Home / Forum / Mein Baby / Karmageddon uns andere brotbäcker

Karmageddon uns andere brotbäcker

6. April 2016 um 14:08

Hat jemand ein simples leckeres brotrezept für mich?
Für von brotbackdummies erprobt? Ich hab kein Problem damit torten und feingebäck herzustellen aber ich bin ein richtiger Brotidiot.
Und generell ist der hefeteig nicht mein freund selbst mein mann der läuft wenn du backen sagst backt bessere hefebuns für burger.
Ich will das auch können also bitte bitte bitte helft mir *mrgreen*

Mehr lesen

6. April 2016 um 14:34

Ich
poste bzw schicke dir mal heute Abend, wenn ich daheim bin, mein Grundrezept. Es ist wirklich einfach, du brauchst nur einen ofenfesten Topf bzw eine Ofenform. Und nein, du brauchst auch keinen Thermomix dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2016 um 15:08
In Antwort auf karmageddon90

Ich
poste bzw schicke dir mal heute Abend, wenn ich daheim bin, mein Grundrezept. Es ist wirklich einfach, du brauchst nur einen ofenfesten Topf bzw eine Ofenform. Und nein, du brauchst auch keinen Thermomix dafür

Na Gott sei dank
Das wäre nämlich dann ein übelst teures Brot wenn ich deswegen einen kaufen müsste *mrgreen*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2016 um 17:36

Sooo
In einer Schüssel

400 g Mehl (Type egal, kann man auch mischen. Ich mische gerne Type 550 und Type 1050. Mit Type 550 wird es fast baguetteartig, auch ohne Thermomix . Type 405 habe ich noch nicht probiert. Gut schmeckt auch eine Mischung aus Roggenvollkornmehl und Type 550, aber dann braucht man mehr Hefe)
320 ml Wasser,
1 1/2 TL Salz,
1/2 TL Trockenhefe und
50 g Sesamkerne oder Pinienkerne (optional).

ganz kurz zusammenrühren. Nicht kneten, einfach nur dafür sorgen, dass kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist. Bei weniger fein gemahlenem Mehl bei Bedarf etwas mehr Wasser nehmen.

Die Schüssel fest abdecken, z. B. mit Folie oder einem Deckel und einen knappen Tag stehen lassen. Den blubberigen Teig nach ungefähr 20 Stunden auf die stark bemehlte Arbeitsfläche kippen oder schaben und zwei- bis viermal falten. Nicht kneten, einfach den Teig ein paarmal übereinander schlagen. Ich forme eine hübsche Kugel daraus und lege diese in einen ofenfesten Topf mit Deckel (Kokotte o. ä.). Im auf 240 vorgeheizten Ofen 30 Minuten mit Deckel und danach 20 Minuten ohne backen. Min. eine halbe Stunde auskühlen lassen und genießen.

Wenig Aufwand für so viel Genuss. Ich schätze, da kann nicht mal das Meisterwerk aus dem Hause Vorwerk mithalten
So, ich hoffe, dass es bei dir klappt und wünsche frohes Brot backen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2016 um 17:56

Schon mal danke
Ich probier es gleich mal aus. Das heißt dann morgen um die zeit backen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2016 um 19:15

Sag mal
Fettest du den Topf bevor du den Teig reintust? Ich hab jetzt warmes Wasser genommen ist das ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2016 um 19:19

Ja
den fette ich immer ein bisschen ein, damit nichts anklebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2016 um 21:21

Danke
:*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 7:07

Wenn es mal schneller
gehen muss. Dann darf gerne zur Grundmischung wie bei Karmageddon (Mehl, Wasser, Salz, Hefe und Kerne) auch Sauerteig mir rein und Maisstärke dann kann das Brot schon nach einer Stunde ruhen (aufgehen) gebacken werden.

Viel Spaß beim Backen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 7:42

Nammo
Wie viel denn jeweils?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 7:44
In Antwort auf gaye_11960762

Wenn es mal schneller
gehen muss. Dann darf gerne zur Grundmischung wie bei Karmageddon (Mehl, Wasser, Salz, Hefe und Kerne) auch Sauerteig mir rein und Maisstärke dann kann das Brot schon nach einer Stunde ruhen (aufgehen) gebacken werden.

Viel Spaß beim Backen.

Gut zu wissen
an Sauerteig habe ich mich bisher nie rangetraut Machst du den selbst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 8:14
In Antwort auf kartoffelkoepfchen

Nammo
Wie viel denn jeweils?

Ich habe immer
Vollkorn Roggen Sauerteig 100g Packung. Bei der angegebenen Menge unten die Hälfte nehmen also 50g. Die Packung einfach mit einer Klammer verschließen und beim nächsten Backen aufbrauchen.

Maisstärke 2-3 EL (Muss aber nicht sein)

Ich heize den Backofen immer 5 min. auf. Stelle ihn wieder ab und dann den fertigen Teig zum aufgehen rein. Er brauch es kuschlig warm um schnell gut aufzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 8:17
In Antwort auf karmageddon90

Gut zu wissen
an Sauerteig habe ich mich bisher nie rangetraut Machst du den selbst?

Nein
wüsste nicht wie der geht Ich kaufe immer welchen. Hab schon mehrere Sorten ausprobiert. Wirken alle unterschiedlich. Warum da bin ich überfragt. Am Besten jeder findet für sich einen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 8:40
In Antwort auf gaye_11960762

Nein
wüsste nicht wie der geht Ich kaufe immer welchen. Hab schon mehrere Sorten ausprobiert. Wirken alle unterschiedlich. Warum da bin ich überfragt. Am Besten jeder findet für sich einen.


Ja viele machen den selber mit Anstellgut und dann den Sauerteig über eine bestimmte Zeit füttern etc, das hat bei mir nie funktioniert. Vielleicht sollte ich auch mal den fertigen ausprobieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 9:54

Hab auch ne frage
habe noch nue brot gebacken.... brauche ich dafür ne form? ich habe so eine viereckige, lange, kann ich die nehmen? muss der brotteig grundsätzlich ruhen? wielange hält sich das quarkbrot? lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 11:14

Ich habe natürlich gestern direkt
Losgelegt, hatte auch einen Teelöffel voll trockensauerteig beigemischt und dann gerade gebacken. Hammer wie es aussieht. Wenn es so schmeckt wie es riecht dann yeeeeeeeaaaaah hab weitem mit 120 g dinkelVollkornbrot gemixt und hoffe es ist toooooll. Berichte wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 11:54
In Antwort auf kartoffelkoepfchen

Ich habe natürlich gestern direkt
Losgelegt, hatte auch einen Teelöffel voll trockensauerteig beigemischt und dann gerade gebacken. Hammer wie es aussieht. Wenn es so schmeckt wie es riecht dann yeeeeeeeaaaaah hab weitem mit 120 g dinkelVollkornbrot gemixt und hoffe es ist toooooll. Berichte wieder.

Prima
da kann sich jeder austoben mit den Zutaten (v.a. bei den Mehlsorten) und auch Zusammensetzungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 12:00
In Antwort auf eddietheheadxxx

Hab auch ne frage
habe noch nue brot gebacken.... brauche ich dafür ne form? ich habe so eine viereckige, lange, kann ich die nehmen? muss der brotteig grundsätzlich ruhen? wielange hält sich das quarkbrot? lg

Jede Form
muss nur ofentauglich sein. Vorher einfetten oder auch mit Backpapier. Wichtig nur wie unten bei Karmageddon beschrieben auch noch ohne Form/Papier zu Ende backen 50/50 von der Zeit.

Hefe und Sauerteig muss immer ruhen, wäre sonst schade wenn es nicht richtig aufgeht.

Weinsteinbackpulver geht auch sofort. Da können auch viele süße Brote gebacken werden, mit Nüssen, Früchten etc. oder wie das Quark-Rezept.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 12:14
In Antwort auf gaye_11960762

Prima
da kann sich jeder austoben mit den Zutaten (v.a. bei den Mehlsorten) und auch Zusammensetzungen.

Hmmmmmm
Lecker . Der Brotidiot scheint Vergangenheit zu sein bisschen mehr Salz das nächste mal aber toll. Danke schön. Und gerne mehr einfache Rezepte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 21:21

Noch einmal
Muss ich sagen : DANKE
Das ist der Hammer ehrlich.
Hab schon das zweite gebacken.
Wahnsinn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 21:31
In Antwort auf kartoffelkoepfchen

Noch einmal
Muss ich sagen : DANKE
Das ist der Hammer ehrlich.
Hab schon das zweite gebacken.
Wahnsinn

So hier
der Beweis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 21:34


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2016 um 6:37
In Antwort auf kartoffelkoepfchen

So hier
der Beweis


na wenn das nichts geworden ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 20:23

Gibt's denn auch Brötchen Rezepte
Die so easyPeasy funktionieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2016 um 8:40

Genau
einfach Teig teilen.

Beim Backen mit Hefe, sollten bei Brötchen ca. die doppelte Menge an Hefe genommen werden und vor dem Backen mit Wasser bestreichen und ggf. auch noch eine Tasse Wasser mit den in Backofen unten reinstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2016 um 9:23

Ganz easy
Ist auch folgendes:

1 Würfel Hefe (keine Trockenhefe!) in etwa 450ml Wasser auflösen.
Dann 500g Mehl (ich nehme meistens Roggrn und Dinkel Vollkorn jeweils 250g) dazugeben, 2TL Salz, 3TL Brotgewürz, 2EL Essig (alternativ etwas Sauerteig) und Körner nach Lust und Laune.

Alles zügig verkneten und mit nassen Händen einen Laib formen.

Nicht gehen lassen, sondern gleich in den Ofen schieben. Backofen auf 200 Grad stellen (nicht vorheizen!) und unten eine Tasse Wasser hineinstellen. Bei mir backt es 45-60 Minuten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2016 um 11:03

Ich kann wirklich nur dieses empfehlen.
Ist absolut gelingsicher. Auch als Brot http://www.chefkoch.de/rezepte/961831201767235/Kartoffelbroetchen-mit-genialer-Kruste.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 8:14

Apolline
Nach dem Rezept von karmageddon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Baby ist so verändert !!!
Von: mirlan_12931211
neu
16. April 2016 um 18:25
Kinderzimmer
Von: jumamile
neu
16. April 2016 um 18:17
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen