Home / Forum / Mein Baby / Kann man in der Stillzeit Paracetamol einnehmen

Kann man in der Stillzeit Paracetamol einnehmen

18. März 2009 um 21:03

Hallo ihr lieben,

frage steht ja schon oben. Hab den ganzen nachmittag schonKopfschmerzen und dachte es geht von alleine weg. Aber es wird noch stärker. Darf man in der Stillzeit dann ne tablette einnehmen?
Auf dem Beipackzettel steht: ''Paracetamol geht in die Muttermilch über. Da nachtteilige Folgen für den Säugling bisher nicht bekannt geworden sind, wird eine Unterbrechung des Stillens in der Regel nicht erforderlich sein.''

Will aber trotzdem wissen, ob ihr es in der Stillzeit genommen habt.

Und danke für eure antworten...

LG Rinosha

Mehr lesen

18. März 2009 um 21:15

Ja
Paracetamol darf man in der Stillzeit nehmen.
Das hat zumindest meine Hebamme damals gesagt und auch in der Apotheke haben
sie mir das bestätigt.
Also quäl dich nicht länger und nimm eine
Ich nehm sie auch ab und zu. Ich still schon seit 10,5 Monaten und mein Sohn scheint keine
Schäden davon getragen zu haben

Lg Ulrike mit Karim

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 21:18

Ja du darfst das nehmen
das weiß ich mit hundertprozentiger Sicherheit, ich bekam auch im KH nach der Geburt Paracetamol als Schmerzmittel und auch jetzt wenn ich mal Kopfschmerzen habe, nehme ich mal eine. Steht auch im Stillbuch drin, dass man das nehmen darf.

LG
Kerstin mit Colin 10 Monate alt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 21:20

Ich habe...
auch in der Stillzeit Paracetamol genommen wenn ich die Kopfschmerzen nicht mehr ausgehalten habe (auch in der Schwangerschaft mit Absprache meiner Frauenärztin), man soll nur nicht nach 2 Stunden wieder eine nehmen sondern wenn dann 6-8 Stunden warten.

Lg und gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 21:24

Es gibt letztlich
keine Ergebnisse bzw. Studien zu diesem Thema; welche schwangere/stillende Mutter würde sich auch zu solchen Medikamentenversuchen bereit erklären. Deshalb sind auch die Fomulierungen auf den Medikamenten so schwammig bzw. vorsichtig. Letztlich sind es nur Erfahrungswerte der Ärzte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram