacher sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2005 um 10:19
In Antwort auf alisha_12453861

Noch 15 Jahre zeit?
Ich weiß ja nicht, ob man mit 18 noch so viel Zeit hat. Man sollte bedenken, dass ncith alles im alter leichter wird, erst recht ein Kind nicht. ich weiß, darüber wird gestritten, aber das soll auch nicht das Thema sein.
Du solltest unbedingt einen Schulabschluss haben und eine Ausbildung so gut wie fertig (solltest noch fertig werden, bis das Kind da ist). Aber noch wichtiger ist, dass dein Freund auch wirklich ein Kind will. Am besten wär es natürlich auch, wenn er arbeiten geht. Am besten du informierst dich, was für Geld du mit Kind bekommst und versucht mal zu rechnen, wieviel ihr braucht. Dann musst du dir über Beruf und Ausbildung Gedanken machen. Meiner Meinung nach musst du nicht erst 3 Jahre oder so arbeiten gewesen sein. Heutzutage ist es für Frauen immer ungünstig aus dem Berufsleben auszusteigen. Auch ich möchte dieses Jahr ein Kind zeugen (bin 21), habe aber mein Abitur und werde das siebte Semester um haben so das ich mit Kind nur noch meine Diplomarbeit schreiben muss. Der zukünftige Vater schreibt zur selben Zeit die Arbeit (natürlich ohne Verzögerung) und geht dann arbeiten. so ist die Zeit, wo wir beide noch studiren überblickbar. Außerdem weiß ich, wieviel Geld ich ungefähr brauche (bin schon mit 17 ausgezoben) und kann so rechnen, dass es reicht, da ich mich informiert habe, wieviel ich ungefähr bekomme. Noch dazu haben wir beide auch einige Rücklagen, ohne Eltern. Die Eltern stehen alle beide hinter uns.

Es lässt sich also sagen, dein Alter ist in Ordnung, wenn du dir aller Sachen sicher bist und dir das gut durchdacht hast. Wenn du aber nur mal so ein Kind willst, weil du dich allein fühlst (anderer Beitrag), dann rate auch ich dir erst mal zu einem Haustier. Oder wenn du mit Kindern arbeiten willst, dann geh Babysitten, dass kann man auch neben Studium, Schule oder Ausbildung. Außerdem kannst du Erfahrungen sammeln, auch beim Jugendamt kann man ehrenamtlich arbeiten. Du siehst, man kann auch für Kinder sorgen ohne welche zu haben. Ich habe das alles auch gemacht (und mach es noch) seit ich 14 bin.

Kannst ja mal schreiben, wie du dich entschieden hast.

Mit 16 mutter
ich möchte auch mal was dazu sagen. ich selbst hatte mit 16 schon 2 kinder. die beiden sind echt klasse, aber es bedeutet, dass du fast alles, was du davor gemacht hast, nicht mehr machen kannst. du kannst das kind nicht einfach zuhause lassen und in die disco gehen oder mal schnell einkaufen gehen. du brauchst immer jemanden, der auf das baby aufpasst und dem du vertraust.
Es sind häufig die kleinen dinge, die einem als mutter fehlen. es geht ja nicht nur jungen müttern so, älteren natürlich auch, aber man muss wissen, ob das wirklich schon der richtige zeitpunkt ist.
ich glaube allerdings, dass junge mütter mehr gedult haben. außerdem fällt es ihnen nicht so schwer die nächte wach zu bleiben, was ja natürlich auch noch dazu kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2005 um 10:27
In Antwort auf addie_12156430

Eltern...
die keine sein wollen sind manchmal auch schlechte eltern...ich denke nur dann ist man schlechte mutter oder vater. das kleine mädchen was von den ausländern verprügelt wurde und dann in der krankenhaus toilette abgesetzt wurde hat auch im weg gestanden. was nervt will man nicht haben.
dann ist es doch wirklich besser abzutreiben wenn die zweifel groß sind.

nun dazu ob man jung gute mutter sein kann...
ich wurde mit 15 gewollt schwanger. bekam meinen sohn mit 16. die geburt war sehr kurz. 6 tage zu spät kam er aber mir gings noch so gut das ich ein abend davor noch auf einer frühlingsparty war. (ist etwas nachlässig dem baby gegenüber-aber man is ja jung und is etwas naiv.)

er ist super aufgewachsen im ersten jahr. ich aber hab irgendwie vergessen meinem sohn grenzen zu zeigen. ich hab immer dafür gesorgt das ich es einfach habe, und er in dem haus alles machen konnte und sich nicht verletzen...

mit 18 kam meine tochter zur welt... und die nächte waren hart. ich war in meiner beziehung unglücklich mit mir selber...
durch die schwanger schaften gezeichnet. fett, schwangerschaftsstreifen, keine brust, zuviel haut...

hat mich alles sehr mitgenommen...
mit 18 hat man auch noch andere probleme. man is ja auch ungeduldig. und geduld braucht man bei der kindeserziehung.
sehr viel davon.

jetzt bin ich 19 werde im aug 20 und finde mein leben an und für sich super. der vater von den beiden is bei mir, schöne wohnung, das geld stimmt, er geht arbeiten, mein sohn ist ein quengelnder raudi der grad seine "ich will das nicht" phase hat
"hat jmd einen rat dazu?
andrerseits ist er ein verschmuster engel und meine tochter ein volles weib. zickig,hinterhältig und verschmust.

ich bin eine gute mutter. das höre ich auch sehr viel.
was ich aber auch oft höre wenn ich mit meinen kindern draussen bin und mit ihnen spiele "ja, da weiß man was man getan hat"
ich weiß doch was ich tat. so ein scheiß geschwätz...kinder sind anstrengend, und junge leute sind auch mal sesselpuper...

und noch dazu , hätte ich gewusst das ich nach den beiden schwangerschaften einen solch ins negative veränderten körper habe, hätte ich erst später kinder bekommen.
mir ist das aussehen sehr wichtig...aber wer das geld für schönheits ops hat...ich habs nicht...
und das könnte auch wieder was mit der finanziellen absicherung vor der kinderplanung zu tun haben.
konsequenzen und so.
bei mir ist es jedenfalls nicht ganz so verlaufen wie ichs mir vorgestellt habe. aber man kann alles gut hinbekommen.und daran sollte man auch denken.

lg

Mit 16 zwillies
muss dir in vielen punkten recht geben. da ich zweillies hab, weiß ich ganz genau was du mit schwangerschaftsstreifen usw. meinst. aber geduld , glaub ich, hat man, wenn man jung ist. viele die zwillies haben, habe hilfe.und wenn es nur der vater von denen ist.
was ich aber eigntlich sagen wollte, ich kann dieses dumme gelaber von den ganzen leuten auch nicht mehr hören.manchmal ist es ja ganz nett, aber ich hab echt anderes zu tun, als mich den ganzen tag zu unterhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 20:26

Nein, denke nicht
Hallo Sue,
ich denke das man mit 18 jahren keine gute Mutter sein kann. Ich habe selber mit 18 jahren mein kind bekommen und merke selber das ich ab und zu überfordert bin. Man hat sich mit 18 jahren noch nicht ausgetobt und wenn man ein Kind hat, kann man das nicht mehr. Deswegen mein Rat, warte lieber noch ein paar jahre und tobe dich aus und sichere dir deine Zunkunft für dich und später dein Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 23:08

Warum nicht? Aber...
Also ich glaube schon, dass man in dem Alter eine gute Mutter sein kann. Wichtig ist, meiner Meinung nach, dass Du für ein gutes Umfeld sorgst. Hast Du Deine Schule beendet? Hast Du eine Ausbildung gemacht? Bist Du finanziell einigermassen abgesichert? Glaubst Du, dass Du "genug gefeiert", Dir die "Hörner abgestossen" hast?

Wenn das Baby erstmal da ist, sind viele Dinge gar nicht mehr, oder nur noch sehr schwer möglich... also wäge gut ab, ob du jetzt schon bereit bist dafür. Mein Rat an Dich, mach auf jeden Fall erst eine gescheite Ausbildung, damit Du nicht immer abhängig von anderen bist.

Ansonsten, wie gesagt, warum nicht? Letzten Endes ist doch Deine Liebe zum Kind das wichtigste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2005 um 4:53

Antwort
Ja,du kannst eine gute Mutter sein!Ein Kind braucht nichts anderes als Mutterliebe-und das kannst du ihm geben.Und selbst wenn du es nicht könntest,besteht keinerlei Notwendigkeit,es umbringen zu lassen - du könntest es zur Adoption freigeben.
Du schaffst es!!Laß dich von nichts und niemandem unterkriegen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2005 um 0:46
In Antwort auf chita_12663316

Nein, denke nicht
Hallo Sue,
ich denke das man mit 18 jahren keine gute Mutter sein kann. Ich habe selber mit 18 jahren mein kind bekommen und merke selber das ich ab und zu überfordert bin. Man hat sich mit 18 jahren noch nicht ausgetobt und wenn man ein Kind hat, kann man das nicht mehr. Deswegen mein Rat, warte lieber noch ein paar jahre und tobe dich aus und sichere dir deine Zunkunft für dich und später dein Kind.

Ich habe
auch mit 18 mein kind bekommen, und ich bin eine gute mutter, eine sehr gute. ich will mich jeztz nicht einfach so loben, aber mir sagen das viele leute, denn ich gebe dem kind viel liebe, ich habe verständnis ,geduld. mein kind ist gut erzogen, ich habe eine tante die ist älter als ich und ich muss der erziehungstips geben für ihre kinder, die auch älter sind als mein kind.und jede mutter auch eine 30 oder ältere ist mal überfordert.vorallem an anfang ist es nicht immer so leicht bis man mit der situation klarkommt. meinem kind fehlt jezt nichts. aber ich würde wennich nicht schwanger bin sicher nicht mit 18 freiweillig ein kind machen, denn ich finde man sollte verheiratet sein oder eine langjährige beziehung haben und auch ein bisschen geld gesparrt, den vielleicht möchte man später ja mal ein haus haben oder träume verwirklichen die mit 18 noch nicht da waren. dein eigenes leben kommt meiner meinung nach zu kurz aber mit der qualität als mutterrolle hat das alter nicht zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2005 um 2:22

JA KANNST DU
JA das kannst du ohne zweifel bin mit 15 mama geworden der kleine wird bals 5 und dem gehts gut ist wohl erzogen und glücklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2005 um 11:09
In Antwort auf braith_12073315

Antwort
Ja,du kannst eine gute Mutter sein!Ein Kind braucht nichts anderes als Mutterliebe-und das kannst du ihm geben.Und selbst wenn du es nicht könntest,besteht keinerlei Notwendigkeit,es umbringen zu lassen - du könntest es zur Adoption freigeben.
Du schaffst es!!Laß dich von nichts und niemandem unterkriegen!!!

....
wäre ja schön wenn ein kind nicht mehr wie mutterliebe brauchr nur leider ist das sehr unrealtisch. Und in unsrer geselschaftschon garnicht!! Wenn du nachrichten hört hast du vielleicht mitbekommen das er immer mehr davon abhängt vieviel die eltern verdienen und wie erfolgreich das kind später ist!! Und ich glaube nur sehr wenige haben die reife das in den jungen jahren sschon zu leisten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2006 um 16:41

Ja!!
Natürlich kannst du das. Ich bin mit 16 Mutter geworden und mit 19 2 fache mutter bin sehr glücklich und ich bereuhe es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2006 um 21:40

Überlegt mal
hallo leute ich bin fats 20 und habe noch kein kind aber ich dneke ich bin schwanger ich weis es nicht ich habe ein test gemacht und der sagt ich bin es nicht aber ich bin 5 tage überfallig ...
abe rich dneke mit 18 kann man gute mutter sein aber ein kind braucht auch liebe aber ein kind koste auch geld kinder wohlen alles und jenes haben oder denke ich da falsch und man sollte immer was bei seite gelegt habe und versuchen eine ausbildung zu machen das is heut zu tage auch nicht leicht ,das hört sich villt so an das ich erfahrung habe aber nicht viel habe keine ausbildung aber habe zeit 4 jahren versucht eine ausbildung zu bekommen aber nix bekommen aber ich arbeite so ... also überlegt euch was ihr macht ob ihr das schafft etc
lg
mori

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2006 um 17:14

Ja klar
ich finde mit 18 ist man soweit um für eigenes baby zu sorgen. heutzutage werden sogar 15jährige mütter und die schaffen es auch locker kind und schule unter einem dach zu bekommen! doch die meisten trauen sich nicht richtig so jung schon mutter zu werden, weil es für viele wichtiger ist zuerst die ausbildung dann karriere und wenn dann zeit übrig bleibt, dann kommt irgendwann das kind aber ich finde mit 18 ist man genau perfekt, man sollte auch an das kind denken, wenn man z. B. in die stadt geht oder auch unter freunden, dann wünscht sich das kind bestimmt auch eine jungaussehende mama, als eine die schon 40-50 ist und das kind erst 10-15! viel spaß bei der entscheidung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2006 um 23:24

Man kann immer eine gute mutter sein!!!
Hallo Sue177!!!
Habe dein beitrag gelesen und habe mir gedacht dir zu schreiben,
Ich bin eine mutter die 18 ist und ein kind hat.
ich meine es kommt net auf den alter an ob man eine gute mutter sein kann,es muss an dir liegen.
ein kind braucht nicht nur eine gute mutter sonst es braucht liebe und viel zeit.
und wenn du hin deine ganze liebe gibst dann ist es dein kind egal ob er eine gut mutter hat weil für das kind bist du immer eine gute mutter und ein gutes vorbild.Aber eins musst du nicht vergessen sprech das erst mit dein freund ab ob er dazu bereit ist, net das du dann alleine da stehst mit ein kind.weil alleine das steht man das nicht durch ich sehe es bei mir.
mfg: mary19883
p.s.wenn du möchtest dann kannst du ja zurück schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 9:59

Es gibt vor und nachteile daran !
Ich bin selbst mit 19 Mutter von Zwillingen geworden und wenn ich mir meine süssen agucke dann bin ich auch froh sie zu haben , aber wenn ich realistisch bin , war es meiner Meinung nach noch zu früh . Ich finde es aber auch wieder rum gut , dass ich noch so jung bin , weil ich glaube mehr Verständis haben werde und noch wenigstens ein Generation mitbekomme .
Aber mann muss auch auf sehr vieles vertichten.Es gibt auch freunde die
mit der Situation nicht klarkommen und sich abkapseln .Überleg es dir gut !!
Tipp:Lass dir noch ein wenig Zeit , lebe dein Leben erst einmal richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 11:52

Ja kannst du
ich bin mit 15schwanger geworden und mit 16bekommen! und ich bin auch eine gute mutter und mein kind liebt mich und fühlt sich voll wenn es morgens wach wird lächelt es mich an und das ist ein tolles gefühl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 15:01

Klar kannst du mit 18 eine gute mutter sein
Natürlich muss man sich dies gut überlegen. ich habe mit 17 erfahren das ich schwanger bin. es war nicht gewollt und anfangs wollte ich abtreiben. sogar mein freund wollte das.

doch ich hab mich entschieden das kind auszutragen. und ich bereue diese entscheidung niemals. ich bin so froh über meinen kleinen bub der jetzt bald 2 jahre wird. wie schnell die zeit vergeht. und sein papa ist immernoch mit mir zusammen.

trotz kind mache ich noch eine ausbildung die bald zuende ist. es geht also beides, kinderkriegen und arbeiten. und kinder sind das schönste auf der welt.

es gibt immer eine lösung. wenn man bereit ist das kind zu bekommen muss man sich allerdings im klaren sein, auf wieviel man verzichten muss. das habe ich erst hinterher richtig gemerkt. doch ich denke, in 10 jahren kann ich immernoch party machen, dann kann mir sein sohn seine hüpschen freunde in der disko vorstellen. =)

ich jedenfalls würde meinen kleinen Shayan nie wieder hergeben =) um nichts auf der welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 15:11
In Antwort auf carita_12239669

Klar kannst du mit 18 eine gute mutter sein
Natürlich muss man sich dies gut überlegen. ich habe mit 17 erfahren das ich schwanger bin. es war nicht gewollt und anfangs wollte ich abtreiben. sogar mein freund wollte das.

doch ich hab mich entschieden das kind auszutragen. und ich bereue diese entscheidung niemals. ich bin so froh über meinen kleinen bub der jetzt bald 2 jahre wird. wie schnell die zeit vergeht. und sein papa ist immernoch mit mir zusammen.

trotz kind mache ich noch eine ausbildung die bald zuende ist. es geht also beides, kinderkriegen und arbeiten. und kinder sind das schönste auf der welt.

es gibt immer eine lösung. wenn man bereit ist das kind zu bekommen muss man sich allerdings im klaren sein, auf wieviel man verzichten muss. das habe ich erst hinterher richtig gemerkt. doch ich denke, in 10 jahren kann ich immernoch party machen, dann kann mir sein sohn seine hüpschen freunde in der disko vorstellen. =)

ich jedenfalls würde meinen kleinen Shayan nie wieder hergeben =) um nichts auf der welt.

????
Mein gott schaut doch mal auf das datum?? schon ein bissle spät oder??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 17:30

Hallo
hallo also ich habe meinen sohn mit 18 bekommen und bin froh das ich ihn habe er ist mein ganz großes glück ! und er freut sich das er so eine junge mama hat die mit ihm noch so richtig spaßhaben kann! sicher kann man mit 18 eine gute mama sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 20:12

Was geht denn mit dir ab?
irgendwie schlecht laune heute?
wieso greifst du uns so an?klar,es gibt immer solche und solche.
es gibt junge mädels die es sehr gut geregelt bekommen und auch nicht vom staat leben.es gibt aber auch welche die es garnicht schaffen.
aber das gibts nicht nur bei den sehr jungen mamas,das gibts auch bei den älteren!!!
ich selbst bin mit 15 schwanger geworden,habe mit 16 meine tochter bekommen.und mit 18 dann die zweite.jetzt bin ich 20,meine große maus ist 4 und die kleine 1 1/2 und ich bereue es überhauptnicht.klar,es ist schwer,aber es geht!ich habe eine ausbildung gemacht,arbeite auch in diesem beruf fest angestellt und bewerbe mich grad für eine zweite ausbildung.ich habe eine eigene wohnung mit meinen kindern und die beiden haben es sehr gut,auch wenn ich jung mutter wurde.wie schon gesagt,es war nicht immer leicht.aber da musste ich nun allein durch,ich hab mich schließlich auch allein für meine kinder entschieden.
und ich finde es echt nicht gut,dass du uns hier so angreifst!
auch wir schaffen es!wieso sollten wir das auch nicht?
liebe grüße Sarah mit Melis Emma und Helena Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2006 um 13:21

Mutter in jungen Jahren
Ich selber bin auch mit 18 Jahren Mutter geworden , und habe während meiner Schwangerschaft außer der zeit des Mutterschaftsurlaubes und danach gearbeitet und meine Ausbildung abgeschlossen.
Außer Liebe konnte ich meinem Kind auch Materielles bietetn aber Liebe -das hat mein Kind genug - genau wie genügend Zeit sind das wichtigste für ein Kind.
Ich selber habe überrings noch nie auf der Tasche anderer gelbt und bin immer arbeiten gegangen ohne mein Kind zu vernachlässigen.
Das wäre auch schade denn schließlich bin ich Erzieherin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2006 um 18:37

Hey
hey sue ich bin mit 21 mama geworden und mein kind ist jetzt 7 monate alt und ich muss sagen ich finde man kann nicht sagen ob man mit dem und dem alter ein kind bekommen sollte jeder ist anders und wenn du dir eins wünscht warum nicht kinder sind zwar anstrengend aber sobald sie lachen ist alles vergessen vielleicht magst mir ja paar fragn stellen würd mich freuen bis denn gruß cathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2006 um 9:23

Gute mutter sein ist einfach -ich war 17
mit 17 war es zwar nicht einfach, aber ich habe meine tochter trotzdem mit viel liebe großgezogen und sie ist heute eine großartiges mädel.
gute mutter? das kind lieben heißt, sich immer in die lage es kindes zu versetzten. wenn du mit ihm fühlst, dann bist du für es da. dir ist warm. und dem kind ? - nicht immer nur von dir auf dein kind schließen. du bist satt. und dein kind? mach ordnung um dich rum, dann kannst du auch ordnung in dir drin schaffen. und du hast zeit und ruhe für dein kind. es mag eine stunde am tag sein - spiele mit deinem kind, widme deine ganze aufmerksamkeit dem kind - eine stunde, die nur dem kind gehört.
stelle dein denken um: ich liebe mein kind, es ist das liebste was ich habe. ich werde nie sagen, oder denken, dass es mich "nervt" oder "böse ist", sondern auch in schwierigen situation voller liebe auf mein kind eingehen und schauen, warum die situation so schwer ist. ich werde mein kind niemals schlagen. lieben ist so einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 17:48

Es gibt...
Mütter die mit 18 toll sind und es gibt Mütter die mit 40 toll sind.
Leider ist es oft so, dass sehr junge Mütter oft noch zu wenig Lebenserfahrung haben und das Finanzielle noch nicht bieten können.
Aber festgefahren die Meinung zu vertreten, dass sehr junge Frauen kein guten Mütter sein können, find ich kindisch und albern.
Meine Mutter hat mich mit 20 bekommen und hat mich sehr gut erzogen.

Es kommt eben immer auf die Person an.
Genauso gibt es eben Frauen die auch mit 40 noch keine gute Mutter sein können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2007 um 18:05
In Antwort auf meryl_12563932

Ja!!
Natürlich kannst du das. Ich bin mit 16 Mutter geworden und mit 19 2 fache mutter bin sehr glücklich und ich bereuhe es nicht.

Gewollt?
Hallo!
Darf ich fragen, ob das erste Kind geplant war?
Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 10:12

Das geben was es braucht...
Ich bin zwar ein Mann und keine junge Mutter, habe aber sehr viel Kontakt zu jungen oder jung gewordenen Müttern. Du schreibst, bzw. fragst: "Kann ich einem Kind das geben was es braucht?" Ich würde gerne an dieser Diskussion teilhaben, wozu es für mich aber von Notwendigkeit ist, zu erfahren, was es denn deiner Meinung nach überhaupt ist, was ein Kind braucht!?

Bitte um Antwort.

Gruß: Dennis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 15:18

Bezugnehmend...
Bezugnehmend auf deinen Beitrag....
Natürlich hast du ja zu einem Recht und es ist vielleicht nicht das vorteilhafteste so jung Mutter zu werden und evtl. sind auch nicht die Bedingungen und Voraussetzungen wie sie "sein sollten", bzw. wie die Gesellschaft sie von einer >verantwortungsvollen< Mutter erwartet, ich finde es aber auch nicht in Ordnung, dass du die Mädels hier, einfach ohne sich je ein persönliches Bild von Ihnen gemacht zuhaben in eine Schublade steckst. Sie sind hier im Forum um sich Ratschläge und Hilfe zu suchen. Das zeigt zum einen vielleicht, dass sie noch nicht ganz allein mit der Situation zurecht kommen und desewegen Rat bedürfen, aber zum anderen auch dass sie sich dessen bewusst sind, da sie ja sonst wohl kaum in diesem Forum um Rat bitten würden-was auch eine gewisse geistige Reife voraussetzt! -Also, bitte erst ein Urteil bilden nachdem man sich einige tiefgründigere Gedanken zu einem Thema gemacht hat und nicht Leute welche man nicht kennt (vor-)verurteilen!

Gruß: Dennis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 9:35

Mit 18 kann man auch mutter sein.
ich finde schon dass man mit 18 eine gute mutter sein kann es kommt ja nicht aufs alter an sondern wie du mit deinem kind umgehst wenn es dem kind gut geht wird es ihm egal sein wie alt du bist hab mein kind mit 16 bekommen und so anstengend sind kinder gar nicht....du musst halt mit dir ausmachen ob du bereit dafür bist oder ob du es dir nicht zutraust....liebe grüsse...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2007 um 3:21

Mutter sein
Wenn du dir das Kind wirklich wünschst kannst du auch eine gute Muttersein
Ich nehm mal an das du schon so an Säuglingsliteratur nicht vorbei kommst
In der Schwangerschaft wird des noch schlimm ))) Ich hab in jeder freien Minute gelesen Eltern, Lebenerziehen, jedes Kind kann schlafen lernen allerdings lese ich so auch gern
Ich hab meine Kleine mit 16 gekriegt geplant ! Pst meine Mutter weiß des net die würd mich töten Ich hab damit angefangen alle sehn mein Baby und wollen auch mein Freundeskreis kriegt grad wie verrückt Kinder ) ne Freundin von mir (19) hat. B. Im Nov. Ihr Kind gekriegt)und der Sohn von ner anderen Bekannten ist jetz 1 1/2
ne andere Freundin (18)ist grad schwanger außerdem noch eine andere Freundin (23)

Also du siehstwirsenken den Altersdurschnitt der erstgebärenden Mütter und wir können des au
Würd mich freuen von dir nochmal zu hören

liebe Grüße Sarah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2007 um 6:26

Du kannst bestimmt eine gute mama sein
Ich hab mit 17 meinen Sohn bekommen, ich hatte keinen Schulabschluss,dank meiner Mutter konnte ich in die Abendschule gehn um den Hauptschulabschluss zu machen, jetzt mache ich Mitlere reife.
(bin jetzt 18, mein Sohn 1 Jahr)Es ist ganz schön ansstrengend, auch für mein Sohn, um 6 uhr morgens mussen wir schon los, ich bring ihn in die Kindergrippe und fahr dann in die Schule.
Ich finde schon das man mit 18 eine gute Mutter sein kann,ich finde auch das ich eine gute mutter bin aber aus meiner Erfahrung sage ich es ist bestimmt viel viel einfacher wenn man erst alles andere macht was man Ereichen will und dann ein Kind bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2007 um 13:24
In Antwort auf michal_12643084

Du kannst bestimmt eine gute mama sein
Ich hab mit 17 meinen Sohn bekommen, ich hatte keinen Schulabschluss,dank meiner Mutter konnte ich in die Abendschule gehn um den Hauptschulabschluss zu machen, jetzt mache ich Mitlere reife.
(bin jetzt 18, mein Sohn 1 Jahr)Es ist ganz schön ansstrengend, auch für mein Sohn, um 6 uhr morgens mussen wir schon los, ich bring ihn in die Kindergrippe und fahr dann in die Schule.
Ich finde schon das man mit 18 eine gute Mutter sein kann,ich finde auch das ich eine gute mutter bin aber aus meiner Erfahrung sage ich es ist bestimmt viel viel einfacher wenn man erst alles andere macht was man Ereichen will und dann ein Kind bekommt.

Geringerer Altersunterschied
Warum nicht eine gute Mutter schon mit 18? Vielleicht ist ja gerade auch der geringere Altersunterschied nicht schlecht und man hat mehr Verständnis für sein Kind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2007 um 17:59

Es kommt nicht auf`s alter an sondern auf die Reife
Was Sie hier für nen Müll schreiben echt!
Jetzt sage ich Ihnen mal was... Ich bin mit 15 Schwanger geworden, habe mit 16 eine gesunde Tochter zur Welt gebracht, habe meine Schule beendet mit der Fachoberschulreife und mache eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau.
Es kommt immer auf den Menschen an. Man kann auch eine gute Mutter sein wenn man Jung ist. Man muss nicht ein bestimmtes alter haben um Mutter zu sein man muss sich reif genug fühlen. Also packen Sie nicht alle in eine Schublade. Es kommt immer auf den Menschen an und nicht auf das alter. Wenn man will schafft man alles und ich kann von mir aus sagen für mein alter bin ich selber verdammt stolz auf mich. Ich bekomme mein Leben auf die reihe und bin für mein Kind immer da. es ist verdammt schwer manchmal klar aber wenn man will und auch ein wenig unterstützung hat klappt alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 12:50

Ja auf jeden fall!!!!!!!!!
ich bin mit 17 schwanger geworden und mit 18 habe ich mein mädchen bekommen sie ist jetzt 14 wochen alt und es läuft perfekt.am aqnfang hatte ich auch angst aber jetzt kann ich mir ein leben ohne sie garnichtr mehr vortstellen.aber du musst dir im klaren sein das feiern und spät weg gehen nicht mehr drin ist.und das kind immer abzugeben ist auch nicht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2008 um 21:43

Hmm
Es ist so das ich mit 18 meine kleine bekommen habe mittlerweile bin ich 21.
Ich liebe mein Kind natürlich finde es aber falsch zu sagen das es einfach ist so jung ein kind zu bekommen.
Ja klaro wünscht man sich eine familie wenn man mit dem gedanken an ein kind spielt nur ist es bei mir schief gegangen ich bin mittlerweile alleinerziehend und fange im august mit meiner ausbildung an. Mein freundeskreis hat sich reduziert und ich war keinen einziegen abend weg(ich rede nicht unbedingt vom feiern oder so aber es ist nicht mal kino drinne). Desweiteren ist es meiner erfahrung nach besser wenn man sich selbst erst eine berufliche und finanzielle basis aufbaut. Naja wenn du mir jezt aber sagst das du das mit 18 bereits getan hast dann würde mich interressieren wie! Also was ich damit sagen will ist das ein Kind unglaubliches mit dir macht und das es das wunderschönste der welt is wenn das lüdde ding auf dich zugerannt kommt und dir in die arme fällt aber dieses gefühl leuft dir nicht weg. Du solltest feiern gehen deine jugend genießen und dir berufliche perspektive aufbauen und wenn du das getan hast und den mann gefunden hast den du liebst dann fange an über ein kind nachzudenken!!
Ach und mir kann NIEMAND erzählen das man seine jugend leben kann und parallel dazu eine gute mutter sein kann denn entweder du bist mutter oder du gehst party machen trinken dich hoffnungslos im shopping verlieren hier und da mal nen ``gammel Tag verleben und einfach nur verantwortung für dich selbst übernehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper