Home / Forum / Mein Baby / Katastrophenkind...... .wie würdet ihr reagieren???

Katastrophenkind...... .wie würdet ihr reagieren???

19. September 2013 um 8:27

Hallo ihr lieben,

folgende Situation...
Ich war gestern bei unserer Nachbarin. Sie hat einen kleinen Sohn (2 Jahre) und er ist genau so ein schlechter schläfer wie meine maus....
nun hat sie mir gestern den Tränen nahe erzählt, dass ihr Mann den Kleinen als ein "Katastrophenkind" bezeichnet bzgl. seines Schlafverhaltens...
SIe war sehr verletzt und ich kanns irgendwie voll nachvollziehen... Ich glaube mich würde es ebenfalls sehr verletzen wenn man das über meine Maus sagen würde....
Klar, er schläft schlecht und wacht ständig auf, aber ist er deshalb gleich ein Katastrophenkind?? mhm..find den ausdruck nicht so nett...

wie seht ihr das? übertreiben wir?? wie würdet ihr reagieren??
gestern war funkstille zwischen den beiden und ich überlege heute evtl mal ein Gespräch mit ihrem Mann zu suchen um Ihm zu erklären das es sie wirklich verletzt hat... sie mag ihm das nciht sagen...

Mehr lesen

19. September 2013 um 8:36

Re
Das würde mich aber auch verletzen,denn ich denke sie wird ja alles versuchen das er besser schläft.
Tut der Mann denn etwas dafür das das Kind besser schläft?
Sonst hat er meiner Meinung nach erst recht nicht das Recht so etwas zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 8:43
In Antwort auf imani_12274034

Re
Das würde mich aber auch verletzen,denn ich denke sie wird ja alles versuchen das er besser schläft.
Tut der Mann denn etwas dafür das das Kind besser schläft?
Sonst hat er meiner Meinung nach erst recht nicht das Recht so etwas zu sagen.

..
ja sie steht auf. er ist (was ich so aus seinen erzählungen aus der vergangenheit rausgehört habe) nur noch genervt und rät zum schreiben lassen.. das möchte sie aber nicht, was ich auch voll verstehe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 8:47

Mhm....
er hat gerade urlaub, also wars denke ich nicht stressbedingt.... er war wohl bei seinem onkel oder cousin (keine ahnung wie die familiär zu einander stehen) einen ort weiter und sie hatte ihm wohl geschrieben das der kleine wieder wach ist. und dann kam das mit dem katastrophenkind zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 8:48

Ich finde
Es auch nicht dramatisch. Wir nennen unser baby liebevoll schonmal terrorbaby. Er schafft es ständig sachen kaputt zumachen oder fällt ständig um und hin. Aber wir meinen das lieb. Unser hund heißt auch schonmal kackbratze... Nagut das müssen wir uns abtrainieren bis unser baby sprechen lernt ich glsub mal sollte das nicht so eng sehen. Man ust vilt genervt und sagt sowas mal aber eigtl ist es doch nicht ganz so ernst gemeint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 8:53

Hmmm...
Ist immer schwierig, das zu beurteilen! Ich durfte mir von meinem Mann schon oft anhören, dass unser Kleiner dank mir ein "verwöhnter Rotzpanz" ist! Das hat mich auch sehr verletzt! Aber es kommt immer drauf an, wie er es gemeint hat! Wenn es wirklich böse bzw beleidigend gemeint war, sollte man schon mal ein Gespräch mit ihm suchen! Aus Spaß sage ich nämlich öfter mal, dass ich 2 Katastrophen geboren hab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 8:54

Oh oh...unsere maus ist:
*terrorzwerg
*problembär
*dramaqueen
*madame pompadur
*knatschkugel
*tasmanischer teufel

wenn man es mit liebe sagt und meint, finde ich es nicht schlimm.man muss bedenken, das schlafentzug eine angewandte foltermethode ist...da liegen wir mit terrorzwerg gar nicht sooo entfernt!
nein, was ich damit saven will, vielleicht kam es bei der mama einfach so schlimm an, obwohl es vom papa ohne jeden hintergedanken gemeint war!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 8:54

Ach
das ist für mich kein schlimmes Wort, zumal solche Nächte einem nach 2 Jahren echt an die Nerven gehen.

Was ich schlimmer fand: Ein Vater hat mal zu einem anderen Vater gesagt, als seine Zweijährige nicht auf die Mutter hören wollte "Das ist ein richtiges kleines ... ...sowas find ich schon seeeehr grenzwertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 8:56

Find ich garnicht schlimm
Weil, auch Vätern zerrt das an den Nerven, die sind auch mal am Ende mit den Kräften... Und ich finde auch, dass man ihm das mal zugestehen darf fertig zu sein. Da sagt
man sowas mal. Und " Kastastrphenkind" an sich find ich jetzt wirklich nicht dramatisch. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 8:56
In Antwort auf bastelbiene

Ach
das ist für mich kein schlimmes Wort, zumal solche Nächte einem nach 2 Jahren echt an die Nerven gehen.

Was ich schlimmer fand: Ein Vater hat mal zu einem anderen Vater gesagt, als seine Zweijährige nicht auf die Mutter hören wollte "Das ist ein richtiges kleines ... ...sowas find ich schon seeeehr grenzwertig.

Oh zensiert
... hat er gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 8:57
In Antwort auf bastelbiene

Oh zensiert
... hat er gesagt.

Samma
ich ziehs auseinander. Stück von Mist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 8:58

Nee beide arbeiten
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 9:33

Die nachbarin hat
Eher einen Katastrophenmann
Ein kInd ist halt keine mAschine, spätestens mit 3 -4 schlafen die meisten Kinder ganz ohne urgendwelches Zutun durch.
Mit 4 hätte ich plötzlich meine schlafende Tochterwegtragen können, sie hätte es nicht gemerkt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 9:52


aber echt mopsi!

wenn meine diva grad wieder ausflippt, wie heut z.b. (ich bin natürlich schuld das sie krank ist....und zwar NUUUUUR ICH!!!), dann frag ich mich auch, ob ich mich in ein weidekörbchen quetschen soll und beim nachbarn klingel?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 9:55

Das wollte ich auch schreiben
danke, dass ich mir nun keine Mühe mehr machen muss


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 10:32

Find
Ich überhaupt nicht schlimm.mein sohn war ein schreikind und ganz lange ein schlechter schläfer..ich bin im ersten jahr nachts immer mit den worten: ich hasse kinder!aufgestanden..auch heute machen wir nich scherze a' la" wenn der so weitermacht setzen wir ihm.beim einkaufen einfach in nen fremden korb...gerade in anstrengenden phasen muss man das alles mit humor sehen- kinder sind eben nicht immer nur zuckersüß und lieb, sondern manchmal eben einfach undankbar, nervig und richtige teufel...solange man das mit nem lächeln sagen kann ist die welt doch in ordnung...
Wenns sie so vrletzt hat, bringt schmollen ja eh nichts, wenn er nicht weis warum...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 10:50

Ich finde das wort
was er zu seinem Kind sagt jetzt auch nicht toll, aber vielleicht war er sehr genervt oder meinte es eventuell auch scherzhaft

Fakt ist aber das jeder schon mal Nachts dachte "Bitte Kind schlaf einfach weiter" Man sollte immer das beste aus der Situation machen.

Was mich aber mehr wundert, warum suchst du das Gespräch mit dem Mann deiner Freundin??
Das sind Dinge die ein Paar unter sich klären sollte und niemand 3. das übernimmt, das kann zu mehr reibereien führen.
Wie Candy (?) schon schrieb, würde ich den Grund rausfinden wollen warum meine Freundin so angst davor hat ihrem Mann ihre Gefühle mit zu teilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2013 um 11:03

Es kommt drauf an wie er es gesagt hat...
Also so im Scherz, mit melodramatisch verdrehten Augen, finde ich es gar nicht schlimm.
Wenn er es richtig ernst in angekotzter, mieser Laune gesagt hat, naja...
Also ich finde so aus dem Zusammenhang gegriffen kann man das nicht beurteilen, kommt auch auf das ganze Drumherum an.
Wir nennen unseren Sohn übrigens gerne "Lumpenhund", wenn er uns mal wieder zur Weißglut treibt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen