Home / Forum / Mein Baby / Kann muttermilch nicht satt machen? er sucht und weint immer nach dem stillen?

Kann muttermilch nicht satt machen? er sucht und weint immer nach dem stillen?

21. März 2008 um 10:36

hallo mein kleiner kam am 10.3.08 zur welt und am anfang klappte alles gut, das stillen, dann schlief er, dann bekam er blähungen und ich gab lefax, half auch gut. seid gestern ist es nun so das er nach jeder stillmahlzeit (10-30min pro seite) weint und immer sucht als hätte er hunger. tlw. kommt aber auch irre viel muttermilch hoch (manchmal im bogen gespuckt).
was haltet ihr davon? meine hebamme kommt morgen erst wieder und dann frage ich sie mal...aber vielleicht weiß heute schon jemand einen rat?

gruß und danke fürs lesen
happy mit lukas 10 tage und ayleen 2 jahre 8 monate

Mehr lesen

21. März 2008 um 10:40

Neeee
das habe ich ja noch nie gehört, dass Babys in dem Alter nicht von MuMi satt werden.
Du hast genug Milch oder? Ja, sonst würde er ja nicht was hochspucken können.
Vermutlich hat er Verdauungsprobleme, hast Du was besonderes gegessen? Blähungen sind es keine? Vielleicht hilft was warmes auf den Bauch legen nach dem Stillen...

LG Saphena + Lukas 15 Wochen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 10:41

Hallo
ich kann mir nicht vorstellen, dass er nicht satt wird. Ich denke mal das sind die typischen Eingewöhnungsschwierigkeiten. Er ist ja noch sehr klein.

Anna hatte anfangs auch Probleme. Allerdings lag ihr Problem darin, an die Brust zu gehen, weil zu viel Milch raus kam. Aber dein Lukas scheint ja zu trinken.

Vielleicht möchte er nach dem Trinken noch etwas nuckeln. Versuch mal ihm deinen Finger in den Mund zu stecken. Anna hat diese Macke auch seit neuestem. Nach dem Trinken weint sie. Ich gebe ihr dann den Nuckel und schon ist Ruhe.

Alles Gute!
Mandy und Anna 4 Wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 10:53

Re
hi,ich hatte das selbe problem mit meiner tochter.sie ist 9 wochen alt. wichtig ist das du nicht vor 2std wieder stillst,weil da erst die letzte milch verdaut ist und er vor 2std zuviel magensäure hat wissen die kleinen nicht ob es hunger oder kein hunger ist dafür ist die magensäure schuld.ich habe eine stuhlprobe von meiner tochter weggeschickt und man stellte fest das ich den darm aufbauen sollte mit lactobact bakterien die sie nicht hatte wegen kaiserschnitt. da sie sehr dolle bauchweh hatte ich wußte es waren verdauungsprobleme da die muttermilch auch viel lactose enthält gab ich ihr um 18 uhr ein wala kümmelzäpfchen und ersetzte um 20 uhr eine mahlzeit durch eine flasche. ich holte mir novalak bk 1 milch aus der apo das ist eine milch extra gegen blähungen und koliken.vorm stillen und zwischendurch gab ich ihr sab sinplex auch bei der flache und siehe da es ging ihr von tag zu tag immer besser immer mit absprache meiner hebammme. und ich stellte fest,dass meine tochter ein bauchschläfer ist ich hatte angst sie auf den bauch zu legen aber auf dem rücken schlief sie nie länger als 30 min dann weinte sie. ich kaufte mir angelcare und siehe da ich konnte ruhiger schlafen und sie schläft die nacht auch mal drei einhalb std am stück. manchmal gebe ich auch eine flasche zwischendurch und pumpe meine milch ab und friere sie ein. das klappt so gut. zur seit lese ich das buch jedes kind kann schlafen lernen und werde auch da das ein und durchschlafen üben. ich hoffe ich habe dir etwas geholfen lg elisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 11:06

Hallo,
nach 10 tagen haben die kleinen den ersten wachstumsschub und wollen andauernd essen. das geht nach ein, zwei tagen vorbei.
mein kleiner spuckt auch sehr viel, aber außer hochlagern kann man nichts machen. solange sie zunehmen, ist es laut meinem kia und meiner heb ok.
dass man abstände zwischen den stillmahlzeiten haben soll, ist überholt. kannst du unter www.lalecheliga.de nachlesen. auf der seite kannst du auch bei stillproblemen frage stellen, eine kompetente stillberaterin antwortet dann kostenlos.
viele Grüße,
Angela mit Julian (3) und Adrian (4,5 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 12:45

Hallo an alle
danke für die vielen antworten.
also ich habe genug muttermilch und an sich kam ich mit dem stillen gut zurecht.
aber ja er hat blähungen und pupst viel. versuche ja schon alles mögliche dagegen zu tun ,wie kirschkernkissen, bauch reiben, fliegergriff, gebe ihm lefax (hilft leider immer nur für kurze zeit) und kuschel viel mit ihm.
ich habe noch nicht ganz rausgefunden wie lange ich stillen muß damit er satt ist, daher stille ich oft 1h, stille ich kürzer weint er sowieso wie zum bsp pro seite 15-20min.
bin mal gespannt was die hebamme morgen sagt.

mich hat es nur gewundert das er nach einmal zufüttern sofort ruhig war...daher dachte ich die muttermilch machte nicht satt...aber die brust hat immer schön nachgeladen, merkt man ja lach.

gruß happy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 12:56

Ich bin echt ratlos er weint und pupst
und er sucht ständig, ist er wach sucht er ständig wie nach der brust. man kann doch nicht immer hunger haben. alle nuckelarten nimmt er nicht.
und ständig an die brust legen kann ich auch nicht, leider. denn ich habe noch eine 2 jährige tochter die auch ständig beschäftigt werden möchte. ich lege ihn schon so oft es geht an aber das geht eben nur aller 2-3 stunden, sonst ist man ja am dauerstillen.
milch hab ich ja genug, läuft ja immer nach dem stillen weiter...er nuckelt auch dran bis er einschläft und nehme ich ihn dann hoch wird er kurze zeit später wach und weint....hmmm bin echt am überlegen was ich jetzt noch machen soll.

gruß happy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 14:21

Dachte
schon von dir hört man gar ncihts mehr.
Übrigens habe am 8.3.2008 entbunden.
Wie war deine Geburt würd mich interesiren ist es allein losgegangen?
Zu deiner Frage habe sie am anfang auch gestillt nach 2 Tagen ist sie im halben stunden takt gekommen mir tat es füchterlich wenn sie saugte und am abend im kh konnte ich nicht mehr.
Mußte mir die tränen verkneifen also brachte mir die schwester ein fläschen und sie trank 50ml.
Und an meiner brust in eriner stunde 10ml.
Ich konnte nicht mehr habe abgestillt mit wunen brustwrzen.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 15:58
In Antwort auf freyde_12364416

Dachte
schon von dir hört man gar ncihts mehr.
Übrigens habe am 8.3.2008 entbunden.
Wie war deine Geburt würd mich interesiren ist es allein losgegangen?
Zu deiner Frage habe sie am anfang auch gestillt nach 2 Tagen ist sie im halben stunden takt gekommen mir tat es füchterlich wenn sie saugte und am abend im kh konnte ich nicht mehr.
Mußte mir die tränen verkneifen also brachte mir die schwester ein fläschen und sie trank 50ml.
Und an meiner brust in eriner stunde 10ml.
Ich konnte nicht mehr habe abgestillt mit wunen brustwrzen.
Lg

Hallo an alle und an jasemin2106
mit schnuller habe ich es schon probiert, viele verschiedene sogar und keinen möchte er haben, leider.

und an jasemin2106

also die geburt war nicht so toll. die reine geburtsphase war ok, also wo die presswehen regelmässig kam und man endlich pressen konnte. erst hieß es jetzt ist es 2-3cm und dann waren es 7-8cm und auf einmal durfte und mußte ich pressen nur sind die sich im kh nicht einig ob er 23:15 oder 23:19 gekommen ist, da es nach der geburt probleme gab. ich blutet wie irre und sie fanden die ursache nicht also mußte ich zur op und hinterher stellte sich raus das ein stück plazenta drinne geblieben ist und nicht raus kam. das heißt ich hatte eine as.

im moment ist alles nicht leicht. meine tochter zickt hier rum und ist unmöglich (der mittagsschlaf fehlt, aber man bekommt sie nicht zum schlafen) und ständig bockt und weint sie, dann noch stillen, alles ziemlich anstrengend....manchmal könnte man heulen...aber das würde auch nichts bringen.

wie gehts dir so? hast du ein junge oder mädchen?

gruß happy mit lukas 10 tage und ayleen 2 jahre 8 monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 16:08

Hallo Mandy
ich heiße übrigens auch Mandy

also Bäuerchen zwischendurch klappt meist aber nicht immer. an der brust trinkt er immer so heftig das er luft mitschluckt, hört man richtig. aber dagegen kann ich doch nicht viel machen oder?

gruß happy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 17:34

Hallo
wird zwar nirgendwo erwähnt, aber das ist der Wachstumsschub am 10.Tag!(WÜRDE ICH SAGEN) bei meiner Maus verlaufen sie genauso! Nachdem ich aus dem KH kam hatte ich meine Hebi gefragt, womit ich in den nächsten Tagen zu rechnen hätte. Und sie sagte, am 10.Tag haben die Babys ihren erten wachstumsschub! Also immer wieder anlegen, nach jeder brust bäuerchen machen lassen und wenn sie sehr viel weinen und sehr oft an der brust waren-so dass keine Milch mehr kommt- die zeit mit einem Baby-fenchel-tee überbrücken.Aber am besten sehr oft anlegen. meine Maus kann an solchen Tagen keine 2 stunden warten. daher leg ich sie viel öfter an. Und durch das spucken, behält sie eh noch weniger im bauch! Ich versuch sie nicht so oft hoch und runter zu nehmen-dadurch spuckt sie nämlich noch mehr- und habe sie an den schnulli gewöhnt. wenn sie den nach dem stillen im mund hat, spuckt sie weniger. halt durch, am Abend oder morgen schon wird das besser. (übrigens sorry wegen der schreibweise.meine maus schläft gerade auf meinem arm, daher schreibe ich nur mit einer hand)
LG
LUCKYMAMI1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram