Forum / Mein Baby

Keine Frage, nur mal auskotzen über meine Frau Mutter!

Letzte Nachricht: 21. Oktober 2008 um 14:25
T
tjark_12904316
21.10.08 um 13:54

Mit meiner Frau Mutter hatte ich noch nie ein gutes Verhältnis. Meinen Stiefdaddy hingegen hab ich wirklich geliebt. Leider ist dieser lange verstorben.

Als ich ss war, wurd das Verhältnis mit ihr so ganz plötzlich wieder besser. Als ich meinen Riesenbauch bekam, hat sie ständig drübergestreichelt und immer wieder betont, wie sehr sie sich doch freuen würde, aufpassen wolle usw.

Kurz bevor Nick zur Welt kam, gab es wieder nen Riesenkrach. Auf einmal hatte sie etwas gegen meinen Freund. Mein Ex-Mann war ich auch schon immer ein Dorn im Auge gewesen. Ich dachte eigentlich seinerzeit, dass ich mich klar ausgedrückt hatte, nämlich, dass sie sich aus meiner Beziehung raushalten soll.

Sie fing dann also irgendwann zum Ende meiner SS wieder zu wettern an. Ich hab sie sofort in die Schranken gewiesen, woraufhin sie dann beleidigt war.

Am Tag von Nicks Geburt hat dann sogar Ingo bei ihr angerufen um zu sagen, dass ihr Enkel da sei. Am nächsten Tag stand sie dann gleich im KH auf der Matte. Am Tag unserer Entlassung hat sie uns dann zu Hause besucht, Kinderzimmer ansehen.

Danach kam sie nicht mehr vorbei.

Wir sind dann dreimal bei ihr gewesen zu Besuch. Außerdem hab ich sie mit Nick mehrfach auf der Arbeit besucht. Sie behandelte uns, als seien wir lästig, obwohl ich sonst auch manchmal vorbeigekommen bin und wir dann immer nen Kaffe miteinander getrunken haben. (Sie arbeitet in einem Cafe).

Ich bin dann auch nicht mehr zu ihr hin, fühlte mich wirklich vor den Kopf gestoßen und lästig wollte ich nun wirklich nicht sein. Hab also auch nie gefragt, ob sie mal aufpassen kann oder möchte.

Gestern war nun ihr Geburtstag. Wir drei sind dahin gefahren (10 Minuten Entfernung) mit Blumen und Geschenk standen wir dann vor ihrer Tür. Sie machte die Tür auf, stellte sich direkt in den Türrahmen und schon zeterte sie los: Habt ihr euch verlaufen, oder was? In einem Ton, ihr könnt es euch nicht vorstellen. "Drei Monate hast du dich hier nicht blicken lassen und nun stehst du hier, da wird man ja wohl mal fragen dürfen." Ob ich das alles wohl so in Ordnung finden würde? Ob ich mich wohl nicht mal zwischendurch blicken lassen hätte können ...

Ich hab dann nur zu Ingo, der ja mit Nick im Maxi Cosi hinter mir stand, gesagt, dass wir uns das nicht geben müßten, der Weg von ihr zu uns wäre genau so weit wie der von uns zu ihr. Ich mich also umgedreht und wir wieder zurück zum Auto und wieder Heim mitsamt Geschenk und Blumen.

Das wars! Die braucht nun wirklich nicht mehr kommen. Was meint die wohl, wer sie ist. Ich geh keinen Schritt mehr auf sie zu. Soll doch bloß bleiben wo sie ist und sich auf keinen Fall wagen, bei mir irgendwann auf der Matte zu stehen.

Tanja und Nick (28.05.08), der jetzt eíne Oma weniger hat. (Drauf gesch...)

Mehr lesen

K
kunto_11855640
21.10.08 um 14:06

Ooohhhh....
das hört sich richtig nach Wut und Verletzung an! Kann dich ja verstehen aber trotzdem ist es traurig wenn man kein liebes Verhältnis zu seiner Mama hat.
Ich denke, du hast getan was du tun konntest und das hätt ich mir auch nicht gefallen lassen. Wenn ihr was an deiner Familie liegt, dann wird sie sich früher oder später melden.
Hauptsache man bereut später mal nichts, denn irgendwann ist es zu spät um etwas gutzumachen.
Lg Alex

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Y
yong_12315317
21.10.08 um 14:25

Für mich hört sich das so an...
als wenn deine Mama eine Schutzwand um sich herum bauen will/wollte. Gerade wenn du schreibst, dass sie euch mit Nichtachtung straft bzw. ihr euch lästig vorkamt. Kann es sein, dass sie nur schwer Gefühle heraus lässt bzw. auch zu lässt? In der SS ändert sich meistens alles, doch wenn das Kind dann erstmal da ist, sind manche Menschen aufeinmal total verunsichert und wissen gar nicht, was so recht mit ihnen während der Ss und danach geschehen ist.
Also ich glaube, dass deine Mutter versucht alles mögliche zu tun, um von euch nicht verletzt zu werden. Leider tun dies einige, indem sie anderen Menschen weh tun, um selber nicht verletzt zu werden.
Ich an deiner Stelle würde das Gespräch nocheinmal mit ihr allein suchen. Wenn das nicht klappen sollte, du aber alles daran setzen möchtest, um ein gutes Verhältniss zu deiner Mutter aufzubauen, würde dann versuchen, es eventuell mit Hilfe eines Familientherapeuten zu tun. Klar hört sich das für viele komisch an. aber manchmal bringt gerade eine außenstehende Person wieder Licht ins Dunkle.

Fazit: Deine Mutter ist, glaube ich, ein einsamer Mensch, der sich nach Nähe sehnt und nur zuviel Angst vor Enttäuschung hat. Vielleicht solltest du dich auch deshalb von deinem Freund trennen, so dass sie dich für sich hat.

Vielleicht liege ich aber auch total falsch... kenne ja nur deinen Beitrag. Doch du musst dich mal fragen, wann hat es angefangen, was war davor, ist sie immer so oder nur manchmal etc. pp

Viel Glück!!!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers