Home / Forum / Mein Baby / Katzen in der Schwangerschaft

Katzen in der Schwangerschaft

10. Dezember 2019 um 21:03 Letzte Antwort: 14. Januar um 16:31

Hallo!
Ich bin in der5 SSW Woche und habe erst vor kurzem gelesen, dass Katzen Toxoplamose übertragen können.
Meine Katze ist nun gut 1/2 Jahr alt und macht sehr viel in ihr klo. Ich habe es diese Woche nur mit der Schaufel (keine Handschuhe) geleehrt. Zu dem habe ich auch einen Hund. Meine Frage an euch: Wie gehe ich nun mit meiner Katze um? Sie ist sehr verschmust und liegt gerne bei mir in Kopfhöhe. Das ausleeren kann ja mein Freund machen aber das Klo ist immer noch in der Wohnung. Wie geht ihr damit um wenn ihr eine Katze habt? Bin über jede Antwort froh!

Mehr lesen

10. Dezember 2019 um 23:00

Hallo, als ich damals schwanger wurde, war mein Kater knapp anderthalb Jahre alt. Ich habe mir persönlich da nie eine Platte gemacht, was Toxoplasmose angeht. Die Gefahr, sich das über Lebensmittel zu holen ist viel größer als von der eigenen Katze.

Ist die Katze freigänger? Bei reinen Wohnungskatzen muss man sich absolut keine Gedanken machen. Selbst die Toilette hatte ich 9 Monate gesäubert, ohne Handschuhe. Lucky hat mit im Bett geschlafen und wir haben gekuschelt wie immer. 

Es ist immer mehr Panikmache. Iss dies nicht, tue das nicht, halt dich von Katzen fern....vollkommen übertrieben. 


Ich hab gegessen was ich wollte 

Also wie gesagt, das Risiko ist sehr gering. Mach dir keine Gedanken. Du kannst kuscheln so oft du magst. 

LG und eine schöne Schwangerschaft. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2019 um 2:56
In Antwort auf walsel08

Hallo!
Ich bin in der5 SSW Woche und habe erst vor kurzem gelesen, dass Katzen Toxoplamose übertragen können.
Meine Katze ist nun gut 1/2 Jahr alt und macht sehr viel in ihr klo. Ich habe es diese Woche nur mit der Schaufel (keine Handschuhe) geleehrt. Zu dem habe ich auch einen Hund. Meine Frage an euch: Wie gehe ich nun mit meiner Katze um? Sie ist sehr verschmust und liegt gerne bei mir in Kopfhöhe. Das ausleeren kann ja mein Freund machen aber das Klo ist immer noch in der Wohnung. Wie geht ihr damit um wenn ihr eine Katze habt? Bin über jede Antwort froh!

wieso solltest du nicht mit der Katze schmusen?   

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2019 um 4:24
In Antwort auf walsel08

Hallo!
Ich bin in der5 SSW Woche und habe erst vor kurzem gelesen, dass Katzen Toxoplamose übertragen können.
Meine Katze ist nun gut 1/2 Jahr alt und macht sehr viel in ihr klo. Ich habe es diese Woche nur mit der Schaufel (keine Handschuhe) geleehrt. Zu dem habe ich auch einen Hund. Meine Frage an euch: Wie gehe ich nun mit meiner Katze um? Sie ist sehr verschmust und liegt gerne bei mir in Kopfhöhe. Das ausleeren kann ja mein Freund machen aber das Klo ist immer noch in der Wohnung. Wie geht ihr damit um wenn ihr eine Katze habt? Bin über jede Antwort froh!

Das Hauptproblem ist wirklich das Leeren des Katzenklos. Wenn das dein Freund macht, dann ist alles in Ordnung. Ich würde mir von der Katze jetzt nicht unbedingt übers Gesicht schlecken lassen, aber normale Streicheleinheiten sind absolut okay, wasch dir danach halt öfter mal die Hände

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2019 um 4:29
In Antwort auf paprikaschote12

Hallo, als ich damals schwanger wurde, war mein Kater knapp anderthalb Jahre alt. Ich habe mir persönlich da nie eine Platte gemacht, was Toxoplasmose angeht. Die Gefahr, sich das über Lebensmittel zu holen ist viel größer als von der eigenen Katze.

Ist die Katze freigänger? Bei reinen Wohnungskatzen muss man sich absolut keine Gedanken machen. Selbst die Toilette hatte ich 9 Monate gesäubert, ohne Handschuhe. Lucky hat mit im Bett geschlafen und wir haben gekuschelt wie immer. 

Es ist immer mehr Panikmache. Iss dies nicht, tue das nicht, halt dich von Katzen fern....vollkommen übertrieben. 


Ich hab gegessen was ich wollte 

Also wie gesagt, das Risiko ist sehr gering. Mach dir keine Gedanken. Du kannst kuscheln so oft du magst. 

LG und eine schöne Schwangerschaft. 

Naja, aber Toxoplasmose ist ja tatsächlich schon ein Risiko, wenn man als Schwangere keine Antikörper hat. 
Ich finde, man kann zum Schutz des Ungeborenen schon mal 10 Monate auf entsprechende Lebensmittel verzichten oder eben die Empfehlungen zum Umgang mit Katzenklos beachten. Da kann das Risiko auch nur 0,00001% betragen, dass etwas passiert. Wenn ich durch meine Handlungen dazu beitragen kann, dass mein Baby gesund auf die Welt kommt, dann ist mir das jeder  Verzicht wert

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2019 um 9:13

Überlass das Katzenklo deinem Freund, dann dürfte die Katze kein Problem sein.
Der FA kann auch auf Toxoplasmose testen. Vllt bist du da schon längst positiv (immun durch eine frühere Infektion). 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2019 um 15:56
In Antwort auf walsel08

Hallo!
Ich bin in der5 SSW Woche und habe erst vor kurzem gelesen, dass Katzen Toxoplamose übertragen können.
Meine Katze ist nun gut 1/2 Jahr alt und macht sehr viel in ihr klo. Ich habe es diese Woche nur mit der Schaufel (keine Handschuhe) geleehrt. Zu dem habe ich auch einen Hund. Meine Frage an euch: Wie gehe ich nun mit meiner Katze um? Sie ist sehr verschmust und liegt gerne bei mir in Kopfhöhe. Das ausleeren kann ja mein Freund machen aber das Klo ist immer noch in der Wohnung. Wie geht ihr damit um wenn ihr eine Katze habt? Bin über jede Antwort froh!

Ist deine Katze Freigänger oder Wohnungskatze?

Lass einfach beim FA deinen eigenen Titer bestimmen, davon hängt das weitere Vorgehen ab. Wenn du einen Titer hast, entspann dich.
Wenn du allerdings keinen Titer hast, gibt es mehrere Optionen. Die einfachste ist, Katzenklo sauber machen an wen anders zu delegieren.
Ist deine Katze Wohnungskatze, kannst du sie auch testen lassen. Hat sie ebenfalls keinen Titer, entspann dich. Alles gut.
Hat sie hingegen einen Titer oder ist Freigänger und du kannst die Aufgabe nicht abgeben, dann zieh dir zum Katzenklo sauber machen einen Mundschutz an. Dass du dir danach die Hände wäschst, davon gehe ich jetzt einfach mal aus.

Ist alles kein Drama.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
13. Januar um 23:00
In Antwort auf walsel08

Hallo!
Ich bin in der5 SSW Woche und habe erst vor kurzem gelesen, dass Katzen Toxoplamose übertragen können.
Meine Katze ist nun gut 1/2 Jahr alt und macht sehr viel in ihr klo. Ich habe es diese Woche nur mit der Schaufel (keine Handschuhe) geleehrt. Zu dem habe ich auch einen Hund. Meine Frage an euch: Wie gehe ich nun mit meiner Katze um? Sie ist sehr verschmust und liegt gerne bei mir in Kopfhöhe. Das ausleeren kann ja mein Freund machen aber das Klo ist immer noch in der Wohnung. Wie geht ihr damit um wenn ihr eine Katze habt? Bin über jede Antwort froh!

Mach dir keine Sorgen 
Soweit meine Frauenärztin mir gesagt hat, ist es nur gefährlich mit dem Kot in Berührung zu kommen. Lass deinen Freund einfach die Katzentoilette sauber machen. 
Zur not kannst du auch einfach Gummihandschuhe benutzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar um 16:31

Ich habe 3 Katzen. Mein Mann macht die Klos sauber (sehr praktisch) und sonst achte ich mehr darauf, mir vor dem Essen die Hände zu waschen. Ich habe gelesen, dass bei Katzen wirklich nur der Kot problematisch ist, kein Speichel, kein Urin, nichts. Nur der Kot. Aber klar, die Katze schleckt sich den Hintern, dann übers Fell und ich streichel sie. Also konsequent Hände waschen.
Auch habe ich gelesen, dass "nur" bis zu 75 % aller Katzen jemals überhaupt eine Toxoplasmoseinfektion durchmachen, jedoch nur 0,6 – 1,3 % scheiden den Erreger mit dem Kot aus.
Ansonsten Handschuhe bei der Gartenarbeit (da können Katzen reinkacken) und bei der Zubereitung von rohem Fleisch sehr vorsichtig sein (fällt bei mir weg, bin Vegetarier).
Du kannst beim FA einen Test machen lassen, ob du schonmal eine Toxoplasmoseinfektion hattest. Falls ja, dann wärst du eh geschützt, weil du dann Antikörper hast. Die Infektion ist nur problematisch während der SS, aber nicht wenn die Infektion zurück liegt.
Aufpassen auch bei Gemüse und Obst (immer sehr gut waschen) und tatsächlich Hunden (manche fressen Katzenkot und rohes Fleisch bei BARFEN ist eh problematisch).

https://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19311
https://www.petsnature.de/ratgeber/katzen-ratgeber/katzenkrankheiten/toxoplasmose-bei-katzen

Ich habe seit 25 Jahren Katzen und bisher noch keine Toxoplasmose gehabt. Habe sogar mal ein halbes Jahr im Tierheim gearbeitet und jeden Tag Katzenklos von "fremden" und verwahrlosten Katzen gesäubert (ob da mal eine Toxoplasmosekatze dabei war, weiß ich nicht). Und ich bin keine, die sich permanent die Hände wäscht und/oder desinfiziert.
Katzen anfassen bzw. Kot an den Händen haben und oral aufnehmen sind auch einfach 2 Paar Schuhe.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Gewicht
Von: user1097201797
neu
|
13. Januar um 8:45
Lactaval Kapseln für milchbildung
Von: user879694284
neu
|
12. Januar um 21:39
Bekanntschaften gesucht
Von: ani95
neu
|
12. Januar um 10:49
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram